ALTERNANCE 2018: DIE NEUE JUGENDBEWEGUNG FÜR DEN WECHSEL – Alternance 2018 pour les présidentielles 2018

2. Der Aktivist Ras Bath startet seine Bewegung für die Präsidentenwahl im Jahr 2018
RFI – 07 -09-2017 10:26
Am Eingang des Jugendzentrums von Bamako « Carrefour des Jeunes » verkaufen sich Tausende von T-Shirts, die das Foto des malischen Aktivisten Ras Bath zeigen, wie warme Semmeln: „Er sagt nur die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.“
1. „Ras Bath“ verlässt „Antè A Bana“ und fordert den Wechsel im Jahr 2018
RFI – 28. August 2017
Nachdem sie erreichte, dass der malische Präsident „die Abhaltung eines Referendums über die Verfassungsänderung aussetzte,“ ist die Plattform « Antè A Bana » – « Touche pas à ma Constitution » („Wir verweigern uns, Schluss damit – Rühr meine Verfassung nicht an“) ins Stocken geraten.
3. Präsidentschaftswahlen 2018: Die Plattform « Gemeinsam für einen Wechsel im Jahr 2018 » entsteht
Bamako (Le Républicain) – 29. August 2017
Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2018 moderierte … Ibrahim Karamoko Sissoko eine Pressekonferenz, um seine Bestrebungen für die zukünftigen Wahlen zu erklären.
4. Aussöhnung: Ras Bath und die Plattform treffen sich
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 15 Sep 2017
Aussöhnung deutet sich an zwischen dem CDR (Collectif pour la Défense de la République, Kollektiv zur Verteidigung der Republik) von Mohamed Youssouf Bathily, genannt Ras Bath, und der Plattform An Te A Bana, die im Juni [den malischen] Präsidenten IBK dazu brachte, seinen Entwurf der Verfassungsrevision zurückzuziehen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

2. Mali: l’activiste Ras Bath lance son mouvement pour la présidentielle en 2018
RFI – 07-09-2017 à 10:26
A l’entrée du carrefour des jeunes de Bamako, des milliers de t-shirts à l’effigie de l’activiste malien Ras Bath se vendent comme des petits pains : « Il ne dit que la vérité, rien que la vérité. »
Un peu plus loin dans une cour, devant des partisans, Mohamed Youssouf Bathily [de son vrai nom], désormais à la tête du mouvement Alternance 2018, invite ses compatriotes à s’inscrire sur les listes électorales en vue des élections de l’an prochain.« Il faut sensibiliser les Maliens qui sont en âge de voter à l’intérieur, dit-il. Et à l’extérieur, lancer un appel à nos compatriotes de se rendre auprès des consulats et ambassades s’ils veulent prendre part aux élections et pour l’alternance et de s’inscrire afin de bénéficier de la carte pour pouvoir participer. »
Lui-même ne sera pas candidat, notamment à la présidentielle, mais son mouvement Alternance 2018 fera une offre politique : « Nous ferons une offre politique et des alternatives maintenant à celui qui est en mesure de l’incarner avec des garanties d’obtenir notre vote. »
Mohamed Youssouf Bathily se dit ni proche du pouvoir, ni proche de l’opposition malienne. Pour lui, les deux camps ont déçu. Il faut une nouvelle génération de dirigeants maliens, ajoute Ras Bath.
© 2017 rfi.fr

1. Mali: «Ras Bath» quitte «Antè A Bana» et réclame l’alternance en 2018
RFI – 28 Août 2017
Après avoir obtenu du président malien de « surseoir à l’organisation d’un référendum sur la révision constitutionnelle », la plateforme « Antè A Bana » – « Touche pas à ma Constitution » – marque le pas. Composée de partis politiques et d’associations, le collectif vole même en éclat. L’activiste « Ras Bath » quitte la plateforme avec un nouvel objectif : l’alternance en 2018.
Il était l’une des icônes de la plateforme « Antè A Bana ». L’activiste malien Mohamed Youssouf Bathily, dit « Ras Bath », vient de se trouver un nouvel objectif : l’alternance politique en 2018. « Alternance 2018. Comme ce mot le dit, il s’agit de changer le système en cours par un autre système. En 2018, il y a beaucoup d’élections dont celles du président, des députés, des régionales, une partie des municipales », explique le chroniqueur indépendant, qui entend mener désormais ce nouveau combat à la tête de son association, le Collectif pour la défense de la République (CDR).
Au Mali, l’homme soulève des foules. Mais sera-t-il candidat à la prochaine élection présidentielle ? « Personnellement non », assure-t-il à RFI. « Nous constituons une veille citoyenne et sentinelle de la démocratie et de la bonne gouvernance. »
Courtisé par les politiques
Très populaire dans une frange de la société, « Ras Bath » est aussi très courtisé par les hommes politiques maliens. « Effectivement, aussi bien au niveau de la majorité que de l’opposition, ils voient qu’on pourrait leur servir de réservoir », confie-t-il. Et ces courtisans viennent le démarcher en permanence, assure-t-il : « A tout moment : des coups de téléphones, des émissaires… La nuit, le jour, des rencontres pour échanger. »
Interrogé sur un éventuel appel à voter pour l’un ou l’autre des candidats à ces futures élections, « Ras Bath » reste encore allusif. « Nous allons nous atteler à aider à renforcer les capacités des citoyens à pouvoir détecter les bons programmes de sociétés et les bons candidats », expose-t-il. Et, poussé dans ses derniers retranchements, l’activiste commence par dresser le portrait-robot de ce qu’il appelle le « bon candidat » à la future élection présidentielle malienne.
(…)
© 2017 rfi.fr

Foto (c) maliweb: Meeting au marché de Bamako – am Markt in Bamako, Juli 2017

3. Présidentielle 2018 : La Plateforme «ensemble pour une alternance en 2018» en gestation
Le Républicain – 29 Août 2017
En prélude à l’élection présidentielle de 2018, le président de la Plateforme «ensemble pour une alternance en 2018», Ibrahim Karamoko Sissoko a animé un point de presse, le vendredi 25 août 2017, à Badalabougou pour expliquer ses ambitions pour les futurs joutes électorales.
Selon le conférencier, Ibrahim Karamoko Sissoko, le lancement officiel de cette plateforme est prévu pour 2018. A l’en croire, la Plateforme «AE-2018» en gestation a pour objectif de faire adhérer le maximum de partis politiques en son sein vue de remporter la bataille présidentielle de 2018. …En lire plus

4. Réconciliation : Ras Bath et la Plateforme se rencontrent
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 15 Sep 2017
On est sur la voie de la réconciliation entre le CDR de Mohamed Youssouf Bathily dit Ras Bath et la plateforme An Te A Bana qui a poussé en juin le président IBK à retirer son projet de révision constitutionnelle.  Quelques semaines après le départ du célèbre chroniqueur sur fonds de discorde sur l’avenir de la plateforme, les deux parties se sont reparlé hier après-midi au cabinet de Me Abdourahamane Touré à Badalabougou. Selon Me Touré, les échanges ont été francs, et sincères et les deux se sont expliqués sur les derniers événements notamment la question de l’alternance en 2018 à l’origine de la brouille entre Ras Bath et la plateforme An Te A Bana. «  C’est un bon début. L’objectif était que la plateforme et le CDR (NDLR : Collectif pour la défense de la République dirigé par Ras) se reparlent. Cela a été fait dans la plus grande courtoisie et en toute liberté de parole », s’est réjoui l’avocat qui espère que d’autres rencontres aient lieu pour apaiser les relations, pourquoi pas envisager une retrouvaille. La délégation de la Plateforme était conduite par Mme Sy Kadiatou Sow.
© 2017 L’Indicateur du Renouveau

2. Der Aktivist Ras Bath startet seine Bewegung für die Präsidentenwahl im Jahr 2018
RFI – 07 -09-2017 10:26
Am Eingang des Jugendzentrums von Bamako « Carrefour des Jeunes » verkaufen sich Tausende von T-Shirts, die das Foto des malischen Aktivisten Ras Bath zeigen, wie warme Semmeln: „Er sagt nur die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.“
Mohamed Youssouf Bathily [das ist sein wirklicher Name], jetzt an der Spitze der Bewegung Alternance (Wechsel) 2018, fordert seine Landsleute auf, sich im Hinblick auf die Wahlen des nächsten Jahres in den Wahllisten registrieren zu lassen.
„Wir müssen das Bewusstsein unter den Maliern schärfen, die das Alter haben, um zuhause wählen zu gehen“, sagte er. Und im Ausland müssen wir unsere Landsleute aufrufen, zu den Konsulaten und Botschaften zu gehen, wenn sie an den Wahlen und für den Wechsel teilnehmen wollen, um sich registrieren zu lassen für die Wahlkarte.“
Er selbst wird nicht kandidieren bei den Präsidentschaftswahlen, aber seine Bewegung Alternance 2018 wird ein politisches Angebot machen: „Wir werden und dem ein politisches Angebot machen, der es verkörpern kann, mit Garantien, unsere Stimmen zu bekommen.“
Mohamed Youssouf Bathily sagt, er stehe weder der Regierung noch der malischen Opposition nahe. Für ihn haben beide Seiten enttäuscht Es braucht eine neue Generation malischer Führer, fügt Ras Bath hinzu.
© 2017 rfi.fr

1. „Ras Bath“ verlässt „Antè A Bana“ und fordert den Wechsel im Jahr 2018
RFI – 28. August 2017
Nachdem sie erreichte, dass der malische Präsident „die Abhaltung eines Referendums über die Verfassungsänderung aussetzte,“ ist die Plattform « Antè A Bana » – « Touche pas à ma Constitution » („Wir verweigern uns, Schluss damit – Rühr meine Verfassung nicht an“) ins Stocken geraten. Zusammengesetzt aus politischen Parteien und aus Vereinigungen, ist das Kollektiv sogar auseinandergebrochen. Aktivist „Ras Bath“ verlässt die Plattform mit einem neuen Ziel: dem Wechsel im Jahr 2018.
Er war einer der Ikonen der Plattform „Antè A Bana“. Der malische Aktivist Mohamed Youssouf Bathily, genannt „Ras Bath“, hat sich ein ein neues Ziel gesetzt: die politische Wende im Jahr 2018. „Wechsel 2018. Wie das Wort sagt, gilt es, das aktuelle System durch ein anderes System zu ändern. Im Jahr 2018 gibt es viele Wahlen, darunter der Präsident, Abgeordnete, regionale und ein Teil der Kommunalwahlen“, erklärt der unabhängige Moderator, der diesen neuen Kampf von nun an an der Spitze seiner Vereinigung führen will, dem Kollektiv für die Verteidigung der Republik (CDR).
In Mali bringt er Massen auf die Beine. Aber wird er ein Kandidat für die nächste Präsidentschaftswahl sein? „Persönlich nicht„, versichert er RFI gegenüber. „Wir stellen eine Bürgerinitiative dar und sind Wächter der Demokratie und der guten Regierungsführung.“
Von den Politikern hofiert
Sehr beliebt bei einem Teil der Gesellschaft, wird „Ras Bath“ wird auch von malischen Politikern sehr hofiert. „In der Tat, sowohl bei der [Regierungs-] Mehrheit als auch bei der Opposition sehen sie, dass wir ihnen als Reservoir dienen könnten“, sagt er. … „ Dauernd erhalte ich Anrufe, Abgesandte … bei Nacht, am Tag, Treffen um sich auszutauschen.
Auf die Frage nach einer möglichen Wahlempfehlung, für den einen oder anderen der Kandidaten bei diesen Wahlen zu stimmen, ist „Ras Bath“ immer noch allegorisch. „Wir werden daran arbeiten, die Bürger zu befähigen, die richtigen Gesellschaftsentwürfe und die richtigen Kandidaten zu erkennen“, sagt er. Und, gedrängt, beginnt der Aktivist, das Phantombild von dem zu zeichnen, was er den guten Kandidaten für die künftige malische Präsidentschaftswahl nennt. (…)
© 2017 rfi.fr

3. Präsidentschaftswahlen 2018: Die Plattform « Gemeinsam für einen Wechsel im Jahr 2018 » entsteht
Bamako (Le Républicain) – 29. August 2017
Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen 2018 moderierte der Präsident der Plattform « Gemeinsam für einen Wechsel im Jahr 2018 », Ibrahim Karamoko Sissoko, am 25.08.2017 eine Pressekonferenz in Badalabougou, um seine Bestrebungen für die zukünftigen Wahlen zu erklären.
Ihm zufolge ist der offizielle Start dieser Plattform für 2018 geplant. Die heranreifende Plattform „AE-2018“ hat demnach zum Ziel, dass ihr möglichst viele politische Parteien beitreten und sie somit eventuell das Rennen um die Präsidentschaft von 2018 gewinnen kann. …
© 2017 Le Républicain

4. Aussöhnung: Ras Bath und die Plattform treffen sich
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 15 Sep 2017
Aussöhnung deutet sich an zwischen dem CDR (Collectif pour la Défense de la République, Kollektiv zur Verteidigung der Republik) von Mohamed Youssouf Bathily, genannt Ras Bath, und der Plattform An Te A Bana, die im Juni [den malischen] Präsidenten IBK dazu brachte, seinen Entwurf der Verfassungsrevision zurückzuziehen. Ein paar Wochen nach dem Ausscheiden des berühmten Radiomoderators auf Grund der Meinungsverschiedenheiten über die Zukunft der Plattform sprachen die beiden Parteien gestern Nachmittag wieder miteinander in der Anwaltskanzlei von Maître Abdourahamane Touré in Badalabougou (Stadtteil von Bamako). Maître Touré zufolge war der Austausch offen und aufrichtig, und die beiden sprachen sich aus über die neuesten Entwicklungen, vor allem die Frage nach dem Wechsel 2018, die dem Streit zwischen Ras Bath und der Plattform An Te A Bana zugrunde lag. „Das ist ein guter Anfang. Das Ziel war, dass die Plattform und das CDR wieder miteinander sprechen. Dies geschah in äußerster Höflichkeit und voller Redefreiheit“, sagte der Anwalt, der hofft, dass weitere Treffen stattfinden werden, um die Beziehungen zu beruhigen, warum nicht ein Wiederfinden in Aussicht nehmen. Die Delegation der Plattform wurde von Frau Sy Kadiatou Sow geleitet.
© 2017 L’Indicateur du Renouveau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s