„DIE DEN STROM BRINGEN“ BEFÄHIGEN ZUR KRISENBEWÄLTIGUNG – „Ceux qui amènent le courant“ permettent de gérer la crise

Covid-19: Wie Africa GreenTec Menschen befähigt eine Krise unter härtesten Bedingungen zu bewältigen
Africa GreenTec – 07. Juli 2020
Von Lucia Kamati, Projektmanagerin für die Finanzierung
Während Distanzierungs- und Abriegelungsmaßnahmen für viele Menschen auf der ganzen Welt zur neuen Norm geworden sind, können es sich über 600 Millionen Menschen in Afrika nicht leisten, von zu Hause aus zu arbeiten, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten, ihre Familien zu unterstützen oder ihre Mobiltelefone aufzuladen, damit sie während der Abriegelung mit ihren Liebsten in Kontakt bleiben können.

DEUTSCH WEITER UNTER DEM FRZ. ARTIKEL

Covid-19 : Comment Africa GreenTec atténue une crise en pleine crise
africagreentec – 07.07.2020
Par Lucia Kamati, Project manager for funding at AGT
Alors que les mesures de distanciation sociale et de confinement sont devenues la nouvelle norme pour de nombreuses personnes dans le monde, plus de 600 millions de personnes en Afrique n’ont pas la chance de travailler à distance, d’enseigner leurs enfants à domicile, de soutenir leur famille ou même de charger leur téléphone portable pour pouvoir rester en contact avec leurs proches pendant le confinement. Weiterlesen

MULTILATERALER AUFRUF ZU AFRIKA VON 17 AFRIKANISCHEN UND EUROPÄISCHEN FÜHRERN : DIES IST DIE ZEIT FÜR EINHEIT UND ZUSAMMENARBEIT – Tribune conjointe de 17 dirigeants africains et européens : Le temps est à l’unité et à la coopération

Multilateraler Aufruf zu Afrika
Diese Pandemie kann nur besiegt werden, wenn Afrika einbezogen ist
Bundeskanzlerin Angela Merkel und 17 weitere Staats- und Regierungschefs aus Afrika und Europa rufen die internationale Staatengemeinschaft auf, Afrika im Kampf gegen das Coronavirus stärker zu unterstützen. Der Aufruf wurde zuerst in der „Financial Times“ veröffentlicht.
Europarat – 15.04.2020
Der Ausbruch und die rasche Verbreitung von COVID-19 haben zu einer Überlastung der öffentlichen Gesundheitssysteme geführt und weltweit im wirtschaftlichen, sozialen und humanitären Bereich beispiellose Schäden verursacht.

DEUTSCHE VERSION WEITER UNTER DER FRANZÖSISCHEN

Unterzeichner: Abiy Ahmed, Prime Minister of Ethiopia; Giuseppe Conte, Prime Minister of Italy; Antonio Costa, Prime Minister of Portugal; Moussa Faki, African Union Commission Chair; Paul Kagame, President of Rwanda; Ibrahim Boubacar Keita, President of Mali; Uhuru Kenyatta, President of Kenya; Ursula von der Leyen, President of the European Commission; Joao Lourenco, President of Angola; Emmanuel Macron, President of France; Angela Merkel, Chancellor of Germany; Charles Michel, President of the European Council; Cyril Ramaphosa, President of South Africa; Mark Rutte, Prime Minister of The Netherlands; Macky Sall, President of Senegal; Pedro Sanchez, Prime Minister of Spain; Abdel Fattah el-Sisi, President of Egypt; Felix Tshisekedi, President of Democratic Republic of Congo

COVID-19 – « Seule une victoire totale, incluant pleinement l’Afrique, pourra venir à bout de cette pandémie » – Appel de chefs d’État et de gouvernements pour une réponse multilatérale à la crise du COVID-19 en Afrique
Weiterlesen

DIE JUGEND IN MALI KÄMPFT MIT AUFKLÄRUNGSKAMPAGNEN GEGEN DAS VIRUS AN – Les campagnes de sensibilisation au Mali pour se battre contre le virus

1. (Video) Coronavirus : Der Rapper Master Soumy appelliert an die Jugend
Deutsche Welle – 27.03.2020
2. Große Sensibilisierungskampagne #StopCovid19
Ensemble pour le climat-Bamako – 31.03.2020 um 1:04
GROSSE SENSIBILIERUNGS- 🗣🗣🗣 UND VERTEILUNGSKAMPAGNE: Angesichts #des Gesundheitsnotstands und der Ausbreitung des Coronavirus🥶🥶 in unserem Land 😰 verteilte das Vereinskollektiv (L’association écologique citoyens pour le climat Mali, die Bewegung Fridays for future Mali, der Grin Tonblô Esprit D’ébène Frankreich und Aktion Pro Afrika Deutschland) #Schutzmaterial 😷😷 an die #Bedürftigsten unserer Bevölkerung.
3. (Video) Coronavirus : Wie schützt man sich und die anderen ?
Deutsche Welle – 24.03.2020

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG VON #2) WEITER UNTER DEM ZWEITEN VIDEO

Le numéro vert au Mali: 3 60 61

1. (Vidéo) Coronavirus : Le rappeur Master Soumy interpelle la jeunesse
Deutsche Welle – 27.03.2020
Le coronavirus se propage à une vitesse inquiétante dans le monde et touche désormais la plupart des pays d’Afrique. Il est cependant possible d’éviter ce virus. Cela passe par des gestes et comportements Weiterlesen

ÜBER „FFF MALI“ UND DIE ARBEIT EINER NGO BERICHTET JETZT DIE RUHRGEBIETSLOKALPRESSE – Ensemble pour le Climat-Bamako dans la presse locale

2. So hilft ein Duisburger Student im Krisengebiet Mali
Duisburg/Bamako (Neue Ruhrzeitung) – 12.02.2020 – 06:00 Uhr
Von Simon Gerich

2. Voici => la traduction de la page du journal  en français par google !

„Die Berichterstattung über Mali ist fast immer nur schlecht, dabei ist das Land nicht nur Krieg und Krise“, sagt Marcus Lamprecht. Kurz vor Weihnachten war der Duisburger Student mit einer Hilfsorganisation aus dem Ruhrgebiet in dem westafrikanischen Land – trotz Kriegsberichten in der Tagesschau und Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. Um den Menschen in dem bitterarmen Land zu helfen.

Foto (c) Aktion Pro Afrika: L’étudiant Marcus Lamprecht de Duisburg (à gauche) avec Fousseny Traoré (fondateur d’Ensemble pour le climat – une sorte de branche malienne de Fridays for Future) – Der Duisburger Student Marcus Lamprecht (links) mit Fousseny Traoré (Gründer von Ensemble pour le climat – dem Fridays for Future Ableger in Mali)

Seit rund sieben Jahren engagiert sich der 30-Jährige in der Bochumer Hilfsorganisation „Aktion Pro Afrika“ Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil VI) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part VI)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + part III + part IV + part V

Dies ist die letzte der Reportagen. Verpasst nicht den Reisebericht der Delegation am Dienstag, dem 18.Februar um 19:30 im Bahnhof Langendreer, Bochum!

7. Dezember 2019
Mit unserem aktuellen Spendenaufruf wollen wir eine Hebammenstation für Sanandio errichten.
Gestern haben wir das Dorf besucht. Dabei konnten wir uns selbst einen Eindruck von der zweistündigen Buckelpiste machen und uns die Zustände vor Ort vergegenwärtigen.
Unser Respekt gilt der Hebamme, in deren Händen die gesamte örtliche Gesundheitsversorgung liegt.
Die Situation ist weiterhin ernst, deshalb brauchen wir Deine / Eure Unterstützung. Den Spendenaufruf findet ihr hier auch nochmals im Bild. Bitte teilen!

Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil V) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part V)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII + part IV

04.12.2019
Gestern war der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen. Passend dazu waren wir gestern im Centre der Handicapés in Koutiala. Nachdem wir den Bau finanziert hatten, wurde das Zentrum seit 2013 schon vielfältig genutzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil IV) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du Mali (part IV)

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du mali + part II + partIII

01.12.2019
Das Dorf Fassoumana braucht eine Schule. Bisher findet dort nur eine Schulvorbereitung statt und für den wirklichen Schulbesuch müssen die Kinder des Dorfes nach Kabassoro laufen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil III) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part III)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

29.11.2019
💡🚰 💡🚰
Unser Besuch in Kolondieba fand am letzten Freitag statt. Eine Kreisstadt in der Region Sikasso mit ca.60000 Einwohnern und einem grossen Einzugsbereich, die eine stark ausgelastete maternité (Entbindungsstation) sowie ein grösseres Krankenhaus mit OP-Saal für die Komplikationen besitzt. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS (Teil II) – Un voyage de projets d’une ONG dans le sud-ouest du mali (part II)

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

27.11.2019
„Il voit la réalité,“ er sieht die Wirklichkeit, so fasste Haby, die Präsidentin von Apa Mali unser heutiges Gespräch mit der Deutschen Botschaft (Gesprächspartner war nicht der Botschafter, sondern, umso besser, der „Chef de coopération“, der Beauftragte für Entwicklungszusammenarbeit Jan Meise) in Mali zusammen. Weiterlesen

PROJEKTREISE EINER NGO DURCH DEN SÜDWESTEN MALIS – Un voyage de projet d’une ONG dans le sud-ouest du Mali

Die Besuchsreise durch laufende und auch durch abgeschlossene Projekte der NGOs APA-Mali und APA Allemagne fand in diesem Jahr bereits im November/Dezember statt. Als Highlights waren eingeschlossen die Einweihung zweier Gesundheitszentren in Kati und Pitagalasso, die in 2018 bzw. 2019 mit Unterstützung des deutschen Ministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gebaut worden waren.
Ein weiteres zentrales Anliegen war die Vorbereitung eines Schulbaus in der Gemeinde Baya am Stausee von Sélingué im Rahmen der Initiative aller Gemeinden Deutschlands

La visite des projets en cours et terminés des ONG APA-Mali et APA Allemagne se déroulait cette année en novembre/décembre. L’inauguration de deux centres de santé à Kati et Pitagalasso, construits respectivement en 2018 et 2019 avec le soutien du ministère allemand de la Coopération, a été parmi les temps forts du voyage.
Une autre préoccupation centrale a été la préparation de la construction d’une école du second cycle dans la commune de Baya, au bord du lac de Sélingué, dans le cadre de l’initiative de toutes les communes en Allemagne „1000 écoles pour notre monde“.

25.11.2019
Heute haben wir mit APA Mali das neue CS Com (Gesundheitszentrum) in Kati Koko Plateau eröffnet. Weiterlesen