PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil V) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part V)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII + part IV

04.12.2019
Gestern war der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Passend dazu waren wir gestern im Centre der Handicapés in Koutiala. Nachdem wir den Bau finanziert hatten, wurde das Zentrum seit 2013 schon vielfältig genutzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil IV) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part IV)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII

01.12.2019
Das Dorf Fassoumana braucht eine Schule. Bisher findet dort nur eine Schulvorbereitung statt und für den wirklichen Schulbesuch müssen die Kinder des Dorfes nach Kabassoro laufen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil III) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part III)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

29.11.2019
💡🚰 💡🚰
Unser Besuch in Kolondieba fand am letzten Freitag statt. Eine Kreisstadt in der Region Sikasso mit ca.60000 Einwohnern und einem grossen Einzugsbereich, die eine stark ausgelastete maternité (Entbindungsstation) sowie ein grösseres Krankenhaus mit OP-Saal für die Komplikationen besitzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil II) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part II)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

27.11.2019
„Il voit la réalité,“ er sieht die Wirklichkeit, so fasste Haby, die Präsidentin von Apa Mali unser heutiges Gespräch mit der Deutschen Botschaft (Gesprächspartner war nicht der Botschafter, sondern, umso besser, der „Chef de coopération“, der Beauftragte für Entwicklungszusammenarbeit Jan Meise) in Mali zusammen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du Mali

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

25.11.2019
Heute haben wir mit APA Mali das neue CS Com (Gesundheitszentrum) in Kati Koko Plateau eröffnet. Weiterlesen

IN MENAKA IM NORDOSTEN VERSUCHT MAN, DURCH ENTWICKLUNG DEN FRIEDEN WIEDERZUFINDEN – À Ménaka, la paix passe par le développement

3. Die Unsicherheit erschwert die Arbeit der NGOs in Menaka mehr und mehr.
RFI – 26.08.2019
Im Norden Malis, in der Region Ménaka, zeigt sich eine Gruppe von acht internationalen NGOs besorgt über die Beeinträchtigung der Sicherheitslage. In den letzten zwei Monaten haben Raubüberfälle, Einbrüche, Diebstähle oder Einschüchterungen von Mitarbeitern zugenommen.
1. Ménaka, Knotenpunkt aller Übel von Mali, kämpft um seine Entwicklung.
Menaka (AFP) – 02/07/2019
Es ist eine Art Wilder Westen, wo alles wieder aufgebaut werden muss, ohne Rücksicht auf Vernachlâssigung und bewaffnete Männer. In Ménaka, einer staubigen Stadt, in der Wüste im Nordosten Malis verloren gegangen, kämpfen Geber und NGOs darum, einen Alltag wiederherzustellen, der durch sieben Jahre Krise durcheinandergebracht wurde.
2. Mali: Entwicklung und Entwaffnung sind für die Rückkehr des Friedens unerlässlich.
AFP – 02.07.2019
Entwicklung und Entwaffnung sind wesentliche Voraussetzungen für die Wiederherstellung des Friedens in der Region Ménaka, einem riesigen Wüstengebiet im Nordosten Malis, das seit 2012 durch „chronische“ Unsicherheit untergraben wird, fordert Gouverneur Daouda Maïga in einem AFP-Interview.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

=> MORE Ménaka (Stadt und Region/Ville et région) in MALI-INFOS
p.ex. IMMER GRÖSSERE UNSICHERHEIT AUF DER STRASSE ZWISCHEN GAO UND MENAKA – Gao – Ménaka, axe meurtrière – 28.09.2017
AUFBLITZEN VON HOFFNUNG AUF SICHERE ZEITEN IN ANDERAMBOUKANE – Espoir naissant dans la commune d’Anderamboukane par le retour de l’Etat et de l’armée – 28.03.2019

3. L’insécurité complique de plus en plus le travail des ONG à Ménaka
RFI – 26.08.2019
Au nord du Mali, dans la région de Ménaka, un collectif de huit ONG internationales s’inquiète de la dégradation sécuritaire. Ces deux derniers mois, les braquages, cambriolages, vols de biens ou intimidations de personnels ont augmenté.

Foto (c) RFI/David Baché: Le marché de Ménaka en juin 2009 (photo d’illustration) – Der Markt von Ménaka im Juni 2009

Weiterlesen

LEHRERSTREIK: DIE REGIERUNG SOLLTE ANGESICHTS DES GEFÄHRDETEN SCHULJAHRES EINE LÖSUNG FINDEN – Grève des enseignants: il faut sauver l’année scolaire!

2. Schulkrise: „Unsere Forderungen sind bekannt, die Regierung muss konkrete Lösungen finden“, sagt Adama Fomba.
maliweb – 14. Mai 2019
Der Premierminister leitete am Samstag, den 11. Mai, eine hochrangige Sitzung zur Schulkrise, die von den Lehrergewerkschaften boykottiert wurde.
Adama Fomba, Sprecher der Synergie der Unterzeichnergewerkschaften des 15. Oktober 2016, sagte maliweb, dass die von der Regierung organisierte große Öffentlichkeit nicht der geeignete Rahmen für einen Ausweg aus der Krise sei.
1. [Regierungssitzung am Samstag zur Schulkrise]
Journal du Mali – 10.05.2019 um 16h40
Von Boubacar Haïdara
Unter dem Vorsitz des Mediators der Republik, Baba Akib Haidara, werden die Lehrergewerkschaften und Elternvereine am Samstag, den 11. Mai, gemeinsam mit der Regierung einen neuen Weg aus der Krise suchen.
3. Konflikt in Mali: Mehr als 200.000 Kinder ihres Rechts auf Bildung beraubt
maliweb – 14. Mai 2019
„Jeder Krieg ist ein Krieg gegen Kinder“, sagte Eglantyne Jebb, Gründerin von Save the Children. Laut Amavi Akpamagbo, Landesdirektor von Save the Children, wurden seit 1919 Fortschritte für Kinder erzielt. … Allerdings ist die Arbeit noch nicht beendet, gibt er zu. … Deshalb die Kampagne „Stoppt den Krieg gegen Kinder“ anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Organisation.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI => WANN KOMMEN DIE LEHRER*INNEN ZU IHREM RECHT? – Les enfants du Mali ont besoin de leurs maîtres et maîtresses: ne les lâchez pas!
in MALI-INFOS 24.03.2019

=> DER LEHRERSTREIK GEHT WEITER BIS ZUR SICHEREN ANWENDUNG DES GESETZES – Statut autonome: le Président de la République promulgue la loi, mais les enseignants ne font plus confiance au gouvernement
in MALI-INFOS 27.01.2019:
Der Zusammenschluss der 7 Lehrergewerkschaften, „la synergie“ genannt, hat den Streik nicht abgebrochen und verhandelt weiter. Warum? Man muss sich darüber klar sein, dass die (berechtigten) Forderungen der Lehrer*innen schon im Oktober 2016 von der malischen Regierung abgesegnet wurden – ohne dass darauf die Anwendung folgte.
Weitere Berichte und Hintergründe zur desolaten Schulsituation in Mali folgen in Kürze!
D’autres rapports et analyses sur la situation désolante des écoles au Mali vont suivre sous peu!

2. Crise scolaire : « Nos points de revendications sont connus, le gouvernement doit apporter des solutions concrètes » dixit Adama Fomba
maliweb – 14 Mai 2019
Par Abdrahamane Sissoko
Le Premier ministre a présidé le samedi 11 mai à une réunion de haut niveau sur la crise scolaire qui a été boycottée par les syndicats des enseignants.
Les syndicats des enseignants boudent la réunion de haut niveau sur la crise scolaire organisée par le chef du gouvernement. Contacté par http://www.maliweb.net, Adama Fomba, porte-parole de la synergie des syndicats signataires du 15 octobre 2016 affirme que la grande messe organisée par le gouvernement n’est pas le cadre approprié pour une sortie de crise. « Nos points de revendications sont connus, le gouvernement doit apporter des solutions concrètes », a-t-il expliqué.

Foto (c) maliweb: Une vue du syndicat des enseignants – Lehrergewerkschaftsvertreter während einer Pressekonferenz

Weiterlesen