TOLLE FRAU: SOZIALREPORTAGE ÜBER DIE ERSTE LOKFÜHRERIN IN WESTAFRIKA – Alima, "Fille du rail", Malienne et première cheminote en Afrique de l’Ouest

Alima, „das Mädchen der Schiene“, erste Lokführerin in Westafrika
TV5 / Terriennes – 27. November 2014
Sie ist 34, sie ist Malierin, und sie wurde die erste Frau, die einen Zug in Westafrika führt. « La fille du rail (Mädchen der Schiene) » ist ein schöner Dokumentarfilm, der ihr über die Gleise folgt.
Und: ein Interview mit den Regisseuren Eva Sehet und Maxime Caperan

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

Alima, „Fille du rail“, première cheminote en Afrique de l’Ouest
TV5/Terriennes – 27 nov 2014
par Elise Saint-Jullian

Alima, Malienne et première conductrice d'Afrique de l'Ouest. Weiterlesen

Die Pressefreiheit in Gefahr und das andere Mali – ein Essay

Charlotte Wiedemann ist eine freiberufliche deutsche Autorin, die Reportagen aus dem Ausland, aber auch Bücher verfasst.
Sie wurde 1954 geboren und arbeitet seit 25 Jahren als Journalistin. Sie erhielt u.a. den Medienpreis Entwicklungspolitik 2008 – den Hauptpreis in der Kategorie Print.
In diesem Essay berichtet sie von einem Ereignis in Mali 2007, als fünf Journalisten inhaftiert wurden, weil sie ihre Arbeit ordentlich gemacht hatten.
Und sie erzählt überzeugend das andere Mali: es existiert in den Dörfern, fern der Hauptstadt mit dem Bamako-Blues.

Die Demokratie der Armen

DIE ZEIT  – 11.10.2007
VON Charlotte Wiedemann

LE MEME ARTICLE EN FRANÇAIStriMali zählt zu den ärmsten Ländern der Welt – und ist dennoch ein Vorbild für Afrika.
Dörflicher Bürgersinn bricht Clan-Wirtschaft und Korruption

Nun steht man also vor dieser Eisenklappe, das war nicht vorgesehen. Die Eisenklappe öffnet sich und schließt sich, sie gehört zu einer eisernen Tür. Hinter ihr liegt das zentrale Arresthaus, und dort sitzen fünf verhaftete Journalisten – die Herausgeber malischer Zeitungen. Das war nicht vorgesehen, nicht in dieser Geschichte, die von der Demokratie in Mali handeln soll, einer der wenigen Demokratien in Afrika.

Weiterlesen

La liberté de la presse en danger et l’autre Mali – un essai

Charlotte Wiedemann est une auteure allemande freelance de reportages à l’étranger.
Née en 1954, elle exerce le métier de journaliste depuis 25 ans. Elle est titulaire d’un Master en Sciences Pédagogues et Sciences Politiques et d’un diplôme de l’Ecole de Journalisme, Hamburg.
Dans cet essai, elle parle d’un évènement au Mali en 2007 où des journalistes s’étaient fait arrêtés pour avoir fait correctement leur travail. Et elle raconte d’une façon convaincante l’autre Mali qui existe dans les villages, loin de la capitale.

Bäjäfanga. Le pouvoir pour tous!

Mali: un essai en cinq étapes pour comprendre la citoyenneté malienne

Par Charlotte Wiedemann

I. LA CAPITALE: BAMAKO-BLUES

Voilà, maintenant nous nous trouvons devant cette trappe métallique, un imprévu dans le programme. Cette trappe de fer s’ouvre et se ferme. Elle fait partie d’une porte en métal, derrière laquelle se trouve la maison d’arrêt centrale; là sont incarcérés cinq journalistes de la presse malienne. Cela n’était pas prévu, pas dans cette histoire où il est question de la démocratie au Mali, une des rares démocraties en Afrique.

Weiterlesen