DER JÜNGSTE BÜRGERMEISTER MALIS, REGION KAYES – Sékou Dansoko, plus jeune maire du Mali

Sékou Dansoko, jüngster Bürgermeister von Mali
JournalduMali – 06.01.2017 12:34
Auf den ersten Blick, ein klassisches Profil – die Trikolore-Schärpe, die Sekou Dansoko trägt, macht ihn zum jüngsten Bürgermeister von Mali, hervorgegangen aus den Kommunalwahlen vom 20. November 2016.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Sékou Dansoko, plus jeune maire du Mali
JournalduMali – 06.01.2017 à 12h34
Par Amadou Coulibaly
S’il semble avoir, au premier abord, un profil tout ce qu’il y a de plus classique, l’écharpe tricolore que porte Sékou Dansoko fait de lui le plus jeune maire du Mali au sortir des élections communales du 20 novembre 2016. Une jeunesse qu’il ne voit pourtant pas comme un handicap.
Weiterlesen

Advertisements

IMPRESSIONEN AUS KATI VOR DER KOMMUNALWAHL – Impressions katoises avant les municipales

Noch ein paar Impressionen mehr, auch vom Wahltag und danach, erscheinen hier mit einiger Verspätung, weil die Bilder sich nicht hochladen ließen. Nachts ist das internet leistungsfähiger.
Alle Bilder lassen sich durch Klick aufs Bild vergrößern – zurück zum Artikel kommen Sie über die Rückwärtstaste ihres Browsers.

Foto (c) aramata: Spécimen d’un bulletin de vote collé à une porte de Kati
Wahlschein für die Gemeinde Kati an einer Hauswand

Weiterlesen

KOMMUNALWAHLEN IN MALI GRÖSSTENTEILS ERFOLGREICH – Déroulement des élections municipales satisfaisant dans l’ensemble

In Kati ist bei den Kommunalwahlen am letzten Sonntag alles gut verlaufen. Als Sieger ging der Kandidat der URD (Union für die Republik und die Demokratie) aus den Auszählungen hervor, die nachts um 3 beendet waren: Yoro Ouologuem, er hatte das Amt früher schon einmal inne.
Bis jetzt waren die Kommunalwahlen in Mali nie Direktwahlen gewesen, sondern die Malier wählten die Stadträte, die ihrerseits den Bürgermeister wählten. Was den Wählerwillen nicht immer berücksichtigte und auch der Korruption die Türen öffnete. Von nun an wählen die Malier ihre*n Bürgermeister*in direkt und damit die Liste, die er anführt.

Il s’agit des premières élections municipales maliennes au suffrage universel. Jusqu’à présent lors des communales, lors des municipales, les Maliens élisaient des conseillers, qui à leur tour choisissaient le maire. Désormais, les Maliens élisent directement leur maire et la liste qu’il conduit.

VOIR AUSSI: Municipales au Mali: premières tendances, quelques surprises (dans le commentaire)

Kommunalwahlen: Warten auf die zweite Runde
JournalduMali – 25/11/2016 um 10:43
Die Kommunalwahlen vom 20. November verliefen im Großen und Ganzen zufriedenstellend. Nach Bekanntgabe der Ergebnisse muss in einigen Gemeinden, in denen Vorfälle die Abstimmung verhinderten, die Wahl wiederholt werden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

Communales : en attendant le deuxième round
JournalduMali – 25.11.2016 à 10h43
Par Amadou Coulibaly
Les élections communales du 20 novembre dernier se sont déroulées, dans l’ensemble, de manière satisfaisante. Alors que les résultats sont connus, certaines communes, où des incidents ont empêché la tenue du scrutin, devront réorganiser le vote afin de permettre aux populations d’exprimer leur choix.

Foto (c) jdM: Aux communales 2016, il faut chercher son bureau – Man muss seinem Namen auf der Liste finden

Weiterlesen

BITTE KEINEN TRUMP MEHR FÜR GAO!! – Chers électeurs et électrices de Gao, évitez votre Trump!

Foto (c) aramata: Affiche électorale à Kati – Wahlwerbung in Kati

Während die Wahlwerber mit ihren Lautsprecherwagen hier in Kati volltönig auf dem Plateau herumfahren und Flyer verteilen – sogar einen mit Programm, sonst eher unüblich -, habe ich einen Bericht über die Bürgermeister*innenwahl in Gao gefunden, und außerdem einen sehr viel älteren (leider ohne Übersetzung) über die zweifelhaften Aktivitäten des Kandidaten Diallo, der sich als Trump-Fan outet.

1. Wahl nach Monaten der Unterdrückung | DW Nachrichten


Published on Nov 18, 2016
Wer wird Bürgermeister im malischen Gao? Vielleicht sogar eine Frau? Nach sieben Monaten islamistischer Unterdrückung findet jetzt die Wahl eines Stadtoberhaupts statt. Und zwei der elf Kandidaten sind Frauen.
2. Malis Trump auf Wahlkampftour
deutsche Welle – 18.11.2016
Am Sonntag werden in Mali neue Bürgermeister gewählt. In der Stadt Gao will ein bekennender Trump-Fan wiedergewählt werden.

DEUTSCHER ARTIKEL #2 WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

Foto (c) DW/A.Kriesch/J.-P.Scholz: Affiches électorales au centre de Gao – Wahlwerbung im Zentrum von Gao

3. Au Mali, le parcours étonnant de Sadou Diallo, maire de Gao et businessman
Le maire de Gao est à la fois élu et homme d’affaires. Au Mali, il gère hôtels et boites de nuit, au grand dam des islamistes.
Radio France – 09/05/2014 Weiterlesen

KOMMUNALWAHLEN OHNE GROSSE BEGEISTERUNG – Ambiance morose au lancement de la campagne pour les Municipales

1. Düstere Atmosphäre beim Start der Kampagne für die Kommunalwahlen
AFP – 04/11/2016 23:30
Die Kampagne für die Kommunalwahlen vom 20. November in Mali begann am Freitag düster, auf dem Hintergrund der Unsicherheiten über die Möglichkeit, die Wahlen im ganzen Land abzuhalten, das unter anhaltender Instabilität leidet.
2. Editorial de YEKO: Kommunalwahlen 2016
… Noch nie in unserer jungen Demokratie gab es so viele Kandidaten. Allein in der Region Ségou bewerben sich 611 auf 118 Bürgermeisterposten. (Und 19 auf 1 Posten in meiner Stadt Kati! Ed)

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG von #1) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali: ambiance morose au lancement de la campagne pour les élections municipales
AFP – 04/11/2016 à 23:30

Foto (c) maliweb: Affiche électorale pour une commune de Bamako – Wahlplakat in einer Gemeinde des Distrikts Bamako

La campagne pour les élections municipales du 20 novembre au Mali a débuté vendredi dans la morosité, sur fond d’incertitudes quant à la possibilité de tenir le scrutin dans tout le pays, en proie à une instabilité persistante.
Dans la capitale Bamako, aucune affiche n’était visible sur les principales artères, pour ce premier scrutin depuis l’élection du président Ibrahim Boubacar Keïta en août 2013. Weiterlesen

TROTZ SCHWERER BEDENKEN: NEUE WAHLORDNUNG VERABSCHIEDET – Le nouveau code électoral voté par les députés malgre des forts scrupules

3. Die Abgeordneten ändern die Wahlordnung
AFP – 11.09.2016 14:31
In Mali wurde entgegen allen Erwartungen die Reform des Wahlgesetzes in der Nationalversammlung sehr schnell verabschiedet.
2. Fatoumata Siré Diakité, Aktivistin der Zivilgesellschaft, über das neue Wahlgesetz: „Wenn jemals die Nationalversammlung dieses Gesetz verabschiedet, bedeutet es, dass die Abgeordneten die Märtyrer und den Geist des 26. März 1991 vergessen haben“
Aujourd’hui-Mali – 10. September 2016 (Interview)
1. Opposition für eine Verschiebung der Kommunalwahlen im November
AFP – 09.09.2016 13:30
Der Führer der malischen Opposition, Soumaïla Cissé, sagte nach einem Treffen mit Präsident Ibrahim Boubacar Keïta, er sei dafür die Kommunalwahlen vom 20. November zu verschieben, wegen der Instabilität im Zentrum und Norden des Landes.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

3. Mali : les députés modifient le code électoral
AFP – 11.09.2016 à 14:31
Au Mali, contre toute attente, la réforme du code électoral a été votée très rapidement à l’Assemblée nationale. 78 voix pour et 28 contre. Son adoption à une grande majorité laisse à priori peu de place à la contestation. Mais l’opposition, furieuse, dénonce une loi qui va aggraver la situation sécuritaire du pays. Les explications de notre correspondant à Bamako, Anthony Fouchard.

maliactu-2014-assemblee-nationale-a-bagadadji

Foto (c) wikimapia: A l’hémicycle, l’Assemblée Nationale à Bamako Bagadaji – Im Halbund, dem Plenarsaal der Nationalversammlung in Bamako

Weiterlesen

"Allez voter, votre voix compte": le vote des réfugiés

Du dossier de la rédaction Deutsche Welle:
Mali : les défis de la pacification
„Allez voter, votre voix compte“
Bamako (Deutsche Welle) – 08.11.2013
Par Sébastien Martineau
A l’approche des législatives, dont le 1er tour est prévu pour le 24 novembre, la question du vote des réfugiés de retour chez eux se pose à nouveau. Lors de la présidentielle, peu d’entre eux avaient pu s’exprimer.
K.Gänsler_A Tombouctou comme ailleurs dans le nord, le travail de sensibilisation est ess

Foto (c) K.Gänsler/DW: A Tombouctou comme ailleurs dans le nord, le travail de sensibilisation est essentiel
In Timbuktu wie überall im Norden ist die Aufklärungsarbeit wichtig

Weiterlesen