DER MALISCHE PREMIERMINISTER IM INTERVIEW MIT LE MONDE: FRANKREICH HÄLT SICH NICHT AN DAS BILATERALE ABKOMMEN – Choguel Maïga s’explique sur la situation du Mali au MONDE

Choguel Maïga: „Unsere Regierung hat verstanden, dass sie, wenn sie sich nur auf einen Partner verlässt, jederzeit im Stich gelassen werden kann“
Le Monde – 19.10.2021 16:38
Diplomatische Krise mit Frankreich, Rückzug von „Barkhane“, Innenpolitik: In Bamako beantwortete der malische Interims-Premierminister die Fragen von „Le Monde“ in einem Interview am 16. Oktober in Bamako, wo er die Herausforderungen anspricht, die derzeit einen fragilen Übergang markieren.
DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND DEM VIDEO VON AMINATA TRAORÉ

Macron, le Mali et l’effet Zemmour
Intervention de l’altermondialiste
AMINATA DRAMANE TRAORÉ
publié le 06.10.2021
REGARDEZ =>la vidéo (14 min)

Choguel Maïga : « Notre gouvernement a compris que s’il ne compte que sur un seul partenaire, il pourra à tout moment être abandonné »
Le Monde – 19 octobre 2021 à 16h38
Crise diplomatique avec la France, départ de « Barkhane », politique intérieure : à Bamako, le premier ministre de la transition du Mali a répondu aux questions du « Monde » dans un entretien accordé le 16 octobre à Bamako, où il revient sur les défis qui jalonnent aujourd’hui une transition fragile.

Propos recueillis par Morgane Le Cam (Bamako, envoyée spéciale)
LeMonde: Ces dernières semaines ont été tendues entre vous et le président Emmanuel Macron. Souhaitez-vous le divorce ?
Choguel Kokalla Maïga: Il peut y avoir des scènes de ménage mais je ne crois pas beaucoup au divorce. Malgré tout ce qui se dit, je ne crois pas qu’une rupture des liens militaires avec la France soit pour demain.

Foto (c) NICOLAS REMENE/LE MONDE : Le premier ministre de la République du Mali, Choguel Maïga, dans un salon de sa résidence officielle, à Bamako, le 16 octobre 2021 – Der malische Premierminister Choguel Maïga in seiner Residenz in Bamako, am 16.10.2021

Weiterlesen

MALIS SITUATION BESCHÄFTIGT DIE UN-VOLLVERSAMMLUNG – Discours du Premier Ministre malien à l’Assemblée Générale des Nations Unis , le 25 Septembre 2021

1. Choguel Kokalla Maïga bei der UNO: Die neue Situation nach dem Ende der Operation BARKHANE zwingt uns zu …
L’Aube – 27. September 2021
Auf der 76. Sitzung der Vollversammlung der Vereinten Nationen hielt der Premierminister eine brillante Rede über die multidimensionale Krise, die Mali seit 2012 durchmacht.
2. Vor der UNO-Vollversammlung: Choguel Maïga wirft Frankreich vor, Mali durch den Abzug der Barkhane-Truppe im Stich zu lassen
RFI – 26/09/2021 um 05:02
Der malische Premierminister der Übergangsregierung, Choguel Maiga, hat am Samstag vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen kein Blatt vor den Mund genommen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Choguel Kokalla Maïga à l’ONU : La nouvelle situation née de la fin de l’opération BARKHANE nous conduit à …
L’Aube – 27 Sep 2021
A l’Assemblée Générale des Nations Unies, à la faveur de la 76e session de l’Assemblée Générale, le Premier Ministre a livré un brillant Discours portant sur la crise multidimensionnelle que traverse le Mali depuis 2012 et les sacrifices consentis par le processus de la transition pour permettre le pays de tourner cette page douloureuse. Fidèle à son style de franc-parler, Dr Choguel Kokalla Maïga a fait savoir clairement que son pays est en passe d’être abandonné en plein vol par ses partenaires traditionnels, principalement par la France.

Foto (c) AFP/KENA BETANCUR : Le Premier Ministre malien Choguel Maïga à la tribune de l’Assemblée générale de l’ONU à New York le 25 septembre 2021 – Der malische Premierminister Choguel Kokalla Maïga vor der Vollversammlung der UNO in New York, am 25. September 2021

Weiterlesen

MASTER SOUMY ALIAS ISMAILA DOUCOURÉ, EINER DER POPULÄRSTEN RAPPER MALIS, BLEIBT OPTIMISTISCH FÜR DIE ZUKUNFT SEINES LANDES (INTERVIEW) – Master Soumy reste optimiste quant à l’avenir du Mali

2. ‚Die Macht des Volkes‘
Voice4though – 18.09.2020
Von Kibili Demba Sissoko
‚Le pouvoir du peuple‘ ist der Titel des neuesten Songs des malischen Künstlers Master Soumy. In seinem Lied bezieht er Stellung zur politischen Situation in seinem Land.
3. Der Text von Master Soumys Stück ‘Le Pouvoir du Peuple – Die Macht des Volkes’ auf französisch

DEUTSCH (#2) WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. „Ich wehre mich gegen diese moralische Bevormundung aus dem Westen“
DIE ZEIT – 29. Juli 2021
Von Jonathan Fischer, Bamako
Dass Master Soumy alias Ismaila Doucouré in Mali ein Star ist, erkennt man schon daran, dass sein Name unzählige Taxis, Kleinbusse und Motorräder nicht nur in der Hauptstadt Bamako schmückt. Dabei ist Master Soumy weit mehr als nur Rapper: Seine gesellschaftskritischen Songs werden von der heimischen Jugend gefeiert und von der regierenden Elite gefürchtet. Unser Autor traf ihn in einem Café in dessen Heimatviertel Faso Kanu in Bamako. Ein Gespräch über sein Heimatland, die Rolle des Hip-Hop dort – und diejenige der Bundeswehr.

Master Soumy: "Mali ist noch längst nicht am Ende": Master Soumy in Bamako

Foto (c) Jonathan Fischer: „Mali ist noch längst nicht am Ende“: Master Soumy in Bamako

ZEIT ONLINE: Herr Doucouré, im globalen Norden gilt Mali als failed state. Die Kontrolle über einen Großteil des Landes hat die Regierung an Dschihadisten und Milizen verloren, während in der Hauptstadt Bamako das Militär innerhalb weniger Monate zuletzt zum zweiten Mal geputscht hat. Wie erleben Sie die Lage hier vor Ort? Weiterlesen

WIE BAUMWOLLANBAU UND VIEHZUCHT IN MALI ZUSAMMENHÄNGEN – Le prix du coton graine et l’impact sur l’élevage et le prix de la viande

2. Mali-Covid-19: Baumwolle bricht ein, der Nutztiersektor kämpft
Le Wagadu – 8. Juli 2021
Aufgrund von Covid-19 ist der Baumwollpreis in Mali drastisch gesunken. Die Baumwollbauern, die keine staatlichen Beihilfen erhalten, haben zudem das Erntejahr 2020-2021 boykottiert. Die Fabriken, die Baumwollsamen zu Tierfutter verarbeiten, standen dann ohne Rohstoff da. Infolgedessen ist der Markt für die Ölkuchen aus Baumwollsaat explodiert und der Fleischpreis in die Höhe geschnellt.
1. Falschinformationen über Düngemittelbeihilfen und Baumwollsaatgutpreise – Wer profitiert von den Fake News?
Le Témoin – 14. Juni 2021
Auf der Tagung des Nationalen Agrarrates kündigten die Übergangsbehörden die Fortschreibung der Betriebsmittelbeihilfe in Höhe von 11.000 CFA-Francs (ca. 17 €) und die Erhöhung des Preises für ein Kilo Baumwollsaatgut auf 280 CFA-Francs (ca. 43 ct) gegenüber 215 CFA-Francs (33 ct) in der Erntesaison des Vorjahres an.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

2. Mali-Covid-19 : le coton chute, l’élevage agonise
Le Wagadu – 08.07.2021
Pour cause de Covid-19, le prix du coton a drastiquement chuté au Mali. Les cotonculteurs, sans subvention de l’Etat, ont aussi boycotté la campagne agricole 2020-2021. Les usines de transformation de graines de coton en aliments bétail, se sont alors retrouvées sans matière première. Conséquences : le marché du tourteau explose et le prix de la viande flambe.


Weiterlesen

DIE BERECHTIGTEN FORDERUNGEN DER MALISCHEN LEHRER*INNEN IMMER NOCH NICHT ERFÜLLT – « Ne touchez pas à mon article 39 »

2. Artikel 39 der Lehrer: eine von den Eltern beantragte Beschwerde beim Verfassungsgericht
Studio Tamani – 22. Juli 2021
Der von den unterzeichnenden Lehrern des 15. Oktober 2016 angekündigte Boykott der Abschlussprüfungen und das Zurückhalten der Noten bleiben in Kraft.
1. Mali: Erziehungsgewerkschaft kündigt Schließung aller öffentlichen Schulen ab Samstag an
malijet/aa.com – 18. Juli 2021
Die öffentlichen Schulen in Mali bleiben ab diesem Samstag geschlossen, teilte die Lehrergewerkschaft der Unterzeichner des 15. Oktober 2016 *) in einer Erklärung mit. Die Gewerkschaft protestiert gegen die Harmonisierung der Gehaltstabelle für den öffentlichen Dienst.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) NACH DEM GELBEN KASTEN MIT DEN ERGÄNZUNGEN

2. Article 39 des enseignants : un recours à la Cour constitutionnelle, demandé par des parents
Studio Tamani – 22 Juillet 2021

Foto (c) malijet: Mouvement de grève pour l’application de l’Article 39, à Bamako en février 2020

Le boycott des examens de fin d’année et la rétention des notes annoncés par les enseignants signataires du 15 octobre 2016 *) restent maintenus. Les négociations entre le ministère du travail et de la fonction publique et les enseignants n’ont pas abouti à un compromis ce jeudi 22 juillet 2021. Des parents d’élèves proposent de faire recours à la Cour constitutionnelle pour résoudre le problème.
Après 3 heures de discussions entre le gouvernement et le syndicat de l’éducation nationale, les lignes n’ont pas bougé. Les enseignants maintiennent leur décision de boycotter les examens de fin d’année. «Le ministre a souhaité que le syndicat suspende les actions entreprises, il s’agit de la rétention des notes, du boycott des évaluations et celui des examens de fin d’année », a affirmé Ousmane Almoudou, porte-parole des syndicats des enseignants signataires du 15 octobre 2016. Le syndicaliste précise toutefois que les enseignants ont réaffirmé leur position concernant l’article 39, dont ils « demandent l’application pure et simple ». Weiterlesen

MALIS INTERIMSPRÄSIDENT GOITA ÜBERSTEHT ANSCHLAG UNVERSEHRT – L’homme fort du Mali échappe à une tentative d’assassinat à l’arme blanche

1. Anschlag auf Präsident in Mali
Deutsche Welle – 20.07.2021
Übergangspräsident Assimi Goïta wurde mit einem Messer attackiert, blieb aber unverletzt.
2. Mali: Wer steckt hinter dem Attentat auf Oberst Assimi Goïta?
RFI – 21.07.2021 um 00:12
In Mali entging der Übergangspräsident Assimi Goïta einem Attentat in der Großen Moschee in Bamako…. aber eine Frage ist in aller Munde: Wer steckt hinter diesem Attentat?

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM VIDEO DES MALISCHEN FERNSEHENS

1. Tabaski ou Aid El Kebir à Bamako. La fête est célébrée dans un contexte de crise sécuritaire, politique et sanitaire au Mali.
ORTM – 21.07.2021
Le Mali à l’instar de la Umma islamique a célébré ce mardi l’Aid El Kebir. Le Président de la Transition a prié à la grande mosquée de Bamako parmi des centaines de fidèles musulmans. Les Maliens ont imploré Allah pour la stabilité et la paix dans le pays. Ils ont prié également pour le bon déroulement de la Transition.

Foto (c) MALICK KONATE/AFP: Le président de transition Assimi Goïta lors de la prière musulmane de l’Aïd al-Adha, à la Grande mosquée de Bamako, le 20 juillet 2021 – Der malische Interimspräsident Assimi Goïta während des muslimischen Opferfest-Gebets in der Großen Moschee in Bamako am 20. Juli 2021

Weiterlesen

AUS MALISCHER SICHT: INTERVIEW EINES POLITOLOGEN ZUM HALBEN ÜBERGANG – « L’opinion malienne a du mal à comprendre » (analyse malienne)

Eine nicht ganz aktuelle, aber noch nicht überholte und sehr kenntnisreiche Analyse der Situation in Mali nach dem 2. Putsch.

Une analyse pas tout à fait actuelle, mais quand même pas surpassée en perspectives, de la situation au Mali après le 2ème putsch.

Lamine Savané: „Die malische öffentliche Meinung hat Mühe zu verstehen“
lepoint.fr/afrique / maliweb – 4. Juni 2021
Entschlüsselung. Wie ist die politische und sicherheitspolitische Lage in Mali, die jeden Tag mehr und mehr komplex erscheint, einzuschätzen? Die Analyse des Politologen Lamine Savané.

Lamine Savané : « L’opinion malienne a du mal à comprendre »
lepoint.fr/afrique / maliweb – 4 Juin 2021
DÉCRYPTAGE. Comment appréhender la situation politique et sécuritaire malienne chaque jour de plus en plus complexe ? L’analyse du politiste Lamine Savané.

Foto (c) PHILIPPE DESMAZES / AFP: La coopération militaire avec la force française Barkhane avec le Mali est essentielle dans la lutte contre les groupes terroristes. Sa suspension temporaire ajoute à l’incertitude malienne. Des soldats français de la force Barkhane à GaoDie militärische Zusammenarbeit mit der französischen Barkhane-Truppe in Mali ist im Kampf gegen terroristische Gruppen von entscheidender Bedeutung. Ihre vorübergehende Aussetzung trägt zur Unsicherheit in Mali bei. Französische Soldaten in Gao.

Weiterlesen

CHOGUEL MAIGA, EIN HARTNÄCKIGER POLITIKER AN DER SPITZE DES NEUEN KABINETTS – Choguel Kokalla Maïga, un homme politique tenace à prendre les commandes de la nouvelle équipe (portrait)

1. Mali: Choguel Maïga, ein bewährter Politiker an der Spitze der Regierung.
RFI – 07.06.2021 – 16:43
Die Szene spielt im Jahr 1997. Die Schleusen der Demokratie und der Mehrparteienpolitik sind in Mali seit sechs Jahren geöffnet. Choguel Maiga ist Präsident der Patriotischen Bewegung für Erneuerung (MPR)
2. Choguel Kokalla Maïga, ein „politisches Tier“ an der Spitze der Regierung
AFP – 07.06.2021 um 20:00
Der neue Premierminister von Mali, Choguel Kokalla Maïga, ist ein „politisches Tier“ mit einer wechselvollen Karriere.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Mali: Choguel Maïga, un vétéran de la politique à la primature
RFI – 07/06/2021 – 16:43
Par Serge Daniel, notre correspondant à Bamako
La scène se déroule en 1997. Les vannes de la démocratie et du multipartisme sont ouvertes depuis six ans au Mali. Choguel Maïga est président du Mouvement patriotique pour le renouveau (MPR) qui se réclame de l’ex-parti unique balayé par une insurrection populaire. Il est considéré comme un « pestiféré » par toute la classe politique malienne qui a pour slogan « Vive le changement ! ». Il est quasiment seul contre tous, boudé par une grande partie de la presse.

Foto (c) Serge Daniel/RFI: Choguel Maïga, le nouveau Premier ministre malien – Choguel Maïga, der neue malische Premierminister

Drapé dans l’un de ses célèbres boubous traditionnels, il nous reçoit à Bamako pour un entretien. Weiterlesen

ASSIMI GOITA, PRÄSIDENT DES MALISCHEN ÜBERGANGS – Assimi Goïta, président de la transition (portrait)

1. Mali: Oberst Goïta, vom Einsatz im Feld zum Präsidentenpalast in weniger als einem Jahr
AFP – 07.06.2021 um 10:00
Vor einem Jahr noch unbekannt, heute Chef eines Staates mitten im Umbruch, hat der malische Oberst Assimi Goita seine Wandlung vollzogen, ohne sich auch nur einmal von seiner Uniform und seinem grünen Barett zu trennen.
2. Als Präsident eingesetzt versichert Colonel Goïta, dass Mali seine Verpflichtungen einhalten wird
AFP – 07/06/2021 um 16:35
Oberst Assimi, vereidigter Präsident des Übergangs, der die Zivilisten wieder an die Macht in Mali bringen soll, versicherte am Montag, dass sein Land alle Verpflichtungen einhalten werde.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Mali: le colonel Goïta, du terrain au palais présidentiel en moins d’un an
AFP – 07.06.2021 à 10:00
Par Amaury HAUCHARD avec Philippe SIUBERSKI à Dakar
Inconnu il y a un an, chef aujourd’hui d’un Etat dans la tourmente, le colonel malien Assimi Goïta a achevé sa mue sans quasiment jamais se départir de son uniforme et de son béret vert.

Weiterlesen

DIE BÖSEN UND DIE EIGENEN TRÄUME – Ousmane Diarra, conteur enchanté dans un Mali à la dérive

Veröffentlicht in der SZ vom 06.05.2021  unter dem Titel:
Die Fanatisierung der Jugend

141228 BAMAKO Dec 28 2014 Local villagers sit along the river bank of Niger River after t

Foto (c) SZ/Xinhua 2014: Un pays à la dérive – Coucher de soleil sur Bamako – Gesellschaft unter Spannung: Sonnenuntergang über Bamako

Interview von Jonathan Fischer mit Ousmane Diarra, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Afrikas – Erzähler, Romanautor, Dichter, der erkannte, dass er all die Geschichten in seinem Kopf nutzen konnte, um zu unterhalten und um die malische Kultur zu bereichern.

Lesen Sie mehr über Ousmane Diarra im nächsten Beitrag. / VOIR plus sur Ousmane Diarra dans l’article suivant.

Et une autre histoire racontée par Fabrice Loi, publié dans LE MONDE, le 16 décembre 2016:
Ousmane Diarra, conteur enchanté dans un Mali à la dérive
Ousmane Diarra a toujours refusé de quitter et sa ville et son pays, malgré des menaces reçues et la tension politique permanente dans laquelle vit le Mali, dévasté par la corruption et la guerre. …En lire plus

Foto (c) Kaourou Magassa: Ousmane Diarra, à Bamako.

 

 

Der Schriftsteller Ousmane Diarra über sein Land Mali, das politische Vakuum, das islamistische
Extremisten für sich nutzen, und was Literatur, Kunst und Feste dagegen ausrichten können

Ousmane Diarra ist einer der bedeutendsten westafrikanischen Schriftsteller der Gegenwart. In seinen im französischen Verlag Gallimard erscheinenden Romanen („Vieux Lézard“, 2006, „Pagne de Femme“, 2008, und „La Route des Clameurs“, 2014) thematisiert der 60-Jährige die gesellschaftlichen Konflikte seines Heimatlandes. Dem Animismus und einer über alle ethnischen und konfessionellen Grenzen hinausreichenden Toleranz steht ein korrupter Staat gegenüber, der Tribalismus verstärkt und dem radikalen Islam in die Hände spielt. Diarra, der für das Institut français als Bibliothekar arbeitet, lebt mit seiner Familie am Stadtrand von Bamako. Zum Interview empfängt er in seinem Garten zwischen Hühnerstall und Maulbeerbäumen.

Herr Diarra, Sie schreiben an Ihrem vierten Roman, „Le Djinn de Bamako“, einer Liebesgeschichte. Wenden Sie sich von Ihren bisher politischen Themen ab?

Ousmane Diarra: Nein, im Gegenteil. Es…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.122 weitere Wörter