ONLINE-WOCHENSCHAU, GERAPPT, SPEZIELL FÜR MALIS JUGEND: KUNAFONI.COM – « On a de vraies infos pour vous installez-vous oui c’est pour vous »

Arte – 31 juillet, 20:00 ·
In Mali ist fast die Hälfte der Bevölkerung unter 15 Jahre alt. Der Web-Sender Kunafoni.com will die jungen Malier für Nachrichten begeistern. Seine Moderatoren präsentieren das Tagesgeschehen und Debatten… und das gerappt.
=> Kunafoni.com: Rap, der informiert
Video 6 min auf arte.tv (online bis zum 24. Mai 2020)
Ein junges Publikum für Nachrichten zu begeistern
ist nicht einfach….
© 2017 arte

„On a de vraies infos pour vous
installez-vous oui c’est pour vous“
Journal télévisé de la semaine de Kunafoni Rappou, publié le 23 août 2017


Hallo, und herzlich Willkommen bei Kunafoni Rappou.
Hier auf kunafoni.com seid Ihr völlig richtig.
Die Debatte ist wie immer superwichtig….

A propos du journal
kunafoni.com est un journal en ligne spécialisé sur le Mali. Weiterlesen

Advertisements

ALTERNANCE 2018: DIE NEUE JUGENDBEWEGUNG FÜR DEN WECHSEL – Alternance 2018 pour les présidentielles 2018

2. Der Aktivist Ras Bath startet seine Bewegung für die Präsidentenwahl im Jahr 2018
RFI – 07 -09-2017 10:26
Am Eingang des Jugendzentrums von Bamako « Carrefour des Jeunes » verkaufen sich Tausende von T-Shirts, die das Foto des malischen Aktivisten Ras Bath zeigen, wie warme Semmeln: „Er sagt nur die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.“
1. „Ras Bath“ verlässt „Antè A Bana“ und fordert den Wechsel im Jahr 2018
RFI – 28. August 2017
Nachdem sie erreichte, dass der malische Präsident „die Abhaltung eines Referendums über die Verfassungsänderung aussetzte,“ ist die Plattform « Antè A Bana » – « Touche pas à ma Constitution » („Wir verweigern uns, Schluss damit – Rühr meine Verfassung nicht an“) ins Stocken geraten.
3. Präsidentschaftswahlen 2018: Die Plattform « Gemeinsam für einen Wechsel im Jahr 2018 » entsteht
Bamako (Le Républicain) – 29. August 2017
Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2018 moderierte … Ibrahim Karamoko Sissoko eine Pressekonferenz, um seine Bestrebungen für die zukünftigen Wahlen zu erklären.
4. Aussöhnung: Ras Bath und die Plattform treffen sich
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 15 Sep 2017
Aussöhnung deutet sich an zwischen dem CDR (Collectif pour la Défense de la République, Kollektiv zur Verteidigung der Republik) von Mohamed Youssouf Bathily, genannt Ras Bath, und der Plattform An Te A Bana, die im Juni [den malischen] Präsidenten IBK dazu brachte, seinen Entwurf der Verfassungsrevision zurückzuziehen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Mali: l’activiste Ras Bath lance son mouvement pour la présidentielle en 2018
RFI – 07-09-2017 à 10:26
A l’entrée du carrefour des jeunes de Bamako, des milliers de t-shirts à l’effigie de l’activiste malien Ras Bath se vendent comme des petits pains : « Il ne dit que la vérité, rien que la vérité. »
Un peu plus loin dans une cour, devant des partisans, Mohamed Youssouf Bathily [de son vrai nom], désormais à la tête du mouvement Alternance 2018, invite ses compatriotes à s’inscrire sur les listes électorales en vue des élections de l’an prochain. Weiterlesen

SANKTIONSMÖGLICHKEITEN ZUR ABSICHERUNG DES FRIEDENSABKOMMENS VOM SICHERHEITSRAT AUTORISIERT – Une résolution du Conseil de sécurité pour faire avancer la paix

UN-Sicherheitsrat beschließt Sanktionsmöglichkeiten für Mali
Epoch Times mit AFP – 05.09.2017 21:19
Der UN-Sicherheitsrat hat für das westafrikanische Mali Sanktionsmöglichkeiten beschlossen, um das Friedensabkommen von 2015 abzusichern.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali : une résolution de l’ONU pour faire avancer la paix
L’ONU au chevet de la paix au Mali. A l’unanimité, le Conseil de Sécurité vote des sanctions à l’encontre de ceux qui entravent le processus de réconciliation. Une façon de répondre à la demande explicite de Bamako et de relancer l’accord de paix de 2015.
TV5Monde – 06.09.2017 à 14:30
Par N’daricaling Loppy
Ils viennent de voter à l’unanimité une résolution pour garantir le processus de paix au Mali. Un texte rédigé sous l’impulsion de la France.

Foto (c) MINUSMA: Des soldats de la Mission de l’ONU au Mali – Blauhelmsoldaten der UNO-Friedensmission in Mali

Weiterlesen

DAS NICHT EINGEHALTENE VERSPRECHEN DES MALISCHEN PRÄSIDENTEN ? – Chômage des jeunes : promesse non tenue ?

1. Mali: Was ist mit dem Versprechen des Präsidenten, 200.000 Arbeitsplätze zu schaffen?
RFI – 07-09-2017 02:00
In Mali hat Präsident Ibrahim Boubacar Keïta gerade seine 4 Jahre als Staatsoberhaupt gefeiert. Er kehrte zu einem seiner Wahlkampfversprechen zurück: 200.000 Arbeitsplätze vor dem Ende seiner Amtszeit zu schaffen. Mission erfüllt, sagt er.
2. Jugendarbeitslosigkeit in Mali: Versprechen nicht gehalten ?
TV5MONDE – 06.09.2017 12:36
Der Präsident der Republik Ibrahim Boubacar Keita steht seit nunmehr vier Jahren an der Spitze Malis. Eines seiner großen Wahlkampfversprechen war die Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Mali: quid de la promesse du président sur la création de 200000 emplois?
RFI – 07-09-2017 à 02:00
Au Mali, le président Ibrahim Boubacar Keïta vient de fêter ses 4 ans à la tête de l’Etat. Il est revenu sur une de ses promesses de campagne : créer 200 000 emplois avant la fin de sa mandature. Mission accomplie, affirme-t-il. Tout le monde n’est évidemment pas d’accord.

Foto (c) Ahmed OUOBA / AFP: Le président Ibrahim Boubacar Keïta (ici le 15 août 2017) affirme être parvenu à créer 200000 emplois. – Der Präsident der Republik Mali versichert, 200000 neue Stellen geschaffen zu haben.

Weiterlesen

HINTERGRUND: WARUM VIELE MALIER ZORNIG AUF DIE EINMISCHUNG FRANKREICHS IN NORDMALI SIND – Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France

Nordmali: Die wahren Gründe für den Zorn auf Frankreich
Bamako (L’Aube) – 14. August 2017
Von Sambou Diarra
Nach dem Beifall im Jahr 2013 verlor Frankreich schnell die Wertschätzung, die ihm die malische Bevölkerung gezollt hatte. Diese hat den Verdacht, dass Frankreich die Rebellen von Kidal tatkräftig unterstützt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Nord du Mali : Les vraies raisons de la colère contre la France
L’Aube – 14 août 2017
Par Sambou Diarra
Applaudie en 2013, la France a vite perdu l’estime que lui vouaient les populations maliennes. Celles-ci la suspectent de prêter main forte aux rebelles de Kidal. Ainsi, dans les rues de Bamako, on clame désormais haut et fort cette duplicité de l’Hexagone et des manifestations hostiles deviennent fréquentes. Au-delà, des questions sont posées : Que cherche la France au nord du Mali ? Plus précisément : quelles sont les visées de l’Hexagone sur Kidal?

Foto (c) AFP/Archive/Eric Feferberg: Des habitants de Tombouctou fêtent l’arrivée des soldats français et maliens, le 28 janvier 2013 – Bewohner von Timbuktu feiern die Ankunft von französischen und malischen Soldaten im Januar 2013

Weiterlesen

REPARATIONEN FÜR DIE ZERSTÖRTEN MAUSOLEEN VON TIMBUKTU – La CPI évalue les destructions des mausolées à 2,7 millions d’euros

Mausoleen von Timbuktu: IStGH bewertet die Zerstörung mit 2,7 Millionen Euro
Den Haag (AFP) – 17/08/2017
Der Internationale Strafgerichtshof erklärte am 17.August, dass ein malischer Dschihadist 2012 einen Schaden von 2,7 Millionen provozierte, als er die Mausoleen der malischen historischen Stadt Timbuktu zerstören ließ, und ordnete Wiedergutmachungen für die Opfer an, die ersten betreffend die Zerstörung von Kulturgütern.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND DER ENGLISCHEN VERSION

EN IMAGES. Mausolées de Tombouctou: la renaissance
L’Express – 11/02/2016
Par Anne-Sophie Faivre Le Cadre
La cité mythique de Tombouctou renaît de ses cendres après avoir été touchée au coeur par les forces armées islamistes qui ont détruit nombre de ses mausolées. Grâce au concours de l’Unesco, ces outrages ont pu être réparés …REGARDEZ

Mausolées de Tombouctou: la CPI évalue les destructions à 2,7 millions d’euros
La Haye (AFP) – 17.08.2017
La Cour pénale internationale a déclaré jeudi qu’un jihadiste malien avait provoqué pour 2,7 millions d’euros de dégâts en faisant détruire en 2012 des mausolées de la cité historique malienne de Tombouctou, et a ordonné des réparations pour les victimes, les premières pour destruction de biens culturels.

Foto (c) AFP/Sébastien Rieussec: Des mausolées datant de l’âge d’or de Tombouctou, au XVème siècle, ont été reconstruits à l’identique après avoir été détruits par des terroristes islamistes en 2012. – Mausoleen aus dem goldenen Zeitalter Timbuktus wurden identisch wieder aufgebaut,
nachdem sie 2012 von islamistischen Terroristen zerstört worden waren.

Weiterlesen

HOFFNUNGSSCHIMMER IM FRIEDENSPROZESS: HAT DAS TAUZIEHEN EIN ENDE? – Lueur d’espoir dans le processus de paix? Au moins la trêve, temporairement

Waffenstillstand zwischen der CMA und der Plattform; Rückkehr der Verwaltung nach Kidal: Hoffnungsschimmer im Friedensprozess in Mali
Bamako (Le Républicain) – 28. August 2017
Zwei wichtige Schritte wurden letzte Woche im Friedensprozess in Mali gemacht. Dies ist der einmal der Besuch von Sidi Mohamed Ag Icharach, des Gouverneurs der Region Kidal, in Kidal und zum anderen die Unterzeichnung des zweiwöchigen Waffenstillstandes zwischen der Koordination der Bewegungen von Azawad (CMA) und der Plattform. Diese bewaffneten Gruppen sind Unterzeichner des Abkommens für Frieden und Versöhnung in Mali, hervorgegangen vor 2 Jahren aus dem Prozess von Algier (deshalb auch des öfteren Algier-Abkommen genannt, Ed), die sich immer noch blutige Kämpfe um die Kontrolle über Kidal liefern.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL
Trêve entre la Cma et la Plateforme-Retour de l’administration à Kidal : Lueur d’espoir dans le processus de paix au Mali ?
Bamako (Le Républicain) – 28 Août 2017
Par Madiassa Kaba Diakité
Deux actes importants ont été posés, la semaine dernière, dans le processus de paix au Mali. Il s’agit de la visite de Sidi Mohamed Ag Icharach, le gouverneur de la région de Kidal, à Kidal et la trêve de deux semaines signée entre la Coordination des Mouvements de l’Azawad (CMA) et la Plateforme, deux groupes armés signataires de l’Accord pour la paix et la réconciliation au Mali, qui se livrent des sanglants combats pour le contrôle de Kidal.

Foto (c) maliweb: Signature de trêve entre la CMA et la Plateforme – Unterzeichnung des Waffenstillstandes zwischen CMA und Plattform


Weiterlesen