SIE SIND UNSERE SCHWESTERN, UNSERE MÜTTER, UNSERE TÖCHTER, UNSERE EHEFRAUEN. STOPPT DEN FEMINIZID IN MALI – Elles sont nos sœurs: Stop au féminicide au Mali


1. Kampf gegen genderbasierte Gewalt – in Kati mobilisieren sich Frauenverbände und NGOs
studio tamani – 01.02.2023
Die Koordination der Frauenverbände und NGOs (CAFO) der Gemeinde Kati hat am 31.02.2023 eine Pressekonferenz zum Kampf gegen genderspezifische Gewalt und die immer wieder auftretenden Vergewaltigungen organisiert.
2. Gemeinschaftliche Vergewaltigung in Kati: die Frauen mobilisieren sich, um Gerechtigkeit zu fordern
L’Indépendant – 02.02.2023
Die Frauen von Kati … mobilisierten sich am vergangenen Dienstag in Kati, um die Kollektivvergewaltigung anzuprangern, die in der Nacht zum 31. Dezember an einem 14-jährigen Mädchen begangen worden war.
3. Aus Kati (Eig.Bericht): Mehr als 200 Frauen haben sich versammelt, um Nein zu dieser schändlichen Tat zu sagen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Lutte contre les VBG, à Kati, associations féminines et ONG se mobilisent
studio tamani – 1 février 2023
La coordination des associations féminines et ONG de Kati (CAFO) a organisé hier (31/02/2023) une conférence de presse sur la lutte contre les Violences Basées sur le Genre et les viols récurrents.
Il s’agissait pour la Cafo de Kati de dénoncer les violences sexuelles des filles mineures à Kati.
Elles ont aussi réclamé justice pour la petite fille, victime de viol à mort dans la nuit du 31 décembre au 1er janvier.
© 2023 Studio tamani

2. Viol collectif à Kati : les femmes se mobilisent pour réclamer justice
L’Indépendant – 02.02.2023

Les femmes de Kati et la présidente de la Coordination des Associations et ONG des Femmes de Kati (CAFO), Coumba Samaké, se sont mobilisées, mardi dernier, à Kati, pour dénoncer le viol collectif commis sur une fille de 14 ans, dans la nuit du 31 décembre dernier. La victime a succombé à ses blessures, le 20 janvier dernier, à Kati. Ainsi, les femmes de la ville Garnison du Mali se sont mobilisées pour réclamer justice et appeler les autorités à condamner cet acte barbare. » La justice, notre ultime secours« , « Stop à la violence », « Elles sont nos sœurs, nos mères, nos filles, nos épouses « , » Stop au féminicide au Mali « . Tels étaient les slogans scandés par les manifestantes.
© 2023 L’Indépendant

3. Depuis Kati: Plus de 200 femmes ce sont réunies pour dire non à cet acte ignoble. La mère et la tante de la fille décédée ont participé. Les femmes ont revendiqué que justice soit faite. Le groupe de violeurs (des jeunes garçons, dont le petit copain de la victime) est traduit en justice et arrêté, mais souvent les parents viennent demander pardon au nom de leurs enfants fautifs et l’affaire reste sans suite. Les manifestantes voulaient contrecarrer une telle issue.
Parmi les interventions présentées pendant la réunion, il y avait des condoléances, des salutations pour celles qui s’étaient déplacées massivement, des pensées pour les parents qui se battent pour bien éduquer ses enfants, et pour l’école: la présidente a interpellé les enseignant.e.s d’être vigilants puisqu’il y a des enfants qui se droguent même à l’école. Et on a demandé que les mamans soient courageuses concernant l’éducation des filles et des garçons.
L’éducation en famille échoue des fois à cause d’une manque de communication entre parents et enfants. Traditionnellement, c’est le père de famille qui décide sans demander l’avis des enfants – ce n’est pas prévu dans le système ancien. Pour que le système change, il faudra une volonté de changement, et nous devons nous écarter de certaines traditions. C’est possible que les femmes soient plus flexibles dans cela…

3. Aus Kati (Eig.Bericht): Mehr als 200 Frauen haben sich versammelt, um Nein zu dieser schändlichen Tat zu sagen. Die Mutter und die Tante des toten Mädchens nahmen teil. Die Frauen forderten Gerechtigkeit. Die Gruppe der Vergewaltiger (junge Männer, darunter der Freund des Opfers) wurde zwar der Justiz übergeben und verhaftet, doch oft kommen die Eltern, um im Namen ihrer missratenen Kinder um Vergebung zu bitten, und der Fall wird nicht weiter verfolgt. Die Demonstrantinnen wollten einem solchen Ausgang entgegenwirken.
Die Redebeiträge während der Versammlung umfassten Bekundungen des Beileids, Grußworte an die Frauen, die so zahlreich erschienen waren, Gedanken an die Eltern, die um eine gute Erziehung ihrer Kinder kämpfen, und an die Schule: Die Vorsitzende forderte die Lehrer*innen auf, wachsam zu sein, da es Kinder gibt, die sogar in der Schule Drogen nehmen.
Und man appellierte an die Mütter, mutig zu sein, wenn es um die Erziehung ihrer Töchter und Söhne geht.
Die Erziehung in der Familie scheitert manchmal an der mangelnden Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Traditionell entscheidet der Familienvater, ohne die Kinder nach ihrer Meinung zu fragen – das ist im alten System nicht vorgesehen. Damit sich das System ändert, muss der Wille zur Veränderung vorhanden sein, und wir müssen von einigen Traditionen abrücken. Es ist möglich, dass Frauen in dieser Hinsicht flexibler sind…

1. Kampf gegen genderbasierte Gewalt – in Kati mobilisieren sich Frauenverbände und NGOs
studio tamani – 1 Februar 2023
Die Koordination der Frauenverbände und NGOs (CAFO) der Gemeinde Kati hat am 31.02.2023 eine Pressekonferenz zum Kampf gegen genderspezifische Gewalt und die immer wieder auftretenden Vergewaltigungen organisiert.
Es ging der Cafo von Kati darum, die sexuelle Gewalt gegen minderjährige Mädchen in Kati anzuprangern.
Sie forderten auch Gerechtigkeit für das kleine Mädchen, das in der Nacht vom 31. Dezember auf den 1. Januar vergewaltigt wurde und an den Folgen starb.
© 2023 Studio tamani

2. Gemeinschaftliche Vergewaltigung in Kati: die Frauen mobilisieren sich, um Gerechtigkeit zu fordern
L’Indépendant – 02.02.2023
Die Frauen von Kati und die Vorsitzende der Coordination des Associations et ONG des Femmes de Kati (CAFO), Coumba Samaké, mobilisierten sich am vergangenen Dienstag in Kati, um die Kollektivvergewaltigung anzuprangern, die in der Nacht zum 31. Dezember an einem 14-jährigen Mädchen begangen worden war. Das Opfer erlag am 20. Januar in Kati seinen Verletzungen. So zogen die Frauen der Garnisonsstadt in Mali zusammen los, um Gerechtigkeit zu fordern und die Behörden aufzufordern, diesen barbarischen Akt zu verurteilen.
„Die Justiz, unsere letzte Hilfe“ Die Justiz, unsere letzte Hilfe“ , „Stoppt die Gewalt“, „Sie sind unsere Schwestern, unsere Mütter, unsere Töchter, unsere Ehefrauen“, „Stoppt den Feminizid in Mali“. Dies waren die Slogans, die von den Demonstrantinnen skandiert wurden.
© 2023 L’Indépendant

WAS DER INTERIMSPRÄSIDENT SEINEN LANDSLEUTEN ZUM NEUEN JAHR MITGAB – Discours du Nouvel An du président de la transition

Neujahrswünsche: Präsident Goïta lobt die Widerstandskraft der Malier und ermahnt sie zu mehr Engagement
L’Essor – 1 Jan 2023 23:04
Der Präsident des Übergangs rief zu wahrer Geschlossenheit und harter Arbeit auf und erklärte, dass der Erfolg von Mali Kura (des neuen Mali) von unserem Zusammenhalt und unserem Elan abhängen wird.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Vœux du Nouvel An : Le président Goïta salue la résilience des maliens et les exhorte à plus d’engagement
L’Essor – 1 Jan 2023  23:04
Aussi, tout en appelant à l’union sacrée et au labeur, le président de la Transition a-t-il indiqué que la réussite du Mali Kura dépendra de notre cohésion et de notre ardeur au travail. Le texte intégral

Maliennes, Maliens,
Mes chers compatriotes,
Hôtes du Mali, Weiterlesen

« 50 INSPIRIERENDE MALIERINNEN » (II) – « 50 Maliennes inspirantes » (II)

« 50 Maliennes inspirantes »
Par Idelette Bissuu
Introduction: Elles résistent, brisent le plafond de verre, dirigent des entreprises, s’engagent pour faire bouger les lignes, font briller le Mali sur le plan sportif ou artistique. Par leur courage ou leur créativité, ce sont des femmes qui inspirent. Weiterlesen

DRASTISCHER ANSTIEG DER LEBENSHALTUNGSKOSTEN: WIE IHN DIE MALIER*INNEN ERLEBEN – Les Maliens confrontés à la hausse des prix

1. Hohe Lebenshaltungskosten in Mali: Maßnahmen der Regierung
Mali Tribune – 26. Nov 2022
Um dem Anstieg der Preise für Grundnahrungsmittel entgegenzuwirken und ihn einzudämmen, wurde laut dem Minister für Handel und Industrie eine interministerielle Kommission eingesetzt.
2c. Sprit : Der Preis pro Liter steigt um 80 FCFA
L’Essor – 21 Jul 2022
Die Preise für Kraftstoffe sind seit heute Morgen … für einen Liter Benzin von 811 auf 891 Fcfa (1,36 €), der für Diesel von 809 auf 889 Fcfa gestiegen.
2b. Weltweiter Anstieg der Kraftstoffpreise : Die Subvention bewahrt die Malier davor, 1024 F CFA und 1039 F CFA für einen Liter Superbenzin bzw. Diesel zu zahlen
maliweb – 16 Juni 2022
(…) In einer am Dienstag, dem 7. Juni 2022, veröffentlichten Mitteilung erklärt das Office National des Produits Pétroliers (ONAP), dass aufgrund mehrerer exogener Faktoren … ab Mittwoch, den 08. Juni 2022 um 00 Uhr der Liter Superbenzin von 762 auf 811 F CFA und der Liter Diesel von 760 auf 809 F CFA erhöht wird.
2a. (Aus dem Archiv:) Erhöhung der Kraftstoffpreise an den Zapfsäulen: /* Der Preis für einen Liter Superbenzin steigt von 663 FCFA (1,01 €) auf 762 FCFA (1,16 €) /* Der Preis für einen Liter Diesel steigt von 593 FCFA (0,90 €) auf 760 FCFA (1,16 €)
Le Républicain – 17 Mar 2022
3b. Zement : Die Preise sinken nicht
Mali Tribune – 21 Jul 2022
Der Preis für Zement ist in Mali immer noch nicht stabil. Von 95.000 F CFA war die Tonne auf bis zu 150.000 F CFA hochgeschnellt.
3a. (Aus dem Archiv) Mali: Starker Anstieg der Zementpreise
Financial Afrik – 18 Januar, 2021
In Mali ist der Preis für Zement seit etwa einem Monat in die Höhe geschnellt. Den Behörden zufolge wurde der Preisanstieg durch eine Verknappung des Produkts auf dem nationalen Markt ausgelöst.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI:
DER ZUCKERPREIS STEIGT: WAS EINZELHÄNDLER UND KUNDEN DAZU SAGEN – Commerçants et consommateurs dénoncent la « hausse continue » du prix du sucre
in MALI-INFOS 31.07.2022

1. Vie chère au Mali : Les mesures du gouvernement
Mali Tribune – 26 Nov 2022
Par Koureichy Cissé
Afin de contrer et de maitriser la hausse des prix des produits de première nécessité, selon le ministre de l’Industrie et du Commerce, une commission interministérielle a été mise en place. Weiterlesen

« 50 INSPIRIERENDE MALIERINNEN » – « 50 Maliennes inspirantes »

Lors de la Journée internationale des femmes 2022, le Journal du Mali a commencé à publier une série intitulée
« 50 Maliennes inspirantes »
Par Idelette Bissuu
Introduction: Elles résistent, brisent le plafond de verre, dirigent des entreprises, s’engagent pour faire bouger les lignes, font briller le Mali sur le plan sportif ou artistique. Par leur courage ou leur créativité, ce sont des femmes qui inspirent. Weiterlesen

GEGEN DIE FRAPPIERENDE ZWANGSVERHEIRATUNG REGT SICH WIDERSTAND – La résistance des adolescentes contre le mariage forcé

Mariage précoce: la résistance des adolescentes à San
Le Jalon – 22.05.2022
par Maliki Diallo
Au Mali, 55 % des filles sont mariées avant 18 ans, selon le Fonds des nations unies pour la population. Deux filles sur trois âgés de 19 ans sont déjà entrées en vie procréative alors que 20 % des enfants sont mariés avant leur 15eme anniversaire. Forcés ou non, ces mariages sont pénibles pour les enfants. Les adolescentes encourent de nombreux risques de santé notamment la fistule obstétricale. Dans la région de San, des filles résistent au phénomène. Elles n’hésitent pas à s’enfuir pour éviter d’être données en mariage. Des villages s’organisent également contre la déscolarisation des filles au profit du mariage. Suivez le reportage de Maliki Diallo.


© 2022 lejalon.com

Zwangsverheiratung: Der Widerstand der jungen Mädchen in San
Le Jalon – 22.05.2022
von Maliki Diallo
In Mali werden 55% der Mädchen vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratetet, wie der Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen (UNFPA) berichtet. Zwei von drei Mädchen im Alter von 19 Jahren sind bereits in das reproduktive Leben eingetreten, während 20% der Kinder vor ihrem 15. Geburtstag verheiratet werden. Diese Ehen, ob erzwungen oder nicht, sind für die Kinder sehr belastend. Die jungen Mädchen sind zahlreichen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt, insbesondere der Fistelbildung in der Gebärmutter. In der Region San widersetzen sich einige Mädchen dem Phänomen. Sie scheuen sich nicht, zu fliehen, um nicht verheiratet zu werden. Einige Dörfer organisieren sich auch gegen den Schulabbruch von Mädchen zum Zweck der Verheiratung. Sehen Sie sich die Reportage von Maliki Diallo an. (bisher nicht deutsch untertitelt, pardon)
© 2022 lejalon.com

DIE LETZTE ZUFLUCHT: PREISGEKRÖNTER FILM, DER EIN ANDERES NARRATIV DER MIGRATION SCHAFFT – « Le Dernier Refuge – À la porte du Sahel »: un film primé qui éclaire la migration

1. „Le Dernier Refuge“: Die Rückkehr der Migranten in Afrika, ein Tabuthema, wie es selten gefilmt worden ist
Télérama – 14/06/22
An den Toren der Sahara existiert eine Anlaufstelle für Migranten, die sich auf den Weg machen. Aber auch für diejenigen, die zurückkehren, worüber man in Afrika nie spricht. Der Malier Ousmane Zoromé Samassékou hat darüber einen bemerkenswerten Dokumentarfilm gedreht.
2. Die letzte Zuflucht – Das Haus am Tor zur Sahara
arte.tv – 14.06.2022
Gao befindet sich am Tor zur Sahara. Jedes Jahr durchqueren Tausende Männer und Frauen aus ganz Afrika die malische Stadt. Viele von ihnen machen Halt in einem Haus, das der einzige Anlaufpunkt für Migrantinnen und Migranten auf dem Weg nach Europa ist.
3. Die Entstehung des Hauses des Migranten in Gao: About
maisonondumigrant – 2009-2020
Das Haus des Migranten wurde im März 2009 gegründet, um den Migranten zu helfen, die aus den algerischen Grenzstädten nach Mali abgeschoben wurden, sowie den Migranten, die sich auf der Durchreise in der Stadt Gao befanden.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. “Le Dernier Refuge” : le retour des migrants en Afrique, un tabou filmé comme rarement
Télérama – 14/06/22
Par Marie-Hélène Soenen

Foto (c) Les films du Balibari: « La migration est beaucoup moins traitée du point de vue des femmes, j’ai donc fait de Natacha, Esther et Kady les personnages principaux de mon film », Ousmane Zoromé Samassékou, réalisateur du « Dernier Refuge ». – „Migration wird viel weniger aus der Perspektive von Frauen behandelt, daher habe ich Natacha, Esther und Kady zu den Protagonistinnen meines Films gemacht“, Ousmane Zoromé Samassékou, Regisseur von „Dernier Refuge“.

Aux portes du Sahara existe un lieu d’accueil pour migrants en partance. Mais aussi pour ceux qui rentrent, ce dont on ne parle jamais en Afrique. Weiterlesen

GEGEN DAS VERDERBEN DER FRÜCHTE – Aïssata Diakité se bat pour les ressources non exploitées du Mali

Comment une entrepreneuse lutte contre la décomposition de fruits
jonathanfischer.wordpress.com – 26.08.2022
Une agronome du Mali retourne dans son pays natal et crée sa propre entreprise. Elle conserve les fruits qui autrement pourriraient – et fournit la solution à un problème majeur.
…Voilà la traduction en français par google.

ZABBAAN, DAS STARTUP, DAS MALI IN FLASCHEN ABFÜLLT – Zabbaan, la formule pour commercialiser les fruits du Mali en bouteille
MALI-INFOS berichtete bereits 2017/18 zweimal über die taffe Unternehmerin.
TAFFE JUNGUNTERNEHMERIN PRODUZIERT FRUCHTSÄFTE – Bel exemple d’une femme entrepreneure dans les jus de fruits
Wunderbar und toll für Mali, dass sie so erfolgreich ist!

So kämpft eine Unternehmerin gegen das Verderben
jonathanfischer.wordpress.com – 26. August 2022
Von JONATHAN FISCHER
Eine Agrarwissenschaftlerin aus Mali kehrt in ihre Heimat zurück und baut eine eigene Firma auf. Sie macht Früchte haltbar, die sonst vergammeln würden – und liefert die Lösung für ein großes Problem.

Foto (c) Jonathan Fischer: Aïssata Diakité in Bamako

Am Stadtrand von Malis Hauptstadt Bamako steht inmitten von Feldern und Brachen ein zweistöckiger Kasten. Gleich nebenan entladen kleine Boote am Nigerufer ihre Fracht. Nur eine löchrige Piste führt hierher. Die Mauern sind vom roten Staub eingefärbt. Auf einer Werbetafel am Eingang glänzen bunte Saftflaschen. „Zabbaan – le secret de ma journée“ steht darauf, „Zabbaan – das Geheimnis meines Tages“. Weiterlesen

VERTREIBUNG UND SOLIDARITÄT: BEISPIEL NANA-KENIEBA – Déplacement interne et solidarité à l’exemple de Kéniéba

Wenn Kinder zu Goldgräbern werden
Bamako (Rhein-Neckar-Zeitung) – 03.08.2022
Dürre und Gewalt treiben immer mehr Menschen in Mali in die Not. In Nana-Kéniéba wird dennoch mit Vertriebenen geteilt und gemeinsam auf den großen Fund gehofft.
Von Bettina Rühl
Aus der Tiefe der Erde kommt dumpfes Rumpeln, manchmal schlägt Metall auf Gestein. Dann ein Ruf, und Nouhou Arama zieht kräftig an einem schwarzen Seil. Nach einigen Minuten kommt ein aufgeschnittener Kanister nach oben, der mit Gesteinsbrocken gefüllt ist. .…Weiterlesen nach dem Foto

Quand les enfants deviennent des chercheurs d’or
Bamako (Rhein-Neckar-Zeitung) – 03.08.2022
La sécheresse et la violence poussent de plus en plus de Maliens dans la misère. À Nana-Kéniéba, on partage pourtant avec les déplacés et on aspire ensemble à la grande découverte.
Par Bettina Rühl
Trouvez la traduction française du site par google ICI

Foto (c) B.Rühl/epd: Des enfants espèrent trouver de l’or : ils sont assis autour d’un puisard de terre à Nana-Kéniéba. – Hoffen auf Gold: Kinder sitzen in Nana-Kéniéba um einen Erdschacht.

Weiterlesen

PROBLEME DER BUSREISENDEN IN MALI UND NEUE TARIFERHÖHUNGEN – La détresse des voyageurs et nouvelle augmentation des prix de transports

Avenue de l'OUA - Sogoniko
Foto (c) panoramio.com: Avenue de l’OUA – Sogoniko

0. Ein Tag am Busbahnhof Sogoniko: Die Tortur der Reisenden
Mali Tribune – 25. Juni 2022
Lange Strecken mit dem Bus zurückzulegen, kommt für viele Reisende einem Hindernislauf gleich. Ein Tag mit den Fahrgästen eines der Busunternehmen in Sogoniko, in der Kommune VI des Bezirks Bamako.
1. Transport: Tariferhöhung ab Montag
Mali Tribune – 30 Jul 2022
Alle Transportgewerkschaften (städtische und überörtliche Transportunternehmen, Lkw-Kipper-Fahrer usw.) hielten es bei einem Ad-hoc-Treffen im nationalen Verband der Straßentransportunternehmen (Conseil malien des Transporteurs routiers, CMTR) für zwingend erforderlich, die bislang geltenden Preise nach oben zu korrigieren.
2. Kosten des Personentransports in Mali: Die Transportunternehmer erhöhen die Preise, die Regierung schweigt
Arc en Ciel – 1. August 2022
Es ist das zweite Mal, dass die Gewerkschaft der Transportunternehmer eine Erhöhung der Transportpreise vornimmt.
Die Preise für den Straßentransport in Mali sind im Juli 2022 erneut gestiegen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

0. Une journée a la gare de Sogoniko : Dans le supplice des voyageurs
Mali Tribune – 25 Juin 2022
Par Adam Traoré (stagiaire)
Parcourir de longues distances par bus relève d’un parcours de combattant pour de nombreux voyageurs. Une journée avec les passagers d’une des compagnies de transport à Sogoniko, en Commune VI du district de Bamako.
Il est 8h à Sogoniko. Dans la cour de la compagnie Diarra transport. Voyageurs et bagages remplissent la cour. Weiterlesen