CHOGUEL MAIGA, EIN HARTNÄCKIGER POLITIKER AN DER SPITZE DES NEUEN KABINETTS – Choguel Kokalla Maïga, un homme politique tenace à prendre les commandes de la nouvelle équipe (portrait)

1. Mali: Choguel Maïga, ein bewährter Politiker an der Spitze der Regierung.
RFI – 07.06.2021 – 16:43
Die Szene spielt im Jahr 1997. Die Schleusen der Demokratie und der Mehrparteienpolitik sind in Mali seit sechs Jahren geöffnet. Choguel Maiga ist Präsident der Patriotischen Bewegung für Erneuerung (MPR)
2. Choguel Kokalla Maïga, ein „politisches Tier“ an der Spitze der Regierung
AFP – 07.06.2021 um 20:00
Der neue Premierminister von Mali, Choguel Kokalla Maïga, ist ein „politisches Tier“ mit einer wechselvollen Karriere.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Mali: Choguel Maïga, un vétéran de la politique à la primature
RFI – 07/06/2021 – 16:43
Par Serge Daniel, notre correspondant à Bamako
La scène se déroule en 1997. Les vannes de la démocratie et du multipartisme sont ouvertes depuis six ans au Mali. Choguel Maïga est président du Mouvement patriotique pour le renouveau (MPR) qui se réclame de l’ex-parti unique balayé par une insurrection populaire. Il est considéré comme un « pestiféré » par toute la classe politique malienne qui a pour slogan « Vive le changement ! ». Il est quasiment seul contre tous, boudé par une grande partie de la presse.

Foto (c) Serge Daniel/RFI: Choguel Maïga, le nouveau Premier ministre malien – Choguel Maïga, der neue malische Premierminister

Drapé dans l’un de ses célèbres boubous traditionnels, il nous reçoit à Bamako pour un entretien. Weiterlesen

Es muss krachen

Man lebt in Sanankoroba, und umzu! Mit der Musik von DJ Diaki.
Jonathan Fischer weiß ein Lied davon zu singen.

Von malischen Dorfplätzen in westliche Clubs: DJ Diaki zeigt mit hochgepitchten Folk-Rhythmen
und lärmenden Loops, warum elektronischer Musik aus Afrika die Zukunft gehört

Die Ankunft in Diakis Heimatdorf Sanakoroba ist ernüchternd und extrem zugleich. Das Taxi, ein zerbeulter Mercedes 190, hatte sich von Malis Hauptstadt Bamako gut 30 Kilometer seinen Weg zwischen Lastwagen mit Achsenbruch, überfüllten Kleinbussen, Melonenbergen und Kohlesäcken gebahnt. Roter Staub wirbelt von den Schlaglöchern auf und dämpft das Sonnenlicht zu einem matten Orange. Umso krasser die hereinwehenden Soundfetzen: Muezzin-Rufe, brüllende Dieselmotoren, der Sirenengesang der Musikerin Oumou Sangarés, übersteuertes Balafon-Geklöppel von Hochzeitsgesellschaften am Straßenrand. Ein Frontalangriff auf das Nervensystem. Oder doch der Grundstoff für die hochtourigen Rhythmen, mit denen sich DJ Diaki einen Namen gemacht hat?

Wenn die Zukunft elektronischer Musik in Afrika liegt, dann muss DJ Diaki zu ihren künftigen Superstars gezählt werden. Der englische Guardian führte sein Debütalbum „Balani fou“ in den Top Ten seiner Jahresbestenliste…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.376 weitere Wörter

ASSIMI GOITA, PRÄSIDENT DES MALISCHEN ÜBERGANGS – Assimi Goïta, président de la transition (portrait)

1. Mali: Oberst Goïta, vom Einsatz im Feld zum Präsidentenpalast in weniger als einem Jahr
AFP – 07.06.2021 um 10:00
Vor einem Jahr noch unbekannt, heute Chef eines Staates mitten im Umbruch, hat der malische Oberst Assimi Goita seine Wandlung vollzogen, ohne sich auch nur einmal von seiner Uniform und seinem grünen Barett zu trennen.
2. Als Präsident eingesetzt versichert Colonel Goïta, dass Mali seine Verpflichtungen einhalten wird
AFP – 07/06/2021 um 16:35
Oberst Assimi, vereidigter Präsident des Übergangs, der die Zivilisten wieder an die Macht in Mali bringen soll, versicherte am Montag, dass sein Land alle Verpflichtungen einhalten werde.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Mali: le colonel Goïta, du terrain au palais présidentiel en moins d’un an
AFP – 07.06.2021 à 10:00
Par Amaury HAUCHARD avec Philippe SIUBERSKI à Dakar
Inconnu il y a un an, chef aujourd’hui d’un Etat dans la tourmente, le colonel malien Assimi Goïta a achevé sa mue sans quasiment jamais se départir de son uniforme et de son béret vert.

Weiterlesen

SOLIDARITÄTSKUNDGEBUNGEN FÜR DEN IN GAO ENTFÜHRTEN JOURNALISTEN IN BAMAKO UND PARIS – Des manifestations de soutien pour Olivier Dubois, toujours détenu

1. Französischer Journalist als Geisel in Mali: Kundgebungen in Paris und Bamako
AFP – 08.06.2021 um 20:00
Etwa hundert Menschen versammelten sich am Dienstag in Bamako und eine ähnliche Anzahl in Paris, um die Freilassung des französischen Journalisten Olivier Dubois zu fordern, auf den Tag genau zwei Monate nach seiner Entführung durch eine dschihadistische Gruppe in Mali
2. Mit Olivier Dubois, Journalist und Geisel in Mali
Le PointAfrique – 07/06/2021 um 11:54
Auf Initiative von Reporter ohne Grenzen, dem Unterstützungskomitee #FreeOlivierDubois, France Médias Monde … und natürlich den Medien, mit denen Olivier Dubois zusammenarbeitet (Le Point, Libération und Jeune Afrique), fand am Dienstag, den 8. Juni um 11.30 Uhr eine Kundgebung in Paris, Place de la République, statt.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Journaliste français otage au Mali: des rassemblements à Paris et Bamako
AFP – 08.06.2021 à 20:00
Une centaine de personnes se sont réunies mardi à Bamako, et un nombre équivalent à Paris, pour réclamer la libération du journaliste français Olivier Dubois, deux mois jour pour jour après son enlèvement au Mali par un groupe jihadiste, ont constaté des journalistes de l’AFP.

Foto (c) AFP/Lucas BARIOULET: Manifestation en soutien à Olivier Dubois à Paris, le 8 juin 2021 – Unterstützungsdemo für Olivier Dubois in Paris am 8. Juni 2021


Weiterlesen

DER SCHRIFTSTELLER, DER EIGENTLICH HIRTE WERDEN WOLLTE – Ousmane Diarra, l’espoir du conte au Mali

Ousmane Diarra, die Hoffnung des Geschichtenerzählens in Mali
Benbere – 3. April 2019
Ousmane Diarra, Schriftsteller und Geschichtenerzähler, wurde 1960 in Bassala, im Kreis Kolondièba (Sikasso) geboren und wuchs in seinem Heimatdorf Zankèbougou auf.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI in MALI-INFOS:
LASST DIE MÄRCHEN NICHT VERSCHWINDEN! – Sauvez les veillées de contes!, 16.02.2019
OUSMANE DIARRA, SEIN BUCH ÜBER DIE POLITISIERUNG DES ISLAMS IN MALI UND DIE BEDROHUNGEN – Ousmane Diarra sur son livre qui évoque la politilisation de l’islam au Mali et les ménaces de mort, 19.03.2016


Ousmane Diarra, l’espoir du conte au Mali
Benbere – 3 avril 2019
Par Niamoye SANGARE
Né en 1960 à Bassala, dans le cercle de Kolondièba (Sikasso), Ousmane Diarra, écivain et conteur, a été élevé dans son village maternel, à Zankèbougou. Après avoir perdu ses deux parents à l’âge de 2 ans, il débute ses études dans la même localité, avant de rejoindre Bamako. Weiterlesen

DIE BÖSEN UND DIE EIGENEN TRÄUME – Ousmane Diarra, conteur enchanté dans un Mali à la dérive

Veröffentlicht in der SZ vom 06.05.2021:

Interview von Jonathan Fischer mit Ousmane Diarra, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Afrikas – Erzähler, Romanautor, Dichter, der erkannte, dass er all die Geschichten in seinem Kopf nutzen konnte, um zu unterhalten und um die malische Kultur zu bereichern.

Lesen Sie mehr über Ousmane Diarra im nächsten Beitrag. / VOIR plus sur Ousmane Diarra dans l’article suivant.

Et une autre histoire racontée par Fabrice Loi, publié dans LE MONDE, le 16 décembre 2016:
Ousmane Diarra, conteur enchanté dans un Mali à la dérive
Ousmane Diarra a toujours refusé de quitter et sa ville et son pays, malgré des menaces reçues et la tension politique permanente dans laquelle vit le Mali, dévasté par la corruption et la guerre. …En lire plus

 

 

Der Schriftsteller Ousmane Diarra über sein Land Mali, das politische Vakuum, das islamistische
Extremisten für sich nutzen, und was Literatur, Kunst und Feste dagegen ausrichten können

Ousmane Diarra ist einer der bedeutendsten westafrikanischen Schriftsteller der Gegenwart. In seinen im französischen Verlag Gallimard erscheinenden Romanen („Vieux Lézard“, 2006, „Pagne de Femme“, 2008, und „La Route des Clameurs“, 2014) thematisiert der 60-Jährige die gesellschaftlichen Konflikte seines Heimatlandes. Dem Animismus und einer über alle ethnischen und konfessionellen Grenzen hinausreichenden Toleranz steht ein korrupter Staat gegenüber, der Tribalismus verstärkt und dem radikalen Islam in die Hände spielt. Diarra, der für das Institut français als Bibliothekar arbeitet, lebt mit seiner Familie am Stadtrand von Bamako. Zum Interview empfängt er in seinem Garten zwischen Hühnerstall und Maulbeerbäumen.

Herr Diarra, Sie schreiben an Ihrem vierten Roman, „Le Djinn de Bamako“, einer Liebesgeschichte. Wenden Sie sich von Ihren bisher politischen Themen ab?

Ousmane Diarra: Nein, im Gegenteil. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.122 weitere Wörter

STROMAUSFÄLLE IN MALI, DAS EWIGE PROBLEM – Les coupures du courant, loin d’être matées

2. Stromabschaltungen: Vertreter von Malis Energiebehörden arbeiten daran, eine Lösung zu finden
Le Républicain – 07.05.2021
Am Mittwoch, den 5. Mai 2021, veranstaltete das Unternehmen Energie Mali (EDM SA) in Bamako einen Tag der offenen Tür für Verbraucher und die Zivilgesellschaft.
1. Probleme des Lastabwurfs bei diesem heißen Wetter: Das Ende des Tunnels ist noch weit
22 Septembre – 19.04.2021
Nachdem es in letzter Zeit im Land und insbesondere in Bamako zu Lastabwürfen gekommen ist, hat der Minister für Bergbau, Energie und Wasser, Lamine Seydou Traoré, am Donnerstag, den 15. April 2021, eine Pressekonferenz … abgehalten, um Aufklärung über die aktuellen Lastabwürfe/Stromabschaltungen zu geben.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FOTO

Wikipédia:
Le délestage électrique consiste à supprimer l’alimentation d’un groupe d’appareils ou de clients afin d’éviter la saturation de l’alimentation électrique.
Dans un réseau électrique, le délestage consiste à arrêter volontairement l’approvisionnement d’un ou de plusieurs consommateurs pour rétablir rapidement l’équilibre entre la production et la consommation du réseau. Il s’agit d’une mesure de sauvegarde destinée à éviter les risques d’effondrement en tension ou en fréquence qui pourraient entraîner la coupure de la totalité d’un sous-réseau.

Wikipedia:
Lastabwurf ist das Abschalten von Netzlast zur Laststeuerung im Stromnetz. Die Abschaltung wird, da dies im Allgemeinen ein nicht geplantes Ereignis darstellt, von automatischen Einrichtungen wie dem Netzschutz bei Erreichen bestimmter voreingestellter Messwerte ausgelöst und in automatischen Abläufen durch das Öffnen von Leistungsschaltern in Umspannwerken durchgeführt. Für die vom Lastabwurf betroffenen Teile des Netzes und die daran angeschlossenen Verbraucher führt diese Maßnahme zu einem Stromausfall.

2. Délestage : Les responsables de l’Energie du Mali à pied d’œuvre pour trouver une solution
Le Républicain – 07.05.2021
Par Aguibou Sogodogo
Le mercredi 05 mai 2021, l’Energie du Mali (EDM SA) a organisé à Bamako, une journée porte ouverte à l’attention des consommateurs et la société civile. Au cours de cette journée, plusieurs sites de production énergétique de l’EDM SA ont été visités par les consommateurs, la société civile, les hommes et les femmes de médias.
Weiterlesen

STIMMEN AUS MALI… UND DIE FORTSETZUNG – Les opinions d’un militaire et d’un chercheur… et la suite

2. Mali: „Assimi Goïta ruft sich nicht zum Präsidenten aus!“, sagt Youssouf Coulibaly
RFI – 28/05/2021 – 08:14
In Mali konnten der ehemalige Präsident Bah N’Daw und der ehemalige Premierminister Moctar Ouane am Mittwochabend nach Hause zurückkehren. Der Führer der Junta und Übergangs-Vizepräsident kündigte an, dass er das Ruder übernehmen würde. Sein Rechtsberater, Youssouf Coulibaly, ebenfalls Universitätsprofessor und Mitglied des Nationalen Übergangsrates (CNT), beantwortet dieFragen von David Baché.
3a. Beschluss des Verfassungsgerichts: Assimi Goita wird den Übergangsprozess als Präsident leiten
Journal du Mali – 28.05.2021 um 21:13
Bis zum Nachmittag des 28. Mai noch Vizepräsident, wird Assimi Goïta nach dem Urteil des Verfassungsgerichts, das ihn in den Rang eines Übergangspräsidenten erhebt, der neue Oberbefehlshaber Malis.
3b. Oberst Goïta ist Malis neuer Interimspräsident
Deutsche Welle – 29.05.2021
Das Verfassungsgericht erklärte Putschistenführer Assimi Goïta zum neuen Übergangs-Staatschef. Die Lage in Mali bleibt unübersichtlich.
1. „Wir bewegen uns von einem militärisch unterstützten zivilen Übergang zu einem militärischen Übergang“ in Mali
RFI – 26/05/2021 – 07:29
…. Aber was weiß man über die Gründe für den Putsch? Hatte der Vizepräsident das Recht, eine solche Entscheidung zu treffen, und was offenbart sie über den malischen Übergang? Um darüber zu sprechen, ist Bréma Ely Dicko, ein malischer Soziologe und Anthropologe, unser Gast. Er ist auch ein Berater des abgesetzten Premierministers.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

2. Mali: «Assimi Goïta ne s’autoproclame pas président!», dit Youssouf Coulibaly
RFI – 28/05/2021 – 08:14
Par David Baché
Au Mali, l’ex-président Bah N’Daw et l’ex Premier ministre Moctar Ouane ont pu rentrer chez eux mercredi soir après avoir été retenus plus de 48 heures par la junte du CNSP menée par le colonel Assimi Goïta. Le leader de la junte et vice-président de la transition a annoncé dans la foulée qu’il prenait les commandes de la transition. Son conseiller juridique, Youssouf Coulibaly, également professeur d’université et membre du Conseil national de transition, répond aux questions de David Baché.

Assimi Goïta.
Foto (c) Malik Konaté/AFP: Assimi Goïta

RFI : Le colonel Assimi Goïta a déclaré qu’il prenait la tête de la transition. Doit-on comprendre qu’il s’autoproclame président ?
Youssouf Coulibaly : Non. C’est une façon de parler. Il ne s’autoproclame pas président. Il est vice-président. Weiterlesen

MALISCHER ÜBERGANG: POLITISIERUNG DER ARMEE ODER MILITARISIERUNG DER POLITIK? – Transition malienne : politisation de l’armée ou militarisation du politique ? / Mali : militarisation du pouvoir, des raisons profondes et anciennes

Mali: Militarisierung der Macht, tiefe und uralte Gründe
ANALYSE.
LePointAfrique – 25.05.2021

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG DER WEBSITE => by google

Transition malienne : politisation de l’armée ou militarisation du politique ?
TheConversation – 23 février 2021, 19:08
Republié par LePointAfrique – 26/02/2021 à 14h50 – Modifié le 25/05/2021 à 15h22 Mali : militarisation du pouvoir, des raisons profondes et anciennes
Par Lamine Savane*, Fousseyni Touré**
Avec le coup d’État du général Moussa Traoré le 19 novembre 1968, l’armée a investi la sphère politique malienne pour ne plus la quitter. Depuis, le Mali a connu trois autres coups d’État militaires (1991, 2012, 2020). Le deuxième, porté par Amadou Toumani Touré (ATT), permit l’instauration de la démocratie malienne en 1992. Le troisième putsch chassera ce même ATT en 2012. Le dernier, porté par le Conseil national de salut public (CNSP), mit fin à mi-mandat au pouvoir d’Ibrahim Boubacar Keita (IBK) le 18 août 2020.
Entre coups d’État, luttes fratricides et affairisme, le pouvoir militaire et le pouvoir politique semblent se confondre dans la réalité, et tout spécialement lors de l’actuelle transition militaire. Après la formation du nouveau gouvernement malien, majoritairement prétorien, la nomination du premier vice-président du CNSP (dissous depuis), le colonel Malick Diaw, à la tête du Conseil national de la transition (CNT), organe législatif de cette transition, a fini par convaincre les observateurs de la scène politique malienne de la volonté des militaires d’accaparer tous les leviers du pouvoir.

Foto (c) Michele Cattani/AFP: Le colonel Assimi Goita, vice-président du Mali et ancien président du Comité national pour le salut du peuple, s’adresse à la presse lors de la cérémonie du 60ᵉ anniversaire de l’indépendance du Mali à Bamako, le 22 septembre 2020. – Oberst Assimi Goïta, Übergangsvizepräsident und ehemaliger Vorsitzender des (eigtl. aufgelösten) CNSP, spricht am 22. September 2020 vor der Presse, anlässlich des 60.Jahrestags der Unabhängigkeit Malis

Weiterlesen

BESTÜRZUNG UNTER DEN MALIERN UND BREITE INTERNATIONALE ABLEHNUNG – Atterrement chez les Maliens et large réprobation internationale

Mali: Vizepräsident stellt Übergangschefs „außerhalb ihrer Befugnisse“
RFI – 25.05.2021 um 13:58
Ist das Schicksal des malischen Präsidenten Bah N’Daw und seines Premierministers Moctar Ouane besiegelt?

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: le vice-président place les dirigeants de la transition «hors de leurs prérogatives»
RFI – 25/05/2021 à 13:58
Par David Baché
Le sort du président malien Bah N’Daw et de son Premier ministre Moctar Ouane est-il scellé ? Les deux hommes ont été conduits ce lundi 24 mai 2021 au camp de Kati, près de Bamako, par des militaires proches du comité national pour le salut du peuple, à l’origine du coup d’État du 18 août 2020. Le colonel Assimi Goïta, vice-président de la transition, et homme fort du CNSP a fait lire à la télévision un communiqué dans lequel il déclare avoir placé les deux hommes « hors de leur prérogatives ».

Le président de la transition malienne Bah N'Daw et le vice-président Assimi Goïta.

Foto (c) AFP/ Michele CATTANI: Le [ex-] président de la transition malienne Bah N’Daw et le [vice-]président Assimi Goïta.

Pour « préserver la charte de la transition et défendre la République », c’est la raison donnée par les militaires du CNSP, la junte qui avait pourtant été officiellement dissoute, d’arrêter et de détenir le président de la République et son Premier ministre. C’est en tout cas ce qu’explique Assimi Goïta, chef de la junte et vice-président de la transition, qui accuse le gouvernement de Moctar Ouane de ne pas avoir gagné la confiance des partenaires sociaux et d’être donc responsable de la grève illimitée actuellement en cours. Weiterlesen