FRIEDENSMISSION MINUSMA: ZIEGELHERSTELLUNG IN KOROYAME – Les travaux liés à la terre au village de Koroyamé

15-04-22_10
15-04-22-International Earth Day_11
15-04-22-International Earth Day
Im Rahmen des Internationalen Tags der Erde 2015 (15.April) verdienen die Dorfbewohner von Koroyamé, 15 Kilometer von Timbuktu entfernt, ihr Geld bei der Arbeit im Zusammenhang mit der Erde. Hier sind die Frauen des Dorfes dabei, Tonziegel zu produzieren, die als Fliesen für Häuser verwendet werden. 90% der Frauen arbeiten mit der Erde für ihren Lebensunterhalt.
15-04-22-International Earth Day_13
Dans le cadre de la journée Internationale de la terre 2015, les habitants du village de Koroyamé à 15 kilomètre de Tombouctou gagnent l’essentielle de leurs argents dans les travaux liés à la terre. Ici, les femmes du village fabriquent des briques en terre cuite qui servent à faire des carrelages pour les maisons. 90 % des femmes travaillent la terre pour vivre.
15-04-22-_19
Mise à feu pour la cuisson.
15-04-22-International Earth Day_28
Le produit du travail – Das Ergebnis der Arbeit
https://www.flickr.com/photos/minusma/17232001475/in/photostream/player/
Fotos (c) MINUSMA/Harandane Dicko
WEITERKLICKEN, UM ALLE 30 FOTOS DES ALBUMS International Earth Day ZU SEHEN!
Cliquez sur la flèche pour voir toutes les photos de l’album Journée Internationale de la terre!

As part of the International Earth Day 2015, the villagers of Koroyamé to 15 kilometers from Timbuktu essential to earn their money in work related to the earth. Here the village women produce clay bricks used to make tiles for homes. 90% of women work the earth for a living.

Advertisements

TERRY RILEY’S IN C MALI, AUFGENOMMEN IM MAISON DES JEUNES IN BAMAKO – La musique multiculturelle du projet Africa Express

Africa Express Presents… Terry Riley’s In C Mali

Grüße aus Bamako…
Dies lief gerade in Funkhaus Europa, da hab ich es mir gesucht und eingestellt. Das Video zeigt auch Sequenzen von Fahrten durch die Stadt, nicht nur vom Aufnahmeort Maison des Jeunes, Bamako.
Eine Ergänzung über das Projekt AFRICA EXPRESS, das bereits 2006 von Damon Albarn, dem Frontsänger der Gruppe Blur, gestartet wurde, wird folgen


Published on Dec 9, 2014

Video directed by Roland Hamilton

Marking the 50th anniversary of Terry Riley’s pioneering masterpiece ‘In C’, Africa Express will release the first African version of the minimalist classic, ‚Africa Express presents… Terry Riley’s In C Mali‘. Africa-Express_jpeg_630x658_q85This new version was recorded at the Maison des Jeunes youth club in Bamako, Mali in 2013, and is led by young contemporary conductor André de Ridder. The album features the cream of new artists from Bamako, among them Adama Koita, Bijou, Cheick Diallo, alongside Africa Express stalwarts Damon Albarn, Brian Eno and Nick Zinner. Co-produced and mixed by Andi Toma (Mouse on Mars), the album will be released via Transgressive Records on digital formats on 24th November, with a CD and limited edition vinyl following 26th January 2015.

Brian Eno, Damon Albarn and Olugbenga are among the Africa Express musicians taking part
Foto (c) BBC: Brian Eno, Damon Albarn and Olugbenga are among the Africa Express musicians taking part in the Malian recording project (oct.2013)

Eine Hommage von Africa Express an Terry Riley
Minimal aus Mali
Neue Zürcher Zeitung – 13.2.2015
Von Knut Henkel
Die Kamera fährt durch die Strassen Bamakos, hält die Menschen am Strassenrand fest, auf Zweirädern und in Vierrädern, bevor dann am Eingang zum Maison des Jeunes angehalten wird. Der Jugendklub von Bamako, mit seinen ansehnlichen, filigranen Mosaiken im Eingangsbereich, ist der Ort, wo im Spätsommer 2013 die Vorhut des britisch-afrikanischen Musikprojekts Africa Express landete. Weiterlesen

FANTANI TOURÉ: DER TOD DER KÜNSTLERIN SCHOCKT VIELE MALIER – Une grande artiste chanteuse quitte la scène

Fantani Touré ist nicht mehr: eine große Künstlerin verlässt die Szene
Bamako (L’Essor) – 04.12.2014
Die traurige Nachricht kam gestern am frühen Morgen: die Künstlerin und Sängerin Fantani Touré ist tot. Die Nachricht machte schnell die Runde, bevor das Ministerium für Kultur den tragischen Tod in einer Erklärung offiziell bestätigte. Die Menschen von Bamako, aber auch der Rest des Landes stehen unter Schock.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN BEIDEN VIDEOS

Fantani Touré n’est plus : UNE GRANDE ARTISTE QUITTE LA SCENE
Bamako (L’Essor) – 04.12.2014
Par Amadou SOW
La triste nouvelle est tombée hier, très tôt le matin : l’artiste chanteuse Fantani Touré est décédée. L’information a vite fait le tour de la ville avant que le ministère de la Culture ne confirme officiellement la disparition tragique via un communiqué. Weiterlesen

WIE MAN EINE NGONI BAUT – ABOU DIARRA – Petites étapes de la fabrication d’un Kamale N’Goni


A tous les amoureux du n’Goni. Quelques étapes… et du courage ! C’est ce que dit Abou Diarra, en montrant dans la vidéo comment on construit un ngoni, accompagné par sa belle musique.

Abou Diarra est un musicien faisant preuve de virtuosité, originaire de la région de Wassulu (sud du Mali). Il est un chanteur formidable et un instrumentaliste qualifié aussi. Abou Diarra joue du kamale ngoni, un instrument traditionnel de l’Afrique de l’Ouest, une sorte de luth utilisé par les chasseurs qui ressemble à une petite kora.

An alle Liebhaber der Ngoni. Es braucht nur einige Schritte … und Mut! Das sagt Abou Diarra und zeigt in dem Video, wie man eine Ngoni baut, begleitet von seiner mitreißenden Musik.

Abou Diarra ist ein virtuoser Musiker, der aus der Region Wassulu im Süden Malis stammt. Er ist ein großartiger Sänger und auch ein brillianter Instrumentalist. Abou Diarra spielt die Kamale Ngoni, ein traditionelles Lauteninstrument aus Westafrika, das von Jägern gespielt wird und wie eine kleine Kora aussieht.

RETTER DER MANUSKRIPTE AUS DEM ERBE TIMBUKTUS WIRD MIT AFRIKAPREIS GEEHRT – Le sauveur des manuscrits de Tombouctou: „L’Afrique dispose d’une culture écrite“

Der Handschriften-Retter aus Timbuktu erhält den Afrika-Preis
Deutsche Welle – 20.06.2014
Als Islamisten begannen, die Kulturschätze in der nord-malischen Stadt Timbuktu zu zerstören, riskierte Abdel Kader Haïdara sein Leben. Er rettete hunderttausende Manuskripte. Dafür ehrt ihn nun auch Deutschland.

DEUTSCH WEITER UNTER DEN LETZTEN FOTOS; DANACH ENGLISCHE VERSION VON DW

=> Timbuktus verschollenes Erbe – Vom Sande verweht
Der Film, 2008 von Lutz Gregor und der Gruppe 5 Köln im Auftrag von arte gedreht, geht dem Mythos Timbuktus nach, verfolgt die Spuren seiner verschollenen Manuskripte und erzählt von der akuten Gefahr, im Wüstensand zu verschwinden. Über die Arbeit von Abdel Kader Haïdara wird ausführlich berichtet. (45 min)

=> Hier ist er zu sehen.
=> Mehr infos zum Film

=> LESEN SIE AUCH / VOIR AUSSI – le même sujet
HOFFNUNG FÜR DIE MAUSOLEEN UND MANUSKRIPTE TIMBUKTUS – L’UNESCO et l’UE s’engagent en faveur de la reconstruction du patrimoine de Tombouctou – 20/05/2014

Tombouctou – Les manuscrits sauvés des sables
=> REGARDEZ la version française réalisée en 2008 par Lutz Grégor – documentaire en collaboration avec ARTE.
Vous y retrouverez M. Haïdara!


Foto (c) DW/Stefanie Duckstein: Abdel Kader Haïdara beim internationalen Strategietreffen zum Erhalt der Timbuktu-Handschriften in Berlin, am 18.06.2014
Abdel Kader Haïdara at the meeting in Berlin to help save the manuscripts for posterity, on 18/06/2014

Abdel Kader Haïdara, le sauveur des manuscrits de Tombouctou
Deutsche Welle – 23.06.2014
Par Sandrine Blanchard
Contrairement à une idée largement répandue, l’Afrique dispose de documents écrits témoins de son histoire. Parmi eux, les manuscrits de Tombouctou, classés au patrimoine mondial de l’Humanité. Abdel Kader Haïdara œuvre depuis trente ans à les sauver, des attaques du temps, des insectes, des conditions climatiques et même, en 2012, des jihadistes du Mujao qui mettaient ces trésors en péril.
Abdel Kader Haïdara est le lauréat 2014 du Prix allemand pour l’Afrique Weiterlesen

WE ARE HAPPY IN BAMAKO

Das Leben kann auch schön sein.
Malische Version des Pharrell Williams-Hits


Voici le lien direct: http://youtu.be/lPFiAWZ8GNQ
Wenn das Video sich nicht öffnet: HIER ist der direkte Link zu youtube.
Merci à l’équipe de abamako.com!

=> Lesen Sie auch den zugehörigen Blogeintrag bei BRIDGES FROM BAMAKO, dessen Einschätzung ich teile: es gibt nicht nur Politik, Korruption oder Sanogo in Bamako.

FRAUEN MALIS: FOTOAUSSTELLUNG WIRD HEUTE IM NATIONALMUSEUM IN BAMAKO ERÖFFNET – Aujourd’hui vernissage de l’expo photos MALI MUSOW au mnm

MaliMusow_expo MNM 08.03.14

EINLADUNG
Im Rahmen des Internationalen Frauentages lädt die APAM
(Association des Photojournalistes-Artistes au Mali)
Sie zur Vernissage der Ausstellung
„Frauen Malis“
ein.
Am 08.03. im Musée National
und am 10.03. im Centre Culturel Germano Malien

Exposition Photo le 10 Mars 2014 au CCGM (s)

Sehen Sie auch / Voir aussi
HOMMAGE AN DIE AFRIKANISCHEN FRAUEN
Hymne – African Women, Afrikanische Frauen, Femmes africaines
Video von Afrikanewsarchiv und Mali-Informationen