waris-dirie-lesebuch-fuer-afrika

HEUTE: ES IST #InternationalDayofZeroToleranceforFGM!

Waris Dirie und Bafing Kul

Waris Dirie & Bafing Kul

1. WARIS DIRIE & BAFING KUL
Waris Dirie Foundation – 27. Januar um 11:15
„L’exciser c’est pas bon“ heißt der neue Song von Malis Rockstar Bafing Kul und Waris Dirie im Kampf gegen FGM! Der Song erscheint (neu aufgenommen, Ed) im Februar 2017. Waris und Bafing präsentieren „L’exciser c’est pas bon“ dieses Jahr vor der Kirche Saint-Germain-des-Prés in Paris!

Together with Mali Rockstar Bafing Kul, Waris Dirie recorded a song against FGM! „L’exciser c’est pas bon“ will be released (re-released, ndlr) in february! Waris Dirie and Bafing Kul will present the song in Paris in front of Abbaye de Saint-Germain-des-Prés! Meet them there!
Auf unserem Desert Flower Youtube Kanal sehen sie ein Video mit dem Künstler Bafing Kul aus Mali, mit seinem Song „Exciser c´est pas bon“ – zu Deutsch: Beschneiden ist nicht gut!


Hochgeladen am 01.02.2010
Bafing kul Exciser c’est pas bon! Ehehehe! extrait live au Cabaret Sauvage

2. EDUCATION STOPS FGM!
Desert Flower Foundation startet Bildungsprojekt in Sierra Leone und Tansania

Waris Dirie Foundation – 02.02.2017
Bildung ist die beste Waffe im Kampf gegen FGM.
Bildung ist essentiell für die Stärkung der Mädchen und Frauen und deren Selbstbestimmung.

DEUTSCHE VERSION WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

2. Le projet éducatif « La Fleur du Desert vous donne de la pouvoir ! »
Fondation Fleur du Désert – 29.12.2016
En 2016 nous avons lancé notre projet éducatif « La Fleur du Desert vous donne de la pouvoir » en Afrique. Dans la région subsaharienne il existe toujours approximatif 40% de d’analphabétisme.
La raison est souvent les mauvais approvisionnements avec les matériaux scolaires, et dans beaucoup de pays Africaines il y est seulement un livre de lecture pour 20 enfants. Bien que l’utilisation de livre soit essentielle dans la lutte contre l’analphabétisme, la majorité d’êtas Africaines investissent seulement 1% dans le budget éducatif. Weiterlesen

FATOUMATA DIAWARA UND IHR SONG BOLOKO GEGEN FGM – Boloko: un exemple de comment on peut changer la tradition néfaste

„I would like to change the way things are but the first thing I want to do is give love. I have to find a sweet melody and have lots of love so that when I talk to the audience it’s like a mother, not like a president or a militant. My first aim is to always share love. With love we can change anything.“

Fatoumata Diawara, eine der Musiker*innen im => Film MaliBlues:
So hat sie sich ausgedrückt, als sie ihren mitreißenden Song BOLOKO gegen FGM gemacht hat. Im Film, der heute Premiere in Berlin hat, gibt es eine Szene, wo sie ins Dorf zurückkommt und den Frauen das vorsingt: Mamaaa – a bè n’dimin! (Mutter, es tut so weh!)
ARRETEZ L’EXCISION – STOP FEMALE CIRCUMCISION

Fatoumata Diawara, l’une des artistes du => film Mali Blues :
Elle s’est exprimé de la sorte quand elle a fait sa chanson Boloko contre les MGF. Dans le film dont c’est la première ce soir à Berlin, il y a une scène où elle rentre au village et l‘ interprète pour les femmes: Mamaaa – a bé n’dimin ! (Mère, ça fait si mal!)
ARRETEZ L’EXCISION – Stoppt die weibliche Genitalverstümmelung – STOP FGM

Afrikafestival Hertme 2010 – Boloko


Female Circumcision. Translation of the Bambara Lyrics.
They cut the flower that made me a woman.
Don’t cut the flower that makes me a woman.
If you circumcise girls you will make their intimate moments difficult.
They will always have health problems.
I beg you mother, don’t make them circumcise me, it hurts so much.
I beg you father, don’t make them circumcise me, it hurts so much.
They cut it….Mother, stop female circumcision.
Mother, it hurt so much.
They will always have problems with childbirth.
They will always have health problems, Ah, Oh.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Hier eine andere Aufnahme mit Bambara- und englischen Lyrics
=> Boloko

LESEN SIE AUCH / VOIR AUSSI:
BEIM MUSIKFESTIVAL IN PARIS: AFRIKAS ZUKUNFT IST WEIBLICH – Festival Métis Plaine Commune à Paris: L’avenir de l’Afrique est féminin – 08.08.2016 in MALI-INFORMATIONEN

Foto (c) Plan International Mali

AUF DEM WEG ZU EINEM GESETZ GEGEN DIE WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG IN MALI – Vers l’adoption d’une loi contre la pratique des MGF au Mali

1. Kampf gegen FGM: Das Netzwerk der Frauen im Parlament gegen Gewalt gegen Frauen geht in die Offensive
malijet – 26.03.2016
Das Netzwerk der Parlamentarierinnen im Kampf gegen die Gewalt gegen Frauen und Mädchen, in Partnerschaft mit Plan International Mali, hat am 25. März einen Informations- und Sensibilisierungs-Workshop für Parlamentarier abgehalten, bei dem (wieder einmal,Ed.) die Schäden und Folgen der Genitalverstümmelung von Frauen (FGM) deutlich gemacht wurden.
2. Schutz vor Beschneidung in Mali
Plan International – 2016
Die malische Regierung setzt sich seit 20 Jahren gegen diese Praktiken ein, mit der Unterstützung von PLAN.
Die weibliche Genitalverstümmelung ist in Mali weit verbreitet: Mehr als 90 Prozent der Frauen sind im Mädchenalter beschnitten worden. Bis heute gibt es in Mali kein Gesetz, das die Beschneidung von Mädchen unter Strafe stellt. Plan International setzt sich in 180 Gemeinden Malis seit 1996 für das Recht auf körperliche Unversehrtheit und Selbstbestimmung der Mädchen und Frauen ein.

DEUTSCH (#1 VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI in MALI-INFORMATIONEN
=> SANKTIONEN GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNGEN ANGESAGT – «Tolérance zéro» aux MGF et place aux sanctions – 20.03.2016

1. Lutte contre les MGF: Le Réseau des femmes parlementaires contre les violences faites aux femmes passe à l’offensive
malijet  – 26.03.2016
Par Abou Berthé
Le Réseau des femmes parlementaires pour la lutte contre les violences faites aux femmes et aux filles en partenariat avec Plan international Mali, a organisé, vendredi 25 mars, un atelier d’information et de sensibilisation des parlementaires sur les méfaits et les conséquences des Mutilations génitales féminines (MGF).

Foto (c) malijet: Lutte contre les MGF, atelier à Bamako le 25 mars 2016

Foto (c) malijet: Lutte contre les MGF, atelier à Bamako le 25 mars 2016

Weiterlesen

30TAGE30FRAUEN: AKTIVISTIN AUS BANDIAGARA; GEGEN FGM UND HÄUSLICHE GEWALT – 30Jours30Femmes: la femme battante de Bandiagara; contre l’excision et les violences conjugales

Diesmal war die mutige Frau eine Bekannte aus Bandiagara, die ich sogar schon mal hatte interviewen können: Fifi Tembely.
Dans la campagne 30Jours 30femmes, ils ont présenté une femme courageuse de Bandiagara que j’avais même eu la chance de visiter en 2011: Fifi Tembely.

8mars_Mme Guindo Yaiguere Tembely
17 mars
Mme Guindo Yaiguere Tembely est la présidente de l’Association pour le Renforcement de Capacité des Femmes, également appelée Yam-Giribolo-Tumo (YAGTU) en Dogon. Weiterlesen

SANKTIONEN GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNGEN ANGESAGT – «Tolérance zéro» aux MGF et place aux sanctions

Kampf gegen die Exzision: Platz für Sanktionen !
Bamako (Le Katois) – 10. Februar 2016
Von Nia Dialla Keïta / Praktikantin
… Obwohl die Praxis der Genitalverstümmelung in unserem Land unter Strafe steht, hat sie ein langes Leben. Anlässlich des Internationalen Kampftages (gegen Mädchenbeschneidung/FGM am 6.Februar, zum 13.Mal, Ed) wies die Justizministerin darauf hin, dass in den kommenden Tagen diejenigen, die FGM noch praktizieren, mit Sanktionen belegt werden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Lutte contre l’excision : Place aux sanctions !
Bamako (Le Katois) – 10 fevrier 2016
Par Nia Dialla KEÏTA/Stagiaire
…Bien que la pratique de l’excision soit punie dans notre pays, elle a la vie dure. À l’occasion de la Journée internationale dédiée à la lutte contre, le ministre de la Justice a fait remarquer que des sanctions seront prises dans les jours à venir contre ceux et celles qui pratiquent l’excision. Weiterlesen

UNO-WELTTAG 2015 GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG: NULL TOLERANZ GEGENÜBER FGM – Journée Internationale contre les MGF: Tolérance Zero!

Der 6. Februar ist der von der UNO ausgerufene weltweite Aktionstag gegen Weibliche Genitalverstümmelung (FGM = Female Genital Mutilation, MGF = Mutilations génitales féminines).
In diesem Jahr finden Sie hier
0. einen Verweis auf die Website von Terre Des Femmes mit einer interaktiven Karte zur Verbreitung von FGM (Female Genital Mutilation),
sowie mit dem Projekt CHANGE: Weibliche Genitalverstümmelung in Europa beenden: Europäische Konferenz zum Projekt „CHANGE“ am 28.01.2015
Nach Schätzungen des Europäischen Parlaments sind in Europa über 180.000 Mädchen und junge Frauen von weiblicher Genitalverstümmelung bedroht.…Weiterlesen
Die Übersetzungen der beiden Artikel zum Tage aus malischen Zeitungen (s.unter d.2.Foto) folgen.
1. Mali: «Wir wollen ein Gesetz zum Verbot der Beschneidung»
RFI – 06.02.2015
2. Kampf gegen die Beschneidung: Die Akteure konzentrieren sich auf den Einfluss der Aufklärung, um diese Praxis aufzugeben
Le Républicain – 27.01.2015

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH
=> UNO-WELTTAG 2014 GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG – Problématique de l’excision au Mali : 85 % des femmes de 15 à 49 ans toujours victimes de la pratique
posted 06/02/2014

=> 06 fevrier: journée internationale pour l’abandon de l’excision (+ INTERVIEW) – INTERNATIONALER TAG DER ABSCHAFFUNG DER MÄDCHENBESCHNEIDUNG mit Erläuterungen und Reportage, gepostet 06/02/2012

=> Die verborgenen Narben, ein sehr einfühlsamer Bericht aus Mali über die Praxis der Beschneidung und deren Bekämpfung aus dem Jahre 2007.

Lasst sie nicht beschneiden!
Foto (c) aramata: affiche de la lutte contre les FGM
Plakat in Mali für den Kampf gegen FGM, aufgenommen 2011: Eure Tochter liebt euch – lasst sie nicht beschneiden!

Weiterlesen

DREI JAHRZEHNTE HILFE ZUR SELBSTHILFE: JUBILÄUM EINER KLEINEN NGO

Die Gemeinde Schalksmühle im Sauerland (NRW) meldet auf ihrer Website:

Jubiläumsfeier 30 Jahre Partnerschaft Sahelzone e.V.

Aus der Einladung:
Drei Jahrzehnte Hilfe zur Selbsthilfe
– Wir zeigen Ihnen Bilder aus Mali,
– bringen Livemusik einheimischer Trommler,
– bringen Lesungen zu Gehör,
– Gastvortrag unseres Mitarbeiters Ibrahima Biridogo aus Bamako mit Diskussion,
– reichen Ihnen landestypische Speisen,
– Tombola

logo partnerschaft sahelzoneWANN? am 22. Juni 2014 von 17 – 22 h
WO? Pädagogisches Zentrum Schule Löh
Löh 5, 58579 Schalksmühle Weiterlesen