FRAUEN UND MÄNNER PROTESTIEREN IN BAMAKO GEGEN GESCHLECHTSSPEZIFISCHE GEWALT – Rassemblements à Bamako pour dénoncer la violence basée sur le genre (VBG)

2. Verbände prangern verstärkte häusliche Gewalt an
RFI – 03-01-2018 um 07:59
Die Ermordung einer Telefonistin der Präsidentschaft in der Nacht vom 28. auf den 29. Dezember durch ihren Ehemann löste in Mali heftige Reaktionen aus. Menschenrechtsaktivisten und zivilgesellschaftliche Organisationen prangern eine Zunahme und Verharmlosung häuslicher Gewalt an.
3. Mali: Eine Kundgebung gegen die Gewalt gegen Frauen
RFI – 03.01.2017
Am Dienstag, den 2. Januar, fand eine Kundgebung an der Pyramide du Souvenir in Bamako statt, um die Gewalt in der Ehe anzuprangern. Um das Kollektiv der Amazonen versammelten sich 150 Menschen, um Maßnahmen zum Schutz von Frauen zu fordern.
4. Mali: Ein Sitzstreik von Frauen zerstreut, das Kollektiv der Amazonen ist geschockt.
RFI – 13. Januar 2018
1. Frauenrechte: NGOs unterstützen ein Gesetz gegen Gewalt an Frauen in Mali
Le Républicain – 6. November 2017
Der Verein zur Unterstützung der Entwicklung der Bevölkerungs-Aktivitäten (ASDAP) und Bornefonden trafen Freitag den Rechtsausschuss der Nationalversammlung, um zu erreichen, dass die Parlamentarier*innen sich dafür einsetzen, ein Gesetz gegen geschlechtsbedingte Gewalt (VBG) einschließlich der weiblichen Genitalverstümmelung (FGM) zu verabschieden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

Foto (c) maliweb: Manifestation contre la violence faite aux femmes devant l’Assemblée Nationale à Bamako, le 12 janvier 2018


2. Des associations dénoncent une augmentation des violences conjugales
https://articles.rfi.fr/fr/afrique/20180102-mali-associations-denoncent-une-augmentation-violences-conjugales

3. Mali: un rassemblement contre les violences faites aux femmes
RFI – 03.01.2017 Weiterlesen

Advertisements

Africa GreenTec: 50 SOLARTAINER FÜR MALI DURCH UNTERNEHMENSANLEIHE – 50 conteneurs solaires par émission d’un emprunt obligataire pour desservir 50 villages maliens en électricité

Dieser Post ist zwar zum Teil eine Wiederholung desjenigen vom 29.12. (INVESTOREN FÜR DIE STROMBRINGER GESUCHT – WIE ES MIT DEN MOBILEN SOLARKRAFTWERKEN WEITERGING – Invest in Mali: l’histoire encourageante du conteneur solaire ), der fast gleichlautende Artikel wird aber jetzt nochmal als Übersetzung eingestellt, nachdem er einen Monat später auch in einer malischen Zeitung erschienen ist.

Africa GreenTec legt Unternehmensanleihe auf
10 Millionen Euro sollen Stromcontainer für Mali finanzieren

Hainburg (PresseBox) – 06.12.2017
Das Start-Up Africa GreenTec legt eine Unternehmensanleihe in Höhe von 10 Millionen Euro auf.

DEUTSCHES ORIGINAL WEITER UNTER DEM FRZ. ARTIKEL

Africa GreenTec : bientôt 50 conteneurs solaires pour 50 villages maliens
Bamako (Le Reporter) – 10 Jan 2018
10 millions d’euros, soit 6 milliards 500 millions de FCFA, c’est le financement de 50 conteneurs de production d’électricité solaire au Mali. Ce fonds a été mobilisé par Africa Green Tec à Hainburg, depuis le 6 décembre 2017. C’est à cette même date, la startup Africa GreenTec a annoncé l’émission d’un emprunt obligataire de 10 millions d’euros. Weiterlesen

AFROTOPIA, DIE 11. BIENNALE DER AFRIKANISCHEN FOTOGRAFIE – Aux 11èmes Rencontres de Bamako, l’Afrique regarde son futur en photo

Foto (c) Fototala King Massassy: Anarchie productive, 2017

1. Rencontres de Bamako , Afrikanische Biennale der Fotografie vom 2. Dezember bis 31. Januar 2018.
arte.tv – 20.11.2017
Das Institut Français eröffnet, zusammen mit dem malischen Kulturministerium, in Bamako die Rencontres de Bamako (Begegnungen von Bamako).
2. „Afrotopia“: In Bamako blickt die Biennale der Fotografie in die Zukunft
TV5MONDE – 05.12.2017 um 12:53
In Mali, einem echten Ort der Entdeckungen, des Austauschs und der Sichtbarkeit, sind die „Rencontres de Bamako“ (Biennale der Fotografie) ein absolutes Muss für die Entdeckung afrikanischer Fotografen. (mit Videoreportage)
3. In Bamako betrachtet Afrika seine Zukunft in Bildern
LesInrockuptibles – 07.12.2017
Die Rencontres de Bamako versammeln für ihre elfte Ausgabe zwei Monate lang die Prominenz afrikanischer Fotografen. Unter dem Titel Afrotopia dokumentiert die Ausstellung die intellektuelle und kulturelle Transformation des dynamischsten Kontinents des Planeten…

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN UND VIDEO

=> Le site des Rencontres de Bamako
Die Homepage der Rencontres de Bamako
auch auf Englisch verfügbar

1. Les Rencontres de Bamako, Biennale africaine de la photographie du 2 décembre au 31 janvier 2018.
arte.tv – 20.11.2017
L’Institut français inaugure, aux côtés du Ministère de la Culture du Mali, les Rencontres de Bamako. Cette biennale participe au mouvement de valorisation de la création contemporaine et de prise de parole des artistes africains. Weiterlesen

„AFRICAN ROOTS“, GESCHICHTE DES KONTINENTS IN COMICS – Nouvelle série de BD sur l’histoire africaine: Racines d’Afrique

1. „African Roots“ – Geschichtsprojekt für junge Menschen in Afrika
Deutsche Welle – 09.01.2018
25 Persönlichkeiten der afrikanischen Geschichte werden in Webcomics und Radiobeiträgen vorgestellt: Die neue DW-Geschichtsserie „African Roots“ richtet sich in sechs Sprachen an die junge Generation in Afrika, abrufbar in den Sprachen Englisch, Amharisch, Französisch, Haussa, Kisuaheli und Portugiesisch.
Die Porträts schlagen einen historischen Bogen von Dinknesh, der „Mutter der Menschheit“ aus dem heutigen Äthiopien, über legendäre Herrscher des Mittelalters wie den Mali-König Sunjata Keita bis zu Schlüsselfiguren der Unabhängigkeitsbewegung wie Patrice Lumumba.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

1. Lucy, le fossile qui a réécrit l’histoire de l’humanité
Deutsche Welle – 08.01.2018
La DW lance une nouvelle série sur l’histoire africaine: Racines d’Afrique. L’occasion de présenter les grands moments et les grandes figures de l’histoire du continent. Cette semaine : la rencontre avec Lucy.
Weiterlesen

DIE MALISCHEN LEHRER GEHEN WIEDER AUF DIE STRASSE – Les enseignants des écoles publiques battent de nouveau le pavé

1. Schulen: Vor einer großen Lehrerprotestbewegung
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 5. Januar 2018
Sit-ins vor den Schulen im ganzen Land, Demonstration vor dem Sitz des Premierministers, Streikaufruf zu zwei Wochen … die unterzeichnenden Gewerkschaften vom 15. Oktober 2016 planen nächste Woche ihren Protest hörbar zu machen.
2. Mali: Die Streiks im Bildungssektor gehen weiter
RFI – 6. Januar 2018
In Mali wächst die Angst vor einem „weißen“ (ausgefallenen) Schuljahr. Die Ferien zum Jahresende sind vorbei, aber Grund- und Sekundarschullehrer der öffentlichen Schulen haben zu Beginn dieses Jahres neue Streiks angekündigt. Ein Aufruf zum Niederlegen des Unterrichts, um Druck auf die Regierung auszuüben, die beschuldigt wird, „sich nicht an ihre Verpflichtungen zu halten.“

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Ecoles : Un grand mouvement des enseignants en vue
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 5 Jan 2018
Par Bréhima Sogoba
Sit-in devant les établissements sur toute l’étendue du territoire, marche sur la Primature, exécution d’un mot d’ordre de grève de quinze jours… les syndicats signataires du 15 octobre 2016 envisagent un mouvement de protestation la semaine prochaine pour se faire entendre. Weiterlesen

ÜBERRASCHENDER RÜCKTRITT DER REGIERUNG; NEUER PREMIER IST DER ALTE VERTEIDIGUNGSMINISTER – L’ex-ministre de la Défense Soumeylou Boubèye Maïga nommé Premier ministre

2. Rücktritt des Regierungschefs: Ex-Verteidigungsminister bildet neue Regierung Malis
Bamako(Stern/dpa) – 30.12.2017
Einen Tag nach der überraschenden Entlassung der Regierung Malis ist der frühere Verteidigungsminister Soumeylou Boubèye Maïga zum Ministerpräsidenten ernannt worden.
1. Regierung in Mali tritt überraschend zurück
Bamako (Frankfurter Allgemeine) – 30.12.2017 15:10
Die Regierung in Mali hat überraschend ihren Rücktritt eingereicht. Der Präsident des westafrikanischen Landes, Ibrahim Boubacar Keïta, habe das Rücktrittsgesuch angenommen, hieß es in einer am Freitagabend in der Hauptstadt Bamako verbreiteten Erklärung. Gründe für den Rückzug von Premier Abdoulaye Idrissa Maïga, der bisher als enger Verbündeter des Präsidenten galt, wurden nicht genannt.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

Cap de la mission de Soumeylou Boubèye Maïga : Pas de place pour le doute !
Bamako (22 Septembre) – 4 Jan 2018
Par Daniel KOURIBA

Foto (c) maliweb: Soumeylou Boubèye Maïga

72h après la composition de son gouvernement, le nouveau PM Soumeylou Boubèye Maïga a pris fonction avec un esprit d’engagement positif optimiste. La cérémonie de passation avec son prédécesseur Abdoulaye Idrissa Maiga a eu lieu le mardi 02 janvier à la Primature, dans une atmosphère cordiale et fraternelle en présence de plusieurs membres du gouvernement et les cadres de la primature.
Weiterlesen

ATT, EX-PRÄSIDENT MALIS, IST ZURÜCK – ATT de retour au pays

3. Erste Erklärung des früheren Präsidenten der Republik, Amadou Toumani Touré (nach seiner Rückkehr aus dem Exil)
Präsidentschaft der Republik Mali – 25/12/2017
„Ich komme mit vielen Emotionen in meine Heimat zurück. Lassen Sie mich zunächst einmal den zivilen und militärischen malischen und ausländischen Opfern die Ehre erweisen, in einem ungerechten und grausamen Krieg, der uns seit so vielen Jahren aufgezwungen wurde…“
2. ATT kehrt nach fünf Jahren Exil ins Land zurück
TV5MONDE – 25.12.2017 um 20:59
mit Marie Vallerey, Simon Rodier und Julien Muntzer
Der ehemalige malische Präsident Amadou Toumani Touré, im Exil in Senegal seit dem Staatsstreich, der ihn vor fünf Jahren stürzte, ist am 24.12. nach Bamako zurückgekehrt, empfangen vom Premierminister und Innenminister Malis.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

3. Première déclaration de l’ancien Président de la République, Amadou Toumani TOURE dans le salon d’honneur du Pavillon Présidentiel en présence du Premier ministre et de certains membres du gouvernement :
Présidence de la République du Mali – 25.12.2017

« C’est avec beaucoup d’émotions que je rentre au pays natal. Permettez moi tout d’abord de réserver une pensée pieuse aux victimes civiles et militaires maliennes et étrangères du fait d’une guerre injuste et cruelle qui nous a été imposée depuis tant d’années. Weiterlesen