TOO YOUNG TO WED – WELTMÄDCHENTAG GEGEN KINDERHEIRAT UND SCHULENTZUG – La Journée internationale de la fille, combat contre les mariages précoces et la scolarisation précaire

Seit 2012 ist der 11. Oktober von den Vereinten Nationen als „Internationaler Mädchentag“ oder „Weltmädchentag“ initiiert worden, um „die Selbstbestimmung von Mädchen und die Ausübung ihrer Grundrechte“ zu fördern. Das diesjährige Thema „Vor, während und nach einer Krise“ konzentriert sich auf „die Millionen von Mädchen, die derzeit in Notsituationen leben“.
Depuis 2012, le 11 octobre a été désigné « journée internationale de la fille » par les Nations unies, afin de promouvoir « l’autonomisation des filles et l’exercice de leurs droits fondamentaux ». Cette année, la journée, placée sous le thème « Avant, pendant et après une crise », met l’accent sur « les millions de filles qui vivent actuellement dans des situations d’urgence ».
© 2017 lemonde.fr

130 Millionen Mädchen gehen nicht zur Schule
Lesen, schreiben, rechnen lernen – Millionen Menschen haben keinen Zugang zu Bildung: So beendet im Südsudan nur jedes fünfte Mädchen die Grundschule. Eine weltweite Studie zeigt: Armut ist sexistisch.
spiegel-online – 10.10.2017 19:13 Uhr
In keinem Land der Welt müssen Kinder für einen Schulbesuch größere Hürden überwinden als im Südsudan. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung der Entwicklungsorganisation ONE zum Welt-Mädchentag am 11. Oktober.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH
Mariages forcés : une expo photo et un clip vidéo dénoncent „Trop jeune pour être mariée“
TV5Monde – 11.09.2017 à 09:45
par Liliane Charrier
Toutes les deux secondes, une petite fille est mariée contre son gré dans le monde. Près de 700 millions de femmes se retrouvent ainsi contraintes au mariage – la plupart sont mineures. Niger, Mali et Burkina Faso se classent en tête des pays d’Afrique de l’Ouest où se pratiquent le plus de mariages forcés et précoces. A Paris, une exposition de photos à la Grande Arche de la Défense réalisées par la journaliste américaine Stephanie Sinclair jette une lumière crue sur le mariage des enfants. Au Bénin, ce sont les artistes qui se mobilisent pour produire un clip.
DISONS NON AU MARIAGE DES ENFANTS | UNICEF


(publié le 13.07.17) Avec l’UNICEF, Angélique Kidjo et huit des plus grands artistes du Bénin ont produit ce clip et disent NON …En lire plus

Odile, 13 ans : « J’ai été vendue pour devenir la quatrième épouse d’un homme de 50 ans »
Pour la Journée internationale de la fille, zoom sur le Bénin, où une fille sur dix est encore mariée avant l’âge de 15 ans malgré une législation progressiste.
LE MONDE – 11.10.2017 à 12h43
Par Fawaz Khalil (contributeur Le Monde Afrique, Cotonou)

Foto (c) Julie Pudlowski/UNICEF: Au Bénin, le mariage des mineures a des causes coutumières et économiques. Ainsi qu’au Mali. – Ebenso wie in Mali hat die Verheiratung der Mädchen traditionelle und wirtschaftliche Gründe.

Weiterlesen

Advertisements

WELTTAG FÜR EMPFÄNGNISVERHÜTUNG: IN MALI BLEIBT SEHR VIEL ZU TUN – Journée mondiale de la contraception: espacer les naissances, le défi du Mali

1. Welttag für Empfängnisverhütung: Größeren Abstand zwischen den Geburten: Herausforderung für Mali
RFI – 26-09-2017 12:25 Uhr
Mali ist eines der rückständigsten Länder der Welt auf dem Gebiet der Empfängnisverhütung. In den letzten Jahren wurden jedoch viele Initiativen vor Ort gestartet mit dem Ziel, dass die Frauen einen größeren Abstand zwischen den einzelnen Geburten lassen.
2. FAMILIENPLANUNG: Geburten auseinanderziehen für das Wohlergehen der Familie !
Bamako (Zenith Balé) – 25.08.2017
Eine Kampagne zur Familienplanung wird in Mali seit 2005 … jährlich organisiert. … Nach der Studie der EDSM V (der fünften Bevölkerungs- und Gesundheitserhebung, Ed), ist Mali unter den afrikanischen Ländern, die die höchsten Raten der Welt an Mütter- und Kindersterblichkeit haben.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Journée mondiale de la contraception: espacer les naissances, le défi du Mali
RFI – 26-09-2017 à 12:25
Le Mali est l’un des pays le plus en retard au monde dans le domaine de la contraception. Pourtant, ces dernières années, de nombreuses initiatives sont mises en place sur le terrain avec comme objectif d’espacer les naissances.

Foto (c) David Baché/RFI: Le CSCom (Centre de santé communautaire) du quartier d’Hippodrome, à Bamako, accueille chaque semaine une quinzaine de femmes à accoucher. Ici, on voit plusieurs jeunes mamans portant leur bébé. In die Gesundheitsstation des Viertels Hippodrome in Bamako kommen jede Woche etwa 15 Frauen zur Entbindung.

Moins de 10% des femmes maliennes en âge d’avoir des enfants utilisent une solution de contraception. Parfois, elles n’en connaissent même pas l’existence, mais souvent, c’est parce que leur époux s’y oppose. Weiterlesen

ALTERNANCE 2018: DIE NEUE JUGENDBEWEGUNG FÜR DEN WECHSEL – Alternance 2018 pour les présidentielles 2018

2. Der Aktivist Ras Bath startet seine Bewegung für die Präsidentenwahl im Jahr 2018
RFI – 07 -09-2017 10:26
Am Eingang des Jugendzentrums von Bamako « Carrefour des Jeunes » verkaufen sich Tausende von T-Shirts, die das Foto des malischen Aktivisten Ras Bath zeigen, wie warme Semmeln: „Er sagt nur die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.“
1. „Ras Bath“ verlässt „Antè A Bana“ und fordert den Wechsel im Jahr 2018
RFI – 28. August 2017
Nachdem sie erreichte, dass der malische Präsident „die Abhaltung eines Referendums über die Verfassungsänderung aussetzte,“ ist die Plattform « Antè A Bana » – « Touche pas à ma Constitution » („Wir verweigern uns, Schluss damit – Rühr meine Verfassung nicht an“) ins Stocken geraten.
3. Präsidentschaftswahlen 2018: Die Plattform « Gemeinsam für einen Wechsel im Jahr 2018 » entsteht
Bamako (Le Républicain) – 29. August 2017
Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2018 moderierte … Ibrahim Karamoko Sissoko eine Pressekonferenz, um seine Bestrebungen für die zukünftigen Wahlen zu erklären.
4. Aussöhnung: Ras Bath und die Plattform treffen sich
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 15 Sep 2017
Aussöhnung deutet sich an zwischen dem CDR (Collectif pour la Défense de la République, Kollektiv zur Verteidigung der Republik) von Mohamed Youssouf Bathily, genannt Ras Bath, und der Plattform An Te A Bana, die im Juni [den malischen] Präsidenten IBK dazu brachte, seinen Entwurf der Verfassungsrevision zurückzuziehen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Mali: l’activiste Ras Bath lance son mouvement pour la présidentielle en 2018
RFI – 07-09-2017 à 10:26
A l’entrée du carrefour des jeunes de Bamako, des milliers de t-shirts à l’effigie de l’activiste malien Ras Bath se vendent comme des petits pains : « Il ne dit que la vérité, rien que la vérité. »
Un peu plus loin dans une cour, devant des partisans, Mohamed Youssouf Bathily [de son vrai nom], désormais à la tête du mouvement Alternance 2018, invite ses compatriotes à s’inscrire sur les listes électorales en vue des élections de l’an prochain. Weiterlesen

DAS NICHT EINGEHALTENE VERSPRECHEN DES MALISCHEN PRÄSIDENTEN ? – Chômage des jeunes : promesse non tenue ?

1. Mali: Was ist mit dem Versprechen des Präsidenten, 200.000 Arbeitsplätze zu schaffen?
RFI – 07-09-2017 02:00
In Mali hat Präsident Ibrahim Boubacar Keïta gerade seine 4 Jahre als Staatsoberhaupt gefeiert. Er kehrte zu einem seiner Wahlkampfversprechen zurück: 200.000 Arbeitsplätze vor dem Ende seiner Amtszeit zu schaffen. Mission erfüllt, sagt er.
2. Jugendarbeitslosigkeit in Mali: Versprechen nicht gehalten ?
TV5MONDE – 06.09.2017 12:36
Der Präsident der Republik Ibrahim Boubacar Keita steht seit nunmehr vier Jahren an der Spitze Malis. Eines seiner großen Wahlkampfversprechen war die Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Mali: quid de la promesse du président sur la création de 200000 emplois?
RFI – 07-09-2017 à 02:00
Au Mali, le président Ibrahim Boubacar Keïta vient de fêter ses 4 ans à la tête de l’Etat. Il est revenu sur une de ses promesses de campagne : créer 200 000 emplois avant la fin de sa mandature. Mission accomplie, affirme-t-il. Tout le monde n’est évidemment pas d’accord.

Foto (c) Ahmed OUOBA / AFP: Le président Ibrahim Boubacar Keïta (ici le 15 août 2017) affirme être parvenu à créer 200000 emplois. – Der Präsident der Republik Mali versichert, 200000 neue Stellen geschaffen zu haben.

Weiterlesen

HINTERGRUND: WARUM VIELE MALIER ZORNIG AUF DIE EINMISCHUNG FRANKREICHS IN NORDMALI SIND – Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France

Nordmali: Die wahren Gründe für den Zorn auf Frankreich
Bamako (L’Aube) – 14. August 2017
Von Sambou Diarra
Nach dem Beifall im Jahr 2013 verlor Frankreich schnell die Wertschätzung, die ihm die malische Bevölkerung gezollt hatte. Diese hat den Verdacht, dass Frankreich die Rebellen von Kidal tatkräftig unterstützt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France
L’Aube – 14 août 2017
Par Sambou Diarra
Applaudie en 2013, la France a vite perdu l’estime que lui vouaient les populations maliennes. Celles-ci la suspectent de prêter main forte aux rebelles de Kidal. Ainsi, dans les rues de Bamako, on clame désormais haut et fort cette duplicité de l’Hexagone et des manifestations hostiles deviennent fréquentes. Au-delà, des questions sont posées : Que cherche la France au nord du Mali ? Plus précisément : quelles sont les visées de l’Hexagone sur Kidal?

Foto (c) AFP/Archive/Eric Feferberg: Des habitants de Tombouctou fêtent l’arrivée des soldats français et maliens, le 28 janvier 2013 – Bewohner von Timbuktu feiern die Ankunft von französischen und malischen Soldaten im Januar 2013

Weiterlesen

SIEG DER RÜHR-MEINE-VERFASSUNG-NICHT-AN-BEWEGUNG: IBK RUDERT ZURÜCK UND SETZT DAS REFERENDUM AUS – Le grand succès de la jeunesse malienne: IBK surseoit à son projet de révision constitutionnelle

Foto oben/en haut: Post du rappeur-activiste Master Soumy, idole de la jeunesse, sur sa page facebook, le 18.08.2017 à 23h – Eintrag des militanten Rappers und Idols der malischen Jugend, Master Soumy, auf seiner facebook-Seite am 18.08. nach der Ansprache im malischen Fernsehen: „Glückwunsch seiner Exzellenz, dem Präsidenten der Republik, zum Verzicht auf seinen Verfassungsänderungsentwurf.
IBK hat auf sein Volk gehört.“

Mon commentaire: „Je suis bien d’accord avec Master Soumy – c’était une décision très sage.“
Réponse d’une jeune Malienne: „C’est le Mali qui gagne.Vive la réconciliation pour le bonheur de tous!“
Mein Kommentar: „Ich bin voll einverstanden mit Master Soumy – das war eine sehr weise Entscheidung.“
Antwort einer jungen Malierin: „Wer dabei gewinnt ist Mali. Es lebe die Versöhnung für das Glück aller!“
Die tragende Rolle der jungen Malier ohne Parteibindung, sozusagen der außerparlamentarischen Opposition, bei dieser Entwicklung kommt in dem AFP-Artikel zu kurz. Lesen Sie den letzten Beitrag dazu in den Mali-Informationen.

1. Verfassungsrevision: Die Plattform An te A banna genießt ihren Sieg und bleibt mobilisiert
maliweb -19 Aug 2017
Im Anschluss an die Entscheidung des Präsidenten der Republik gestern Abend, die von ihm vorgeschlagene Verfassungsänderung „aufzuschieben“, hat sich die Plattform des NEIN «An te A banna», die heftig gegen den Entwurf kämpfte, heute Morgen in Bamako versammelt. («an te a banna» bedeutet: «Wir wollen das nicht – Jetzt ist Schluss», Ed)
2. Mali: Präsident setzt Verfassungsrevision aus, Opposition jubelt
AFP – 19.08.2017 16:00
Der malische Präsident Ibrahim Boubacar Keïta hat beschlossen, die Organisation eines Referendums über den Entwurf zur Revision der Verfassung „aufzuschieben“, eine Entscheidung, die am Samstag in den Straßen von Bamako von Tausenden von Oppositionellen gefeiert wurde.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Révision constitutionnelle: la plate-forme An te A banna savoure sa victoire et reste mobilisée
maliweb -19 Août 2017
Suite à la décision d’hier soir du président de la République de «surseoir» à son projet de révision constitutionnelle, la plate-forme du non «an te a banna» qui a farouchement combattu le projet s’est réunie, ce matin à Bamako.

Foto (c) maliweb: Intervention de Ras Bath à Bamako, le 19 août 2017 – Ras Bath hält seine Rede in Bamako, am 19.August 2017

Informer les militants et décider de la marche à suivre. Tel était selon les responsables le principal objectif du meeting devant la Bourse du travail, à la Place de l’indépendance. Weiterlesen

„HANDABSCHNEIDER“ VON GAO VON MALISCHEM GERICHT VERURTEILT – Le tribunal de Bamako juge l’ex-chef de la „police islamique“ de Gao

Malisches Gericht verurteilt “Handabschneider” von Gao zu zehn Jahren Haft
24matins mit AFP – 19 August 2017 um 6h00.
Der Polizeichef während der islamistischen Herrschaft im malischen Gao ist wegen seiner Gewalttaten zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: le „coupeur de mains“ de Gao condamné à 10 ans de prison

Foto (c) AFP/HABIBOU KOUYATE: Vue générale de Bamako , le 8 mars 2015 – Ansicht eines Viertels von Bamako im März 2015
AFP – 19.08.2017 à 00:00
Par Serge DANIEL
La justice malienne a condamné vendredi à 10 ans de prison Aliou Mahamar Touré, surnommé le „coupeur de mains“ de Gao, ville du nord malien contrôlée par les jihadistes entre 2012 et 2013 dont il était le chef de la „police islamique“. Weiterlesen