GRÜNDE FÜR DEN AUFSTAND IM NORDEN MALIS (ESSAY) – Les raisons de l’insurrection au Nord-Mali

Lisez ici l’analyse de ANDY MORGAN, un journaliste-écrivain qui a passé beaucoup de temps dans le nord du Mali et la sous-région, qui a géré les affaires du groupe Tinariwen pendant des années et était parmi ceux qui ont organisé le Festival du Désert. C’est long, trop long pour traduire, mais si vous comprenez l’anglais, la lecture vous apportera un bon nombre d’éclaircissements depuis le début de la rebellion dans les années 60.
Lesen Sie hier die Analyse von ANDY MORGAN, Schriftsteller und Journalist, der Jahre im Norden Malis zubrachte als Manager der Gruppe Tinariwen und das Festival du Désert mitorganisierte.
Die Geschichte der letzten 20 Jahre des Tuaregaufstands ist also sozusagen von einem Insider beschrieben, in aller Ausführlichkeit, zu lang leider zum Übersetzen. Lesens- und bedenkenswert.

The Causes of the Uprising in Northern Mali

The Tuareg rebels‘ recent attacks represent a fourth roll of the Kel Tamasheq dice.
THINKAFRICAPRESS – 6 February 2012
By Andy Morgan
“Long live Azawad!” “May Allah bless Mali!”
Through December and early January, the tone of the exchanges on various Tuareg chat forums was expectant, frustrated, even desultory at times. Everybody knew something big was about to happen. They had known for some time already. But when exactly? The wait was excruciating. Then, on the morning of Tuesday, January 17, 2012, a new Tuareg rebel group, the National Movement for the Liberation of Azawad (MNLA) attacked the town of Menaka in the north east of Mali.

A group of Tuareg villagers in northern Mali. Photograph by Emilia Tjernström.

Weiterlesen

DIE ALTEN MANUSKRIPTE AUS DEN BIBLIOTHEKEN TIMBUKTUS, MINI-AUSSTELLUNG – Les anciens manuscrits de Tombouctou, exposition en ligne

Ancient manuscripts from the libraries of Timbuktu
Foto: screenshot www. loc.gov (ZOOM!)

Hier, in der ONLINE EXHIBITION der Manuskripte aus den Bibliotheken von Timbuktu, kann man einen kleinen, kommentierten Eindruck von diesen Schätzen des malischen Kulturerbes bekommen. Eingestellt wurden die Fotos und Kommentare von THE LIBRARY OF CONGRESS in Washington.

Ici, dans l’exposition en ligne des manuscrits des librairies de Tombouctou, on peut avoir un aperçu commenté de ces trésors du patrimoine malien. C’est THE LIBRARY OF CONGRESS, la Bibliothèque du Congrès à Washington qui l’a conçu pour la toile.

LIVE TICKER DER EREIGNISSE IN MALI UND GESCHICHTE- Le fil des événements par la rédaction de TV5MONDE

Le coup d’Etat militaire au Mali

Le film des événements. Un live-ticker vraiment exhaustif par TV5MONDE
CLIC!
Deutsche google-Version HIER
Ganz unten finden Sie eine

ausführlichere Gebrauchsanweisung

.

Aperçu d’histoireDeutsche Version siehe unter dem Artikel:

Mali: les coups d’Etat depuis l’indépendance

Weiterlesen

DAS MACHT- UND TERROR MOSAIK VON ISLAMISTEN und TUAREG-REBELLEN – Hintergrund, Chronologie – La mosaïque de terreur et de crimes des troupes islamistes et touaregs au Nord du Mali

0. Mali: die Unruhen im Norden seit Beginn des Jahres
BAMAKO (AFP) – 2012.02.04 18.47 Uhr
Mali, in der Vergangenheit Schauplatz mehrerer Aufstände der Tuareg, ist seit Mitte Januar mit einer neuen Offensive der Tuareg-Rebellion, die nun den gesamten Norden kontrolliert, über die Hälfte seines Territoriums, konfrontiert.
Neben der Hauptkomponente der Rebellion, der Nationalen Bewegung für die Befreiung Azawad (MNLA, nicht-religiös), beteiligen sich die bewaffneten islamistischen Gruppe Ansar Dine (Tuareg-Kämpfer) und etwas marginaler Teile oder Dissidenten von Al-Qaida im Maghreb (AQIM, Islamisten) an dieser Offensive.
CHRONOLOGIE:
– Januar 2012 – …………

1. Der Norden von Mali unter der Kontrolle eines Mosaiks von bewaffneten Gruppen
BAMAKO (AFP) – 02.04.2012 18.14 Uhr
178907_vignette_Carte-MaliTuareg, die für ihre Rechte kämpfen, Islamisten, Drogenhändler und andere Kriminelle: Der Norden Malis, ein riesiges Gebiet meistens aus Wüste und ursprüngliche Heimat der Tuareg, fiel unter die Kontrolle von einem Mosaik von Gruppen mit unterschiedlichen Interessen und Forderungen.
2. Mali: Wird AQMI das Chaos nützlich sein, um ihre Bauern zu ziehen?
Paris (AFP) – 02.04.2012 14.32 Uhr
Der Blitzsieg der Rebellion der Tuareg in Mali stellt die Frage, ob die islamistische al-Qaida im islamischen Maghreb (AQMI) in diesem Bereich von Afrika, der jetzt der Kontrolle der Regierungen entgeht, davon profitieren kann. Die Experten können in den Tuareg-Rebellen die großen Gewinner des letzten Militärputsches in Mali gesehen haben, aber sie bleiben unterschiedlicher Meinungen über die Art der Verbindungen zwischen der Nationalen Bewegung für die Befreiung Azawad (MNLA), wichtigste Rebellengruppe der Tuareg, anderen kleinen lokalen islamistischen Bewegungen und der AQMI.
3. Rückkehr nach Mali von einem Anführer der AQMI, der nach Libyen gegangen war
BAMAKO (AFP) – 02.04.2012 20.01 Uhr
Ein ranghoher Führer der Al Kaida im islamischen Maghreb (AQIM), der algerische Mokhtar Belmokhtar, der für einige Wochen nach Libyen gegangen war, kehrte in den von Tuareg-Rebellen und bewaffneten islamistischen Gruppen kontrollierten Norden Malis zurück, erfuhr Montag AFP aus regionalen Sicherheits-Quellen
4. Alain Juppé im AFP-Interview: Paris befürchtet ein Bündnis Touareg-AQIM, um ganz Mali einzunehmen
Paris (AFP) – 2012.03.april 18.02 Uhr
Frankreich will gegen die „islamistische Bedrohung“ in der Sahelzone und gegen al-Qaida im islamischen Maghreb (AQIM) mobilisieren, sowohl regional als auch im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen, sagte am Dienstag in einem Interview mit AFP der Chef der französischen Diplomatie Alain Juppé.
– siehe auch Kommentar 1 –

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

=> TUAREG / PUTSCH – de+fr => in AFRIKANEWSARCHIV
=> in MALI-INFORMATIONEN, Blog friend, de+fr, plus infos mehr, s.a/v.a. Rubrik „Touaregs“

1er ARTICLE SUR ACTUELLEMENT CINQ: Le nord du Mali sous contrôle d’une mosaïque de groupes armés
BAMAKO (AFP) – 02.04.2012 18:14
Touareg en lutte pour leurs droits, islamistes, trafiquants de drogue et autres criminels: le nord du Mali, vaste région en majorité désertique, berceau des Touareg, est tombé sous le contrôle d’une mosaïque de groupes, aux revendications et intérêts très divergents.
Tous ces groupes ont proliféré à la faveur du retour de Libye de centaines d’hommes – dont d’ex-rebelles touareg – lourdement armés qui avaient combattu au côté du régime libyen de Mouammar Kadhafi jusqu’à sa chute en août 2011.

Photo fournie le 2 avril 2012 par le MLNA et montrant des combattants du mouvement à la manoeuvre, d
Foto (c) AFP: Foto von 2. April von MLNA, welches die Bewegung von Kombattanten in einem nicht näher bezeichneten Ort in Mali zeigt
Photo fournie le 2 avril par le MLNA montrant des combattants du mouvement dans un lieu non précisé du Mali

Weiterlesen

DER PUTSCH IN MALI: GRENZEN GESCHLOSSEN / PORTRAIT ATT + LAND – Les frontières fermées / Portrait du président et du pays

1. Staatsstreich in Mali: die Grenzen geschlossen, Präsident Touré in Bamako
BAMAKO (AFP) – 22/03/2012 18.31 Uhr
Die meuternden Soldaten haben Donnerstag angekündigt, sie haben alle Grenzen nach dem Sturz des malischen Präsidenten Amadou Toumani Touré geschlossen, der, laut seinem Gefolge, sich mit Männern der Elite-Präsidentengarde in einem Militärlager in Bamako aufhält.
2. Mali: mindestens drei Menschen ums Leben gekommen während des Militärputsches
DAKAR (AFP) – 23.03.2012 05.29 Uhr
Carte de localisation du Mali après le coup d'Etat de militairesMindestens drei Menschen wurden getötet durch verirrte Kugeln während der Unruhen, die Donnerstag zu einem Militärputsch in Mali führten, sagte, die NGO Amnesty International in einer Erklärung.
KURZMELDUNG : Mali: Tuareg-Rebellion „wird auch weiterhin ihre Offensive“ fortsetzen
DAKAR (AFP) – 23.03.2012 12.28 Uhr
Die Tuareg-Rebellion in Mali wird ihre „Offensive“ im Norden weiterführen nach dem Putsch in Bamako gegen den malischen Präsidenten Amadou Toumani Touré, sagte auf ihrer Website die Nationale Bewegung für die Befreiung Azawad (MNLA ), jene Tuareg-Rebellen.
© 2012 AFP

KURZMELDUNG : Mali: 206.000 Flüchtlinge und Vertriebene durch Kämpfe im Norden
DAKAR (AFP) – 22/03/2012 19.49 Uhr
Einige 206.000 Menschen sind seit Mitte Januar vor den Kämpfen im Norden Malis zwischen den Tuareg-Rebellen und dem malischen Militär geflohen, sagte am Donnerstag das UN-Büro für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (OCHA).
© 2012 AFP

KURZMELDUNG : Niger „verurteilt“ den Putsch in Mali und „fordert die Rückkehr zur verfassungsmäßigen Ordnung“
Niamey (AFP) – 23.03.2012 10.49 Uhr
Niger „verurteilt“ den Militärputsch im Nachbarland Mali und „fordert die Rückkehr zur verfassungsmäßigen Ordnung“, sagte eine Erklärung von der nigerischen Regierung am Freitag in den offiziellen Medien.
© 2012 AFP

3. PORTRAIT : Mali: Amadou Toumani Touré, ein Mann des Konsenses, erledigt durch die Tuareg-Rebellion
BAMAKO (AFP) – 22/03/2012 13.19 Uhr
Amadou Toumani Touré, Präsident Malis in einem Militärputsch gestürzt am Donnerstag, ist ein ehemaliger Putschist, der einen erfolgreichen Übergang zur Demokratie betrieben hatte, bevor er im Jahr 2002 erstmals gewählt wurde, dann zehn Jahre später für seinen Umgang mit der Rebellion im Norden seines Landes herausgefordert wurde.
LÄNDERPORTRAIT: 4. Mali, ein Land, das seinen Übergang zur Demokratie geschafft hatte
BAMAKO (AFP) – 22/03/2012 13.56 Uhr
Das Land, Schauplatz in den 1990er Jahren von einer Tuareg-Rebellion und einem Wiederaufleben der Rebellion von 2006 bis 2009, ist seit 17. Januar mit Angriffen der Tuareg-Rebellen der Nationalen Bewegung für die Befreiung des Azawad (MNLA ) und anderen Rebellen konfrontiert, bewaffnete Männer, die für das Regime von Muammar al-Gaddafi in Libyen gekämpft hatten.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DER FOTOSERIE IN DER MITTE

1er ARTICLE SUR QUATRE : Putsch au Mali: les frontières fermées, le président Touré à Bamako
BAMAKO (AFP) – 22.03.2012 18:31
Des soldats mutinés ont annoncé jeudi avoir fermé toutes les frontières après avoir renversé le président malien Amadou Toumani Touré qui, selon son entourage, était dans un camp militaire à Bamako, avec des hommes d’élite de la garde présidentielle Weiterlesen

TUAREG UND TINARIWEN (DOKUMENTATION) – Les Touareg (repères historiques) et Tinariwen

malimusic.Touareg_Tartit02
Foto (c) mali-music.com

– Lesen Sie diese Dokumentation über das Volk der Tuareg und die Band TINARIWEN, die soeben den Grammy in der Kategorie „World Music“ gewonnen hat, in englischer Übersetzung, unter dem letzten Foto –

LES TOUAREG
mali-music.com
Les Touaregs, qui se dénomment eux mêmes Kel Tamassheq, vivent dans cinq pays africains: l’Algérie, la Libye, le Mali, le Niger et Ie Burkina Faso. Autrefois, Leur base économique était l’élevage, aujourd’hui, ils font de l’agriculture et sont en partie sédentaires. Ils sont devenus célèbres par leurs coutumes, en particulier par les hommes qui portent un voile et aussi à cause de leur réputation légendaire de guerriers téméraires. Weiterlesen

BAUMWOLLE IN MALI: INNENANSICHT UND HINTERGRÜNDE – Le coton: des photos sur le terrain et un rapport sur le contexte

Während einer Projektreise im Januar hatte ich Gelegenheit, die beeindruckende Baumwollernte von Welenguéna und Bélesso, zwei Dörfern in der Nähe der Kreisstadt Koutiala, zu bestaunen.
Pendant un voyage au mois de janvier j’avais l’occasion d’admirer la récolte cotonnière de deux villages dans le cercle de Koutiala.
LA VERSION FRANÇAISE DU RAPPORT SE TROUVE EN BAS SOUS LA DERNIÈRE PHOTO.

La récolte de Welenguéna (Koutiala)- Die Ernte von WelenguénaCLIQUEZ pour agrandir! – Pointez souris pour légendes
ZOOM durch Klick aufs Bild! – Die Maus zeigt auch die Bildunterschriften an.

=>LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI
HOFFNUNG FÜR DIE BAUMWOLLBAUERN – Une campagne cotonnière satisfaisante

=> SEHEN SIE AUCH / VOIR AUSSI
Andrew Mitchell MP: Cotton in Mali (2008, engl.)
4minütiges Video über Baumwollanbau in Beleco, im Bezirk Fana (Region Koulikoro) – zweitgrößtes Baumwollanbaugebiet Malis nach Koutiala,
mit Musik „Dunya Salam“ von Baaba Maal

Der Wirtschaftszweig Baumwolle: ein bisschen Geschichte aus „Agribusiness for Africa’s Prosperity“
Mali war in den 90er Jahren der größte Baumwollproduzent in Westafrika Weiterlesen