REPARATIONEN FÜR DIE ZERSTÖRTEN MAUSOLEEN VON TIMBUKTU – La CPI évalue les destructions des mausolées à 2,7 millions d’euros

Mausoleen von Timbuktu: IStGH bewertet die Zerstörung mit 2,7 Millionen Euro
Den Haag (AFP) – 17/08/2017
Der Internationale Strafgerichtshof erklärte am 17.August, dass ein malischer Dschihadist 2012 einen Schaden von 2,7 Millionen provozierte, als er die Mausoleen der malischen historischen Stadt Timbuktu zerstören ließ, und ordnete Wiedergutmachungen für die Opfer an, die ersten betreffend die Zerstörung von Kulturgütern.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND DER ENGLISCHEN VERSION

EN IMAGES. Mausolées de Tombouctou: la renaissance
L’Express – 11/02/2016
Par Anne-Sophie Faivre Le Cadre
La cité mythique de Tombouctou renaît de ses cendres après avoir été touchée au coeur par les forces armées islamistes qui ont détruit nombre de ses mausolées. Grâce au concours de l’Unesco, ces outrages ont pu être réparés …REGARDEZ

Mausolées de Tombouctou: la CPI évalue les destructions à 2,7 millions d’euros
La Haye (AFP) – 17.08.2017
La Cour pénale internationale a déclaré jeudi qu’un jihadiste malien avait provoqué pour 2,7 millions d’euros de dégâts en faisant détruire en 2012 des mausolées de la cité historique malienne de Tombouctou, et a ordonné des réparations pour les victimes, les premières pour destruction de biens culturels.

Foto (c) AFP/Sébastien Rieussec: Des mausolées datant de l’âge d’or de Tombouctou, au XVème siècle, ont été reconstruits à l’identique après avoir été détruits par des terroristes islamistes en 2012. – Mausoleen aus dem goldenen Zeitalter Timbuktus wurden identisch wieder aufgebaut,
nachdem sie 2012 von islamistischen Terroristen zerstört worden waren.

Weiterlesen

Advertisements

„HANDABSCHNEIDER“ VON GAO VON MALISCHEM GERICHT VERURTEILT – Le tribunal de Bamako juge l’ex-chef de la „police islamique“ de Gao

Malisches Gericht verurteilt “Handabschneider” von Gao zu zehn Jahren Haft
24matins mit AFP – 19 August 2017 um 6h00.
Der Polizeichef während der islamistischen Herrschaft im malischen Gao ist wegen seiner Gewalttaten zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: le „coupeur de mains“ de Gao condamné à 10 ans de prison

Foto (c) AFP/HABIBOU KOUYATE: Vue générale de Bamako , le 8 mars 2015 – Ansicht eines Viertels von Bamako im März 2015
AFP – 19.08.2017 à 00:00
Par Serge DANIEL
La justice malienne a condamné vendredi à 10 ans de prison Aliou Mahamar Touré, surnommé le „coupeur de mains“ de Gao, ville du nord malien contrôlée par les jihadistes entre 2012 et 2013 dont il était le chef de la „police islamique“. Weiterlesen

SEHR KONTROVERSE STANDPUNKTE ZUR VERFASSUNGSREFORM IN DER MALISCHEN GESELLSCHAFT – Des milliers de Maliens battent le pavé pour ou contre la révision constitutionnelle

Foto oben/en haut (c) maliactu: La manifestation contre le reférendum, le 1er juillet à Bamako – Demonstranten gegen die Verfassungsreform, am 1. Juli in Bamako
Mit Fotogalerie in der Mitte des Eintrags!

1. Mali: Tausende von Demonstranten für die Revision der Verfassung
AFP – 28.06.2017 23:15
Mehrere tausend Malier demonstrierten am Mittwoch in Bamako für den von Präsident Ibrahim Boubacar Keïta vorgelegten Entwurf zur Revision der Verfassung, der vor einer Woche das Referendum über diesen Text auf unbestimmte Zeit verschoben hat – es war für den 9. Juli geplant.
2. Mali: 2000 Demonstranten gegen die Revision der Verfassung
AFP – 07.01.2017 23:15 Uhr
Etwa 2.000 Malier demonstrierten am Samstag in Bamako gegen den Entwurf zur Revision der Verfassung, am Vorabend eines Gipfels der G5 Sahel.
DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

LESEN SIE AUCH/VOIR AUSSI: WACHSENDE PROTESTE 4 WOCHEN VOR DEM REFERENDUM ZUR VERFASSUNGSREFORM – Le mouvement contre la réforme constitutionnelle prend de l’ampleur, 4 semaines avant le référendum – 12/06/2017 in MALI-INFORMATIONEN

1. Mali: des milliers de manifestants pour la révision de la Constitution
AFP – 28/06/2017 à 23:15
Plusieurs milliers de Maliens ont manifesté mercredi à Bamako pour le projet de révision de la Constitution proposé par le président Ibrahim Boubacar Keïta, qui a reporté sine die il y a une semaine un référendum prévu le 9 juillet sur ce texte. Weiterlesen

DER STREITBARE MODERATOR RAS BATH SENDET WIEDER – Le chroniqueur militant Ras Bath de retour sur les ondes

Die Vorgeschichte/L’historique in MALI-INFORMATIONEN:
=> AUSSCHREITUNGEN WEGEN DER VERHAFTUNG DES MODERATORS RAS BATH: ICH DENKE, ALSO BIN ICH LÄSTIG – Des heurts à cause de Ras Bath: Je pense donc je gêne – 19.08.2016
=> MODERATOR RAS BATH UND SEINE DEMO TEIL II – Chroniqueur Ras Bath part II – 22.08.2016

Justiz: RasBath darf seine Sendungen wieder aufnehmen
L’Indicateur du Renouveau – 28. April 2017
Nach mehreren Monaten des Verbots seiner Sendungen wird der berühmte Moderator/Chronist Mohamed Youssouf Bathily genannt Rasbath seine Sendungen wieder aufnehmen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Justice : RasBath libre de reprendre ses émissions
L’Indicateur du Renouveau – 28 Avril 2017
Par M.D.
Après plusieurs mois d’interdiction d’émissions, le célèbre chroniqueur, Mohamed Youssouf Bathily dit Rasbath va reprendre ses émissions.

Foto (c) maliweb: Mohamed Youssouf Bathily dit Ras Bath

Weiterlesen

Charte de Kurukanfuga : le parti Frafisna engage le débat

DIE KULTUR MUSS MAN SICH EROBERN: KURUKAN FUGA – La culture ne s’hérite pas, elle se conquiert

Foto oben (c) maliweb: Charte de Kurukanfuga : le parti Frafisna engage le débat

Die „Menschenrechts-Charta“ von Kurukan Fuga, veranlasst im 13 Jh. vom großen Herrscher Soundiata Keita, wird in Mali im Zuge der geplanten Verfassungsänderung wieder heiß diskutiert.

Deutsche Version folgt, aber s.u. den instruktiven Artikel der FR (2009) über die Charta von Mandén – mit der Erstübersetzung des SERMENT des CHASSEURS – und verschiedene andere Dokumente

Charta von Mandén:
Kein Mensch soll Sklave sein
Frankfurter Rundschau – 26.10.2009
Ein König, der die Sklaverei verbot, und den wir im Westen nicht kennen: Soundiata Keita aus Mali veranlasste die Charta und den Eid von Mandén, die nun zum Unesco-Weltkulturerbe gehören.

DEUTSCHER ARTIKEL UND DOKUMENTE WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS

1. Il faut le dire… Charte de Kuru Kan Fuga fédératrice ou réductrice ?
Par Wamseru A. Asama
Bamako (Delta News) – 15 Mar 2017
Au Mali, il nous faut nous départir de certaines idées préconçues que nous distillons quelquefois inconsciemment : « Au Mali on ne connaît pas de discrimination raciale ou ethnique, il ne peut y avoir de guerres interethniques, le cousinage à plaisanteries n’existe qu’au Mali, le Mali a toujours été une nation, etc. » Le vécu quotidien des citoyens montre que ces assertions ne tiennent pas la route quand on les examine sérieusement. Aujourd’hui à la lumière de cette crise que nous vivons, depuis 2012, nous devrions le reconnaître afin de repartir sur de bonnes bases.
Weiterlesen

VERFASSUNGSREFORM: NOTWENDIGKEIT UND BEDENKEN – Révision constitutionnelle à marche forcée?

1. Mit der Verfassungsänderung soll Mali einen Senat bekommen
studiotamani – 13.03.2017 13:00
Die Regierung hat in einer außerordentlichen Kabinettssitzung den Gesetzesentwurf angenommen, der die Verfassung des Landes ändern soll. Der Entwurf muss in der Nationalversammlung diskutiert werden. Er sieht die Schaffung eines Zwei-Kammer-Parlaments vor, Nationalversammlung und Senat.
2. Verfassungsrevision oder Abtreiben in die Monarchie in Sicht: Was will man wirklich dem malischen Volk auferlegen?
Inf@Sept – 17. März 2017
Wenn auch niemand die Notwendigkeit bestreitet, das Grundgesetz nach 25 Jahren Praxis zu revidieren, äußern heute viele Verfassungsrechtler eine Anzahl an Vorbehalten an der Qualität des Verfassungsentwurfs des Fachausschusses.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

VOIR AUSSI/LESEN SIE AUCH:
DIE KULTUR MUSS MAN SICH EROBERN: KURUKAN FUGA – La culture ne s’hérite pas, elle se conquiert in MALI-INFORMATIONEN – 25.03.2017:
Die „Menschenrechts-Charta“ von Kurukan Fuga, veranlasst im 13 Jh. vom großen Herrscher Soundiata Keita, wird in Mali im Zuge der geplanten Verfassungsänderung wieder heiß diskutiert.


1. Révision constitutionnelle, le Mali vers la création d’un Sénat
studiotamani – lundi 13 mars 2017 13:00
Le gouvernement a adopté en Conseil des ministres extraordinaire le projet de loi relatif à une modification de la constitution du pays.

Foto (c) maliweb: La Cour Constitutionnelle du Mali, Bamako – Der Verfassungsgerichtshof in Bamako

Le projet doit être débattu à l’Assemblée nationale. Il prévoit la création d’un parlement à deux chambres, l’Assemblée nationale et un Sénat. Le gouvernement précise par contre que les clauses de l’accord de paix d’Alger ont été prises en compte dans le projet de loi. Weiterlesen

NACHTRAG ZUM WELTTAG GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG; DAS BEISPIEL DES DORFES DALAKANA – Addendum: Journée internationale de lutte contre les MGF; l’exemple du village de Dalakana

1. Frauenrechte: Beseitigung von FGM bis 2030
L’Indicateur du Renouveau – 03.02.2017
Am 6. Februar feiert Mali, wie die internationale Gemeinschaft, den Internationalen Tag „Null Toleranz gegenüber weiblicher Genitalverstümmelung/Exzision.“
Die malische Regierung ergreift energische Maßnahmen gegen Gewalt gegen Frauen. Das Thema dieser 14. Auflage lautet: „Ein Gesetz gegen geschlechterbedingte Gewalt, Faktor der Menschenrechte.“
2. Dalakana gibt die Beschneidung von Frauen und Mädchen auf
L’Indicateur du Renouveau – 28.11.2016
Der Dorfchef von Dalakana hat auf Betreiben der Bewohner*innen seines Dorfes am Samstag mit dem Frauen-Kollektiv für Bildung, Familie Gesundheit und Hygiene (COFESFA/Yiriwa Ton) ein Verzichtsprotokoll auf Exzision unterzeichnet. Das ganze Dorf kam, um die Initiative zu begrüßen und zu unterstützen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

LESEN SIE AUCH/VOIR AUSSI: #InternationalDayofZeroToleranceforFGM – 06.02.2017
Frühere Weltkampftage gegen FGM:
z.B. SANKTIONEN GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNGEN ANGESAGT – «Tolérance zéro» aux MGF et place aux sanctions – 20.03.2016
UNO-WELTTAG 2015 GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG: NULL TOLERANZ GEGENÜBER FGM – Journée Internationale contre les MGF: Tolérance Zero! – 06.02.2015
UNO-WELTTAG 2014 GEGEN WEIBLICHE GENITALVERSTÜMMELUNG – Problématique de l’excision au Mali : 85 % des femmes de 15 à 49 ans toujours victimes de la pratique – 06.02.2014 in MALI-INFORMATIONEN

1. Droits de la femme : Eliminer les MGF d’ici 2030
L’Indicateur du Renouveau – 03.02.2017
Par Adama Diabaté, Stagiaire
Le 6 février prochain, le Mali, à l’instar de la communauté internationale, célèbrera la Journée internationale “Tolérance zéro aux mutilations génitales féminines/excisions (MGF/E)”.
Le gouvernement malien, à l’instar de la communauté internationale, prendra des mesures fermes contre les violences faites aux femmes. Le thème retenu pour cette 14e édition est : “Une loi contre les violences basées sur le genre (VBG), un facteur de protection des droits humains”. La rencontre permettra aux acteurs d’accélérer l’élimination des MGF d’ici à l’an 2030.
usaid_igwg-org/igwg_media: Lutte contre la VBG, Guide 2008 Weiterlesen