WERDEN AUCH IN MALI KINDER ZUM KÄMPFEN GEZWUNGEN? – La Minusma affirme l’enrôlement des enfants par les groupes armés au Nord du Mali

Vor 5 Jahren schon erklärte die damalige UNICEF-Vertreterin in Mali, Françoise Ackermans, in einem AFP-Interview in Dakar: „Heute haben wir die Gewissheit, dass Hunderte von Kindern von bewaffneten Gruppen eingezogen wurden.“ (s.u.#1)

1. UNO: Bewaffnete Gruppen in Nordmali setzen Kindersoldaten ein
Epoch Times mit AFP – 11. August 2017 8:07
Der Direktor der Menschenrechtsabteilung der UN-Mission für Mali (Minusma), Guillaume Ngefa, sagte am Donnerstag, es sei bewiesen, dass die bewaffneten Gruppen Kindersoldaten in ihren Rängen hätten.
2. Die Minusma bestätigt die Rekrutierung von Kindern durch die bewaffneten Gruppen im Norden Malis
Studio Tamani – 11.08.2017 13:17

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. L’ONU dénonce la présence d’enfants soldats et de mineurs prisonniers au nord du Mali
Jeune Afrique avec AFP – 11 août 2017 à 09h43
Selon l’ONU, des enfants soldats sont présents dans les rangs de groupes armés s’affrontant dans le nord du Mali et des mineurs sont actuellement détenus par l’ex-rébellion à dominante touareg CMA dans son fief de Kidal.

Foto (c) studio Tamani: La ville de Kidal – In der Stadt Kidal

« Nous avons pu établir que les groupes armés utilisaient des mineurs dans leurs rangs. Ce qui est extrêmement grave », a indiqué dans un communiqué le directeur de la division des droits de l’homme de la Minusma, la mission de l’ONU au Mali, Guillaume Ngefa. Weiterlesen

WER HAT EIGENTLICH IN MENAKA DAS SAGEN? – Qui est le maître de Ménaka: la CMA, le MSA, le Gatia ou les Ménakois?

Eigentlich waren die Menschen in Ménaka zufrieden mit der Kooperation von Gatia und MSA zugunsten ihrer Sicherheit. Nur die „Ex-Rebellen“ der CMA waren es anscheinend nicht. Es geht um Machtfragen statt um die Umsetzung des Friedensabkommens („von Algier“), und wer da alles die Finger im Spiel hat…

Mali: die Ortschaft Menaka von den ehemaligen Rebellen kontrolliert
AFP – 29/07/2017 7:02
Die Koordination der Bewegungen von Azawad (CMA, dominiert von ehemaligen Tuareg-Aufständischen im Norden Malis) übernahm kampflos die Kontrolle über Ménaka, Hauptstadt einer der fünf Regionen im Norden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: la localité de Ménaka sous contrôle des ex-rebelles
AFP – 29/07/2017 à 19:02
L’ex-rébellion à dominante touareg du nord du Mali a pris sans combattre le contrôle de Ménaka, capitale d’une des cinq régions administratives du nord du pays, a-t-on annoncé samedi de sources concordantes.
L’entrée de la Coordination des mouvements de l’Azawad (CMA, ex-rébellion) à Ménaka intervient deux jours après d’intenses combats autour de Kidal, plus au nord, entre la CMA et le Groupe d’autodéfense touareg Imghad et alliés (Gatia, progouvernemental), qui ont subi de lourdes pertes.
Ces affrontements entre groupes pourtant signataires de l’accord de paix de mai-juin 2015, conclu sous l’égide d’une médiation internationale conduite par l’Algérie, ont compromis un nouveau calendrier d’application de certaines dispositions clé de cet accord, établi en juin.

Foto (c) AFP: Marche à Bamako pour soutenir la libération de Ménaka, reprise aux rebelles – Marsch in Bamako zur Unterstützung der Befreiung von Ménaka


Weiterlesen

MEINUNG: VERSUCH EINER GEOPOLITISCHEN ANALYSE – Opinion: Leçon géopolitique sur la révision constitutionelle

Geopolitische Lektion: Die Flucht einer Macht nach vorn im Hinblick auf die Verfassungsrevision – Nie eine Revision des Grundgesetzes im letzten Jahr eines Mandats vornehmen…
Inf @ Sept – 28. Juli 2017
Wenn in den frühen 1990er Jahren ein Wind der Demokratisierung in Afrika blies, kann man heute wohl sagen, dass es diesmal ein Wind der Verfassungsrevision ist. …In Mali brauchen die Behörden lange, um einen Konsens für das zu finden, was man im Präsidentenlager gern als die Rettung der Nation ausgibt, das die Umsetzung des Abkommens für Frieden und Versöhnung stärken soll. Wenn Sie genauer hinschauten, würden Sie erkennen, dass der Staat Ungeschicklichkeit und Mangel an Antizipation unter Beweis gestellt hat, daher heute die große Feindseligkeit eines großen Teils der Bevölkerung gegen den Entwurf zur Revision der Verfassung.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Leçon de géopolitique : La fuite en avant d’un pouvoir en vue de la révision constitutionnelle – Ne jamais réviser la Loi fondamentale la dernière année d’un mandat…
Inf@sept – 28 Juil 2017
Par Ahmed M. Thiam

Foto (c) maliweb: Photo de famille : Cour constitutionnelle, président Assemblée nationale et IBK – Familienfoto: Verfassungsgericht, Präsident der Nationalversammlung und IBK


Si au début des années 1990, un vent de démocratisation soufflait en Afrique, il est aisé d’affirmer de nos jours, que c’est au tour du vent de la révision constitutionnelle. Weiterlesen

DIE PROTESTE GEGEN DIE VERFASSUNGSREVISION SIND NICHT AUFGEGEBEN – Le référendum constitutionnel ne devrait «pas avoir lieu avant l’automne»

1. Die Gegner der Revision der Verfassung haben neue Slogans
RFI – 15-07-2017 23:25
In Bamako fand am Samstagmorgen eine neue Manifestation gegen jede Änderung der Verfassung statt, denn wenn auch das ursprünglich Anfang Juli geplante Referendum auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, hat Präsident Ibrahim Boubacar Keïta seine Reformpläne nicht aufgegeben.
2. TropCestTrop
– 15/07/2017 15:38
Großer Marsch der Zivilgesellschaft, der Gewerkschaften, der republikanischen Opposition und der Richter – sie gingen massiv auf die Straße um NEIN zu sagen zur Verfassungsreform, so wie sie vom Staatschef Ibrahim Boubacar KEITA gewollt ist.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN UND DER FOTOGALERIE

1. Les opposants à la révision de la Constitution ont de nouveaux slogans
RFI – 15-07-2017 à 23:25
A Bamako était organisée ce samedi matin une nouvelle manifestation contre toute révision de la Constitution, car si le référendum prévu initialement début juillet a bien été reporté sine die, la réforme, elle n’a pas été abandonnée par le président Ibrahim Boubacar Keïta.

Fotos (c) REUTERS/Idrissa Sangare: Des milliers de personnes ont manifesté contre un projet de référendum constitutionnel qui donnerait selon eux trop de pouvoirs au président Ibrahim Boubacar Keita. A Bamako, le 15 juillet 2017. – Tausende von Menschen demonstrierten gegen ein geplantes Verfassungsreferendum, das nach ihrer Meinung dem Präsidenten Ibrahim Boubacar Keïta zu viel Macht geben würde. In Bamako, am 15. Juli 2017.

Weiterlesen

MIT DEM GEISELVIDEO ERSCHEINT DIE MALISCHE AL-QAIDA-FRAKTION WIEDER AUF DEM SCHACHBRETT – Vidéo des otages: Iyad Ag Ghali confirme son rôle prédominant

Video der Geiseln in der Sahelzone: Iyad Ag Ghaly zeigt seinen Einfluss auf die Region
RFI – 03.07.2017 12:54
Am Rande des G5-Sahel-Gipfels, der an diesem Sonntag (02.07.) in Bamako stattfand, gelangte Samstagabend ein neues Propagandavideo, das Geiseln in der Sahel-Zone zeigt, an die Öffentlichkeit.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

=> MORE Iyad Ag Ghali in MALI-INFORMATIONEN

Vidéo des otages au Sahel: Iyad Ag Ghali montre son influence sur la région
RFI – 03-07-2017 à 12:54
En marge du sommet G5 Sahel qui s’est tenu ce dimanche à Bamako, au Mali, une nouvelle vidéo de propagande montrant des otages au Sahel a été rendue publique ce samedi soir. Le choix de cette veille de réunion de chefs d’Etat n’est pas un hasard. Ce film, d’une quinzaine de minutes, a été diffusé par le canal officiel du «Groupe de soutien à l’islam et aux musulmans», une coalition terroriste dirigée par Iyad Ag Ghali qui confirme ici son rôle prédominant.

Foto (c) AFP: Ce combo, créé le 2 juillet 2017 à partir d’images vidéo fournies par le SITE Intelligence Group, montre les six otages détenus par la branche d’Al-Qaïda au Mali (de haut en bas) Iulian Ghergut, Gloria Cecilia Narvaez Argoti, Stephen McGown, Arthur Kenneth Elliott, Béatrice Stockly et Sophie Pétronin. – Diese Kombination, erstellt am 2. Juli 2017 aus Videobildern von der Gruppe SITE Intelligence, zeigt die sechs Geiseln, die von der Al-Qaïda-Fraktion in Mali festgehalten werden (von oben nach unten).

Weiterlesen

DIE G5-ANTITERRORTRUPPE AM START; AL-QAIDA LÄSST GRÜSSEN – Les FC-G5S, les forces conjointes du G5 Sahel, sont lancées officiellement

1. G5 Sahel: offizieller Start der Anti-Terror-Truppe in Bamako
AFP – 2017.07.02 11:52
Die G5 Sahel, eine Anti-Dschihad-Truppe von 5.000 Männern aus fünf Ländern der Region (Mauretanien, Mali, Niger, Burkina Faso und Tschad), wird am Sonntag, dem 2. Juli 2017 in Bamako, Mali, offiziell gestartet.
2. Macron ruft in Mali zur Bekämpfung des Terrorismus auf
Deutschlandfunk – 2. Juli 2017
3. G5-Sahel-Gruppe: Mehr als nur Militär
Deutsche Welle – 03.07.2017

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND DEM 2. FOTO

1. G5 Sahel : lancement officiel de la force antiterroriste à Bamako
AFP – 02.07.2017 à 11:52
par Karine Barzegar
Le G5 Sahel, une force conjointe anti-jihadiste de 5.000 hommes issus de cinq pays de la région (Mauritanie, Mali, Niger, Burkina Faso et Tchad), est lancé officiellement ce dimanche 2 juillet 2017 à Bamako au Mali, en présence du président français Emmanuel Macron.

Foto (c) G5 Sahel: Les présidents des cinq pays du G5 Sahel – Die Präsidenten der fünf Länder der G5 Sahel

Weiterlesen

UN-SICHERHEITSRAT STIMMT ÜBER ANTI-DSCHIHAD-TRUPPEN DER G5 AB – Le Conseil de sécurité votera sur la force conjointe anti-jihadiste au Sahel

1. Mali: UN-Generalsekretär für eine gemeinsame Truppe G5 Sahel
TV5MONDE- 18/06/2017 17:32
Das Generalsekretariat der Vereinten Nationen legte dem Sicherheitsrat am 16. Juni 2017 seinen jüngsten Quartalsbericht über die Lage in Mali vor.
2. Der Sicherheitsrat wird am Mittwoch über die Anti-Dschihad-Truppen in der Sahel-Zone abstimmen
AFP – 21/06/2017 01:00
Der UN-Sicherheitsrat wird am Mittwoch (21. Juni) über einen von Frankreich vorgelegten Resolutionsentwurf abstimmen, der den Weg für den Einsatz einer afrikanischen Truppe ebnet, um die Dschihadisten in der Sahelzone zu bekämpfen.

1. Mali : le secrétaire général de l’ONU pour une force conjointe du G5 Sahel
TV5MONDE – 18.06.2017 à 17:32
Par Bénédicte Weiss
Le Secrétariat général des Nations unies a présenté devant le Conseil de sécurité son dernier rapport trimestriel sur la situation au Mali, le 16 juin 2017.
Ce rapport … est en cours d’examen aux Nations unies. Il se veut avant tout un point d’étape de l’application de l’Accord pour la paix et la réconciliation au Mali, issu du processus d’Alger en 2015.

Foto (c) observatoriodaafrica.wordpress.com: l’Assemblée générale des Nations unies, ici vers mars 2016 – Die Generalversammlung der UN, im März 2016


Weiterlesen