COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (IV)- Situation du covid 19 et état de la vaccination au Mali (IV)

Foto (c) MSDS: Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums vom 26.10. – 13 neue Fälle – 262 521 vollständig geimpfte Personen, das sind 1,87 % . (Mindestens eine Dosis erhalten haben 2,37%.)

0. SINOVAC: Und zum dritten für Mali
Mali Tribune – 13. Oktober 2021
Mali erhielt am Montag, den 4. Oktober 2021, 835.200 Dosen Sinovac-Impfstoff im Rahmen der Anti-Covid-Impfkampagne. Nach Astrazeneca sowie Johnson & Johnson erhält Mali damit seinen dritten Wirkstoff.
3. Covid-19: „Wir müssen die Menschen ermutigen, sich impfen zu lassen“
Benbere/maliweb – 25.10.2021
Die Zahl der positiven Covid-19-Fälle nimmt trotz der Impfungen und der Bemühungen der malischen Behörden und ihrer Partner zu.
2. COVID-19: Die WHO hat in Mali keinen Fall der Delta-Variante nachgewiesen
Le Jalon – 18. Oktober 2021
In den letzten Tagen hat ein hartnäckiges Gerücht Verwirrung unter der friedlichen Bevölkerung gestiftet, vor allem auf WhatsApp. Darin wird eine angebliche Bestätigung des Auftretens der Delta-Variante von Covid-19 in Mali durch den Vertreter der WHO in Mali gemeldet. Dies ist nicht der Fall.
1. Covid-19: die Angst vor der Delta-Variante in Mali
Benbere/Mali Tribune – 03.08.2021
Eine neue Welle von Covid-19 fordert ihren Tribut.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

Faut-il avoir peur des vaccins contre la COVID-19 ?
La réponse avec Dr Yaya Goita, Pharmacien Biologiste
Point focal Covid-19 Hôpital du Mali

REGARDEZ => la vidéo du MSDS – 26.10.2021

0. SINOVAC : Et de 3 pour le Mali
Mali Tribune – 13 Oct 2021
Par Aminata Agaly Yattara
Le Mali a réceptionné 835 200 doses du vaccin Sinovac, le lundi 4 octobre 2021, dans le cadre de la campagne de vaccination anti-Covid. Après Astrazeneca, Johnson & Johnson le Mali reçoit sa 3è molécule.
Sinovac est un vaccin chinois, mis au point par le groupe pharmaceutique éponyme. Depuis que la campagne de vaccination a commencé, cette donation de 835 200 doses est la plus grande quantité de vaccins anti-Covid jamais reçues au Mali. Weiterlesen

DIALYSE IN MALI: MANCH LEERE VERSPRECHEN UND EIN ERFOLG – Dialyse au Mali: Des promesses vides et une réussite

Inzwischen ist der am 9.August 2021 verschickte Container mit u.a. den 9 Dialysegeräten der Marken Fresenius und Gambro in Bamako angekommen, und die Geräte können bald ihren Zweck erfüllen.
Entre-temps, le conteneur contenant, entre autres, les 9 appareils de dialyse des marques Fresenius et Gambro, qui a quitté l’Allemagne le 9 août 2021, est arrivé à Bamako – et les appareils pourront bientôt servir.

1. Praxis spendet Dialysemaschinen nach Mali
dialyse bochum – 27.11.2020
Am 20.11.2020 hat die Gemeinschaftspraxis Dialyse Bochum 6 ausrangierte, aber noch voll funktionsfähige Dialysemaschinen an die Aktion Pro Afrika e.V. übergeben.
2a. Kostenlose Dialyse in Mali: eine Ankündigung des (ehemaligen) Präsidenten ohne Wirkung
Benbere – 12. März 2020
Seit letztem Dezember (2019) kann kein nierenkranker Patient mehr seine Dialyse durchführen, ohne dafür zu zahlen. Im Februar 2019 hatte Präsident Keïta die kostenlose Dialyse in Mali verkündet.
2b. Erwerb neuer Geräte für die Dialyse am Point G: Ein Seufzer der Erleichterung für die Nierenpatienten
mali24.info – 16.05.2017
…Zehn neue Dialysegeräte für ein Budget von rund 78 Millionen FCFA (ca. 120.000 €) haben deren Zahl im Universitätskrankenhaus Point G auf rund 38 erhöht.

Übersetzt mit DeepL.com/Translator

1. Un cabinet médical fait don d’appareils de dialyse au Mali.
dialyse bochum – 27.11.2020
Le 20 novembre 2020, le cabinet collectif Dialyse Bochum a remis 6 appareils de dialyse rebutés mais encore parfaitement fonctionnels à Aktion Pro Afrika e.V.. L’organisation humanitaire, dont des médecins de Bochum, le Dr Querfurt et le Dr Prinsen, soutient des projets humanitaires et médicaux au Mali, l’un des pays les plus pauvres du monde. Weiterlesen

COVID19 IST ÜBERALL. VON DER POLITISCHEN STIGMATISIERUNG AFRIKAS: Prof. Folasade Ogunsola (Lagos) im Interview

Eine sehr aufschlussreiche Stellungnahme der nigerianischen Mikrobiologin zum Impfstand und zu den Gründen, warum Afrika weniger von Corona betroffen ist als andere Kontinente.

«Vermutlich wird Afrika wegen der tiefen Impfquoten stigmatisiert. Doch Covid ist überall. Die Stigmatisierung ist nicht wissenschaftlich, sie ist politisch»
NZZ – 14.09.2021, 05.30 Uhr
Die nigerianische Mikrobiologin Folasade Ogunsola hat mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Epidemienbekämpfung. Im Interview sagt sie, vieles an der Corona-Pandemie in Afrika werde missverstanden.
Von Samuel Misteli
In Afrika fehle der Impfstoff, weil die reichen Länder ihn horteten – das ist ein Refrain der Corona-Pandemie. Nun sind im August allein über die Covax-Initiative fast 21 Millionen Dosen auf dem Kontinent eingetroffen, so viele wie in den vier vorangegangenen Monaten zusammen. Trotzdem werden laut der WHO 42 von 54 afrikanischen Ländern das Ziel verpassen, bis Ende September 10 Prozent der Bevölkerung vollständig gegen Covid-19 zu impfen. Die Mikrobiologin Folasade Ogunsola erklärt, woran das liegt – und weshalb sie trotzdem keinen Grund für Panik sieht.

Foto (c) nzz/PD: Folasade Ogunsola ist Professorin für medizinische Mikrobiologie an der Universität Lagos, einer der wichtigsten Hochschulen in Nigeria. Bis vor kurzem war sie auch Vizerektorin der Universität.

Frau Ogunsola, hat Afrika noch immer zu wenig Impfstoff, oder liegt das Problem inzwischen anderswo?

Wenn das Ziel sein soll, 10 Prozent der Bevölkerung zu impfen, haben wir noch immer ein Versorgungsproblem. Weiterlesen

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (III)- Situation du covid 19 et état de la vaccination au Mali (III)

Ministère de la Santé et du Développement Social
MSDS – 02.10.2021 à 11:13
„A présent aucun effet secondaire grave n’a été signalé sur les 243.837 personnes VACCINÉES dont ma famille et moi faisons partie.“ Mme Diéminatou SANGARE, Ministre de la Santé et du Développement Social #MSDS

Die malische Gesundheitsministerin:
„Bisher wurden bei den 243.837 geimpften Personen, einschließlich meiner Familie und mir, keine ernsthaften Nebenwirkungen festgestellt. Frau Diéminatou SANGARE, Ministerin für Gesundheit und soziale Entwicklung.“


Dans les commentaires:
„Aucun effet secondaire grave donc vous affirmer que il y’a eu des effets secondaires.“ (par S.A.Tounkara)
Réponse: „comme tout autre vaccin.“ (par Aminata Diallo)

In den Kommentaren:
„Keine ernsthaften Nebenwirkungen, Sie sagen also, dass es Nebenwirkungen gab. (von S.A.Tounkara)
Antwort: „Wie bei jedem anderen Impfstoff. (von Aminata Diallo)
Genau.

Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums:

Allerdings steigt die Zahl der vollständig Geimpften seit dem 1.Oktober nicht mehr. Ist der zuletzt gelieferte Impfstoff (Impfstofflieferung von 79.200 Dosen Astrazeneca am 11.09., vorher 151.200 Dosen Johnson & Johnson am 23.08.) verbraucht?

Cependant, le nombre de personnes complètement vaccinées n’a pas augmenté depuis le 1er octobre. Le dernier vaccin livré (livraison de 79.200 doses Astrazeneca le 11.09., précédemment 151.200 doses Johnson & Johnson le 23.08.), on l’a déjà administré en entier ?

(À suivre)

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI – Situation du covid 19 et état de la vaccination au Mali

In dieser Phase II der Impfkampagne gegen Covid 19 konnte die Zahl der Geimpften rasant erhöht werden gegenüber den
=> 86 477 vollständig Geimpften am 23.August, Beginn der Kampagne (mit 151 200 gelieferten Dosen Johnson & Johnson).
Die tagesaktuellen Berichte finden sich auf der => fb-Seite des Gesundheitsministeriums und sind hier auszugsweise wiedergegeben.

25. August:

29. August:

2. September:

10. September: 100.000 mehr als zu Beginn der Phase II

Lutte contre la Covid 19 : le Mali recoit 79200 doses de vaccin AstraZeneca
MSDS – 13.09.2021
Ce samedi 11 septembre 2021, la ministre de la Santé et du Développement social, Mme Diéminatou Sangaré, a réceptionné un lot de 79 200 doses de vaccin Astrazeneca. Ce lot de vaccins est un don du Royaume du Danemark et de la Norvège dans le cadre de l’initiative Covax.
Kampf gegen Covid 19: Mali erhält 79.200 Dosen des Impfstoffs AstraZeneca
Gesundheitsministerium Mali – 13.09.2021
Am Samstag, den 11. September 2021, erhielt die Ministerin für Gesundheit und soziale Entwicklung, Frau Diéminatou Sangaré, eine Impfstofflieferung von 79.200 Dosen Astrazeneca. Dies ist eine Spende von Dänemark und Norwegen im Rahmen der Covax-Initiative.

14. September:

18. September:

IMPFSCHUTZ FÜR ALLE ❗ – #TousVaccinésTousProtegés ❗

2. Johnson & Johnson-Impfstoff gegen Covid-19 : Impfkampagne wurde gestern vom Premierminister gestartet
Le Républicain – 24. August 2021
Premierminister Dr. Choguel Kokalla Maiga hat am Montag, den 23. August 2021, in Begleitung mehrerer Minister, darunter der Ministerin für Gesundheit und soziale Entwicklung, auf dem Chaaba-Gelände in Lafiabougou/Bamako die zweite Phase der nationalen Impfkampagne gegen Covid-19 eingeleitet.
1. Kampf gegen Covid 19 : Mali startete heute die 2. Phase seiner Impfkampagne
Gesundheitsministerium – 23.07.2020 um 22:04

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Vaccin Johnson & Johnson contre la covid-19 : La campagne de vaccination lancée, hier, par le Premier ministre
Le Républicain – 24 Août 2021
Par Moussa Samba Diallo
Le premier ministre, Dr. Choguel Kokalla Maiga, accompagné de plusieurs ministres dont celle de la santé et du développement social, a lancé la deuxième phase de la campagne nationale de vaccination contre la covid-19 sur le terrain chaaba de Lafiabougou, le lundi 23 août 2021.

Foto (c) MSDS: Rapport journalier – donc jusqu’à ce 23 août, 86 477 personnes ont reçu la vaccination complète – tagesaktueller Bericht – bis zum 23. August haben also 86 477 Personen die vollständige Impfung erhalten.

Cette campagne de vaccination contre la pandémie de la maladie à coronavirus (COVID-19), avec le vaccin Johnson & Johnson, concerne les personnes âgées de 18 ans et plus. Weiterlesen

DER KAMPF GEGEN MALARIA IST IM ZUGE VON COVID-19 GRAVIEREND VERNACHLÄSSIGT WORDEN- La négligence impardonnable de la lutte contre le paludisme


2. Covid-19: Ein schwerer Rückschlag für die Malariabekämpfung
Benbere – 9. August 2021
Die Covid-19-Pandemie hat den Bemühungen zur Bekämpfung von Malaria einen schweren Schlag versetzt.
1. WHO: Zehntausende zusätzliche Malaria-Tote
ZDF – 30.11.2020 um 06:25
…Die Krankheit stehe im Schatten der Corona-Pandemie.
Die Bekämpfung von Covid-19 wirkt sich negativ auf die Arbeit jener Gesundheitsdienste aus, die Krankheiten wie Malaria bekämpfen sollen.

DEUTSCH WEITER (#2 IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Covid-19 : coup dur pour les efforts de lutte contre le paludisme
Benbere – 9 août 2021
Par Aminata Agaly YATTARA
La pandémie de Covid-19 a porté un coup dur aux efforts de la lutte contre le paludisme. Weiterlesen

STAND DER COVID-19-IMPFUNGEN IN MALI – Situation de la vaccination contre la Covid-19 au Mali

2. Das Gesundheitsministerium gibt bekannt:
MSDS – 20.08.2021
Täglicher Lagebericht im neuen Design
1. Zweite Phase der Covid-19-Impfkampagne: Die Vorbereitungen sind voll im Gange
Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung – 11.08.2021
Nach dem Erhalt von 151.200 Dosen des amerikanischen Impfstoffs Johnson und Johnson am 5. August hat die Gesundheitsministerin am 10. August das Programm der zweiten Phase der Impfkampagne gegen Covid-19 vorgestellt.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI :
DIE AKTUELLE IMPFQUOTE IN MALI IST NOCH EXTREM NIEDRIG – Le taux de vaccination de la population malienne est extrêment bas, et pour cause in MALI-INFOS, 02.08.2021

2. Le Ministère de la Santé et du Développement Social communique:
MSDS – 20.08.2021
Le Ministère de la Santé et du Développement Social a trouvé un nouveau modèle pour son rapport journalier. Le voilà:
Das Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung hat ein neues Design für seinen täglichen Lagebericht gefunden. Hier ist der für den 20.August:

1. 2e phase de la campagne de vaccination contre la Covid-19: les préparatifs vont bon train
Ministère de la Santé et du Développement Social – 11.08.2021
Après la réception des 151 200 doses du vaccin américain Johnson and Johnson, le 5 août dernier, le ministre de la Santé et du Développement social a présenté, ce mardi 10 août, le programme de la deuxième phase de la campagne de vaccination contre la Covid-19. Weiterlesen

DIE AKTUELLE IMPFQUOTE IN MALI IST NOCH EXTREM NIEDRIG – Le taux de vaccination de la population malienne est extrêment bas, et pour cause

Im Juni gab es eine Meldung, dass die EU den in die meisten Länder Afrikas gelieferten Impfstoff Covishield, hergestellt in Indien, nicht für eine Einreise anerkennt :
L’UE ne reconnaît pas le Covishield, le vaccin d’AstraZeneca majoritaire en Afrique, RFI 24.06.2021.
Das wurde jetzt zurückgenommen.
Cette décision a été retirée: La France reconnaît le vaccin Covishield, soulagement pour les Indiens et beaucoup d’Africains,  „… Le Covishield est maintenant approuvé par plus de la moitié des capitales de l’UE, ceci même avant que l’Agence européenne du médicament ne puisse se prononcer.“ / „Covishield jetzt von über der Hälfte der EU-Hauptstädte
zugelassen.“ RFI 17.07.2021
 War auch zynisch, erst liefern und dann nicht anerkennen.

1. Mali: Dritte Welle rollt durchs Land
Bamako (The New Humanitarian) – 14.07.2021
COVID-Fälle: 14.486
(31.07.:  14.584 Fälle)
Todesfälle: 528 (31.07.:  532 Todesfälle)
Impfungen: 196,862 (31.07.: dito)
Geimpfte Bevölkerung: 0,26 Prozent (vollständig), 0,46 Prozent (teilweise)
Mali hat den Höhepunkt der dritten Welle, in der es mehr Fälle gab als in den beiden vorangegangenen, bereits überschritten.
2. Covid-19: Impfstoffe suchen Abnehmer in Mali
Benbere – 13. Juli 2021
Von Daouda T. KONATE
Die einzige wirksame Methode zur Bekämpfung von Covid-19 ist die Impfung. Trotzdem scheinen sich die Menschen in Mali nicht sonderlich um die Impfung zu reißen und haben es gar nicht eilig, die wertvolle Dosis zu bekommen.
DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ARTIKELN

1. Mali: Third wave passes
Bamako (The New Humanitarian) – 14.07.2021
COVID cases: 14,486  (31.07. 14,584 cases)
Deaths: 528                  (31.07. 532 deaths)
Vaccinations: 196,862
Population vaccinated: 0.26 percent (fully), 0.46 percent (partly)
By Mamadou Tapily
Mali has already passed the peak of its third wave, which saw more cases than the previous two, Akory Ag Iknan, the director of the country’s National Institute of Public Health, told The New Humanitarian.

Foto (c) Mamadou Tapily/TNH: Just two out of 200 teachers at a bustling school in Bamako have opted to take a vaccine to date. – Nur zwei von 200 Lehrern an einer stark frequentierten Schule in Bamako haben sich bisher für eine Impfung entschieden.

Weiterlesen

ANSPRACHE DER GESUNDHEITSMINISTERIN AN DIE BEVÖLKERUNG – Message du Ministère de la Santé sur les mesures barrières en période de tabaski

MITTEILUNG DES GESUNDHEITSMINISTERIUMS ÜBER DIE HYGIENE- UND ABSTANDSREGELUNGEN GEGEN COVID-19 WÄHREND DES FESTES
Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung – 20.07.2021 um 01:07
Die Feiertage sind eine Gelegenheit, sich während der Vorbereitungen, am Tag selbst und in den Tagen nach dem Feiertag zu treffen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

MESSAGE DU MSDS SUR LES MESURES BARRIERES CONTRE LA COVID-19 EN PERIODE DE FETE
page fb du Ministère de la Santé et du Développement Social – 20.07.2021 à 01:07
La célébration des fêtes constitue des occasions de rassemblements tant durant les préparatifs que le jour même de la fête et quelques jours après la fête. En cette période de pandémie de Covid-19, le Ministère de la Santé et du développement social rappelle aux populations, l’observance des mesures barrières afin de se protéger et de protéger les autres. Weiterlesen