waris-dirie-lesebuch-fuer-afrika

HEUTE: ES IST #InternationalDayofZeroToleranceforFGM!

Waris Dirie und Bafing Kul

Waris Dirie & Bafing Kul

1. WARIS DIRIE & BAFING KUL
Waris Dirie Foundation – 27. Januar um 11:15
„L’exciser c’est pas bon“ heißt der neue Song von Malis Rockstar Bafing Kul und Waris Dirie im Kampf gegen FGM! Der Song erscheint (neu aufgenommen, Ed) im Februar 2017. Waris und Bafing präsentieren „L’exciser c’est pas bon“ dieses Jahr vor der Kirche Saint-Germain-des-Prés in Paris!

Together with Mali Rockstar Bafing Kul, Waris Dirie recorded a song against FGM! „L’exciser c’est pas bon“ will be released (re-released, ndlr) in february! Waris Dirie and Bafing Kul will present the song in Paris in front of Abbaye de Saint-Germain-des-Prés! Meet them there!
Auf unserem Desert Flower Youtube Kanal sehen sie ein Video mit dem Künstler Bafing Kul aus Mali, mit seinem Song „Exciser c´est pas bon“ – zu Deutsch: Beschneiden ist nicht gut!


Hochgeladen am 01.02.2010
Bafing kul Exciser c’est pas bon! Ehehehe! extrait live au Cabaret Sauvage

2. EDUCATION STOPS FGM!
Desert Flower Foundation startet Bildungsprojekt in Sierra Leone und Tansania

Waris Dirie Foundation – 02.02.2017
Bildung ist die beste Waffe im Kampf gegen FGM.
Bildung ist essentiell für die Stärkung der Mädchen und Frauen und deren Selbstbestimmung.

DEUTSCHE VERSION WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

2. Le projet éducatif « La Fleur du Desert vous donne de la pouvoir ! »
Fondation Fleur du Désert – 29.12.2016
En 2016 nous avons lancé notre projet éducatif « La Fleur du Desert vous donne de la pouvoir » en Afrique. Dans la région subsaharienne il existe toujours approximatif 40% de d’analphabétisme.
La raison est souvent les mauvais approvisionnements avec les matériaux scolaires, et dans beaucoup de pays Africaines il y est seulement un livre de lecture pour 20 enfants. Bien que l’utilisation de livre soit essentielle dans la lutte contre l’analphabétisme, la majorité d’êtas Africaines investissent seulement 1% dans le budget éducatif. Weiterlesen

Le Niger à Moribabougou

LEHRERAUSBILDUNG IN MALI UND AUFNAHMEPRÜFUNG FÜR DEN STAATSDIENST – Les concours d’entrée à la fonction publique

Foto oben (c) aramata: Le Niger dans la vallée de Moribabougou

Über die Lehrerausbildung (aus eigener Sicht)
Zwei unserer Jungs in Kati, 15 km westlich von Bamako, hatten sich beim IFM (Institut de formation de maîtres) eingeschrieben. Papa (23) im Schuljahr 2014/2015, Mamadou (26) ein Jahr später. Normalerweise dauert die Ausbildung 4 Jahre, mit ihrem Abitur in der Tasche verkürzt sie sich auf 2. Davon vermittelt das erste Jahr an einem der zahlreichen IFMs im Lande eine theoretische Ausbildung, das zweite ist eine Art Referendariat. Die Praktikanten werden dazu auf öffentliche Schulen im Bereich der Akademie (Schulaufsichtsbehörde) verteilt. Papa erwischte es im letzten Jahr kalt, seine Schule in Tamanin lag im Busch 200 km hinter Bamako, und der vorgesehene Mentor hatte die Schule verlassen. So ersetzte er diesen und versorgte er die stattliche Anzahl von 40 Schüler*innen mit 27 Wochenstunden Französisch und Geschchte/Geographie. Und lernte am lebenden „Objekt“.
Mamadou ist in diesem Jahr nur 30 km von zu Hause entfernt in Moribabougou als Bio/Chemie-Referendar eingesetzt, hat einen Freund an derselben Schule und einen Ausbildungslehrer. Hatte also mehr Glück. Das Theoriejahr hatte ihn an das IFM Kayes verschlagen, ca. 600km von Kati entfernt.
Die Absolventen werden nach der Ausbildung nicht direkt verbeamtet, sondern müssen eine weitere Prüfung ablegen (concours, also eher ein Wettrennen). Ob dabei ihre Noten und Gutachten in Betracht gezogen werden, ist mir nicht ganz klar – auf jeden Fall geht es um die festgelegte Einstellungsquote. Siehe dazu untenstehenden Artikel. In der Zwischenzeit suchen sich manche, wie auch Papa, eine Stelle bei einer der Privatschulen, von denen es im Lande nur so wimmelt.
Bezahlt wird er im Stundenlohn mit 1250 FCFA, ca. 2 €, pro erteilter Stunde.
Die Lehrergehälter an den staatlichen Schulen sind auch nicht berauschend, aber immerhin ist man als Beamter abgesichert und rentenberechtigt.
Wünschen wir Papa also viel Glück für den Concours.

30-04-16-papa-a-tamani18-05-16-mamadou-sur-fb
Aperçu de la formation des maîtres au Mali (témoignage de l’auteure de ce blog)
Deux des jeunes de ma famille à Kati (à 15 km à l’ouest de Bamako) s’étaient inscrits à l’IFM (Institut de formation de maîtres). Papa (23) pendant l’année scolaire 2014/2015, Mamadou (26) un an plus tard. Normalement, la formation dure 4 ans. Avec leur bac en poche, elle dure 2 ans. La première année à l’un des nombreux IFM du pays comporte la formation théorique, la deuxième est un stage à l’école. Les stagiaires sont répartis par l’Académie dans des écoles publiques de toute la région, Koulikoro dans notre cas. Papa, l’an dernier, n’a pas eu trop de chance, son lieu d’affectation se trouvait en brousse à Tamanin, 200 km derrière Bamako, et son formateur prévu avait quitté le service. Alors, Papa a remplacé le maître et donné 27 heures de cours par semaine en français et histoire/géo à un nombre considérable d’élèves. En apprenant sur le tas.
Mamadou, lui, est affecté seulement à 30 km de chez nous, à Moribabougou. Il est stagiaire en biologie/chimie, il a un ami avec lui et un formateur. Donc, il a eu plus de chance. La premiére année de la théorie l’avait amené à l’IFM de Kayes, à environ 600 km de Kati.
Les diplômés ne sont pas titularisés sur le coup, mais ils doivent se présenter à un autre examen, le concours d’entrée à la Fonction publique de l’Etat. Que ce soit ou non leurs notes et évaluations sont prises en considération, moi je ne suis pas au courant – en tout cas il y a un quota fixe qui n’est pas très élevé. Voir l’article ci-dessous. En attendant, certains, comme Papa, postulent un emploi dans l’une des écoles privées, dont le pays abonde.
Il est payé d’un salaire horaire de 1250 FCFA, environ 2 € par heure donnée.
Les salaires des enseignants dans les écoles publiques ne sont pas importants, mais au moins, en tant que fonctionnaire on est rassuré, étant sécurisé et ayant droit à une pension.
Souhaitons donc bonne chance à Papa pour le Concours.

Aufnahmeprüfung für den öffentlichen Staatsdienst 2017
journalduMali (Kurznachrichten) – 27.12.2016 11:38
Am 24. Dezember begann die Aufnahmeprüfung für den öffentlichen Dienst des malischen Staates im Jahr 2016. Dieser Test schickt bis zum 30. Dezember 31 768 Kandidaten malischer Staatsangehörigkeit für 827 zu besetzende Stellen in den Wettbewerb.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Concours d’entrée à la Fonction publique de l’Etat 2017
journalduMali (L’info en continu) – 27.12.2016 11h38
Le samedi 24 décembre, le concours direct d’entrée à la Fonction publique de l’Etat au titre de 2016 a débuté au Mali. Weiterlesen

IM NORDEN MALIS IST IMMER NOCH KEIN GEORDNETER SCHULBETRIEB MÖGLICH – Conséquence de la crise : toujours plus de 400 écoles fermées

Folge der Krise: Mehr als 400 Schulen im Norden und im Zentrum des Landes geschlossen
L’Indicateur du Renouveau – 14/12/2016
Die Zahl der geschlossenen Schulen in von Unsicherheit betroffen Regionen im Norden und im Zentrum des Landes hat in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr zugenommen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Conséquence de la crise : Plus de 400 écoles fermées dans le nord et le centre du pays
L’Indicateur du Renouveau – 14.12.2016
Le nombre d’écoles fermées dans les régions affectées par l’insécurité dans le Nord et le Centre du pays a augmenté cette année par rapport à l’an dernier. On estime que le nombre des écoles qui sont restées fermées à la rentrée a augmenté d’un tiers par rapport à la rentrée 2015. A ces problèmes d’insécurité, s’ajoute pour les élèves la défaillance des repas scolaires.

Foto (c) maliweb: Une école du Nord désertée – Eine verlassene Schule im Norden

Weiterlesen

MALIS BUCHMARKT – «ALS STUDENT IN MALI» VON BOUBACAR SANGARE: « Etre étudiant au Mali » – Le secteur du livre en berne

Es ist relativ schwierig, in Mali an Bücher zu kommen, wenn man nicht in der Hauptstadt lebt. In Kati gibt es keinen einzigen Buchladen, nur Schulbücher für die Grundschule kann man an der Straße kaufen. Einen Versandhandel gibt es nicht, aufgrund der fehlenden Strukturen im Finanzwesen: kaum jemand bezahlt Rechnungen anders als bar. Auch meine Rente kann man mir nicht überweisen.
Von der Krise auf dem Buchmarkt handelt #3, die beiden ersten Artikel sind Rezensionen einer Neuerscheinung zu Missständen an der Uni.

1. Literatur: „Als Student in Mali“ von Boubacar SANGARE .
Unser Mitarbeiter, Boubacar SANGARE hat sein zweites Buch herausgebracht. In einer Sammlung von Kolumnen stellt er uns den apokalyptischen „Planeten der malischen Hochschulbildung“ vor.
Le Pays – 16/11/2016
2. „Als Student in Mali,“ das Buch der Eskapaden der Hochschulbildung
RFI – 04.12.2016 11:45
In Mali besteht das Studentenleben aus Streiks, zu spät ausgezahlten Stipendien, käuflichen Noten. Wenigstens sagt das ein Student, der die Eskapaden des malischen Studentenlebens in humoristischen Kolumnen der lokalen Zeitungen beschreibt.
3. Der Buchsektor in der Krise
journaldumali – 01.12.2016. 09:28
Die Internationale Buchmesse von Ségou, die in der Stadt der Balazans (typische akazienähnliche Baumart, es soll davon 4444 in Ségou geben, Ed) vom 25. bis 28. November stattfand, stellte mit den traditionellen Buchpräsentationen und dem Austausch zwischen Schriftstellern, Verlegern und der Öffentlichkeit eine Möglichkeit dar, das Lesen in Mali zu fördern und einen Anschub für die krisengeschüttelte Buchbranche zu geben.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

1. Littérature : «Etre étudiant au Mali » de Boubacar SANGARE.
Notre collaborateur, Boubacar SANGARE, vient de signer son deuxième ouvrage. Une série de chroniques à travers laquelle, il nous propose une immersion dans l’apocalyptique «planète de l’enseignement supérieur malien».
Le Pays – 16.11.2016
Par Aly BOCOUM
Edité par la maison d’édition la «sahélienne», le recueil de dix-huit chroniques passe au peigne fin les maux qui ont mis l’enseignement supérieur malien dans l’ «entonnoir d’une dégradation graduelle» : corruption, piston, étudiants fictifs, salaires bas (pour les enseignants) et les «Notes Sexuellement Transmissibles ».

FOTO (c) AFP/ISSOUF SANOGO: Boubacar Sangaré: «Je parle des problèmes auxquels les étudiants sont confrontés: les bourses qui n’arrivent pas à temps, les grèves interminables, les années académiques tronquées, le népotisme, la corruption, le favoritisme.»

Weiterlesen

16 AKTIONSTAGE GEGEN GENDERGEWALT! TAG 9 – Campagne des 16 jours d’activisme contre les violences sexistes: l’éducation!

Message relatif au neuvième jour de la campagne des 16 jours d’activisme contre les violences faites aux femmes
MINUSMA – 3 décembre 2015

Quelle est l’élément clé d’un monde sans violences ? L’éducation !
Imaginez un monde sans réforme favorable garantissant la contribution de toutes les couches sociales, et particulièrement des femmes, « mères de l’humanité », actrices de paix et de développement, et des jeunes filles, « avenir des Nations » pour l’émergence à l’horizon 2030 !
La scolarisation de la jeune fille, pour combattre la pauvreté….

=>Partagez ce message avec votre famille et vos amis.


Foto (c) minusma: L’éducation est l’élément clé d’un monde sans violences

Botschaft zum Tag 9 der 16-Tage-Kampagne gegen Gewalt gegen Frauen und Mädchen
Was ist der Schlüssel zu einer Welt frei von Gewalt? Bildung!
Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Frauen, Mädchen, und Menschen aus allen Bereichen des Lebens sich aktiv an Frieden und Entwicklung beteiligen. Die Bildung von Mädchen ist von wesentlicher Bedeutung für eine Welt frei von Gewalt. Die Zukunft liegt in den Händen der Kinder von heute!

=> Teilen Sie diese Botschaft mit Ihrer Familie und Ihren Freunden.

Message for day-9 of the 16 days Campaign of Activism to End Violence against Women and Girls

What is the key to a world free from violence? Education!
Imagine a world where women, girls, and people from all walks of life can be active stakeholders in peace and development. The education of girls is essential for a world free from violence. The future is in the hands of today’s children!

=>Share this message with your family and friends.

KEIN EINSTEIN AUS AFRIKA – L’Afrique ne produit que 1% des connaissances scientifiques mondiales

Afrika produziert nur 1% der weltweiten wissenschaftlichen Erkenntnisse
Slate Afrika – 26.10.2015
Es gibt 79 Wissenschaftler pro 1 Million Einwohner auf dem Kontinent, d.h. 57-mal weniger als in den USA.
Unwahrscheinlich, dass der Albert Einstein der Zukunft in Afrika zu finden sein wird. Dies ergibt sich aus der Statistik.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

L’Afrique ne produit que 1% des connaissances scientifiques mondiales
Slate afrique – 26.10.2015
Il y a 79 scientifiques pour un million d’habitants sur le continent, soit 57 fois moins qu’aux Etats-Unis.

scientifiquesafrique
Foto Flickr. CC: Des scientifiques africains – Afrikanische Wissenschaftler

Le futur Albert Einstein a peu de chances de voir le jour en Afrique. C’est statistique. Weiterlesen

DAS ABITUR 2015 IST GELAUFEN: SCHWACHES GESAMTERGEBNIS – Baccalauréat malien 2015: un très faible taux de 18% (avec liste des candidats admis)

1. Abitur 2015: Mali hat die niedrigste Quote der Subregion
Bamako ( L’Indépendant) – 23.07.2015
Die Ergebnisse der Abiturprüfungen wurden am Dienstagnachmittag veröffentlicht. Landesweit ist die Erfolgsquote 17,99% – immer noch die niedrigste in der Subregion.
2. Ergebnisse der Abiturprüfungen 2015: Erfolgsquote 17,99%
Bamako (Le Prétoire) – 24/07/2015
(weiterer Artikel mit mehr statistischen Angaben, Ed)
Am Dienstag, dem 21. Juli 2015 wurden die Ergebnisse der Abiturprüfungen 2015 im gesamten Staatsgebiet bekannt gegeben, außer in Kidal, wo keine schulische Prüfung stattfinden konnte.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

La liste des candidats admis voir en bas

1. Baccalauréat 2015 : Le Mali enregistre le plus faible taux de la sous-région
Bamako (L’Indépendant) – 23.07.2015
Les résultats du baccalauréat ont été publiés, mardi dans l’après midi. Au niveau national, le taux d’admission est de 17,99%. Même s’il est supérieur à celui de l’année dernière de 1,72%, il reste le plus faible de la sous-région.

Les résultats du Bac 2015 ont été publiés
Foto © maliweb: Les résultats du bac 2015 viennent d’être publiés
Die Ergebnisse des Jahres 2015 wurden soeben veröffentlicht

Weiterlesen