DIE MALISCHE ARMEE BEFREIT DIE VON TERRORISTEN BESETZTEN DÖRFER FARABOUGOU UND MARÉBOUGOU UND WECKT HOFFNUNGEN – Les FAMa « montent en puissance » et redonnent espoir par la libération de deux villages

2. Marébougou, Farabougou: Die malische Armee lässt die Menschen wieder hoffen
Le Pays – 08.02.2022
Die Dörfer Marébougou im Kreis Djenné und Farabougou im Kreis Niono, seit Monaten unter dem Embargo von Terroristen, sind von den malischen Streitkräften (FAMa) befreit worden.
1. Die malische Armee befreit die Gemeinde Farabougou vom Dschihadismus
mondafrique – 07.02.2022
Farabougou, eine Ortschaft mit 3000 Einwohnern in Zentralmali, wurde im Oktober 2020 zum ersten Mal von den Dschihadisten der Katiba Macina belagert.
3. Die malische Armee rückt nach Farabougou ein
RFI/maliweb – 8 Feb 2022
Die malische Armee ist mit einem Großaufgebot in Farabougou eingerückt, einem Dorf im Kreis Niono in Zentralmali, das im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten war, als Schauplatz eines bisher einmaligen Waffenstillstandsabkommens direkt mit den Dschihadisten.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH :
IST FARABOUGOU NICHT MEHR VON DEN DSCHIHADISTEN EINGEKESSELT? – Farabougou n’est plus encerclé par les djihadistes?
MALI-INFOS 08.02.2022 (y inclus les événements précédents / mit Vorgeschichte)

2. Marébougou, Farabougou: Les FAMa redonnent espoir aux populations
Le Pays – 08.02.2022
Par B. Guindo
Sous embargo terroristes depuis des mois, les villages de Marébougou dans le cercle de Djenné, et Farabougou dans le cercle de Niono, ont été libérés par les forces armées maliennes (FAMa). En plus de la libération, les FAMa ont apporté des vivres aux habitants desdits villages, leur redonnant ainsi l’espoir comme les Maliens dans les zones en sécurité.

Foto (c) maliactu: Image satellite du village de Farabougou, dans le centre du Mali – Satellitenbild des Dorfes Farabougou in Zentralmali (im Norden der Region Koulikoro)

Weiterlesen

IST FARABOUGOU NICHT MEHR VON DEN DSCHIHADISTEN EINGEKESSELT? – Farabougou n’est plus encerclé par les djihadistes?

1. NACH MEHREREN MONATEN UNTER DEM EMBARGO DER TERRORISTEN: „JA! FARABOUGOU IST BEFREIT“
Nouvel Horizon – 8. Februar 2022
Die Ortschaft Farabougou in der Gemeinde Dogofry im Kreis Niono wurde als „befreit“ gemeldet.
2. Die Vorgeschichte
2a. UNTERZEICHNEN SIE die Petition für die Befreiung von Olivier Dubois!

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) JEWEILS UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1.APRÈS PLUSIEURS MOIS SOUS EMBARGO DES TÉRRORISTES « OUI ! FARABOUGOU EST LIBÉRÉE »
Nouvel Horizon – 8 février 2022
Par MAHAMANE TOURE
La localité de Farabougou située dans la commune de Dogofry dans le cercle de Niono a été annoncée « libérée » .
Contacté par nos soins, le Colonel Souleymane DEMBELE, Directeur de l’Information et des Relations Publiques des Armées (DIRPA) a confirmé les faits sans fournir d’autres détails sur les opérations. M. Soumana Coulibaly , le 1er adjoint au maire de Dogofry a préféré pour sa part jouer la carte de la prudence en affirmant que plusieurs renforts des Famas ont pénétré dans Farabougou le dimanche dernier avec des vivres. Weiterlesen

ZWEI REAKTIONEN AUF DIE GEGEN MALI VERHÄNGTEN SANKTIONEN : DIE FRAUEN; ALPHA BLONDY IM VIDEO – Alpha Blondy aux présidents de la CEDEAO : « Ces sanctions sont un aveu d’impuissance »

1. Mali: Die Frauen wehren sich gegen die Sanktionen der ECOWAS.
maliweb – 13 Jan 2022
Als erste Opfer von Krisen und betroffen von jedem Aufruhr gegen die Nation haben die Frauen Malis aus allen politischen Lagern und Bevölkerungsschichten beschlossen, in das gleiche Horn zu blasen, um die von der ECOWAS und der UEMOA gegen Mali verhängten Sanktionen anzuprangern.
2. Mali: „Das Problem muss gelöst werden“, die ungefilterten Worte von Alpha Blondy an die ECOWAS
actusalade (Togo) – 11.01.2022 / maliactu
(Der Künstler) Alpha Blondy fordert die ECOWAS-Staatsoberhäupter auf, ihre gegen Mali verhängten Sanktionen zu überarbeiten. …
« Ich möchte heute Abend das Wort ergreifen, um meiner Empörung über den Beschluss der Sanktionen gegen Mali und die Malier Ausdruck zu verleihen. »

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Mali : Les Femmes se mobilisent contre les sanctions de la CEDEAO
maliweb – 13 Jan 2022
Par Khadydiatou SANOGO
Premières victimes des crises, tributaires de tout soubresaut contre la nation, les femmes du Mali de tout bord et couches de la population ont décidé de souffler dans la même trompette pour dénoncer les sanctions adoptées par la CEDEAO  et l’UEMOA contre  le Mali.  Aussi elles ont massivement répondu le 12 janvier 2022  à l’appel de la ministre de la Promotion de la femme, de l’enfant et de la famille pour une mobilisation citoyenne et patriotique en vue de plaider pour la levée de ces sanctions d’une part. Et d’autre part, montrer leur soutien et accompagnement aux autorités de la Transition.

Weiterlesen

DIE ECOWAS BESCHLIESST SEHR SCHWERE SANKTIONEN GEGEN MALI – La Cédéao adopte de très lourdes sanctions contre le Mali

Vielleicht hat die Interimsregierung einfach zu hoch gepokert?
Peut-être le gouvernement de transition a-t-il tout simplement surjoué son coup de poker ?

Westafrikanische Staaten verhängen Sanktionen gegen Mali
Frankfurter Rundschau – 09.01.2022 um 20:22
Accra – Wegen einer Weigerung der Interimsregierung zur Abhaltung baldiger Neuwahlen verhängt die westafrikanische Staatengemeinschaft Ecowas strikte Sanktionen gegen den Krisenstaat Mali.

DEUTSCH WEITER UNTER DEM FRZ. ARTIKEL

Mali: la Cédéao adopte de très lourdes sanctions contre la junte
RFI – 10/01/2022 – 02:43
L’organisation régionale était réunie en sommet extraordinaire à Accra, au Ghana, ce dimanche et a entériné les décisions prises par l’Union monétaire ouest-africaine, quelques heures plus tôt.
Pour amener la junte à un retour rapide à l’ordre constitutionnel, les pays ouest-africains réunis en sommet à Accra ont pris des sanctions économiques et financières très dures qui s’ajoutent aux précédentes.

Foto (c) Serge Daniel/RFI: Sommet de l’Union monétaire de l’Afrique de l’Ouest (UEMOA), ce dimanche 9 janvier, à Accra, au Ghana, avec, sur la table, le dossier malien.- Gipfeltreffen der Westafrikanischen Währungsunion (UEMOA) am Sonntag, den 9. Januar, in Accra, Ghana, mit der malischen Frage auf dem Tisch.

Weiterlesen

VOR DEM GIPFEL VON ACCRA AM 9. JANUAR WURDE VIEL GETAN, UM DAS ZIEL « WIEDERAUFBAU DES MALISCHEN STAATES » AUF DEN WEG ZU BRINGEN – Avant le sommet d’Accra du 9 janvier, beaucoup a été fait pour amorcer l’objectif de « refonder l’Etat »

4. Übergang in Mali: Verhandlungen hinter den Kulissen vor dem Gipfel von Accra
RFI – 01.08.2022 – 08:02
Doppelgipfel …: Auf ein Treffen der Staatsoberhäupter der UEMOA (Westafrikanische Wirtschafts- und Währungsunion) folgt ein Treffen der Staatsoberhäupter der ECOWAS (Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft)…
In der Stadt Accra, wo die Weihnachtsbeleuchtung noch zu sehen ist, treffen bereits Delegationen zum Doppelgipfel an diesem Sonntag, 9. Januar, ein.
3. Mali: „Es ist unvorstellbar für die ECOWAS, erst in fünf Jahren Wahlen abzuhalten“
AFP – 03.01.2022 um 20:45
Nach einer einmonatigen Beratung empfahlen die Teilnehmer der Nationalen Neugründungskonferenz ANR) in Mali eine Verlängerung des Übergangs um einen Zeitraum von „6 Monaten bis zu 5 Jahren“, ohne eine genaue Dauer zu nennen. Eine Entscheidung, die im Widerspruch zu den Anforderungen der ECOWAS steht. Der Soziologe und Schriftsteller Mohamed Amara liefert uns seine Analyse.
2. Mali: Die politische Klasse reagiert auf die Empfehlungen der nationalen Konferenzen
RFI – 31.12.2021 – 10:39
Sechs Monate bis fünf Jahre Verlängerung für die Übergangszeit in Mali, Errichtung neuer Militärlager, Aufbau neuer militärischer Beziehungen, Ausarbeitung einer neuen Verfassung oder gar eine Stärkung der Korruptionsbekämpfung … Die Empfehlungen der Nationalen Konferenzen haben in Mali verschiedene Reaktionen provoziert.
2a. Assises de la refondation: Die letzte Etappe in Bamako läuft
studio tamani – 28. Dezember 2021 10:34
– Nationale Neugründungs-Konferenzen vor dem Hintergrund von Covid-19 –
Diese nationalen Treffen (ANR) finden in einem Kontext statt, der durch eine Zunahme der Covid-19-Fälle gekennzeichnet ist.
1. Schlussphase der nationalen Neugründungskonferenzen (ANR): Das Rendez-vous der großen Hoffnungen
L’Observateur – 28.12.2021
Die letzte Phase der Assises Nationales de la Refondation wurde am Montag (27.12.) eröffnet und bringt mehr als 1000 Teilnehmer zusammen. (Die Zahl der Teilnehmer wurde schließlich auf 1600 geschätzt, Ed.) Ein Treffen mit weitreichender Wirkung, um die allgemeine Situation des Landes zu diagnostizieren und Lösungen für die Neuordnung des Staates vorzuschlagen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER GOOGLE-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

4. Transition au Mali: tractations en coulisse avant le sommet d’Accra
RFI – 08/01/2022 – 08:02
Double sommet … : une réunion des chefs d’États de la Cédeao va succéder à une rencontre des chefs d’États de l’UEMOA….
Par Serge Daniel, notre envoyé spécial à Accra
Dans la ville d’Accra où les illuminations pour les fêtes de fin d’année sont encore visibles, des délégations commencent déjà à arriver pour le double sommet de ce dimanche 9 janvier.

Foto (c) RFI/Serge Daniel: Un double sommet extraordinaire sur le Mali est prévu à Accra, au Ghana, dimanche 9 janvier 2022 – Der außerordentliche Doppelgipfel zu Mali (und Guinea) findet am Sonntag, dem 9. Januar 2022 in Accra, Ghana, statt.

Weiterlesen

TROTZ ALLER WIDERSPRÜCHLICHKEITEN IST DAS WICHTIGSTE FÜR MALI JETZT EINE ERFOLGREICHE ENDPHASE DER NATIONALEN VERSAMMLUNGEN – Les ANR: malgré toutes les contradictions qui existent au Mali, le plus important est de réussir la phase finale des assises

Widersprüchliche Lage in Mali: Trotz Gewalt und Repression breite Beteiligung der Bevölkerung an nationalen Versammlungen
Sahel-Blog – 23.12.2021
Die gesellschaftliche Lage in Mali ist unverändert dramatisch: Zum einen spitzt sich die Gewalteskalation immer weiter zu – insbesondere im Zentrum des Landes. … Zum anderen ist die aus einem Doppelputsch hervorgegangene Übergangsregierung in jüngerer Zeit erheblich unter Druck geraten, ungeachtet dessen, dass sie weiterhin über großen Rückhalt in der breiten Bevölkerung verfügt.

DEUTSCH WEITER UNTER DER DANKENSWERTERWEISE VOM AUTOR ERSTELLTEN FRZ. VERSION

Situation contradictoire au Mali : malgré la violence et la répression, large participation de la population aux rassemblements nationaux
Sahel-Blog – 23.12.2021
Par Olaf Bernau (Afrique-Europe-Interact/Allemagne)
La situation sociale au Mali est toujours aussi dramatique : d’une part, l’escalade de la violence ne cesse de s’intensifier – en particulier dans le centre du pays – et d’autre part, la situation politique est toujours aussi tendue.

Foto (c) Kaouru Magassa/RFI: Dans une rue de Bamako, une affiche promeut les assises nationales de la refondation, début décembre 2021. – Ein Plakat ruft an einer Straße Bamakos Anfang Dezember 2021 zur Teilnahme an den ANR (Neugründungskonferenzen) auf.

Weiterlesen

WARUM TÖTET MAN 30 WEHRLOSE ZIVILISTEN? – Attaque terroriste horrible près de Bandiagara

1. Mali: Mindestens 30 Zivilisten bei einem Angriff im Zentrum des Landes getötet
RFI – 04/12/2021 – 14:02
Die Bilder sind unerträglich. Der teilweise ausgebrannte Transportlaster wurde am Rand einer Straße gefunden.
1a. Mehr als 30 Tote bei Angriff in Mali
Deutsche Welle – 04.12.2021
Mutmaßliche Dschihadisten haben in Mali mindestens 31 Zivilisten getötet und viele weitere verletzt.
2. Kommuniqué der Übergangsregierung über den Angriff von Bandiagara
maliweb – 04.12.2021
Die Übergangsregierung von Mali informiert die nationale und internationale Öffentlichkeit darüber, dass am Freitag, den 03. Dezember 2021, zwischen 09.00 und 10.00 Uhr morgens in der Region Bandiagara ein bewaffneter Angriff auf einen Lastwagen verübt wurde, der auf dem Weg zum Markt von Bandiagara war.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN UND DEM VIDEO

1. Mali: au moins trente civils tués dans une attaque dans le centre du pays
RFI – 04/12/2021 – 14:02
Par Serge Daniel, notre correspondant à Bamako
Les images sont insoutenables. Le camion de transport, en partie calciné, a été retrouvé au bord d’une route. A l’intérieur, des corps d’une trentaine de civils méconnaissables. Parmi eux, des femmes et des enfants.
On compte également des survivants blessés mais aussi des portés disparus.

Mali I Unruhen I Konflikt

Foto (c) AFP/François Xavier Marit: Une rue près de la ville de Bandiagara – Eine Straße nahe der Stadt Bandiagara in der malischen Region Mopti

Weiterlesen

DIE MENSCHEN VON MAREBOUGOU IM ZENTRUM PROTESTIEREN GEGEN DIE UNTÄTIGKEIT DES STAATES UND DIE UNFÄHIGKEIT DER ARMEE – La population de Marebougou dans le cercle de Djenné conteste l’inaction de l’Etat et l’incapacité de l’armée

1. Marebougou im Zentrum Malis: Wie sich die Bevölkerung gegen die Belagerung von Dörfern durch Dschihadisten wehrt
Sahel-Blog – 26.11.2021
Marebougou liegt im Zentrum Malis – südlich von Mopti. Das Dorf wird seit Mitte Oktober von Kämpfern der dschihadistischen Gruppierung Katiba Macina belagert. Wer versucht, Marebougou zu verlassen, läuft Gefahr erschossen zu werden.
2. Djenné: Die Bevölkerung demonstriert angesichts der Situation in Marebougou.
Malijet – 16 November 2021
Am Sonntag, dem 14. November 2021, gingen mehrere Menschen auf die Straße.
3. Marébougou und Soye im Kreis Djenné: Die Armee führt Luftschläge durch.
Le Pays – 17.11.2021
Die Information wurde gestern Morgen von der malischen Armee bekannt gegeben. Sie führte einen gezielten Luftangriff in der Ortschaft Marébougou im Kreis Djenné durch.

DEUTSCH WEITER (#2, #3 IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM ERSTEN VIDEO.
MERCI à l’auteur de #1 pour avoir fourni la version française.

Tout en bas: une 2e vidéo de la manifestation (en bambara)

1. Marebougou au centre du Mali : comment la population se défend contre le siège des villages par les djihadistes
Sahel-Blog – 26.11.2021
Par Olaf Bernau
Marebougou se trouve au centre du Mali – au sud de Mopti. Le village est assiégé depuis la mi-octobre par des combattants du groupe djihadiste Katiba Macina. Quiconque tente de quitter Marebougou prend le risque d’être abattu. Image Weiterlesen

THE SAHEL SONG VERBREITET FRIEDENS- UND HOFFNUNGSBOTSCHAFT – Des artistes africains produisent une chanson avec l’ONU pour propager un message de paix et d’espoir

1. Die UN und afrikanische Künstler produzieren ein Chanson, um auf die Sahel-Krise aufmerksam zu machen
UN-Info – 11.10.2021
Die Vereinten Nationen haben sich mit international bekannten Künstlern aus der Sahelzone zusammengetan, um den „Sahel Song“ zu entwerfen, eine fünfminütige Gesangs- und Instrumentalkomposition, die auf die aktuelle Krise in der Sahelzone und die Resilienz der Menschen dort aufmerksam machen soll.

2. Song for the Sahel aims to spread message of peace, says Mali maestro
United Nations News on SOUNDCLOUD
In an exclusive interview (12 min) with UN News …

DEUTSCH WEITER (#1 IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM ENGLISCHEN MAKING-OF-VIDEO

1. L’ONU et des artistes africains produisent une chanson pour attirer l’attention sur la crise au Sahel
ONU info – 11.10.2021
Les Nations Unies se joignent à des artistes sahéliens de renommée internationale afin de produire ‘The Sahel Song’, une composition vocale et instrumentale de cinq minutes, pour attirer l’attention sur la crise actuelle au Sahel et sur la résilience de ses populations.
Ce lundi (11.10.), le Bureau des Nations Unies pour la coordination des affaires humanitaires (OCHA) et les artistes sahéliens Vieux Farka Touré (Mali), Amadou et Mariam (Mali), Oumy Gueye (Sénégal), Tal National (Niger), Songhoy Blues (Mali) et Bassekou Kouyate (Mali) ont lancé cette chanson.
Cette composition attire l’attention sur la crise au Sahel, tout en mettant en valeur le riche patrimoine musical de la région, précise OCHA dans un communiqué de presse.

🎧 Ecouter la chanson : The Sahel Song

Weiterlesen

MALIS SITUATION BESCHÄFTIGT DIE UN-VOLLVERSAMMLUNG – Discours du Premier Ministre malien à l’Assemblée Générale des Nations Unis , le 25 Septembre 2021

1. Choguel Kokalla Maïga bei der UNO: Die neue Situation nach dem Ende der Operation BARKHANE zwingt uns zu …
L’Aube – 27. September 2021
Auf der 76. Sitzung der Vollversammlung der Vereinten Nationen hielt der Premierminister eine brillante Rede über die multidimensionale Krise, die Mali seit 2012 durchmacht.
2. Vor der UNO-Vollversammlung: Choguel Maïga wirft Frankreich vor, Mali durch den Abzug der Barkhane-Truppe im Stich zu lassen
RFI – 26/09/2021 um 05:02
Der malische Premierminister der Übergangsregierung, Choguel Maiga, hat am Samstag vor der Generalversammlung der Vereinten Nationen kein Blatt vor den Mund genommen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Choguel Kokalla Maïga à l’ONU : La nouvelle situation née de la fin de l’opération BARKHANE nous conduit à …
L’Aube – 27 Sep 2021
A l’Assemblée Générale des Nations Unies, à la faveur de la 76e session de l’Assemblée Générale, le Premier Ministre a livré un brillant Discours portant sur la crise multidimensionnelle que traverse le Mali depuis 2012 et les sacrifices consentis par le processus de la transition pour permettre le pays de tourner cette page douloureuse. Fidèle à son style de franc-parler, Dr Choguel Kokalla Maïga a fait savoir clairement que son pays est en passe d’être abandonné en plein vol par ses partenaires traditionnels, principalement par la France.

Foto (c) AFP/KENA BETANCUR : Le Premier Ministre malien Choguel Maïga à la tribune de l’Assemblée générale de l’ONU à New York le 25 septembre 2021 – Der malische Premierminister Choguel Kokalla Maïga vor der Vollversammlung der UNO in New York, am 25. September 2021

Weiterlesen