AUS OBSKURANTISMUS SCHULE IN DER REGION MOPTI ANGEZÜNDET – Une école dans le centre saccagée et incendiée par des jihadistes

Foto oben/en haut (c) VOA Afrique/AP: Une école à Douentza, au Mali, le 27 septembre 2012 – Eine Schule in Douentza (Region Mopti)

A LIRE AUSSI:
IN 2 MALISCHEN ORTSCHAFTEN WENDEN DSCHIHADISTEN WIEDER DIE SCHARIA AN – La charia de nouveau appliquée dans deux localités au Mali – 23.05.2017
&
IM NORDEN MALIS IST IMMER NOCH KEIN GEORDNETER SCHULBETRIEB MÖGLICH – Conséquence de la crise : toujours plus de 400 écoles fermées – 18.12.2016
in MALI-INFOS

1. Mali: eine Schule von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und angezündet
AFP – 25/05/2017 um 15:00 Uhr
Eine Grundschule wurde von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und in Brand gesetzt.
„Die bewaffneten Dschihadisten, die + gegen die westliche Schule + sind, griffen an, plünderten und verbrannten Klassenräume der Grundschule in der Gemeinde Ndodjiga im Kreis Youwarou“ in der Region Mopti.
1b. Unsicherheit: eine Schule in Youwarou von mutmaßlichen Dschihadisten geplündert und verbrannt
Studio tamani – 26.05.2017
..Die Schulbehörden beklagen die Zerstörung der Schulen, die ihnen zufolge aus Obskurantismus geschieht.
1c. Drohungen mutmaßlicher Dschihadisten gegen Schulen im Zentrum des Landes
RFI – 26-05-2017 3:05
Nach dem benachbarten Burkina Faso, jetzt Mali.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Mali: une école saccagée et incendiée par des jihadistes présumés
AFP – 25.05.2017 à 15:00
Une école primaire a été saccagée et incendiée mercredi dans le centre du Mali par des jihadistes présumés, a t-on appris jeudi de sources administratives et auprès de la gendarmerie.
„Des jihadistes armés qui sont +contre l’école occidentale+ ont attaqué, saccagé et brûlé des salles de classe de l’école primaire de la commune de Ndodjiga, dans le cercle de Youwarou“, dans la région de Mopti Weiterlesen

IM NORDEN MALIS IST IMMER NOCH KEIN GEORDNETER SCHULBETRIEB MÖGLICH – Conséquence de la crise : toujours plus de 400 écoles fermées

Folge der Krise: Mehr als 400 Schulen im Norden und im Zentrum des Landes geschlossen
L’Indicateur du Renouveau – 14/12/2016
Die Zahl der geschlossenen Schulen in von Unsicherheit betroffen Regionen im Norden und im Zentrum des Landes hat in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr zugenommen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Conséquence de la crise : Plus de 400 écoles fermées dans le nord et le centre du pays
L’Indicateur du Renouveau – 14.12.2016
Le nombre d’écoles fermées dans les régions affectées par l’insécurité dans le Nord et le Centre du pays a augmenté cette année par rapport à l’an dernier. On estime que le nombre des écoles qui sont restées fermées à la rentrée a augmenté d’un tiers par rapport à la rentrée 2015. A ces problèmes d’insécurité, s’ajoute pour les élèves la défaillance des repas scolaires.

Foto (c) maliweb: Une école du Nord désertée – Eine verlassene Schule im Norden

Weiterlesen

EIN SYMBOLISCHER SCHULANFANG FÜR KIDALS KINDER – Quelques enfants de Kidal retrouvent le chemin de l’école après quatre ans

1. Kidal: Die Kinder gehen nach vier Jahren wieder zur Schule
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 17. Oktober 2016
Die Koordination der Bewegungen von Azawad (CMA, ehemalige Rebellengruppe), bestätigt den offiziellen Start des Unterrichts am 15. Oktober in der Region Kidal, mit der Anwesenheit eines Vertreters des Staates.
2. Symbolischer Schulbeginn in Kidal
UN-Mission in Mali – 18. Oktober 2016
Die Mädchen und Jungen von Kidal waren am Montag wieder auf dem Weg in die Schule. Sicher, nur zum Teil, weil nur sechs Schulen von über zwanzig, die die Stadt zählt, in diesem Herbst Schüler aufnehmen werden. Und ein älterer Artikel über die Schwierigkeiten bei diesem Schuljahresbeginn im Allgemeinen:
0. Mali: Das Schuljahr aller Unsicherheiten
Bamako (L’Indicateur du Renouveau ) – 4. Oktober 2016
Die Öffnung der Schulen sieht kompliziert aus für die Schüler. Am Vorabend des Schulbeginns steht das Bildungswesen unter Spannung.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Kidal : Les enfants retrouvent le chemin de l’école après quatre ans
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 17 octobre 2016
La Coordination des mouvements de l’Azawad (CMA, ex-groupe rebelle), a confirmé le lancement officiel de l’ouverture des classes le 15 octobre dans la région de Kidal avec la présence d’un représentant de l’Etat.
Cette rentrée avait été annoncée auparavant par le gouverneur de Kidal, Koïna Ag Ahmadou, qui réside pour le moment à Gao. “La cérémonie de lancement à laquelle sont invités tous les partenaires de l’école, confirme la volonté de la CMA de faciliter le retour de l’administration conformément à l’accord de paix issu du processus d’Alger”, indique le communiqué.

Foto (c) minusma: La rentrée des enfants de Kidal – Kinder vor einer Schule in Kidal zum Schuljahresbeginn

Weiterlesen

SCHULJAHRESBEGINN IN MALI AM 7.OKTOBER – Rentrée scolaire 2014-2015 le 7 octobre; la ministre donne des infos

Schulbeginn 2014-2015. Der Start findet in Gao statt
Bamako (Le Reporter) – 30/09/2014
Schuljahresbeginn: 7. Oktober
Effektive Präsenzquote der Lehrkräfte im Norden:
– 79, 54% in der Akademie unterrichten Gao
– 88.88% in Timbuktu
– 26% in Kidal
(Information durch die Ministerin für Bildung, Frau Jacqueline Togola-Nana, auf der Pressekonferenz am 27. September in Bamako)

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH:
=> „ZUGANG ZUM SCHNELLEREN LERNEN“ IN TIMBUKTU – Ramener les enfants du Nord à l’école – 24/08/2014
=> MORE ecoles/Schulen

Mali: Rentrée scolaire 2014-2015 Le lancement se déroulera à Gao
Bamako (Le reporter) – 30.09.2014
Mali : Rentrée scolaire : 7 octobre
Taux de présence effective du personnel enseignant dans le Nord :
– 79, 54% dans l’académie d’enseignement de Gao
– 88,88% à Tombouctou
– 26% à Kidal
(infos données par la ministre de l’éducation nationale, Mme Togola Jacqueline. conférence de presse. 27 sept – Bamako)


Foto © maliactu: la ministre de l’Education nationale Togola Jacqueline Marie Nana
Frau Togola-Nana, die malische Bildungsministerin

Weiterlesen

MEHR ALS ZWEI DRITTEL DER MALIER SIND NOCH ANALPHABETEN – Journée mondiale de l’alphabétisation : 68% de la population malienne restent toujours analphabètes

Welttag der Alphabetisierung: 68% der Bevölkerung Malis sind noch Analphabeten
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 09.09.2014
Wie die internationale Gemeinschaft feierte Mali gestern, am 8. September, den Welttag der Alphabetisierung unter dem Thema „Alphabetisierung, ein absolutes Muss für einen dauerhaften Frieden.“ Bei der Zeremonie sagte der Bildungsminister, dass die Analphabetenquote in Mali heute 68% beträgt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> MORE ecoles/Schulen
=> „ZUGANG ZUM SCHNELLEREN LERNEN“ IN TIMBUKTU – Ramener les enfants du Nord à l’école – 24/08/2014
in MALI-INFORMATIONEN
=> => Mali: Zweite Chance für Schulkinder
Deutsche Welle – 08.09.2014
Das Projekt „Speed Schools“ hilft den Kindern, die älter als acht Jahre sind und nicht mehr eingeschult werden. Sehen Sie das Video HIER

Journée mondiale de l’alphabétisation : 68% de la population malienne restent toujours analphabètes
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 09.09.2014
Par Maliki Diallo
A l’instar de la communauté internationale,  le Mali a célébré hier la journée mondiale de l’alphabétisation, sous le thème «  l’alphabétisation, passage incontournable pour une paix durable». Lors de la cérémonie, le ministre de l’Education a révélé que la population malienne compte de nos jours  68% d’analphabètes.

A classroom in Mali. Susan Meiselas_Magnum Photos (2007)
Foto (c) Susan Meiselas/Magnum Photos (2007): Une salle de classe au Mali
Klassenraum in Mali

Weiterlesen

"ZUGANG ZUM SCHNELLEREN LERNEN" IN TIMBUKTU – Ramener les enfants du Nord à l’école

Wie wird es in diesem Jahr zum Schuljahresanfang in den Schulen des Nordens aussehen? Wir warten auf Berichte im September/Oktober. Hier eine kleine Nachlese.
Et la rentrée dans les écoles du Nord de cette année? On attend des rapports en septembre/octobre.

An alle Türen klopfen, um die Kinder wieder in die Schule zu bekommen
Timbuktu (UNICEF) – 03.09.2013
Ein Lehrer im Norden Malis kämpft gegen Kinderarbeit. Er bringt die Kinder wieder zur Schule, auch wenn er sie aus dem Militärlager holen muss.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM 2. FOTO

MORE Timbuktu/ecoles in MALI-INFORMATIONEN:
=> GERICHTSBARKEIT UND LANDWIRTSCHAFT IN TIMBUKTU WIEDERBELEBEN – Rendre la justice à Tombouctou et au-delà – 14/07/2014

=> SCHWIERIGER NEUSTART DER SCHULEN IM NORDEN MALIS – Une rentrée difficile pour les écoles du nord du Mali – 27/12/2013

=> ZEIT ZUM MITTAGESSEN IN DER SCHULE VON KOUREME BEI TIMBUKTU – Tombouctou: plus de repas égale plus de filles à l’école – 28/09/2013

UND => TIMBUKTU NACH DEN ISLAMISTEN (IRIN-MULTIMEDIA) – Tombouctou « est une ville où tout est perdu, à part l’espoir »(9 vidéos par IRIN)
– 10/07/2013 –

Faire du porte à porte pour ramener les enfants à l’école
Tombouctou (unicef) – 03.09.2013
Par Ismail Maiga et Cindy Cao
Un enseignant dans le nord du Mali se bat contre le travail des enfants. Il ramène les enfants à l’école, même s’il doit aller les chercher dans les forces armées. Weiterlesen

SPITZENSCHÜLERIN FREUT SICH ÜBER STIPENDIUM – Fatoumata Doumbo se classe première nationale au concours des bourses d’excellence 2014 :

Wettbewerb Stipendien der Spitzenklasse 2014: Fatoumata Doumbo vom Lycée du Progrès erreicht landesweit den ersten Platz
Bamako (Le Zenith Bale) – 16/08/2014
Wie ihr berühmter Vater Ogobara Doumbo, und zur Freude des Lycée du Progrès, ist Fatoumata Doumbo mit nur 17 Jahren am 8. August in die Geschichte eingegangen, an einem Tag, den sie nicht mehr vergessen wird, weil das Ministerium für Hochschulwesen und wissenschaftliche Forschung an diesem Tag die endgültigen Ergebnisse des Wettbewerbs um die Stipendien der Spitzenklasse 2014 bekannt gab.

Concours des bourses d’excellence 2014 : Fatoumata Doumbo du Lycée du Progrès se classe première nationale
 Fatoumata DoumboBamako (Le Zénith Balé) – 16.08.2014
Par Mamadou DABO
Tel son célèbre père Ogobara Doumbo, et au grand bonheur du Lycée du Progrès, Fatoumata Doumbo, 17 ans seulement, est rentrée dans l’histoire le 08 août dernier, un jour qu’elle n’oubliera plus jamais car c’est à cette date que le ministère de l’enseignement supérieur et de la recherche scientifique a proclamé les résultats définitifs du concours des bourses d’excellence 2014. Weiterlesen