PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil V) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part V)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII + part IV

04.12.2019
Gestern war der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Passend dazu waren wir gestern im Centre der Handicapés in Koutiala. Nachdem wir den Bau finanziert hatten, wurde das Zentrum seit 2013 schon vielfältig genutzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil IV) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part IV)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII

01.12.2019
Das Dorf Fassoumana braucht eine Schule. Bisher findet dort nur eine Schulvorbereitung statt und für den wirklichen Schulbesuch müssen die Kinder des Dorfes nach Kabassoro laufen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil III) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part III)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

29.11.2019
💡🚰 💡🚰
Unser Besuch in Kolondieba fand am letzten Freitag statt. Eine Kreisstadt in der Region Sikasso mit ca.60000 Einwohnern und einem grossen Einzugsbereich, die eine stark ausgelastete maternité (Entbindungsstation) sowie ein grösseres Krankenhaus mit OP-Saal für die Komplikationen besitzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil II) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part II)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

27.11.2019
„Il voit la réalité,“ er sieht die Wirklichkeit, so fasste Haby, die Präsidentin von Apa Mali unser heutiges Gespräch mit der Deutschen Botschaft (Gesprächspartner war nicht der Botschafter, sondern, umso besser, der „Chef de coopération“, der Beauftragte für Entwicklungszusammenarbeit Jan Meise) in Mali zusammen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du Mali

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

25.11.2019
Heute haben wir mit APA Mali das neue CS Com (Gesundheitszentrum) in Kati Koko Plateau eröffnet. Weiterlesen

ALLES WIRD TRANSFORMIERT: DIE MALIERIN, DIE IHRE REIFEN IM WOHNZIMMER VERSTAUT – Tout se transforme: la Malienne qui range ses pneus au salon

By’recycl est une innovation environnementale conçue et développée par une femme volontaire et soucieuse de l’avenir de la planète.
By’recycl ist eine Umweltinnovation, von einer eigenwilligen Frau entworfen und entwickelt, die besorgt über die Zukunft des Planeten ist.

Coumba Diakité, die Malierin, die alte Reifen zu ihrem Rohstoff macht.
LeMondeAfrique – 03. August 2019 um 19.17
Mit By’Recycl transformiert Coumba Diakité gebrauchte Reifen. Eine vielversprechende Idee, denn der alte Kautschuk belastet die Straßen von Bamako.
Nichts geht verloren, nichts wird geschaffen, alles wird transformiert.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Coumba Diakité, la Malienne qui fait des pneus sa matière première
LeMondeAfrique – 03 août 2019 à 19h17
Par Maryline Baumard
Avec By’Recycl, Coumba Diakité transforme les pneus usagés. Une idée prometteuse, tant le vieux caoutchouc pollue les rues de Bamako.
Rien ne se perd, rien ne se crée, tout se transforme… Depuis dix-huit mois, Coumba Diakité a fait sienne cette phrase attribuée au chimiste Laurent Lavoisier. Une sentence que la jeune Malienne n’applique pas aux solutions des éprouvettes, mais aux pneus usagés dont elle a fait sa matière première, notamment pour la fabrication de canapés et de fauteuils.

Foto (c) maliennemoi.org: Coumba Diakité, entrepreneuse soucieuse de l’avenir de la planète – Coumba Diakité, die Unternehmerin, die sich um unseren Planeten sorgt

Weiterlesen

HOFFNUNG FÜR HERZPATIENTEN: 1. GEGLÜCKTE OP IN BAMAKO – 2 500 enfants atteints d’une affection cardiaque en attente d’une opération qui se fera dès lors au Mali

Erstmals Operation am offenen Herzen in Mali
Bamako (AFP) – 11.09.2018
Premiere in Mali: Die sechs Jahre alte Fanta Diarra ist am Montag als erster Mensch in dem westafrikanischen Land erfolgreich am offenen Herzen operiert worden.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Première opération d’une fillette à coeur ouvert à Bamako
AFP – 11.09.2018 à 10:24
Une fillette de six ans atteinte d’une malformation cardiaque a été opérée à coeur ouvert avec succès lundi à Bamako, une première au Mali où ce type d’opérations nécessitait jusqu’ici une évacuation à l’étranger.

Foto (c) AFP/SEBASTIEN RIEUSSEC: Lors de l’opération à cœur ouvert d’une fillette de 6 ans atteinte d’une malformation cardiaque, à Bamako (Mali), le 10 septembre 2018. Während der Herz-OP in der Klinik Le Luxembourg in Bamako, am 10.September 2018

Weiterlesen