ALLES GUTE ZUM NATIONALFEIERTAG – Bonne fête d’indépendance

Aujourd’hui: L’indépendance, il y a 57 ans
Der 22. September ist der malische Nationalfeiertag, der Tag der Unabhängigkeit 1960.

Voilà les liens aux posts de l’année dernière / Hier sind die Links zu den Blogeinträgen des letzten Jahres:
=> AM 22. SEPTEMBER FEIERT MALI DEN 56. JAHRESTAG DER UNABHÄNGIGKEIT – L’indépendance, il y a 56 ans
Heute feiert Mali den 56. Jahrestag seiner Unabhängigkeit. Grund zum Feiern? Beachten Sie den kommenden Blogeintrag. Raison valable de faire la fête? Regardez le post à venir.
Infos: => VOR 100 JAHREN WURDE MODIBO KEITA GEBOREN: DER VATER DER NATION – L’histoire du 1er président du Mali indépendant – 04.06.2015 in MALI-INFORMATIONEN
4. Juni 1915 – 16. Mai 1977: Hommage an den Vater der Nation
4 juin 1915 – 16 mai 1977 : Hommage au Père de la Nation
maliweb – 11 mai 2015

=> WAS BEDEUTET MALIS UNABHÄNGIGKEIT HEUTE? – Quelle indépendance pour le Mali de 2016?
Welche Unabhängigkeit für Mali im Jahr 2016?
JournalduMali – 22/09/2016
Von Ousmane Dembele
Am 22. September 1960, vor 56 Jahren, erreichte Mali die internationale Souveränität, und gewann die Oberhand über den Kolonisator Frankreich, das fast 80 Jahre lang eine herausragende Stellung im Land eingenommen hatte. Die jungen malischen Behörden waren mit der Verwaltung eines riesigen Landes, mit der Armut, mit der Notwendigkeit Hunderttausende Kinder einzuschulen, und mit der Friedenssicherung konfrontiert. An jedem 22. September feiern die Malier den Jahrestag der Unabhängigkeit. …

Quelle indépendance pour le Mali de 2016?
JournalduMali – 22.09.2016 à 10h29
Par Ousmane Dembélé, journaliste au JdM
22 septembre 1960. Il y a 56 ans, le Mali accédait à la souveraineté internationale, reprenant ainsi la main sur le colonisateur, la France, qui occupait une position prédominante dans le pays depuis près de 80 ans. Les jeunes autorités maliennes se sont retrouvées face à la gestion d’un pays immense, à la pauvreté, à la nécessité de scolariser des centaines de milliers d’enfants, et à la sauvegarde de la paix. Chaque 22 septembre, les Maliens célèbrent l’anniversaire de l’indépendance. …

=> Unabhängige Republik Mali (seit 1960) bei wikipedia

=> Première République sur wikipédia

Le souhait d’un jeune Malien:
…QUE L’ANNIVERSAIRE DE LA FETE D’INDEPENDANCE EN AFRIQUE NE SOIT PLUS DES CÉRÉMONIES FASTUEUSES, MAIS DES INAUGURATIONS DE CENTRES D’APPRENTISSAGE, DE CELLES DE CONSTRUCTION DES ROUTES, DES SARL, etc.

Der Wunsch eines jungen Maliers:
…dass das Jubiläum der Unabhängigkeitsfeier nicht mehr Anlass zu prunkvollen Zeremonien gebe, sondern zu Eröffnungen von Ausbildungszentren, von neuen Straßenbaustellen, von GmbHs usw.

aktuell auf maliactu:
=> Mali : 22 septembre 1960 – 22 septembre 2017: Flash-back sur le premier Gouvernement du Mali Indépendant
maliactu – 22 septembre 2017

Advertisements

HINTERGRUND: WARUM VIELE MALIER ZORNIG AUF DIE EINMISCHUNG FRANKREICHS IN NORDMALI SIND – Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France

Nordmali: Die wahren Gründe für den Zorn auf Frankreich
Bamako (L’Aube) – 14. August 2017
Von Sambou Diarra
Nach dem Beifall im Jahr 2013 verlor Frankreich schnell die Wertschätzung, die ihm die malische Bevölkerung gezollt hatte. Diese hat den Verdacht, dass Frankreich die Rebellen von Kidal tatkräftig unterstützt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France
L’Aube – 14 août 2017
Par Sambou Diarra
Applaudie en 2013, la France a vite perdu l’estime que lui vouaient les populations maliennes. Celles-ci la suspectent de prêter main forte aux rebelles de Kidal. Ainsi, dans les rues de Bamako, on clame désormais haut et fort cette duplicité de l’Hexagone et des manifestations hostiles deviennent fréquentes. Au-delà, des questions sont posées : Que cherche la France au nord du Mali ? Plus précisément : quelles sont les visées de l’Hexagone sur Kidal?

Foto (c) AFP/Archive/Eric Feferberg: Des habitants de Tombouctou fêtent l’arrivée des soldats français et maliens, le 28 janvier 2013 – Bewohner von Timbuktu feiern die Ankunft von französischen und malischen Soldaten im Januar 2013

Weiterlesen

RAS BATH UND DIE RACHE DER KLEINEN LEUTE – 1 an de prison pour Ras Bath en son absence, mais La revanche du petit peuple

3. Bamako kocht –
Ras Bath, wir kommen!

Bamako (Le Sphinx) – 03.08.2017
Sie waren zu Hunderttausenden, junge Menschen. 700.000, 800.000, vielleicht 1 Million empfingen Mohamed Youssouf Bathily alias Ras Bath bei seiner Rückkehr von einer Reise, die ihn nach Spanien, Frankreich und Deutschland führte. 1. Mali: ein Jahr Gefängnisstrafe in Abwesenheit für einen Radiomoderator
la libre. Afrique – 28.07.2017
Ein malischer Radiomoderator, Star des Widerstandes, Mohamed Youssouf Bathily, genannt „Ras Bath“, wurde zu 12 Monaten Gefängnis verurteilt wegen „Anstiftung der Truppen zum Ungehorsam“, meldete am Donnerstag einer seiner Anwälte.
2. Ein berühmter Aktivist in Bamako von Kugeln getroffen
La Libre Afrique mit AFP – 25/07/2017
Ein berühmter malischer Aktivist und Kolumnist, als „Marschall Madou“ bekannt, war Opfer eines Mordversuchs in Bamako.
4. Ras Bath oder die Rache der kleinen Leute …
Gepostet am 2017.08.07 von Koulouba.com
Von Abdoulaye Garba Tapo, ehemaliger Minister, Anwalt der Anwaltskammer von Bamako
Wir erleben heute ein Phänomen unerwarteter Bedeutung, das leider nur sehr wenige kommen sahen: die Erhebung mutigen Ras Bath zu einem Nationalheld bzw. einem Rächer-Erretter à la Robin Hood – und das durch ein ganzes Volk, das, welches die Literaten unter dem liebevollen Spitznamen Les bouts de bois de Dieu (dt. Gottes Holzstücke) seit dem unvergesslichen Roman von Ousmane Sembene bezeichnen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

3. Bamako en ébullition
​Ras Bath , nous voilà !

Bamako (Le Sphinx) – 03.08.2017
Ils étaient des centaines de milliers de jeunes. 700 000, 800 000, peut-être 1 million de à accueillir Mohamed Youssouf Bathily dit Ras Bath à son retour d’un périple qui l’a conduit en Espagne, en France et en Allemagne.

Foto (c) Le Sphinx: Les jeunes dans la rue lors du retour de Ras Bath à Bamako, le 3 août 2017 – Die jungen Malier empfangen Ras Bath bei seiner Rückkehr nach Bamako, am 3.August 2017

Weiterlesen

MEINUNG: VERSUCH EINER GEOPOLITISCHEN ANALYSE – Opinion: Leçon géopolitique sur la révision constitutionelle

Geopolitische Lektion: Die Flucht einer Macht nach vorn im Hinblick auf die Verfassungsrevision – Nie eine Revision des Grundgesetzes im letzten Jahr eines Mandats vornehmen…
Inf @ Sept – 28. Juli 2017
Wenn in den frühen 1990er Jahren ein Wind der Demokratisierung in Afrika blies, kann man heute wohl sagen, dass es diesmal ein Wind der Verfassungsrevision ist. …In Mali brauchen die Behörden lange, um einen Konsens für das zu finden, was man im Präsidentenlager gern als die Rettung der Nation ausgibt, das die Umsetzung des Abkommens für Frieden und Versöhnung stärken soll. Wenn Sie genauer hinschauten, würden Sie erkennen, dass der Staat Ungeschicklichkeit und Mangel an Antizipation unter Beweis gestellt hat, daher heute die große Feindseligkeit eines großen Teils der Bevölkerung gegen den Entwurf zur Revision der Verfassung.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Leçon de géopolitique : La fuite en avant d’un pouvoir en vue de la révision constitutionnelle – Ne jamais réviser la Loi fondamentale la dernière année d’un mandat…
Inf@sept – 28 Juil 2017
Par Ahmed M. Thiam

Foto (c) maliweb: Photo de famille : Cour constitutionnelle, président Assemblée nationale et IBK – Familienfoto: Verfassungsgericht, Präsident der Nationalversammlung und IBK


Si au début des années 1990, un vent de démocratisation soufflait en Afrique, il est aisé d’affirmer de nos jours, que c’est au tour du vent de la révision constitutionnelle. Weiterlesen

BESSERER AUSFALL DER ZENTRALEN DEF-PRÜFUNGEN REICHT NICHT: WIE KANN DIGITALE TECHNIK DAS ÄNDERN? (ANALYSE) – Les résultats du DEF meilleurs mais pas brillants; les TICE (numérique à l’école) peuvent-elles sauver l’éducation en Afrique?

1. Die Ergebnisse des DEF 2017 in Mali: 47,95% Erfolgsquote
Bamako (Le Républicain) – 07.07.2017
Gestern, am Donnerstag, 6. Juli 2017, wurden vom malischen Bildungministerium durch die Direktion des nationalen Prüfungszentrums die Ergebnisse der zentralen DEF-Prüfung im Juni 2017 verkündet.
2. Kann die digitale Informationstechnik die Bildung in Afrika neu erfinden?
theconversation.com – 31. Mai 2017 21.59
Wenn die Bemühungen der afrikanischen Länder den Zugang zu Grundbildung auch stark verbessert haben, sorgen die die anfängliche Verzögerung und das sehr hohe Bevölkerungswachstum im subsaharischen Afrika doch dafür, dass noch 29.600.000 Kinder im Grundschulalter und 21,1 Millionen im Alter der Sekundarbildung nicht in die Schule gehen.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

Foto (c) Ymagoo/Fondation Orange: En Afrique, les technologies de communication ont été utilisées comme vecteur éducatif dès la fin des années 1960. – In Afrika wurden die Kommunikationstechnologien schon seit Ende der 60er als Bildungsvektor eingesetzt.

La liste des candidats admis au diplôme d’études fondamentales (DEF) : Session 2017

1. Résultats du DEF 2017 du Mali : 47,95% de taux de réussite
Bamako (Le Républicain) – 07.07.2017
Hier, jeudi 6 juillet 2017, ont été proclamé par le Ministère de l’éducation nationale, à travers La Direction du Centre national des examens et de concours (DCnec), les résultats de la session de juin 2017 du Diplôme d’études fondamentales (DEF). Weiterlesen

MIGRANTISCHE SELBSTHILFE IN MALI: IMMER NOCH AKTUELLER STANDPUNKT – Alassane Dicko de l’AME parlait devant une commission du Bundestag sur le lien entre migration et développement

Alassane Dicko von Afrique-Europe-Interact als Sachverständiger im Bundestag
afrique-europe-interact – Juni 2014
Auf Vorschlag der Partei Die Linke hat Alassane Dicko von der malischen Sektion von Afrique-Europe-Interact am 4. Juni 2014 an der Öffentlichen Anhörung des Bundestagsausschusses für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung als Sachverständiger zum Themenkomplex “Flüchtlinge, Migration und Entwicklungspolitik” teilgenommen.
Im Folgenden findet sich die schriftliche Stellungnahme von Alassane Dicko.

DEUTSCHE FASSUNG WEITER UNTER DER FRANZÖSISCHEN UND DEM ZWEITEN FOTO

Parlement allemand: Prise de position pour l’audition « Réfugiés*ées, migration et politique de développement »
afrique-europe-interact – Juin 2014
Alassane Dicko (Bamako), le responsable des relations publiques de l’Association Malienne des Expulsés (AME) et membre de la section malienne d’Afrique-Europe-Interact, a été invité le 4 juin 2014 par une commission du parlement allemand pour raconter concernant “migration et développement”. Pour cela Alassane Dicko a preparé la prise de position suivante:

Foto (c) medico international: Alassane Dicko, porte-parole de l’Association Malienne des Expulsés – AME-Sprecher Alassane Dicko

1. Avant-propos :
Je souhaite remercier la « Commission pour la coopération économique et le développement » du parlement allemand de m’avoir cordialement invité à m’exprimer dans le cadre de cette audition publique. Weiterlesen

WIE MAN MALI NOCH RETTEN KANN (special report, engl. und franz.) – Comment sauver le Mali ?

Foto oben/en haut (c) Ashley Hamer/IRIN: Des enfants de Tombouctou – Kinder in Timbuktu

Diesmal keine deutsche Übersetzung dieses Berichts, der den Konflikt seit 2012 zusammenfasst und ausführlich die Hintergründe beleuchtet – dafür die englische Version:

What can save Mali?

Dialogue instead of more foreign troops might yield an answer
TIMBUKTU (IRIN) – 29 May 2017
By Amanda Sperber (Special report)
Hamidou Barry has come to Bamako to find his son. His village of Ikerena, in the rural heart of Mali, is a long way from the capital, but this is where he’s been told that men detained by the security forces are taken.
Barry rented a room in the home of a very distant relative. The city is expensive: He’s running out of money and he still hasn’t made contact with anyone who can shed light on the whereabouts of his son, also called Hamidou.
Witnesses told Barry that Hamidou, 38, was arrested in mid-December at the hospital in Douentza where he had taken his friend for treatment. For some reason the police took an interest in the two Fulani men. They found a sermon by Fulani Islamist extremist Hamadoun Koufa on Hamidou’s phone, but Barry insists that does not make his son a jihadist. …Continue reading

Comment sauver le Mali ?

La solution pourrait venir d’un dialogue plutôt que d’un renfort de troupes
TIMBUKTU (IRIN) – 29 Mai 2017
Par Amanda Sperber (Rapport spécial)
Hamidou Barry est venu à Bamako pour chercher son fils. Ikerena, son village, se trouve dans le cœur rural du Mali, loin de la capitale, mais on lui a dit que les forces de sécurité y emmenaient leurs détenus.
M. Barry a loué une chambre dans la maison de parents éloignés. Le coût de la vie est élevé : il n’a presque plus d’argent et il n’a encore rencontré personne qui puisse lui dire où se trouve son fils, qui s’appelle lui aussi Hamidou.

IRIN: Fulani pastoralist boy at a livestock market in Bamako

Foto (c) IRIN/Ashley Hamer: Jeune berger peul sur un marché de bétail à Bamako – Peulh-Hirtenjunge auf einem Viehmarkt in Bamako

Weiterlesen