AUFWIND FÜR MINERALWASSER IN FLASCHEN – Les eaux minérales en plein essor au Mali

3. Mineralwasser: Die Marke „Idid“ kommt auf den Markt
maliweb – 21. Mai 2016
Die malische Gesellschaft für Getränke und Lebensmittel (SOMABAL) hat eine neue Mineralwassermarke mit dem Vertriebsnamen ‚Idid‘ auf den Markt gebracht. Der offizielle Start des Produkts fand am vergangenen Freitag in Missabougou (Ort im östlichen Teil des Bezirks Bamako) am Sitz der Fabrik statt.
2. Der Krieg ums (Mineral-) Wasser
Journal du Mali – 11.05.2016
Weil es einem essentiellen Bedarf Rechnung trägt, ist das Geschäft mit Mineralwasser ein Wachstumsmarkt. In diesem Bereich finden sich ein Dutzend Akteure auf dem malischen Markt.
1. Debatte um das Mineralwasser aus Kati: Laboratorien bescheinigen zu 100% die Vertrauenswürdigkeit von Katis Mineralwasser
maliweb – 19. Februar 2016
Mitte dieser Woche wurden Meldungen über die Unzuverlässigkeit von Mineralwasser aus Kati in Mali weit verbreitet.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI:
MINERALWASSERFABRIK IN KATI ERÖFFNET – Kati a désormais son usine d‘ eau minérale – 16.01.2015

3. Eau minérale : La marque ‘idid’ arrive sur le marché
maliweb.net – 21 Mai 2016
Par Papa Sow
La Société Malienne de Boissons et Aliments (SOMABAL) a mis sur le marché, une nouvelle marque d’eau minérale avec pour nom commerciale de ‘idid’. Le lancement officiel du produit a eu lieu, vendredi dernier, à Missabougou, au siège de l’usine. Weiterlesen

DÖRFLICHE LANDWIRTSCHAFT UND KLEINTIERZUCHT IM KREIS KATI – Agriculture villageoise dans le cercle de Kati

Dörfliche Landwirtschaft: Die ICD hilft den Frauen in ländlichen Gebieten
L’Express de Bamako – 12. Mai 2016
Die Initiative Tipps und Entwicklung (ICD) in Zusammenarbeit mit den Landfrauen von Kati und mit technischer Unterstützung der NGO Tierärzte ohne Grenzen-Belgien (VSF) organisierte am 6. und 7. Mai 2016 ein Seminar über die Kapitalisierung aus den Gewinnen des Projekts zur Unterstützung der Frauenorganisationen für Aufzucht von Arten mit kurzem Zyklus. … Dieses Projekt wird seit fast neun Jahren in vier Landgemeinden des Kreises Kati umgesetzt, nämlich Kambila, Kalifabougou, Yélékebougou und Torodo.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Agriculture villageoise : L’ICD au secours des femmes rurales
L’Express de Bamako – 12 Mai 2016
Par F. COULIBALY
L’Initiative Conseils et Développement (ICD) en collaboration avec les femmes rurales de Kati et l’appui technique Pays de Vétérinaires Sans Frontières-Belgique (VSF) a organisé les 6 et 7 mai 2016 un séminaire sur la capitalisation des acquis du Projet d’Appui aux Organisations Féminines pour l’Elevage des Espèces à Cycle Court (PAFEC). La cérémonie d’ouverture était présidée par le Ministre de l’Elevage et de la Pêche, M. Nango Dembélé. Il avait à ses côtés le Ministre de la Recherche Scientifique, la Directrice de l’ICD, Mme Traoré Fatoumata Samaké, le représentant de Vétérinaires Sans Frontières Belgique et les partenaires.

Foto (c) maliweb: La Directrice de l’ICD, Mme Traoré Fatoumata Samaké

Foto (c) maliweb: La Directrice de l’ICD, Mme Traoré Fatoumata Samaké
Die Direktorin der Initiative Tipps und Entwicklung, Frau Traoré Fatoumata Samaké

Weiterlesen

LANDGRABBING IM KREIS KATI: DER WIDERSTAND FORMIERT SICH – Accaparement de terres dans le cercle de Kati: meeting de 30 villages

Gegen Landgrabbing im Kreis Kati: die Bauern läuten die Mobilisierung ein
Bamako ( L’Essor) – 5. April 2016
Frieden und Stabilität in unserem Land hängt zum Teil von der Lösung der Grundstücks- und Landprobleme ab. Dies bedeutet, einen unversöhnlichen Kampf gegen Landspekulanten zu führen und die Praktiken zu stoppen, die Bauern von ihren Ländereien enteignen. Das ist die Überzeugung der Organisation „Verbände für Mali“ (APM).

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Foto (c) aramata: Travail agricole à Diago (2010)

Foto (c) aramata: Travail agricole à Diago (2010)

Contre l’accaparement des terres dans le cercle de Kati : LES PAYSANS SONNENT LA MOBILISATION
Bamako (L’Essor) – 5 avril 2016
Par BAYE COULIBALY
La paix et la stabilité dans notre pays dépendent en partie de la résolution des problèmes fonciers. Celle-ci suppose une lutte implacable contre les spéculateurs fonciers et l’arrêt des pratiques d’expropriation des paysans de leurs terres. Weiterlesen

EIN WEITERES PROJEKT MIT SCHNELLER WIRKUNG (QIP) DER MINUSMA IN KATI – Un autre Projet à Impact Rapide fait monter l’espoir

Das Recht auf neue Hoffnung
Minusma – 12. November 2015
„Das ist die Farbe vom Salat, grüner Untergrund, aber wenn Du kein Grün hast, nimm den gelben Untergrund und Scharlachrot dazu …“ Nein, es handelt sich nicht um Gemüse, geschweige denn um Gartenarbeit, sondern um Stofffärben auf den Höhen von Kati, der Garnisonsstadt nicht weit von Bamako.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

REGARDEZ => TOUTES LES PHOTOS DE HARADANE DICKO MONTRANT LE PROJET

SEHEN SIE => ALLE FOTOS VON HARADANE DICKO ÜBER DAS PROJEKT!

VOIR LA VIDEO EN BAS!! – VIDEO ANSEHEN – GANZ UNTEN!! (5 min)

Was sind die QIPs der MINUSMA? Quick Impact Projects. Lesen Sie in den MALI-INFORMATIONEN :
Qu’est-ce que c’est que les QIPs de la MINUSMA? Des Projects à Impact Rapide. VOIR PLUS dans MALI-INFORMATIONEN :

=> DIE QIPs der MINUSMA IN DER REGION TIMBUKTU GEBEN DEM AUFSCHWUNG RÜCKENWIND – Les riziculteurs de Tombouctou relancent leurs activités à l’aide des QIPs – 24/02/2015

=> ÜBER DIE FRIEDENSSTIFTENDEN MASSNAHMEN DER BLAUHELMTRUPPE MINUSMA – Du travail de la MINUSMA pour réussir la paix et la réconciliation – 08/07/2015

Le droit à un nouvel espoir
Minusma – 12 novembre 2015
« Ça c’est la couleur salade, à fond vert mais, si tu n’as pas de vert, tu le fais à fond jaune et rouge écarlate… » Non, il ne s’agit pas de légumes et encore moins de maraîchage, mais de teinture de bazin sur les hauteurs de Kati, ville garnison, à quelques encablures de Bamako. Ici vivent Zeinab Walet Amadou et trois de ses camarades.

Les teinturières de Kati
Foto (c) Minusma: Les teinturières de Kati
Die Färberinnen von Kati, Binnenvertriebene aus dem Norden

Weiterlesen

STRASSENBAU IM HINTERTREFFEN – Faut-il privatiser les péages maliens pour améliorer l’entretien routier?

Instandhaltung der Straßen: Sollte das malische Mautsystem privatisiert werden ?
Maliweb – 11.04.2015
Stellenweise ist die Straße von Bamako nach Kolokani vollständig verschwunden, vor allem in der Umgebung von Kati. Und doch hat Kati eine der ersten von der Europäischen Union finanzierten Mautstationen, um den Straßen, deren Instandhaltung teuer ist, ein solches Schicksal zu ersparen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Entretien routier : Faut-il privatiser les péages maliens?
maliweb – 11.04.2015
Par endroits, la route allant de Bamako à Kolokani a totalement disparu, surtout dans les environs de Kati. Pourtant, cet axe porte l’un des premiers postes de péage financés par l’Union Européenne pour éviter un tel sort aux routes dont l’entretien coûte cher.

poste de péage à Kati
Foto (c) maliweb: Poste de péage à la sortie de Kati – Mautstelle an der Ausfahrt Kati

Weiterlesen

MINERALWASSERFABRIK IN KATI ERÖFFNET – Kati a désormais son usine d‘ eau minérale

Kati hat jetzt sein Mineralwasser
Bamako (Journal Du Mali) – 24/12/2014
In der Stadt Kati, ca. 15 km von Bamako entfernt, fand jetzt die Eröffnungsfeier der Produktionsanlage des gleichnamigen natürlichen Mineralwassers statt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Kati a désormais son eau minérale
Bamako (Journal Du Mali) – 24/12/2014
Par Moussa MAGASSA, Stagiaire
La ville de Kati située à environ 15 km de Bamako, a abrité la cérémonie d’inauguration de l’usine de production d’eau minérale naturelle éponyme, ce mardi 23 décembre 2014.

Visite des officiels dans l'usine d'eau minérale de Kati
Foto © JdM : Visite des officiels – Offizieller Besuch der Fabrik

Weiterlesen

WEITERE MILITÄRS ANGEKLAGT, WEITERE LEICHENFUNDE – Affaire des Bérets Rouges disparus: un nouveau corps découvert à Kati

1. Mali: Anklage von Militärs wegen „Beihilfe zum Mord“
Bamako ( AFP) – 14.02.2014 16.16
Drei malische Militärs wurden am Freitag festgenommen, nachdem sie der „Beihilfe zum Mord“ an Soldaten aus dem Umfeld von Amadou Toumani Touré, dem im März 2012 gestürzten Präsidenten, angeklagt worden waren.
2. Fall der verschwunden Militärs in Mali: wieder eine Leiche in der Nähe von Bamako gefunden
Bamako ( AFP) – 02.03.2014 17.03
Ein verwesender Leichnam mit Tressen eines Oberst wurde in einem Brunnen in Kati , in der Nähe von Bamako, entdeckt, im Rahmen der Untersuchung des Verschwindens von Militärs in Mali.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

1. Mali: inculpations de militaires pour „complicité d’assassinat“
Bamako (AFP) – 14.02.2014 16:16
Trois militaires maliens ont été écroués vendredi après avoir été inculpés de „complicité d’assassinat“ dans le meurtre de soldats proches d’Amadou Toumani Touré, président renversé en mars 2012 par un coup d’Etat, a appris l’AFP à Bamako de source judiciaire.
Des gendarmes examinent le site d'une fosse commune où les corps de 21 soldats ont été r

Foto (c) AFP/Habibou Kouyate: Des gendarmes examinent le site d’une fosse commune où les corps de 21 soldats ont été retrouvés, le 4 décembre 2013, à Diago
Polizisten untersuchen den Ort eines Massengrabes in Diago, wo die Leichen von 21 Soldaten am 4. Dezember 2013 gefunden wurden

Weiterlesen