FATOU DIOME – une femme exceptionnelle – EINE AUSSERGEWÖHNLICHE FRAU IN DER MITTELMEERDEBATTE – dans le débat "Méditerranée": On sera riche ensemble ou on va se noyer tous ensemble! – "Weiße Opfer ließen die Welt erzittern" (Update 01.05.15)

Fatou Diome in einer Talkshow des französischen Senders France 2 (Screenshot)Am 24.04. im französischen Fernsehen France 2 in der Reihe „Ce soir ou jamais“:
Acceuillir ou pas la misère du monde?

Spektakulärer TV-Auftritt der Autorin Diome „Weiße Opfer ließen die Welt erzittern“
tagesschau – 28.04.2015
Die senegalesische Schriftstellerin Diome hat im französischen TV einen aufsehenerregenden Auftritt gehabt. In einer Talkshow attackierte sie wortreich den Westen – aber auch die afrikanischen Staaten. Der Clip ist ein Hit in den sozialen Medien.
Weiterlesen

FRIEDENSMISSION MINUSMA: ZIEGELHERSTELLUNG IN KOROYAME – Les travaux liés à la terre au village de Koroyamé

15-04-22_10
15-04-22-International Earth Day_11
15-04-22-International Earth Day
Im Rahmen des Internationalen Tags der Erde 2015 (15.April) verdienen die Dorfbewohner von Koroyamé, 15 Kilometer von Timbuktu entfernt, ihr Geld bei der Arbeit im Zusammenhang mit der Erde. Hier sind die Frauen des Dorfes dabei, Tonziegel zu produzieren, die als Fliesen für Häuser verwendet werden. 90% der Frauen arbeiten mit der Erde für ihren Lebensunterhalt.
15-04-22-International Earth Day_13
Dans le cadre de la journée Internationale de la terre 2015, les habitants du village de Koroyamé à 15 kilomètre de Tombouctou gagnent l’essentielle de leurs argents dans les travaux liés à la terre. Ici, les femmes du village fabriquent des briques en terre cuite qui servent à faire des carrelages pour les maisons. 90 % des femmes travaillent la terre pour vivre.
15-04-22-_19
Mise à feu pour la cuisson.
15-04-22-International Earth Day_28
Le produit du travail – Das Ergebnis der Arbeit
https://www.flickr.com/photos/minusma/17232001475/in/photostream/player/
Fotos (c) MINUSMA/Harandane Dicko
WEITERKLICKEN, UM ALLE 30 FOTOS DES ALBUMS International Earth Day ZU SEHEN!
Cliquez sur la flèche pour voir toutes les photos de l’album Journée Internationale de la terre!

As part of the International Earth Day 2015, the villagers of Koroyamé to 15 kilometers from Timbuktu essential to earn their money in work related to the earth. Here the village women produce clay bricks used to make tiles for homes. 90% of women work the earth for a living.

TOLLE FRAU: SOZIALREPORTAGE ÜBER DIE ERSTE LOKFÜHRERIN IN WESTAFRIKA – Alima, "Fille du rail", Malienne et première cheminote en Afrique de l’Ouest

Alima, „das Mädchen der Schiene“, erste Lokführerin in Westafrika
TV5 / Terriennes – 27. November 2014
Sie ist 34, sie ist Malierin, und sie wurde die erste Frau, die einen Zug in Westafrika führt. « La fille du rail (Mädchen der Schiene) » ist ein schöner Dokumentarfilm, der ihr über die Gleise folgt.
Und: ein Interview mit den Regisseuren Eva Sehet und Maxime Caperan

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

Alima, „Fille du rail“, première cheminote en Afrique de l’Ouest
TV5/Terriennes – 27 nov 2014
par Elise Saint-Jullian

Alima, Malienne et première conductrice d'Afrique de l'Ouest. Weiterlesen

ZUM INTERNATIONALEN FRAUENTAG – Pour célébrer la Journée internationale de la femme

1. Ursprünge des Internationalen Frauentags
Bamako hebdo – 7. März 2015
Der Internationale Frauentag wird in vielen Ländern auf der ganzen Welt gefeiert. Es ist ein Tag, an dem die Frauen für ihre Leistungen anerkannt werden, ungeachtet Spaltungen , ob nationaler, ethnischer, sprachlicher, kultureller, wirtschaftlicher oder politischer. Dies ist eine Gelegenheit, eine Bilanz der vergangenen Kämpfe und Erfolge zu ziehen, und vor allem die Zukunft und die Möglichkeiten vorzubereiten, die auf die künftigen Generationen von Frauen warten.
Keine weitere Übersetzung, aber
=> Zur Geschichte bei wikipedia
2. Chato, ein Vorbild
Bamako (22 Septembre) – 08.03. 2015
Zum Welttag, der den Frauen gewidmet ist, berichten wir gern über eine Abgeordnete, die in einer schwierigen Nische voller Risiken kämpft, gegen den Terrorismus.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Frauen bewegen Afrika
Ein Appell zum Frauentag von der NRO GEMEINSAM FÜR AFRIKA
Wussten Sie, dass Frauen eine Schlüsselrolle in Entwicklungsprozessen spielen? …Weiterlesen!

1. Origines de la Journée internationale de la femme
Bamako hebdo – 7 mars 2015
La Journée internationale de la femme est célébrée dans de nombreux pays à travers le monde. C’est un jour où les femmes sont reconnues pour leurs réalisations, sans égard aux divisions, qu’elles soient nationales, ethniques, linguistiques, culturelles, économiques ou politiques. Weiterlesen

PERSPEKTIVEN FÜR JUNGE FRAUEN: LEADER UND PEKING+20 IN BAMAKO – Les jeunes femmes leaders s’engagent pour Beijing+20

„Worte der Mädchen“: junge Frauen in Führungspositionen engagieren sich für Peking+20
Bamako (Journal du Mali) – 26/11/2014
Von Mame Diarra DIOP
Adjaratou Sangaré, Diallo Nana Diaby, Mariam Diallo, Naba Aminata Traoré sind junge Frauen, die sich für die Rechte und die Förderung der Frauen einsetzen …
Am 26.November wurde in Bamako die weltweite Kampagne Peking+20 gegen Gewalt gegen Frauen gestartet, von UN Women und dem Ministerium für Frauenförderung, Jugend und Familie organisiert.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> LESEN SIE AUCH: UN-Weltfrauenkonferenz, Abs.4 bei wikipedia.org
=> LIRE AUSSI: Quatrième conférence mondiale sur les femmes, dans wikipédia.org

„Paroles de filles“ : les jeunes femmes leaders engagées pour Beijing+20
Bamako (Journal du Mali) – 26/11/2014
Par Mame Diarra DIOP
Adjaratou Sangaré, Diallo Nana Diaby, Mariam Diallo, Naba Aminata Traoré sont chacune des jeunes femmes engagées pour le droit et l’avancement des femmes…

Panel lors du lancement de la campagne Beijing+20
Foto © Alexis de Herde/onufemmes:
Panel lors du lancement de la campagne Beijing+20
Runde bei der Vorstellung der Peking+20-Kampagne

Weiterlesen

FRAUEN AFRIKAS AUF DEN BAUSTELLEN DER GESCHICHTE – Femmes d’Afrique, bâtisseuses d’avenir: livre de l’AFASPA

Afrikas Frauen, Erbauerinnen der Zukunft
50-50magazine.fr – 24. Juli 2014
Ein Buch, Afrikas Frauen, Erbauerinnen der Zukunft, ehrt die Frauen Afrikas. Dieser riesige Kontinent hat außergewöhnliche menschlichen Ressourcen. Insbesondere die Frauen spielen eine wichtige Rolle, die noch viel zu oft übersehen wird. Michele Decaster von AFASPA (Französischer Verband der Freundschaft und Solidarität mit den Völkern von Afrika), von ihren Begegnungen mit Afrikanerinnen beeindruckt, hatte die Idee, auf Frauen unterschiedlichen Alters, Hintergründe, Kulturen und Generationen aus 31 Ländern zuzugehen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Femmes d’Afrique, bâtisseuses d’avenir
50-50magazine.fr – 24 juillet 2014
Par Emmanuelle barbaras 50-50
Un livre, Femmes d’Afrique, bâtisseuses d’avenir, rend un bel hommage aux femmes d’Afrique. Ce vaste continent possède d’extraordinaires ressources humaines. Les femmes en particulier y jouent un rôle important encore trop souvent méconnu.
Michèle Decaster de l’AFASPA (association française d’amitié et de solidarité avec les peuples d’Afrique), impressionnée par ses rencontres avec des Africaines a eu l’idée d’aller vers ces femmes d‘âges, de milieux, de cultures et de générations différentes, venant de 31 pays. Weiterlesen

KONFERENZ DER FRAUEN IN DEN MEDIENORGANISATIONEN IN BAMAKO – Paix et réconciliation Nationale : L’APAC-Mali s’engage

Frieden und nationale Versöhnung: APAC-Mali engagiert sich
maliactu – 21.08.2014
Am vergangenen Samstag bot das Pressezentrum in Bamako den Rahmen für eine Konferenz, organisiert von der Vereinigung der professionellen Afrikanerinnen des Kommunikationswesens (APAC/Mali).

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Paix et réconciliation Nationale : L’APAC-Mali s’engage
maliactu – 21.08.2014
Par Aminata Sanogo
Le Samedi dernier, la maison de la presse a servi de cadre à une conférence débats organisée par l’Association des professionnelles Africaines de la Communication (APAC/Mali). maison_presse_bko Weiterlesen

NEUER FILM ÜBER EIN ALTES BUCH ZUM THEMA POLYGAMIE U.A.- Interview avec ANGÈLE DIABANG qui adaptera "Une si longue lettre" au cinéma

Angèle Diabang bringt „Ein so langer Brief“ ins Kino
afrik.com – 19.06.2014
Es ist ein Klassiker des literarischen Erbes Afrikas, den die Filmemacherin Angèle Diabang sich für ihren ersten Spielfilm vorgenommen hat. Ihr Projekt ist eines von zehn Projekten, die von der Fabrik Das Kino der Welt des Institut français in Zusammenarbeit mit der Organisation der Frankophonie (OIF) ausgewählt und im Mai bei den Filmfestspielen in Cannes vorgestellt wurden.

Une si longue lettre 300x450
CLIQUEZ sur le livre!
Sur l’auteure du livre adapté:
Mariama Bâ, est née au Sénégal en 1929 et grandit à travers l’éducation traditionnelle et pieuse de ses grands-parents. Elle passe le concours de l’Ecole Normale pour être institutrice pendant 12 ans. Elle a 9 enfants, divorce et se remarie, et s’engage dans la lutte contre les castes, la polygamie, réclame l’éducation pour tous et des droits véritables pour les femmes.
Elle décède de maladie en 1981, c’est-à-dire 2 ans après la publication de son roman „Une si longue lettre“ et la veille de la publication de son second : „Le Chant écarlate.“ C’est avec seulement ces deux livres qu’elle s’est imposée comme une voix incontournable de la littérature africaine.

Aufs Buch klicken!
Über die Autorin des Buches:
Mariama Bâ wurde im Jahr 1929 im Senegal geboren und wuchs auf in der traditionellen und frommen Erziehung ihrer Großeltern. Sie wird an der Ecole Normale aufgenommen und arbeitet 12 Jahre lang als Lehrerin. Sie hat neun Kinder, lässt sich scheiden, heiratet wieder, und engagiert sich im Kampf gegen die Kasten, gegen Polygamie, fordert Bildung für alle und echte Rechte für Frauen. Sie stirbt an einer Krankheit im Jahr 1981, also zwei Jahre nach der Veröffentlichung ihres Romans „Ein so langer Brief“ und am Vorabend der Veröffentlichung ihres zweiten: „Der scharlachrote Gesang.“ Es sind nur diese beiden Werke, die sie zu einer nicht zu umgehenden Stimme der afrikanischen Literatur machen.

Angèle Diabang adaptera „Une si longue lettre“ au cinéma
afrik.com – 19 juin 2014
Par Agnès Chitou
C’est à un classique du patrimoine littéraire africain que la cinéaste Angèle Diabang a décidé de s’attaquer, pour ses premiers pas dans la fiction. Son projet est l’un des dix projets sélectionnés par la Fabrique Les cinémas du monde de l’Institut français, et présenté en mai dernier durant le Festival de Cannes.
Weiterlesen

FEMINISMUS ALS STARKE WAFFE GEGEN DEN HUNGER IN AFRIKA – Nourrir l’humanité passe par l’autonomisation des femmes

Feminismus als starke Waffe gegen den Hunger in Afrika
Um gegen den Hunger in Afrika südlich der Sahara zu kämpfen, müssen wir zuerst den Mädchen das Lesen beibringen.

SLATE AFRIQUE – 2014.04.17
Dies ist ein heute weithin akzeptierter springender Punkt: die Weltbevölkerung nimmt stetig zu. Im Jahr 2013 hat die UNO sogar gesagt, der Anstieg sei noch schneller als die bisherige Prognose, insbesondere in Afrika.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

Le féminisme, arme fatale contre la famine en Afrique
Si l’on veut lutter contre la famine en Afrique subsaharienne, il faut commencer par apprendre à lire aux filles.

SLATE AFRIQUE – 17/04/2014
C’est un point désormais largement admis: la population mondiale est en constante augmentation. En 2013, les Nations unies ont même affirmé que la progression serait encore plus rapide que les prévisions précédentes, notamment en Afrique. Et les estimations portent à près de 10 milliards le nombre d’habitants de cette planète d’ici 2050.
Dans une école de Bangui, en mars 2014.(c) Siegfried Modola

Foto (c) Reuters/Siegfried Modola: Dans une école de Bangui, en mars 2014.
In einer Schule in Bangui im März 2014.

Weiterlesen

HILFE FÜR FRAUEN MIT FISTELN ALS FOLGE SCHWIERIGER ENTBINDUNGEN – Santé maternelle : Les femmes de Bolloré Africa Logistics Mali au secours des fistuleuses

Müttergesundheit : Die Frauen von Bolloré Africa Logistics Mali wollen den an obstetrischen Fisteln Erkrankten in der Uni-Klinik Point G helfen
Bamako ( Le Républicain) – 19/03/2014
Die Frauen von Bolloré Mali haben zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen : Feier des Internationalen Frauentags am 8. März und Feier des Jubiläums des Vereins der Frauen von Bolloré Mali (AFBM).

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Santé maternelle : Les femmes de Bolloré Africa Logistics Mali au secours des fistuleuses du Point G
Bamako (Le Républicain) – 19.03.2014
Par Aguibou Sogodogo
CHU Point-G

Foto (c) Les Echos: L’entrée de l’hôpital au Point G

Weiterlesen