TERRORANGRIFF AUF EIN HOTEL IN EINEM VORORT BAMAKOS – Attaque contre « Le Campement » à Yirimadjo, banlieue de Bamako

Tote bei Angriff auf Luxushotel in Bamako
DIE ZEIT – 18. Juni 2017, 22:11
In Malis Hauptstadt Bamako haben Angreifer im Luxushotel „Le Campement“ mindestens zwei Personen getötet. Die Täter seien mutmaßlich Islamisten, sagte der malische Sicherheitsminister, Salif Traoré. Außerdem seien 20 Geiseln aus der Hand der Angreifer befreit worden.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

1. Attaque contre le Campement « Kangaba » à Yirimadjo
diasporaction – 20 juin 2017
Rassemblés par Salif Diallo
Quand les djihadistes défient les autorités maliennes jusque dans les confins de Bamako !
Dimanche 18 juin en fin d’après-midi, des hommes armés ont pris d’assaut le campement Kangaba, dans la banlieue est de la ville, un site notamment prisé des touristes occidentaux.

Foto (c) AFP/HABIBOU KOUYATE: Des gendarmes maliens et des forces anti-terroristes maliennes arrivent à l’entrée du campement Kangaba, un „ecolodge“ à la périphérie de Bamako, au lendemain d’une attaque jihadiste, le 19 juin 2017 au Mali – Malische Sicherheitskräfte vor der Touristenunterkunft Kangaba, am Tag nach dem Dschihadistenangriff

Weiterlesen

MIGRANTISCHE SELBSTHILFE IN MALI: IMMER NOCH AKTUELLER STANDPUNKT – Alassane Dicko de l’AME parlait devant une commission du Bundestag sur le lien entre migration et développement

Alassane Dicko von Afrique-Europe-Interact als Sachverständiger im Bundestag
afrique-europe-interact – Juni 2014
Auf Vorschlag der Partei Die Linke hat Alassane Dicko von der malischen Sektion von Afrique-Europe-Interact am 4. Juni 2014 an der Öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung als Sachverständiger zum Themenkomplex “Flüchtlinge, Migration und Entwicklungspolitik” teilgenommen.
Im Folgenden findet sich die schriftliche Stellungnahme von Alassane Dicko.

DEUTSCHE FASSUNG WEITER UNTER DER FRANZÖSISCHEN UND DEM ZWEITEN FOTO

Parlement allemand: Prise de position pour l’audition « Réfugiés*ées, migration et politique de développement »
afrique-europe-interact – Juin 2014
Alassane Dicko (Bamako), le responsable des relations publiques de l’Association Malienne des Expulsés (AME) et membre de la section malienne d’Afrique-Europe-Interact, a été invité le 4 juin 2014 par une commission du parlement allemand pour raconter concernant “migration et développement”. Pour cela Alassane Dicko a preparé la prise de position suivante:

Foto (c) medico international: Alassane Dicko, porte-parole de l’Association Malienne des Expulsés – AME-Sprecher Alassane Dicko

1. Avant-propos :
Je souhaite remercier la « Commission pour la coopération économique et le développement » du parlement allemand de m’avoir cordialement invité à m’exprimer dans le cadre de cette audition publique. Weiterlesen

WACHSENDE PROTESTE 4 WOCHEN VOR DEM REFERENDUM ZUR VERFASSUNGSREFORM – Le mouvement contre la réforme constitutionnelle prend de l’ampleur, 4 semaines avant le référendum

Foto oben/en haut (c) maliweb: A l’Assemblée Nationale à Bamako – In der Nationalversammlung

4. Die Gemüter erhitzen sich gegen den Entwurf zur Revision der Verfassung
RFI – 11. Juni 2017
In Mali wächst der Aufruhr gegen den Entwurf zur Revision der Verfassung, eine neue Demonstration wurde am Samstag, 10. Juni mit Tränengas aufgelöst.
1. Entwurf für die Verfassungsrevision : Ein großer Protestmarsch für Donnerstag in Bamako geplant
Bamako (Le Républicain) – 6. Juni 2017
Gerade erst von der Nationalversammlung am letzten Samstag, dem 3.Juni, verabschiedet, löst der Gesetzentwurf zur Revision der Verfassung vom 25. Februar 1992 bereits Proteste aus.
2. Verfassungsrevision: Vom Komfort des Präsidenten … ..zum Überleben unseres demokratischen Systems !
Aube d’Afrique – 7. Juni 2017
Der Gesetzentwurf zur Revision der Verfassung wurde von der Nationalversammlung am 3. Juni 2017 verabschiedet, mit 111 Stimmen bei 35 Gegenstimmen und 0 Enthaltungen.
Außer im Falle höherer Gewalt wird am 9. Juli in unserem Land das Referendum über die Revision des Grundgesetzes vom 25. Februar 1992 abgehalten werden.
3. Beitrag: Verfassungsrevision: der Inhalt ist das Problem !
Aujourd’hui-Mali -10. Juni 2017
Die Tiefe der malischen Krise sowie die Umsetzung des Friedenabkommens, hervorgegangen aus dem Prozess von Algier, erfordert eine Verfassungsänderung, die aber nicht in Eile erfolgen darf. Ja zur Umsetzung des Abkommens, aber nicht zu einem Preis, der zu einer anderen Katastrophe führen kann. Eine Verfassungsreform steht unmittelbar bevor, aber mit einem klaren Vorgehen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

4. Le ton monte contre le projet de révision de la Constitution
RFI – 11 Juin 2017
Au Mali, la fronde contre le projet de révision de la Constitution prend de l’ampleur, une nouvelle manifestation a été dispersée, hier, samedi 10 juin, à coups de gaz lacrymogène. Opposition et société civile accusent le gouvernement de vouloir renforcer les pouvoirs du président.

Foto (c) maliweb/Abdoulaye Koné: Le mouvement ‘’Trop c’est trop’’ a organisé une manifestation la semaine dernière à la Bourse du Travail à Bamako – Die Bewegung „Was zu viel ist, ist zu viel“ hat letzte Woche eine Demonstration vor der Gewerkschaftszentrale der UNTM organisiert

Weiterlesen

WIE MAN MALI NOCH RETTEN KANN (special report, engl. und franz.) – Comment sauver le Mali ?

Foto oben/en haut (c) Ashley Hamer/IRIN: Des enfants de Tombouctou – Kinder in Timbuktu

Diesmal keine deutsche Übersetzung dieses Berichts, der den Konflikt seit 2012 zusammenfasst und ausführlich die Hintergründe beleuchtet – dafür die englische Version:

What can save Mali?

Dialogue instead of more foreign troops might yield an answer
TIMBUKTU (IRIN) – 29 May 2017
By Amanda Sperber (Special report)
Hamidou Barry has come to Bamako to find his son. His village of Ikerena, in the rural heart of Mali, is a long way from the capital, but this is where he’s been told that men detained by the security forces are taken.
Barry rented a room in the home of a very distant relative. The city is expensive: He’s running out of money and he still hasn’t made contact with anyone who can shed light on the whereabouts of his son, also called Hamidou.
Witnesses told Barry that Hamidou, 38, was arrested in mid-December at the hospital in Douentza where he had taken his friend for treatment. For some reason the police took an interest in the two Fulani men. They found a sermon by Fulani Islamist extremist Hamadoun Koufa on Hamidou’s phone, but Barry insists that does not make his son a jihadist. …Continue reading

Comment sauver le Mali ?

La solution pourrait venir d’un dialogue plutôt que d’un renfort de troupes
TIMBUKTU (IRIN) – 29 Mai 2017
Par Amanda Sperber (Rapport spécial)
Hamidou Barry est venu à Bamako pour chercher son fils. Ikerena, son village, se trouve dans le cœur rural du Mali, loin de la capitale, mais on lui a dit que les forces de sécurité y emmenaient leurs détenus.
M. Barry a loué une chambre dans la maison de parents éloignés. Le coût de la vie est élevé : il n’a presque plus d’argent et il n’a encore rencontré personne qui puisse lui dire où se trouve son fils, qui s’appelle lui aussi Hamidou.

IRIN: Fulani pastoralist boy at a livestock market in Bamako

Foto (c) IRIN/Ashley Hamer: Jeune berger peul sur un marché de bétail à Bamako – Peulh-Hirtenjunge auf einem Viehmarkt in Bamako

Weiterlesen

FEMINIA, ERSTE MESSE FÜR UNTERNEHMERINNEN IN BAMAKO – A Bamako, un salon pour mettre en valeur les femmes entrepreneures

1. Eine Messe in Mali, auf der die Unternehmerinnen Schlagzeilen machen
Sahelien – 23. Mai 2017
Nach dem neuesten Bericht des Nationalen Instituts für Statistik in Mali liegt die Arbeitslosenquote bei etwa 10,6% (2015), und er weist auf, dass Frauen die am meisten Betroffenen sind.
2. FEMINIA: Weibliches Unternehmertum hat eine Messe abgehalten
L’Indicateur du Renouveau – 30. Mai 2017
Die erste Auflage des Salons für weibliches Unternehmertum in Mali, genannt „Feminia“, findet seit dem letzten Freitag in Bamako statt. Es bringt Unternehmerinnen aus Kayes, Koulikoro, Sikasso und Bamako zusammen rund um die Förderung von Frauen als Unternehmerinnen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Au Mali, un salon pour mettre en vedette les femmes entrepreneures
Sahelien – 23 Mai 2017
Par Boubacar Sangaré/Translated by Mahaitou Ibrahim Maiga
(La version originale en anglais => In Mali, a fair to showcase women entrepreneurs)
Au Mali, le dernier rapport de l’Institut national de la statistique situe le taux de chômage autour de 10,6% (2015), et révèle que ce sont les femmes qui sont les plus touchées. L’inégalité entre les sexes est passée par là, à en croire le rapport. Encore plus inquiétant, une poignée de femmes porteuses de projets de création d’entreprises sont en bute à d’énormes difficultés qui les poussent à jeter l’éponge, faute d’accompagnement.

Weiterlesen

WERDEN IN MALI ETWA 50 LOKALE RADIOSENDER GESCHLOSSEN? – Des radios privées menacées de fermeture au Mali

Ein weniger schönes Kapitel. Une actualité brûlante. Seit einem Monat gibt es allerdings keine weiteren News aus der Branche (außer einem Presseforum, bei dem die Behörde ihre Ziele darstellte), und auch private Quellen haben sich noch nicht geäußert. To be continued.

Mali: die privaten Radiosender protestieren dagegen, dass 47 von ihnen geschlossen werden sollen
AFP – 17/04/2017 13:31
Der wichtigste Verband der Privatsender in Mali hat sich gegen die von den Behörden angekündigte Schließung von 47 privaten Radiosendern empört und eine zu gewährende Frist gefordert, um den Bestimmungen genügen zu können.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: les radios privées contre la fermeture de 47 d’entre elles
AFP – 17/04/2017 à 13:31
La principale association des médias audiovisuels privés au Mali s’est insurgée contre la fermeture annoncée par les autorités de 47 radios privées, demandant un délai pour qu’elle se conforme à la réglementation.

Foto (c) AFP: Vue du marché central de Bamako, le 21 mars 2017 au Mali – Blick auf den zentralen Markt von Bamako, 21. März 2017

Weiterlesen

DER STREITBARE MODERATOR RAS BATH SENDET WIEDER – Le chroniqueur militant Ras Bath de retour sur les ondes

Die Vorgeschichte/L’historique in MALI-INFORMATIONEN:
=> AUSSCHREITUNGEN WEGEN DER VERHAFTUNG DES MODERATORS RAS BATH: ICH DENKE, ALSO BIN ICH LÄSTIG – Des heurts à cause de Ras Bath: Je pense donc je gêne – 19.08.2016
=> MODERATOR RAS BATH UND SEINE DEMO TEIL II – Chroniqueur Ras Bath part II – 22.08.2016

Justiz: RasBath darf seine Sendungen wieder aufnehmen
L’Indicateur du Renouveau – 28. April 2017
Nach mehreren Monaten des Verbots seiner Sendungen wird der berühmte Moderator/Chronist Mohamed Youssouf Bathily genannt Rasbath seine Sendungen wieder aufnehmen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Justice : RasBath libre de reprendre ses émissions
L’Indicateur du Renouveau – 28 Avril 2017
Par M.D.
Après plusieurs mois d’interdiction d’émissions, le célèbre chroniqueur, Mohamed Youssouf Bathily dit Rasbath va reprendre ses émissions.

Foto (c) maliweb: Mohamed Youssouf Bathily dit Ras Bath

Weiterlesen