COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (X) – Où en est la vaccination contre la covid 19 au Mali? (X)

2. Start der nationalen Impfkampagne gegen Covid-19. (2. Durchgang)
Ministerium für Gesundheit und soziale Entwicklung – 12.08.2022
Unter dem Vorsitz von Ministerin Diéminatou SANGARÉ fand am 12. August 2022 ab 9 Uhr auf dem Fußballplatz von Quinzambougou die Eröffnungszeremonie der zweiten nationalen Impfkampagne gegen Covid-19 statt.
1. Aufklärungs- und Impfkampagne für Binnenvertriebene gegen COVID-19: Dank JDH wird niemand vergessen
Mali Tribune – 6 Jul 2022
Eine Sensibilisierungskampagne zur Impfung gegen Covid-19 wurde am Dienstag, den 28. Juni, auf dem Gelände der Binnenvertriebenen in Sénou von der kanadischen Organisation JDH (Journalisten für Menschenrechte) … durchgeführt.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

2. Lancement de la campagne nationale de vaccination contre la Covid-19. (2ème passage)
Ministère de la Santé et du Développement Social – 12.08.2022
Sous la présidence de Mme la ministre Diéminatou SANGARÉ, le lancement de la deuxième campagne nationale de vaccination contre la Covid-19 a eu lieu le 12 août 2022 à partir de 9h au terrain de foot de Quinzambougou. C’est dans le souci d’atteindre l’immunité collective contre la covid-19 au Mali, soit la vaccination de 70 % de la population. Le Ministère de la Santé et du Développement Social en collaboration avec ses partenaires organise du 12 au 21 août 2022 sur toute l’étendue du territoire national une campagne de vaccination contre la covid-19…..REGARDEZ la vidéo
Weiterlesen

MIT ZUCKER LASSEN SICH MALARIAMÜCKEN TÄUSCHEN – Les chercheurs maliens expérimentent un nouvel outil à base du sucre pour éradiquer le palu

1. Malaria: Malische Forscher experimentieren mit einem neuen zuckerbasierten Verfahren, um die Krankheit auszurotten
Le Républicain – 22 Feb 2022
Das Centre universitaire de recherche clinique (UCRC) an der medizinischen Fakultät von Bamako war am Freitag, den 18. Februar 2022, Schauplatz eines Workshops zur Vorstellung des Projekts „Attractive Targeted Sugar Bait (ATSB) Phase III: Experimente in Mali“. Im Rahmen dieses Projekts sind malische Forscher und ihre Partner dabei, ein Verfahren auf Zuckerbasis zu entwickeln, mit dem Malaria wirksam bekämpft werden kann.
2. Kampf gegen Malaria: Malische Forscher entwickeln eine Technologie auf Zuckerbasis
maliweb – 21 Feb 2022
Im Kampf gegen Malaria konzentrierte sich die Forschung bisher auf die Behandlung, aber kaum auf den Überträger. Ein Forscherteam aus Mali arbeitet an einer Technologie, die sich auf die Mücke konzentriert. Die ersten beiden Forschungsphasen wurden abgeschlossen und die dritte Phase, in der dieses Verfahren in größerem Maßstab eingesetzt werden soll, ist angelaufen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN


Vidéo très instructive en français (existe aussi soustritrée en anglais), sur les Stations attractives à base des sucres toxiques = ATSB, publiée le 11.07.2021 (10 min)

1. Paludisme : Les Chercheurs maliens expérimentent un nouvel outil à base du sucre pour éradiquer la maladie
Le Républicain – 22 Fév 2022
Par Aguibou Sogodogo
Le Centre universitaire de recherche clinique (UCRC) sis à la faculté de médecine de Bamako a abrité, le vendredi 18 février 2022, l’atelier de présentation du projet « Attractive Targeted Sugar Bait (ATSB) Phase III Trials in Mali ». A travers ce projet, les chercheurs maliens et leurs partenaires sont en train de développer un outil à base du sucre permettant de lutter efficacement contre le paludisme. Weiterlesen

AFRIKAS COVID-RÄTSEL LÖSEN: VERSUCH IN DER NYT – Résoudre un mystère Covid: les faibles taux de mortalité en Afrique

Der Versuch, Afrikas Covid-Rätsel zu lösen
NYT – 29.03.2022

Trying to solve Africa’s covid mystery
New York Times/Oman Observer – 29.03.2022

DEUTSCH/ENGLISCH WEITER UNTER DEM FRZ. ARTIKEL

Résoudre un mystère Covid: les faibles taux de mortalité en Afrique
malicom/New York Times – 29 Mar 2022
Par Stephanie Nolen
Le coronavirus devait dévaster le continent, mais les pays à revenu plus élevé et mieux préparés semblent avoir fait bien pire.
KAMAKWIE, Sierra Leone – Il n’y a pas de craintes de Covid ici. Le centre de réponse Covid-19 du district n’a enregistré que 11 cas depuis le début de la pandémie, et aucun décès. À l’hôpital régional, les salles sont remplies de patients atteints de paludisme. La porte de la salle d’isolement Covid est verrouillée et envahie par les mauvaises herbes. Les gens s’entassent pour les mariages, les matchs de football, les concerts, sans masque en vue.
La Sierra Leone, une nation de huit millions d’habitants sur la côte de l’Afrique de l’Ouest, ressemble à une terre inexplicablement épargnée par le passage d’un fléau. Ce qui s’est passé – ou ne s’est pas passé – ici et dans une grande partie de l’Afrique subsaharienne est un grand mystère de la pandémie.
Le faible taux d’infections à coronavirus, d’hospitalisations et de décès en Afrique de l’Ouest et du Centre est au centre d’un débat qui a divisé les scientifiques du continent et d’ailleurs. Les malades ou les morts n’ont-ils tout simplement pas été comptés ? Si Covid a en fait fait moins de dégâts ici, pourquoi ? Si cela a été tout aussi vicieux, comment l’avons-nous raté ?

Foto (c) UNICEF/Thoko Chikondi: Une femme se fait vacciner dans le district de Kasungo, au Malawi. – Eine Frau in Malawi lässt sich impfen.

Les réponses « ne sont pas seulement pertinentes pour nous, mais ont des implications pour le plus grand bien public », a déclaré Austin Demby, ministre de la Santé de la Sierra Leone, dans une interview à Freetown, la capitale. Weiterlesen

WELTMALARIATAG – Des efforts pour un Mali sans paludisme d’ici 2030

1. Welt-Malaria-Tag: Bemühungen um ein malariafreies Mali bis 2030
Le Républicain – 26 Apr 2022
Der Weltmalariatag wurde in Mali am 25. April 2022 auf dem Chaba-Gelände in Lafiabougou unter der Leitung der Ministerin für Gesundheit und soziale Entwicklung, Frau Dieminatou Sangaré, begangen.
2. Malaria: CRS und PNLP setzen sich für eine Ausrottung bis 2030 ein
maliweb – 27 Apr 2022
In Mali ist Malaria mit 34% im Jahr 2021 der häufigste Grund für eine Untersuchung in den Gesundheitseinrichtungen. Vor diesem Hintergrund haben die Regierung über das Nationale Programm zur Bekämpfung von Malaria (PNLP) und Catholic relief Services (CRS), der neue Verwalter des Malariafonds, am Montag, den 25. April, die 15. Auflage des Welt-Malaria-Tages und der Nationalen Woche zur Bekämpfung von Malaria organisiert.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN – LINK ZUM World malaria report 2021 DER WHO GANZ UNTEN

1. Journée mondiale de lutte contre le paludisme : Des efforts pour un Mali sans paludisme d’ici 2030
Le Républicain – 26 Avr 2022
Par Moussa Samba Diallo
La journée mondiale de lutte contre le paludisme a été célébrée au Mali, le 25 avril 2022, sur le terrain Chaba de Lafiabougou, sous la houlette du ministre de la santé et du développement social, Mme Dieminatou Sangaré.

Foto (c) greenlife.com: Des chercheurs avancent l’idée de combiner insecticides et antipaludéens sur ces filets de protection, pour tuer le parasite directement dans le tube digestif des moustiques. – Forscher wollen Insektizide und Malariamittel auf diesen Moskitonetzen kombinieren, um den Parasiten direkt im Verdauungstrakt der Malariamücken zu töten.

Weiterlesen

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (IX) – Où en est la vaccination contre la covid 19 au Mali? (IX)

3. Impfkampagne gegen #Covid19
MSDS – 10.05.2022
Dr. Cheick Amadou Tidiane Traoré, leitender Direktor für Gesundheit und öffentliche Hygiene, gibt Erklärungen zum #Pfizer-Impfstoff ab. (4-Minuten-Video)
2. Einführung des Impfstoffs PFIZER BioNtech
MSDS – 09.05.2022 um 11:17
Kinder ab 12 Jahren, schwangere und stillende Frauen in Bamako, Kati und Kalanbankoro, die von früheren Impfkampagnen noch nicht erreicht wurden, können nun ihrerseits ihre Impfdosen gegen Covid-19 erhalten.
1. Meldung des malischen Gesundheitsministeriums zur Ankunft von 100.620 Dosen des Pfizer-Biontec-Impfstoffes im Rahmen des COVAC-Programms:
MSDS – 07.05.2022

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

3. Campagne de vaccination contre la #Covid19
MSDS – 10.05.2022
Dr Cheick Amadou Tidiane Traoré, Directeur Général de la Santé et de l’Hygiene Publique donne des explications concernant le vaccin #Pfizer. Weiterlesen

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (VIII) – Où en est la vaccination contre la covid 19 au Mali? (VIII)

2. Covid-19: Premierminister Choguel Maïga kündigt 8,7 Millionen Dosen Impfstoff für Mali an
maliweb – 18 Feb 2022
Premierminister Choguel Kokalla Maïga leitete am Donnerstag, den 17. Februar, den High Level Plädoyer-Tag der Botschafter zugunsten der Impfung gegen Covid-19. Im Hotel Radisson Blu in Bamako riefen die Botschafter Chinas, der Europäischen Delegation, der Vereinigten Staaten und Japans reihum zur Impfung gegen Covid-19 auf.
1. Mali – Covid-19: Wie weit ist man mit der Impfung?
Journal du Mali – 14.01.2022 um 11:18
Nach Angaben des Gesundheitsministeriums verfügt Mali über ausreichend Impfstoffe gegen Covid-19. Die Bevölkerung zögert jedoch, sich diese wertvollen Dosen verabreichen zu lassen, obwohl sie im Kampf gegen die Pandemie von entscheidender Bedeutung sind.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums vom 17.02.22 – 18 neue Fälle – 724 174 vollständig geimpfte Personen
2. Covid-19 : le Premier ministre Choguel annonce 8,7 millions de doses de vaccin pour le Mali
maliweb – 18 Fév 2022
Par Mamadou TOGOLA
Le Premier ministre Choguel Kokalla Maïga a présidé, ce jeudi 17 février, la Journée plaidoyer de Haut niveau des ambassadeurs en faveur de la vaccination contre la Covid-19. A l’hôtel Radisson Blu de Bamako, les ambassadeurs de la Chine, de la délégation européenne, des Etats Unis, ou encore du Japon ont lancé, à tour de rôle, des appels à la vaccination contre le Covid-19.

Weiterlesen

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (VII)- Situation de la covid 19 et état de la vaccination au Mali (VII)

Du
Communiqué du Conseil des Ministres du lundi 10 janvier 2022:
le Gouvernement de la République Mali :
– appelle l’ensemble de la population et de la diaspora à une mobilisation générale sur toute l’étendue du territoire national, le vendredi 14 janvier 2022 ;
–  invite l’ensemble des partenaires sociaux à une trêve afin de faire face aux défis de l’heure ;
– ….
En conséquence, il n’y aura probablement pas de mesures fortes pour freiner la propagation aujourd’hui….

Aus dem
Kommuniqué des Ministerrats vom Montag, den 10. Januar 2022:
Die Regierung der Republik Mali :
– ruft die gesamte Bevölkerung und die Diaspora zu einer allgemeinen Mobilisierung auf dem gesamten Staatsgebiet am Freitag, den 14. Januar 2022 auf;
– ruft alle Sozialpartner zu einer Gefechtspause auf, um sich den Herausforderungen der Stunde zu stellen;
– …

demnach wird es wohl heute nichts mit den drastischen Maßnahmen zur Eindämmung….

1.Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums vom 14.01.22 – 327 neue Fälle – 583 653 vollständig geimpfte Personen

Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums vom 13.01.22 – 504 neue Fälle – 578 586 vollständig geimpfte Personen

2. Um die Ausbreitung von Covid-19 in Mali zu bremsen: Das wissenschaftliche Komitee fordert energische Maßnahmen
Arc en Ciel – 10 Jan 2022
Angesichts des Anstiegs der Coronafälle in Mali fordert das wissenschaftliche Komitee die Behörden auf, energische Maßnahmen zu ergreifen, um das Virus zu bremsen.
2a. Covid-19 in Mali: 1.217 neue bestätigte Fälle innerhalb von 24 Stunden registriert
maliweb.net – 9. Januar 2022
Von insgesamt 5.294 analysierten Proben verzeichnete Mali an diesem Samstag 1.217 neue bestätigte Fälle.

DEUTSCH WEITER (#2 IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Pour freiner la propagation du covid-19 au Mali : Le comité scientifique demande des mesures fortes
Arc en Ciel – 10 Jan 2022
Face à la montée des cas de coronavirus au Mali, le comité scientifique, invite les autorités à prendre des mesures fortes pour freiner le virus. Weiterlesen

DER RÜCKSCHLAG IM KAMPF GEGEN MALARIA DURCH DIE CORONAKRISE JETZT BEZIFFERT- La lutte contre le paludisme affaiblie par la pandémie de Covid-19

1. Corona-Krise wirft Kampf gegen Malaria zurück
Deutsche Welle – 06.12.2021
Der Kampf gegen Malaria hat durch die Corona-Pandemie einen herben Rückschlag erlitten. Im vergangenen Jahr starben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) rund 627.000 Menschen an der Krankheit, das sind 69.000 mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Toten stieg damit zum ersten Mal seit dem Jahr 2000 wieder deutlich an.
2. Malaria: Covid-19 behindert den Kampf, treibt aber die Suche nach einem Impfstoff an
LeMonde – 07. Dezember 2021 um 06:00
Innerhalb eines Jahres ist es Forschern gelungen, hochwirksame Impfstoffe gegen „Plasmodium falciparum“ zu entwickeln. Dennoch wäre es sehr verfrüht, einen Sieg zu verkünden. Denn die Entwicklung eines Malaria-Impfstoffes ist eine ganz andere Herausforderung als die Entwicklung eines Impfstoffes gegen SARS-CoV-2.

DEUTSCH WEITER (#2 IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

LESEN SIE AUCH / VOIR AUSSI
DER KAMPF GEGEN MALARIA IST IM ZUGE VON COVID-19 GRAVIEREND VERNACHLÄSSIGT WORDEN – La négligence impardonnable de la lutte contre le paludisme
in MALI-INFOS 21.08.2021
MALARIAIMPFSTOFF VON DER WHO FREIGEGEBEN – Feu vert de l’OMS pour un vaccin contre le paludisme
in MALI-INFOS 10.10.2021

1. La Covid-19 a contribué à 69.000 décès dus au paludisme, mais le « scénario catastrophe » a été évité (OMS)
ONU Info – 6 décembre 2021
Les perturbations dues à la pandémie de Covid-19 ont entraîné une augmentation considérable des cas et des décès dus au paludisme entre 2019 et 2020, a indiqué lundi l’Organisation mondiale de la santé (OMS).

Foto (c) UNICEF/Frank Dejongh: Un bébé est soumis à un test de dépistage du paludisme dans un village du Tchad. – Ein Baby wird in einem Dorf im Tschad auf Malaria getestet.

Toutefois, « le scénario apocalyptique » prévu par l‘OMS ne s’est pas réalisé, a déclaré le Dr Pedro Alonso, Directeur du Programme mondial de lutte contre le paludisme de l’OMS, lors du lancement du Rapport annuel sur le paludisme dans le monde de l’agence onusienne à Genève. Weiterlesen

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (VI)- Situation de la covid 19 et état de la vaccination au Mali (VI)

Nachdem sich die bestätigten neuen Fälle lange Zeit unter 10 pro Tag hielten, steigen sie seit Mitte November stetig und erreichen nun Werte über 100. Das bedeutet immer noch eine 7-Tage-Inzidenz von 2,5, gibt aber Anlass zu neuen Appellen der Regierung, die Barrieremaßnahmen zu beachten, sich impfen zu lassen und auch in seinem Umfeld dafür zu werben.
Eine kleine Geschichte: Einer unserer Söhne, der sich nach anfänglicher Skepsis („on a peur“) von mir hat überzeugen lassen, hielt sich zwei Wochen in einem abgelegenen Dorf mit etwa 100 Familien auf. Als dort zufällig das Impfteam vorbeikam, konnte er Aufklärungsarbeit mit seinem Impfpass und seinem offensichtlichen Wohlergehen leisten, so dass sich schließlich alle impfen ließen.
So wurde es mir berichtet.
Hier in Kati sind immerhin schon ein Dutzend Freunde überzeugt worden. Vielleicht liegt es aber auch an den steigenden Fallzahlen.

Mali : La hausse persiste avec 126 nouveaux cas de Covid-19 vendredi
L’Essor – 04/12/2021
Les services de santé ont enregistré vendredi (rapport journalier du 3 Décembre) une nouvelle montée des infections avec 126 nouvelles personnes contaminées au Covid-19, sur plus de 1400 échantillons testés. Les agents de santé ont déclaré sept patients guéris du coronavirus contre deux décès au cours des dernières 24 heures. (…)

Mali: Anhaltender Anstieg mit 126 neuen Fällen von Covid-19 am Freitag.
L’Essor – 04/12/2021
Die Gesundheitsdienste verzeichneten am Freitag (Tagesaktueller Bericht vom 3. Dezember) einen weiteren Anstieg der Infektionen mit 126 neuen Fällen bei mehr als 1400 getesteten Proben. (…)

Foto (c) MSDS: Tagesaktueller Bericht des Gesundheitsministeriums vom 04.12. – 114 neue Fälle – 350 099 vollständig geimpfte Personen, das sind etwa 1,7 %.

Ministère de la Santé et du Développement Social – 04.12.2021
Les vaccins contre la #COVID19 sont gratuits et disponibles (Sinovac, Astrazeneca et Johnson&Johnson) dans tous nos centres de santé. Faites-vous vacciner et encouragez vos proches à faire comme vous. #TousVaccinésTousProtegés
🔴 Vigilance!
La Covid-19 tue!
Le nombre de cas positifs augmente.
Le respect des mesures barrières et la vaccination sont les seuls moyens pour se protéger et protéger les autres.
Die Impfstoffe gegen #COVID19 sind kostenlos und in allen unseren Gesundheitszentren verfügbar (Sinovac, Astrazeneca und Johnson&Johnson). Lassen Sie sich impfen und ermutigen Sie Ihre Angehörigen, es Ihnen gleich zu tun. #AlleGeimpftAlleGeschützt
🔴 Achtung!
Covid-19 tötet!
Die Zahl der positiven Fälle steigt.
Die Einhaltung der Barrieremaßnahmen und die Impfung sind die einzigen Möglichkeiten, sich selbst und andere zu schützen.

COVIDSITUATION UND IMPFSTAND IN MALI (V)- Situation du covid 19 et état de la vaccination au Mali (V)

1. Impfung gegen Covid-19: Jetzt kann man sich an weitaus mehr Stellen impfen lassen.
Benbere – 02.11.2021
Um möglichst viele Menschen zu erreichen, hat der Staat Mali beschlossen, die Impfung in Cscoms (kommunitären..), Csrefs (Referenzgesundheitszentren) und Privatkliniken zu öffnen.
1a. CsCom Koko II in Kati in Bildern
Auf dieses CsCom, das zum sanitären Distrikt Kati gehört, wurden 50 Dosen Sinovac verteilt. Man konnte sich dort ohne Termin ab Montag, dem 15. November impfen lassen.
2. Covid-19 in Mali: Bestandsaufnahme durch die Akademie der Wissenschaften
Benbere – 10. November 2021
Die Akademie der Wissenschaften Malis (ASM) hat im Rahmen einer Pressekonferenz am 30. Oktober in der Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften in Bamako (FSEG) eine Bestandsaufnahme der Situation der Covid-19-Pandemie im Land vorgenommen.
Nur 1,3% der malischen Bevölkerung sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft.
3.Geringe Fallzahlen und leere Krankenhäuser trotz niedriger Impfquote: Das afrikanische Corona-Wunder
Spiegel – 04.11.2021
…Zu Beginn der Pandemie kursierten allerlei Schreckensszenarien für Afrika: Die Städte dicht besiedelt, die Gesundheitssysteme marode, Hygiene in den Slums eine Herausforderung. Expertinnen und Experten rechneten mit einer rasanten Ausbreitung des Virus und katastrophalen Todeszahlen, sprachen von einer tickenden Zeitbombe. Zumindest mit der rasanten Durchseuchung behielten sie wohl recht, auch wenn das bis vor Kurzem kaum jemandem auffiel.
.
DEUTSCH WEITER (#1, #2 IN VON MIR VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Vaccination anti-Covid-19 : élargissement des lieux d’administration
Benbere/Mali Tribune – 02.11.2021
Par Aminata Agaly YATTARA
Pour toucher le maximum de personnes, l’État du Mali a décidé d’ouvrir la vaccination aux Cscom, aux Csref et aux cliniques privées. Une façon d’élargir les lieux d’administration.
A la date du 9 octobre 2021, les résultats provisoires faisaient état de 250 004 personnes complètement vaccinées contre 72 309 incomplètement vaccinées pour 529 150 doses de vaccins reçues (Astrazeneca et Johnson & Johnson). « La vaccination contre la Covid-19 continue à présent dans toutes les structures de santé publiques. D’ailleurs, nous venons de recevoir, le 4 octobre 2021, 835 200 doses du vaccin Sinovac et nous nous apprêtons pour le lancement de la campagne de vaccination dans les prochains jours », a déclaré Dr Cheick Amadou Tidiane Traoré, le directeur général de la santé et de l’hygiène publique, au cours d’un entretien.

Foto (c) benbere.org: Vue aérienne de Bamako – Luftaufnahme von Bamako, der Stadt mit der höchsten Covid-Inzidenz

Weiterlesen