Bamako’s mood: good for Goïta, bad for France…

Bruce Whitehouse, amerikanischer Anthropologe mit Mali-Vergangenheit, über die Stimmung in Bamako

Bridges from Bamako

Pollster Sidiki Guindo has just unveiled results from a phone survey of 1144 Bamako residents conducted between September 30 and October 3 (see full results here).

The results will surely warm the heart of Mali’s president, Colonel Assimi Goïta, because they show strong support for him and his interim government. Over 87 percent of Bamakois surveyed claim to be satisfied with the management of the country under Goïta’s administration–almost evenly split between „very satisfied“ and „somewhat satisfied.“ And 91 percent of those surveyed said that they have favorable opinions of the colonel himself.

More good news for Col. Goïta: nearly four out of five Bamakois surveyed support extending Mali’s political transition, which would mean delaying the elections for a new civilian government that had been anticipated for February 2022. Goïta’s prime minister (who has a 77 percent approval rating in this survey) and allies have been making noises about…

Ursprünglichen Post anzeigen 320 weitere Wörter

IN 20 JAHREN WÄREN DIE WÄLDER IN MALI VERSCHWUNDEN … WENN MAN NICHT GEGENSTEUERT – Si l’on ne contre pas la destruction des forêts au Mali, elles seront disparues en 2040

Zum 50. Jubiläum des „Internationalen Tages des Waldes“ 2021:

Der 21. März ist traditionell der „Tag des Waldes“, den die FAO (Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen) bereits 1971 als Reaktion auf die globale Waldvernichtung ausgerufen hat. Noch bedecken Wälder rund 30 Prozent der Erdoberfläche.
Deren wirtschaftlicher, gesundheitlicher, kultureller und sozialer Nutzen für die gesamte Menschheit soll ins Bewusstsein gehoben werden.
Der Weltwassertag findet seit 1993 jedes Jahr am darauffolgenden Tag statt.

Mali: „In 50 Jahren haben wir mehr als 3 Millionen Hektar Wald verloren.“
studio tamani – 22.03.2021
„Waldrestaurierung: ein Weg zu Erholung und Wohlbefinden“ ist das Thema des Internationalen Waldtages. Das Ereignis wird jedes Jahr am 21. März gefeiert. In Mali findet die Aktivität vor dem Hintergrund der Sorge um den Erhalt der Wälder statt. Gleichzeitig protestieren Umweltschützer gegen das missbräuchliche Fällen von Bäumen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Mali : « en 50 ans, le pays a perdu plus de 3 millions d’hectares de forêts »
studio tamani – 22 mars 2021 10:55

« La restauration des forêts : une voie vers la reprise et le bien-être », tel est le thème de la journée internationale des forêts. L’événement est célébré tous les 21 mars. Au Mali, l’activité se déroule sur fond d’inquiétudes de la préservation des forêts. Au même moment des acteurs de la protection de l’environnement s’insurgent contre la coupe abusive des arbres. Weiterlesen

EINE GUTE NACHRICHT VON DEN STREITKRÄFTEN – Les FAMa sécurisent la population

Operation Maliko-Théâtre Centre- Sektor 5: FAMa an Ort und Stelle für sichere Ernten
Malische Streitkräfte, offizielle Website – 24.01.2021
Die FAMa (die malischen Streitkräfte) des Sektor-5-Kommandos waren bei den Bauern im Einsatz, um die Feldarbeit im Kreis Niono zu sichern.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Opération Maliko-Théâtre Centre- Secteur 5 : Les FAMa à pied d’œuvres pour des récoltes sécurisées
Forces Armées Maliennes, site officiel – 24.01.2021
Les FAMa du détachement du secteur 5 se sont mobilisés auprès des paysans pour sécuriser les travaux champêtres dans le cercle de Niono.
Weiterlesen

NEWS VON LENALI, DER MASSGESCHNEIDERTEN APP FÜR MALIER – Des nouvelles sur LENALI, l’appli taillée sur mesure pour les Maliens

Depuis plus de trois ans, cette appli vocale existe au Mali, et vous en trouvez les premiers traces sur MALI-INFOS en septembre 2018 (=> 1er réseau social vocal: « L’Internet vocal n’exclut pas l’écrit, mais y amène » ). Comme j’ai trouvé un nouvel article la semaine dernière, en janvier 2021, et comme c’est un projet révolutionnaire d’un petit start-up, je suis très intéressée à connaître l’évolution de cette histoire, et je me demande si un.e de mes lecteurs/lectrices pourra me fournir des éclaircissements. (Dans le commentaire ou par e-mail)

Seit mehr als 3 Jahren gibt es diese revolutionäre Sprachapp in Mali, und Ihr findet deren erste Spuren in den MALI-INFORMATIONEN im September 2018 (=> LENALI, SOZIALES NETZWERK IN SPRACHE, KÖNNTE DAS INTERNET IN AFRIKA REVOLUTIONIEREN ).
Da ich letzte Woche (Januar 2021) einen neuen Artikel dazu entdeckt habe, und da es sich um ein zukunftsweisendes Projekt eines kleinen Start-Ups handelt, bin ich sehr an weiterer Aufklärung interessiert. Gibt es vielleicht eine*n meiner Leser*innen, die/der mir da weiterhelfen kann? (Im Kommentar oder per mail)

How this Malian voice-only app is helping illiterate small business owners reach more customers
FACE2FACE AFRICA – 08.01.2021
By Abu Mubarik
Before returning to Mali to establish Lenali in 2017, a voice-based social media app, Mamadou Gouro Sidibé was working at the French National Center for Scientific Research (CNRS).
As lucrative as his job was, Sidibé identified a gap in the digital space in his native country, where social media platforms are not accessible to the uneducated or illiterates.

ENGLISCHES ORIGINAL WEITER UNTER DER (VON MIR ETWAS VERBESSERTEN) FRZ. DEEPL-ÜBERSETZUNG.

LENALI :

Le logo de Lenali: L’Afrique remise sur pied – Das Lenali-Logo stellt Afrika vom Kopf auf die Füße.
CLIQUEZ sur l’image pour trouver LenaliAppKLICK aufs Bild, um zur LenaliApp zu kommen

Comment cette application malienne basée uniquement sur la voix aide les propriétaires illettrés de petites entreprises à atteindre plus de clients
FACE2FACE AFRICA – 08.01.2021
Par Abu Mubarik
Avant de retourner au Mali pour fonder Lenali en 2017, une application de médias sociaux basée sur la voix, Mamadou Gouro Sidibé travaillait au Centre national français de la recherche scientifique (CNRS).
Aussi lucratif que soit son job, M. Sidibé avait identifié une lacune dans l’espace numérique de son pays natal, où les plateformes de médias sociaux ne sont pas accessibles aux personnes illettrées ou non scolarisées. Weiterlesen

HOFFNUNG FÜR SOPHIE PETRONIN UND SOUMAÏLA CISSÉ; EMBARGO NACH REGIERUNGSBILDUNG AUFGEHOBEN – Espoir prudent pour la libération des otages Pétronin et Cissé; levée des sanctions après la formation du gouvernement

1. Extremisten freigelassen
Süddeutsche Zeitung – 05.10.2020
In Mali sind 180 islamistische Extremisten auf freien Fuß gesetzt worden. .. Dies heizte Spekulationen an, wonach der .. prominente Oppositionelle Soumaïla Cissé, 70, bald im Gegenzug freigelassen werden könnte.
2. Jetzt fallen die Sanktionen
Die Tageszeitung – 06.10.2020
Die neuen Militärmachthaber in Mali sind nicht mehr international geächtet.
3. Übergangsregierung: Frauenquote wieder einmal verletzt<
L’Indicateur du Renouveau – 6. Oktober 2020
Die neue Übergangsregierung, die gestern Abend vom Generalsekretär der Präsidentschaft im staatlichen Fernsehen veröffentlicht wurde, verstößt gegen das Gesetz Nr. 052 vom 18. Dezember 2015.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

1.,2. Mali: plus de 100 jihadistes libérés en vue d’un éventuel échange
AFP – 05/10/2020 à 15:07
Plus d’une centaine de jihadistes condamnés ou présumés ont été libérés au Mali au cours du week-end dans le cadre de négociations pour la libération d’une persnnalité malienne et d’une Française supposés être aux mains des jihadistes, a-t-on appris lundi de sources proches des tractations.
Des libérations d’une telle ampleur sont très rares au Mali. Sophie Pétronin et Soumaïla Cissé, les deux otages dont la libération est dans la balance selon ces sources, sont la dernière otage française détenue à travers le monde pour l’une et une figure politique d’envergure nationale au Mali pour l’autre.

Foto (c) lecombat.fr: ENLÈVEMENT DE L’HONORABLE SOUMAÏLA CISSÉ : Un Collectif exige sa libération sans délai, 20.06.2020 – Ein Kollektiv fordert die sofortige Freilassung des ehrwürdigen Soumaïla Cissé

Weiterlesen

WER SOLL DIE ÜBERGANGSREGIERUNG BILDEN? HIER SCHON MAL 2 OPTIONEN – Qui doit former le gouvernement de transition? Pensez à Oumar Tatam Ly et à Malick Coulibaly!

Mali sucht einen aufrechten Mann, der die Übergangsregierung leiten soll: Me Malick Coulibaly und Oumar Tatam Ly, zwei Namen, die in aller Munde sind
Inf@sept – 14.09.2020
Die nationalen Konsultationen zum Übergangsmanagement in Mali endeten am Samstag, 12. September 2020. Eine der wichtigsten Schlussfolgerungen dieser Konsultationen ist die Ernennung einer konsensfähigen und aufrechten zivilen Persönlichkeit, die den Übergang leiten soll.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Le Mali est à la recherche d’un homme intègre pour diriger son gouvernement de transition : Me Malick Coulibaly et Oumar Tatam Ly, deux noms sur toutes les lèvres
Inf@sept – 14.09.2020
Par Youssouf Sissoko
Les concertations nationales sur la gestion de la transition au Mali ont pris fin le samedi 12 septembre 2020. L’une des conclusions phares desdites concertations est la nomination d’une personnalité civile consensuelle et intègre pour diriger la transition. Weiterlesen

KEINE EINIGUNG; ABER RUHEPAUSE WEGEN TABASKI – Pas de compromis; mais période d’accalmie à cause de la Tabaski

1. Ziviler Ungehorsam um „IBK’s Abgang“ zu erreichen: Mehrere Zwischenfälle in Bamako und in mehreren Städten des Landes
studio Tamani – 21. Juli 2020
Die Demonstrationen zum „Rücktritt von Präsident IBK und seinem Regime“ wurden am Montag, dem 20. Juli, in Bamako und in einigen Städten im Landesinneren wieder aufgenommen.
3. Mali: Aussetzung des zivilen Ungehorsams bis Ende Juli
maliactu – 21. Juli 2020
Seit Anfang Juli haben die M5-RFP und ihre Unterstützer begonnen, den zivilen Ungehorsams in ganz Mali zu verfolgen. Berichten zufolge haben sie jedoch wegen des Tabaski-Festes beschlossen, diese Aktivitäten bis Ende Juli auszusetzen.
4. Reaktionen der Malier auf den Waffenstillstand der protestierenden Bewegung
Deutsche Welle – 21.07.2020
In Mali wird der zehntägige Waffenstillstand, den die M5-RFP für das Tabaski-Fest ausgerufen hat, von der Bevölkerung gut angenommen….
Abdoulaye Kouyaté, ein Lederwarenhersteller, hat keine Erwartungen an die Ankunft der Staatschefs der Nachbarländer.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN ORIGINALEN

1.DÉSOBÉISSANCE CIVILE POUR « LE DÉPART D’IBK » : PLUSIEURS INCIDENTS À TRAVERS BAMAKO ET PLUSIEURS VILLES DU PAYS
studio Tamani – Juil 21, 2020
Les manifestations pour la « démission du président IBK et son régime » ont repris ce lundi 20 juillet à Bamako et dans certaines villes à l’intérieur du pays. Contrairement aux autres jours, elles se font de façon inopinée dans la capitale, à Sikasso et Kati. Les différents mouvements signalés dans la ville ont occasionné la fermeture de plusieurs services publics et privés. Ces incidents interviennent alors que la Mission de la CEDEAO n’a pu trouver un compromis entre les acteurs de la crise.

Foto (c) RFI/Coralie Pierret: Troisième rassemblement de l’opposition place de l’indépendance, à Bamako, Mali, le 10 juillet 2020. – Während der dritten Kundgebung der Opposition auf dem Platz der Unabhängigkeit, Bamako, Mali, 10. Juli 2020.

Weiterlesen

APPELL AN DIE LEADER DES AFRIKANISCHEN KONTINENTS: JETZT IST DIE ZEIT ZUM HANDELN! – The Time To Act Is Now! – Nous devons changer de cap. Il est plus que temps !

An die Regierenden des afrikanischen Kontinents: Angesichts von Covid-19 ist es Zeit zu handeln!

blogs.mediapart.fr – 13 avr. 2020
Die Risiken, die über dem afrikanischen Kontinent schweben und mit der Verbreitung von COVID-19 zusammenhängen, fordern uns individuell und kollektiv heraus. Die Sache ist ernst. Sie besteht nicht in der Eindämmung einer x-ten „afrikanischen“ humanitären Krise, sondern in der Eindämmung der Auswirkungen eines Virus, der die Weltordnung erschüttert und die Fundamente unseres gemeinsamen Lebens in Frage stellt.
Die Coronavirus-Pandemie offenbart, was die mittleren und begüterten Schichten in den großen Megastädten des Kontinents vorgaben, nicht zu sehen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. UND ENGL. TEXT

Un large collectif d’intellectuels de différents pays d’Afrique et du monde entier, parmi lesquels le Nigérian, Wole Soyinka (Prix Nobel de Littérature 1986), les Sénégalais Makhily Gassama (Essayiste), Cheikh Hamidou Kane (Écrivain), Amadou Elimane Kane (Institut Culturel Panafricain et de Recherche de Yene), Makhtar Diouf (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Mame Penda Ba (Université Gaston Berger), Rama Salla Dieng (University of Edimburg), Fatou Kiné Camara (Université Cheikh Anta Diop) , Thierno Diop (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Abdoulaye Kane (University of Florida), Dialo Diop (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Mouhamadou Ngouda Mboup (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Salif Diop (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Mame Thierno Cissé (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Demba Moussa Dembélé (ARCADE, Sénégal), Ibrahima Wane (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), El Hadji Samba Ndiaye (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Abdoul Aziz Diouf (Université Cheikh Anta Diop de Dakar), Abdoulaye Niang (Université Gaston Berger de Saint-Louis), Amy Niang (University of the Witwatersrand), Ndongo Samba Sylla (Économiste, Sénégal) interpellent les dirigeants du continent africain face à la pandémie de Covid-19, déplorant «les logiques de profit et de monopolisation du pouvoir». Ils appellent à «repenser la santé comme un bien public essentiel», à «saisir ce moment de crise comme une opportunité afin de revoir les politiques publiques» pour la protection des populations. Source Sud Quotidien, Sénégal

Aux dirigeants du continent africain: face au Covid-19, il est temps d’agir!

blogs.mediapart.fr – 13 avr. 2020
Par Les invités de Mediapart
Un large collectif d’intellectuels de différents pays d’Afrique et du monde entier interpellent les dirigeants du continent africain face à la pandémie de Covid-19, déplorant «les logiques de profit et de monopolisation du pouvoir». Ils appellent à «repenser la santé comme un bien public essentiel», à «saisir ce moment de crise comme une opportunité afin de revoir les politiques publiques» pour la protection des populations.

Foto (c) bbc.com/afrique: Wole Soyinka

Weiterlesen

FRIEDEN, AUS DEM KURZFILMPROJEKT « Donko ni Maaya » – LA PAIX – Un film de Aïcha Bocoum du projet des court-métrages dans le cadre du débat sur le vivre-ensemble au Mali

FRIEDEN – Kann es Frieden ohne sozialen Zusammenhalt geben?
Ein Film von Aïcha Bocoum
der mit den Leuten aus dem Flüchtlingslager Faladié gemacht wurde…
im Rahmen des Wettbewerbs RÉ-ANIMONS LE MALI (2019-2020 – MALItv).
Alles sehr kurze Filme, die auf Youtube ausgestrahlt werden. Die 25 Kurzfilme (von 3 bis 4 Minuten) folgen auf den ersten Film, den Sie hier sehen:

LA PAIX – Peut-on avoir la paix sans la cohésion sociale?
Un film de Aïcha Bocoum
réalisé avec les membres du camp des réfugiés de Faladié
dans le cadre du concours RÉ-ANIMONS LE MALI (2019-2020 – MALItv)
de très court-métrages qui est diffusé sur youtube. Les 25 très court- métrages (de 3 à 4 minutes) s’enchaînent au premier que vous voyez ici:

Weiterlesen

SAHEL – EIN DESASTER BAHNT SICH AN

Wie es in der Sahelzone zu einer Eskalation der Gewalt kommen konnte – und warum das für Europa verheerende Folgen haben dürfte
NZZ – 29.10.2019, 05:30
Von Fabian Urech
Die Zahl der Gewaltopfer und Vertriebenen nimmt in der Sahelzone in bedrohlichem Tempo zu. Europa betreibt vor allem Symptombekämpfung. Dafür dürfte es einen hohen Preis bezahlen.
Internationale Krisen werden selten früh erkannt. Weiterlesen