LE MONDE VERÖFFENTLICHT NEUE SERIE « UNTERRICHT IN AFRIKA » – Présentation de la série « La classe africaine » dans LE MONDE

Umfrage
Unterricht in Afrika
: Entdecken Sie unsere Serie zur Bildung

Einen Monat lang veröffentlicht „ Le Monde Afrique“ Reportagen in 12 Ländern, um über Fortschritte und Erfordernisse der Bildung auf dem Kontinent zu berichten.
LE MONDE – 19.01.2018 um 11:27
Wird Bildung für die internationale Hilfe in Afrika wieder Priorität haben?

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

UPDATE 03.02.18: Die Links zu den einzelnen Episoden finden Sie jetzt im Kommentar (zwei davon erscheinen in Kürze in deutscher Übersetzung hier im Blog).
Vous trouvez les liens pour les épisodes de la série dès maintenant dans le commentaire.

Enquête
La classe africaine
: découvrez notre série consacrée à l’éducation

Pendant un mois, « Le Monde Afrique » publie des reportages dans douze pays pour raconter les progrès et les besoins de l’enseignement sur le continent.
LE MONDE – 19.01.2018 à 11h27
Par Laurence Caramel
L’éducation va-t-elle redevenir une priorité de l’aide internationale en Afrique ? La conférence de reconstitution des ressources du Partenariat mondial pour l’éducation (PME), prévue les 1er et 2 février à Dakar, aura valeur de test. Weiterlesen

Advertisements

DER LEHRERSTREIK GEHT WEITER BIS ZUR SICHEREN ANWENDUNG DES GESETZES – Statut autonome: le Président de la République promulgue la loi, mais les enseignants ne font plus confiance au gouvernement

Der Zusammenschluss der 7 Lehrergewerkschaften, „la synergie“ genannt, hat den Streik nicht abgebrochen und verhandelt weiter. Warum? Man muss sich darüber klar sein, dass die (berechtigten) Forderungen der Lehrer*innen schon im Oktober 2016 von der malischen Regierung abgesegnet wurden – ohne dass darauf die Anwendung folgte. Im Mai 2017 gab es dann eine weitere „entente“ – ebenfalls ohne Konsequenzen. Verständlich, dass die Kolleg*innen das Vertrauen in die Regierung verloren haben. Eine Verabschiedung, auch eine Verkündung des Gesetzes bedeutet noch keine Anwendung – man wartet nun auf einen Anwendungserlass.

Le collectif des syndicats d’enseignants qu’on a nommé „la synergie“ (comme c’est une lutte commune de tous les secteurs de l’éducation) n’a pas enore levé les mots d’ordre de grèves et continue à négocier. Pourquoi? Il faut se rendre compte que les revendications syndicalistes bien fondées étaient déjà convenues dans un accord avec le gouvernement signé en octobre 2016 – jamais appliqué. Même la ministre du travail a reconnu que ces revendications sont des droits constitutionnelles.
Une autre „entente“ du mai 2017 n’a pas été suivie non plus – cause d’une profonde méfiance des collègues envers le gouvernement. On attend maintenant que la loi soit accompagnée par le décret d’application.
« Nous avons franchi une étape mais une loi peut être adoptée et ne pas être appliquée. Elle peut aussi être promulguée et ne pas être appliquée. Donc, nos grèves vont continuer jusqu’à l’application de cette loi », a dit le porte-parole des syndicats.

Autonomer Status der Lehrer: trotz der Verabschiedung durch die Nationalversammlung erhalten die Gewerkschafter den Druck aufrecht
Bamako (Le Républicain) – 15. Januar 2018
Die Lehrergewerkschaften, Unterzeichner des Abkommens vom 15. Oktober 2016, haben gerade ihren ersten Kampf mit der Regierung gewonnen. Weil der von den Lehrern geforderte Autonomiestatus der Lehrerschaft erreicht wurde.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

MORE Lehrerstreik / grève des enseignants in den MALI-INFOS, 08.01.2018:
=> DIE MALISCHEN LEHRER GEHEN WIEDER AUF DIE STRASSE – Les enseignants des écoles publiques battent de nouveau le pavé

Malgré l’adoption du statut autonome des enseignants par l’Assemblée nationale : Les syndicalistes maintiennent toujours la pression
Bamako (Le Républicain) – 15 Jan 2018
Par Aguibou Sogodogo
Les syndicats d’enseignants signataires du 15 octobre 2016 viennent de remporter leur première bataille face au gouvernement. Car, le statut autonome de l’enseignant tant réclamé par les enseignants a été obtenu.

Foto (c) maliweb: Un meeting des enseignants du Collectif des sept syndicats de l’éducation – Versammlung von Lehrern der sieben Lehrergewerkschaften

Weiterlesen

DIE MALISCHEN LEHRER GEHEN WIEDER AUF DIE STRASSE – Les enseignants des écoles publiques battent de nouveau le pavé

1. Schulen: Vor einer großen Lehrerprotestbewegung
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 5. Januar 2018
Sit-ins vor den Schulen im ganzen Land, Demonstration vor dem Sitz des Premierministers, Streikaufruf zu zwei Wochen … die unterzeichnenden Gewerkschaften vom 15. Oktober 2016 planen nächste Woche ihren Protest hörbar zu machen.
2. Mali: Die Streiks im Bildungssektor gehen weiter
RFI – 6. Januar 2018
In Mali wächst die Angst vor einem „weißen“ (ausgefallenen) Schuljahr. Die Ferien zum Jahresende sind vorbei, aber Grund- und Sekundarschullehrer der öffentlichen Schulen haben zu Beginn dieses Jahres neue Streiks angekündigt. Ein Aufruf zum Niederlegen des Unterrichts, um Druck auf die Regierung auszuüben, die beschuldigt wird, „sich nicht an ihre Verpflichtungen zu halten.“

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Ecoles : Un grand mouvement des enseignants en vue
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 5 Jan 2018
Par Bréhima Sogoba
Sit-in devant les établissements sur toute l’étendue du territoire, marche sur la Primature, exécution d’un mot d’ordre de grève de quinze jours… les syndicats signataires du 15 octobre 2016 envisagent un mouvement de protestation la semaine prochaine pour se faire entendre. Weiterlesen

AUS OBSKURANTISMUS SCHULE IN DER REGION MOPTI ANGEZÜNDET – Une école dans le centre saccagée et incendiée par des jihadistes

Foto oben/en haut (c) VOA Afrique/AP: Une école à Douentza, au Mali, le 27 septembre 2012 – Eine Schule in Douentza (Region Mopti)

A LIRE AUSSI:
IN 2 MALISCHEN ORTSCHAFTEN WENDEN DSCHIHADISTEN WIEDER DIE SCHARIA AN – La charia de nouveau appliquée dans deux localités au Mali – 23.05.2017
&
IM NORDEN MALIS IST IMMER NOCH KEIN GEORDNETER SCHULBETRIEB MÖGLICH – Conséquence de la crise : toujours plus de 400 écoles fermées – 18.12.2016
in MALI-INFOS

1. Mali: eine Schule von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und angezündet
AFP – 25/05/2017 um 15:00 Uhr
Eine Grundschule wurde von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und in Brand gesetzt.
„Die bewaffneten Dschihadisten, die + gegen die westliche Schule + sind, griffen an, plünderten und verbrannten Klassenräume der Grundschule in der Gemeinde Ndodjiga im Kreis Youwarou“ in der Region Mopti.
1b. Unsicherheit: eine Schule in Youwarou von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und verbrannt
Studio tamani – 26.05.2017
..Die Schulbehörden beklagen die Zerstörung der Schulen, die ihnen zufolge aus Obskurantismus geschieht.
1c. Drohungen mutmaßlicher Dschihadisten gegen Schulen im Zentrum des Landes
RFI – 26-05-2017 3:05
Nach dem benachbarten Burkina Faso, jetzt Mali.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Mali: une école saccagée et incendiée par des jihadistes présumés
AFP – 25.05.2017 à 15:00
Une école primaire a été saccagée et incendiée mercredi dans le centre du Mali par des jihadistes présumés, a t-on appris jeudi de sources administratives et auprès de la gendarmerie.
„Des jihadistes armés qui sont +contre l’école occidentale+ ont attaqué, saccagé et brûlé des salles de classe de l’école primaire de la commune de Ndodjiga, dans le cercle de Youwarou“, dans la région de Mopti Weiterlesen

IM NORDEN MALIS IST IMMER NOCH KEIN GEORDNETER SCHULBETRIEB MÖGLICH – Conséquence de la crise : toujours plus de 400 écoles fermées

Folge der Krise: Mehr als 400 Schulen im Norden und im Zentrum des Landes geschlossen
L’Indicateur du Renouveau – 14/12/2016
Die Zahl der geschlossenen Schulen in von Unsicherheit betroffen Regionen im Norden und im Zentrum des Landes hat in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr zugenommen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Conséquence de la crise : Plus de 400 écoles fermées dans le nord et le centre du pays
L’Indicateur du Renouveau – 14.12.2016
Le nombre d’écoles fermées dans les régions affectées par l’insécurité dans le Nord et le Centre du pays a augmenté cette année par rapport à l’an dernier. On estime que le nombre des écoles qui sont restées fermées à la rentrée a augmenté d’un tiers par rapport à la rentrée 2015. A ces problèmes d’insécurité, s’ajoute pour les élèves la défaillance des repas scolaires.

Foto (c) maliweb: Une école du Nord désertée – Eine verlassene Schule im Norden

Weiterlesen

EIN SYMBOLISCHER SCHULANFANG FÜR KIDALS KINDER – Quelques enfants de Kidal retrouvent le chemin de l’école après quatre ans

1. Kidal: Die Kinder gehen nach vier Jahren wieder zur Schule
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 17. Oktober 2016
Die Koordination der Bewegungen von Azawad (CMA, ehemalige Rebellengruppe), bestätigt den offiziellen Start des Unterrichts am 15. Oktober in der Region Kidal, mit der Anwesenheit eines Vertreters des Staates.
2. Symbolischer Schulbeginn in Kidal
UN-Mission in Mali – 18. Oktober 2016
Die Mädchen und Jungen von Kidal waren am Montag wieder auf dem Weg in die Schule. Sicher, nur zum Teil, weil nur sechs Schulen von über zwanzig, die die Stadt zählt, in diesem Herbst Schüler aufnehmen werden. Und ein älterer Artikel über die Schwierigkeiten bei diesem Schuljahresbeginn im Allgemeinen:
0. Mali: Das Schuljahr aller Unsicherheiten
Bamako (L’Indicateur du Renouveau ) – 4. Oktober 2016
Die Öffnung der Schulen sieht kompliziert aus für die Schüler. Am Vorabend des Schulbeginns steht das Bildungswesen unter Spannung.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Kidal : Les enfants retrouvent le chemin de l’école après quatre ans
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 17 octobre 2016
La Coordination des mouvements de l’Azawad (CMA, ex-groupe rebelle), a confirmé le lancement officiel de l’ouverture des classes le 15 octobre dans la région de Kidal avec la présence d’un représentant de l’Etat.
Cette rentrée avait été annoncée auparavant par le gouverneur de Kidal, Koïna Ag Ahmadou, qui réside pour le moment à Gao. “La cérémonie de lancement à laquelle sont invités tous les partenaires de l’école, confirme la volonté de la CMA de faciliter le retour de l’administration conformément à l’accord de paix issu du processus d’Alger”, indique le communiqué.

Foto (c) minusma: La rentrée des enfants de Kidal – Kinder vor einer Schule in Kidal zum Schuljahresbeginn

Weiterlesen

SCHULJAHRESBEGINN IN MALI AM 7.OKTOBER – Rentrée scolaire 2014-2015 le 7 octobre; la ministre donne des infos

Schulbeginn 2014-2015. Der Start findet in Gao statt
Bamako (Le Reporter) – 30/09/2014
Schuljahresbeginn: 7. Oktober
Effektive Präsenzquote der Lehrkräfte im Norden:
– 79, 54% in der Akademie unterrichten Gao
– 88.88% in Timbuktu
– 26% in Kidal
(Information durch die Ministerin für Bildung, Frau Jacqueline Togola-Nana, auf der Pressekonferenz am 27. September in Bamako)

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH:
=> „ZUGANG ZUM SCHNELLEREN LERNEN“ IN TIMBUKTU – Ramener les enfants du Nord à l’école – 24/08/2014
=> MORE ecoles/Schulen

Mali: Rentrée scolaire 2014-2015 Le lancement se déroulera à Gao
Bamako (Le reporter) – 30.09.2014
Mali : Rentrée scolaire : 7 octobre
Taux de présence effective du personnel enseignant dans le Nord :
– 79, 54% dans l’académie d’enseignement de Gao
– 88,88% à Tombouctou
– 26% à Kidal
(infos données par la ministre de l’éducation nationale, Mme Togola Jacqueline. conférence de presse. 27 sept – Bamako)


Foto © maliactu: la ministre de l’Education nationale Togola Jacqueline Marie Nana
Frau Togola-Nana, die malische Bildungsministerin

Weiterlesen