DORFGESCHICHTEN: WARUM DER FROSCH KEINEN SCHWANZ HAT – Contes du village: Pourquoi la grenouille n’a pas de queue?

Geschichten aus dem Dorf: Warum der Frosch keinen Schwanz hat
culturemali – 30.04.2017
In Afrika dienen die Geschichten dem Freizeitvergnügen, aber auch dazu, die Jugend auf zukünftige Situationen vorzubereiten …

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

LESEN SIE AUCH / VOIR AUSSI la présentation de ce blog in MALI-INFORMATIONEN/BBC:
MALIS TRADITION IN BILDERN BEWAHREN: DAS PROJEKT VON BOUKARY KONATE – Sauvegarder le savoir dans un ordinateur: Quand le village se réveille

Contes du village: Pourquoi la grenouille n’a pas de queue?
QUAND LE VILLAGE SE REVEILLE – 30.04.2017
Par culturemali
207685396_aae383d4d7
En Afrique, les contes servent de loisir mais aussi à préparer et à conscientiser les jeunes pour des futures situations auxquelles ils seront confrontés au cours de la vie. Ce conte sert de leçon pour ceux qui ont toujours tendance à tout « remettre à demain » car c’est pour cela que la grenouille n’a pas eu de queue. Weiterlesen

DAS SLAMFESTIVAL IN MALI GIBT ES SEIT 4 JAHREN – Le Slam au Mali: Soigner les maux par les mots

Internationales Festival Slam und Humor in Mali: Das Übel durch die Worte heilen
Le Républicain – 16. März 2017
Das 4. Internationale Festival für Slam und Humor in Mali (FISH) begann am Montag, 13. März 2017 in der Nationalbibliothek von Mali.
FISH / MALI: Über uns
Das FISH (Internationales Festival für Humor und Slam / Mali) ist ein Kunst- und Kulturfestival, das mit großer Sensibilität Fragen der Chancengleichheit und Genderfragen anspricht. Es fördert auch den Bildungs-, Freizeit- und den kulturellen Austausch zwischen jungen Menschen aus Mali, Afrika und Europa. 

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

Foto (c) FISH: Compétition MASSA SLAM 2017 catégorie Individuelle: En direct de la Bibliothèque nationale Mouhamed Sani champion Massa Slam 2017 – Mouhamed Sani, Gewinner der Kategorie Individuel

Viele Infos und Fotos auf der Website oder auf facebook
MORE info sur le site ou bien la page facebook

Festival international de Slam et humour du Mali : Soigner les maux par les mots
Le Républicain – 16 Mar 2017
Par Moussa Samba Diallo
La 4e édition du Festival International de Slam et Humour du Mali (FISH) a débuté le lundi 13 Mars 2017 à la bibliothèque nationale du Mali. Durant une longue semaine, du 13 au 20 Mars, les slameurs venus d’Afrique, de la France, des pays Bas et bien sûr du Mali tenteront de soigner les maux du Mali par les mots.
Selon le représentant du maire de la commune IV Oumar Bassy Sanogo, ce festival insufflera un nouveau souffle à la jeunesse malienne. Selon lui, cela va permettre de répondre aux grandes questions de l’heure au Mali. Le représentant du maire a souhaité la cordiale bienvenue aux hôtes venus divers horizons sur la terre africaine du Mali. « Instrument de conscientisation des jeunes et art d’expression, le slam est un outil essentiel du 21é siècle permettant aux jeunes de s’exprimer, d’émettre leur avis dans la gestion de la cité », a souligné Moustapha Dicko le haut représentant de la francophonie au Mali. L’ancien ministre de l’Enseignement Supérieure et de la recherche scientifique du Mali a invité les slameurs et slameuses à se servir de leur plume comme arme contre les maux qui minent la jeunesse malienne et africaine. Quant au Directeur artistique du festival international de Slam et humour du Mali (FISH) Aziz Koné (lui-même artiste slameur, ndlr), il a mentionné que le slam est devenu de no jours, un terrain de poésie reconnu et démocratisé, un spectacle vivant dans un dispositif obstinément ouvert à tous. Le directeur artistique du festival a décortiqué le programme de la 4e édition du festival de slam : des formations à l’intention des jeunes, compétitions entre les slameurs…
Signalons que la 4e édition du festival a comme thème : Jeunesse paix et sécurité. Dans leur slam, les jeunes tenteront d’apporter leur pierre à l’édifice du retour imminent de la paix et de la quiétude au Mali.
© 2017 Le Républicain

FISH MALI: Qui sommes-nous?
Le FISH / MALI (Festival International de Slam et humour / Mali) est un festival artistique et culturel très sensible aux questions d’égalité de chance et de genre. Il est aussi éducatif, ludique, d’échange culturel entre les jeunes du Mali, d’Afrique et de l’Europe venant du Burkina Faso, Tchad, Togo, Benin, Ghana, Côte d’Ivoire, Niger, France, d’Italie, Belgique et d’autres pays encore. Il a pour objectif global de promouvoir l’éducation et contribuer à la consolidation de la paix et du dialogue interculturel au milieu jeune à travers la promotion des activités artistico-culturelles. Comme objectif spécifique : le FISH / MALI veut Soutenir la réconciliation nationale de par l’éducation à la paix. Promotion du Slam et l’Humour comme outil d’expression, de découverte, de rencontre, de partage culturel et d’intégration entre nord et Sud. Améliorer les échanges entre les écoles de Bamako et des régions, favorisées et défavorisées. Permettre aux enfants, jeunes, parents et enseignants de se rassembler autour des thèmes : « paix, éducation, citoyenneté et sécurité ». Revaloriser la tradition orale autour du slam. Susciter la prise de paroles en public, le leadership chez les enfants, les jeunes en faisant des performances slams. Créer une plateforme pédagogique et créations artistiques pour mutualiser les pratiques des slams à l’école et les rependre sur les écoles francophones.

Foto (c) FISH: Abdoul Razak Maiga champion Massa Slam 2017 Catégorie Secondaire – Abdoul Razak Maiga, Gewinner 2017 der Kategorie Secondaire

Internationales Festival Slam und Humor in Mali: Das Übel durch die Worte heilen
Le Républicain – 16. März 2017
Von Moussa Samba Diallo
Das 4. Internationale Festival für Slam und Humor in Mali (FISH) begann am Montag, 13. März 2017 in der Nationalbibliothek von Mali. Während einer langen Woche, vom 13. bis 20. März werden die Slammer aus Afrika, Frankreich, den Niederlanden und natürlich Mali versuchen, die Übel von Mali durch Worte zu heilen.
Dem Vertreter des Bürgermeisters der Gemeinde IV Bamakos, Bassy Oumar Sanogo, zufolge wird das Festival die malische Jugend neu motivieren. Dies werde dazu beitragen, die großen Fragen der heutigen Zeit in Mali zu beantworten. Er zollte den Gästen aus verschiedenen Gegenden der Welt auf afrikanischem Boden Malis einen herzlichen Empfang. „Instrument der Bewusstmachung für die jungen Menschen und Kunst des Ausdrucks, ist der Slam ist ein wesentliches Instrument des 21. Jahrhunderts für junge Menschen, sich auszudrücken, ihre Meinung zum Ausdruck bringen“, sagte Moustapha Dicko, der Vertreter der Frankophonie in Mali. Der ehemalige malische Minister für Hochschulbildung und wissenschaftliche Forschung lud die Slammer und Slammerinnen ein, ihren Stift als Waffe gegen das Übel zu verwenden, das die malischen und afrikanischen Jugendlichen untergräbt. Aziz Koné, der künstlerische Leiter des Festivals, erwähnte, dass der Slam derzeit ein Terrain für die Dichtung geworden sei, ein anerkanntes und demokratisiertes Terrain, eine Live-Performance nach wie vor offen für alle. Der künstlerische Leiter des Festivals differenziert das Programm der 4. Auflage des Slam-Festivals: Training für Jugendwettbewerbe zwischen Slammern etc …
Beachten Sie, dass diese Auflage des Festivals zum Thema hat: Jugend Frieden und Sicherheit. In ihrem Slam versuchen die jungen Menschen ihren Beitrag zur bevorstehenden Rückkehr des Friedens und der Ruhe in Mali zu leisten.
© 2017 Le Républicain

FISH / MALI: Über uns
Das FISH (Internationales Festival für Humor und Slam / Mali) ist ein Kunst- und Kulturfestival, das mit großer Sensibilität Fragen der Chancengleichheit und Genderfragen anspricht. Es fördert auch den Bildungs-, Freizeit-, und den kulturellen Austausch zwischen jungen Menschen aus Mali, Afrika und Europa …. Das übergreifende Ziel besteht darin, unter Jugendlichen durch die Förderung von künstlerischen und kulturellen Aktivitäten zur Konsolidierung des Friedens und des interkulturellen Dialogs beizutragen. Als konkretes Ziel: FISH / MALI will die nationale Aussöhnung durch Erziehung zum Frieden unterstützen. Die Förderung des Slam und Humors als Instrument des Ausdrucks, der Entdeckung, des Treffens, des kulturellen Austauschs und der Integration zwischen Nord und Süd. Den Austausch zwischen Schulen in Bamako und sowohl begünstigten als auch benachteiligten Regionen verbessern. Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrer zusammen an einen Tisch zu bringen, für die Themen „Frieden, Bildung, Bürgerrechte und Sicherheit“. Die mündliche Tradition rund um den Slam aufwerten. Das Wort in der Öffentlichkeit ergreifen, Kinder und Jugendliche ermutigen, Führungsrollen zu übernehmen, indem sie Slamvorstellungen organisieren. Eine Lernplattform erstellen und künstlerische Kreationen anstoßen, um den Slam in die Schule zu bringen und auf frankophonen Schulen zu übernehmen.

GESCHICHTE DER RETTUNG DER MANUSKRIPTE VON TIMBUKTU – Les manuscrits de Tombouctou: l’histoire de leur sauvetage

1. Abdel, der malische Bibliothekar, der die Bücher von Timbuktu vor den Scheiterhaufen der Dschihadisten rettete
Le Journal des Bonnes Nouvelles – 6. Mai 2016
„Beeilt euch! Beeilt euch! Sie kommen! „Abdel Kader Haïdara, sein Gesichtsausdruck äußerst konzentriert, läuft von Haus zu Haus, um den Einmarsch der Dschihadisten bekannt zu geben.
Wir schreiben das Jahr 2012.
2. Die Restaurierung und Digitalisierung der Manuskripte von Timbuktu [geht in Bamako weiter]
RFI-Audiobeitrag, gesendet am 22.08.2016 (französisch)
=> DER SCHATZ VON TIMBUKTU LIEGT NOCH IN BAMAKO – 28.02.2015

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI:
=> RETTER DER MANUSKRIPTE AUS DEM ERBE TIMBUKTUS WIRD MIT AFRIKAPREIS GEEHRT – Le sauveur des manuscrits de Tombouctou: „L’Afrique dispose d’une culture écrite“ – 27.06.2014

1. Abdel, le bibliothécaire malien qui a sauvé les livres de Tombouctou des flammes djihadistes.
Le Journal Des Bonnes Nouvelles – 06 Mai 2016 00:00
“Dépêchez-vous! Dépêchez-vous! Ils arrivent!“ Abdel Kader Haidara, visage concentré à l’extrême, court de maisons en maisons, pour annoncer la progression des djihadistes.
Abdel Kader Haidara
Nous sommes en 2012 et l’armée malienne vient de s’effondrer face à la poussée de AQMI. Un millier de djihadistes en armes est sur le point de prendre Tombouctou. Weiterlesen

ZWEITER TEIL MALICK SIDIBE, „DAS AUGE VON BAMAKO“ – Malick Sidibé, l’œil de Bamako (part II)

Part I: MALICK SIDIBE: EIN GANZ GROSSER DER AFRIKANISCHEN FOTOGRAFIE – Malick Sidibé, „trésor national“, a tiré sa révérence – 22.04.2016

 Der Tod des malischen Fotografen Malick Sidibé – der Mann, der seine Sujets zum Leben brachte
Télérama – Veröffentlicht 17.03.2007. Aktualisiert 15/04/2016
Die Porträts dieses Sohnes eines Peulh-Bauern gingen um die Welt. Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die von Mali bis zur Bretagne offenbarten, was die Modelle an Einzigartigem hatten.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL UND FOTOS
M. Sidibé_Combat des amis avec pierres, 1976Combat des amis avec pierres, 1976
Foto © Malick Sidibé / Courtesy Galerie MAGNIN-A, Paris
1/13 du DIAPORAMA du Courrier International

VOIR AUSSI l’article splendide
Malick Sidibé, un portraitiste plein d’humanité, par Benoit Facchi qui l’a rencontré en 2011 à Bamako
et qui lui a rendu un petit hommage sur sa page facebook

Mort du photographe malien Malick Sidibé, l’homme qui rendait vivants ses sujets
Télérama – Publié le 17/03/2007. Mis à jour le 15/04/2016
Par Luc Desbenoit
Les portraits de ce fils de paysan peul ont fait le tour du monde. Des clichés en noir et blanc qui, du Mali à la Bretagne, révélaient ce que les modèles avaient de plus singulier. Il s’est éteint jeudi 14 avril 2016 à 80 ans. Weiterlesen

MALICK SIDIBE: EIN GANZ GROSSER DER AFRIKANISCHEN FOTOGRAFIE – Malick Sidibé, „trésor national“, a tiré sa révérence

MALICK EST PARTI, MALICK EST PARTOUT

(André Magnin)

Oben: Foto (c) AFP/HABIBOU KOUYATE: Le photographe malien Malick Sidibé le 12 juillet 2006 à Plouha

1. Malick Sidibé ist von der Bühne des Lebens abgetreten
Journal du Mali – 15/04/2016
Ein „Schatz“ und Nationalheld, der Fotograf Malick Sidibé, starb Donnerstag Nacht. Die ganze Welt ehrt einen der größten malischen Fotografen.
Der große malische Fotograf Malick Sidibé starb am 14. April abends im Alter von 80 Jahren, infolge seines Diabetes.
Seit mehr als 50 Jahren hat dieser leidenschaftliche Fotograf, dessen Ruhm sich schnell international verbreitete, die afrikanische Fotografie verkörpert.
2. Mit 80 Jahren stirbt der Fotograf Malick Sidibé
AFP – 15/04/2016 um 17:00 Uhr
Der malische Fotograf Malick Sidibé, der als einer der afrikanischen Pioniere seiner Kunst gilt, …machte sich durch seine einfühlsamen Porträts des täglichen Lebens in seinem Land bekannt.
3. In Bamako, der letzte Tribut an den Fotografen Malick Sidibé
AFP – 17.04.2016 04:30
Die sterblichen Überreste des Fotografen Malick Sidibé, einem afrikanischen Pionier seiner Kunst, bedeckt mit der malischen Nationalflagge, kommen am Samstag (16.04.) auf dem Fußballplatz in einem beliebten Stadtteil von Bamako an. Tausend Menschen sind gekommen, um ihm die letzte Ehre zu erweisen.
4. Chronist der neuen Freiheit (Nachruf)
SZ – 17. April 2016 18:48
Als Malick Sidibés Schwarz-Weiß-Fotografien aus den Sechziger- und Siebzigerjahren bereits in den Museen und Galerien Europas und Amerikas gezeigt wurden, blieb sein Studio in Bamako ein gut versteckter Ort.

DEUTSCH (#1-3 VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DER FOTOGALERIE

icon_arrowMORE photos de Malick Sidibé => GALLERY FIFTY ONE
MORE PHOTOGRAPHS FROM MALICK SIDIBE in lensculture.com
+ a wonderful interview recorded in Rouen, 2008

VOIR AUSSI
=> Disparition du photographe malien Malick Sidibé
LE MONDE – 15.04.2016 à 09h07 – Par Roxana Azimi

=> Malick Sidibé, une vie à observer les autres
jeune afrique – 15 avril 2016
Interview, propos recueillis en 2007 par Séverine Kodjo-Grandvaux

=> Malick Sidibé, le photographe euphorique de la jeunesse malienne
télérama.fr – 15.04.2016

Voilà la Monographie d’André Magnin (1998)
et sa page facebook -> https://www.facebook.com/andre.magnin.3?fref=nf

1. Malick Sidibé a tiré sa révérence
Journal du Mali – 15/04/2016
Par Olivier DUBOIS
« Trésor national », le photographe Malick Sidibé, est décédé jeudi soir. Le monde entier rend hommage à un des plus grands photographes maliens.
Le grand photographe malien Malick Sidibé s’est éteint jeudi 14 avril au soir, à 80 ans, à la suite d’un diabète. C’est par un communiqué lapidaire qu’André Magnin marchand d’art africain et ami du photographe a révélé la mort de celui qu’on surnommait « l’oeil de Bamako », sur Facebook.
jdm 140416 Malick Sidibé
Foto (c) JournalduMali: Malick Sidibé Weiterlesen

OUSMANE DIARRA, SEIN BUCH ÜBER DIE POLITISIERUNG DES ISLAMS IN MALI UND DIE BEDROHUNGEN – Ousmane Diarra sur son livre qui évoque la politilisation de l’islam au Mali et les ménaces de mort

1. Der malische Schriftsteller Ousmane Diarra sagt, er werde wegen seiner Texte über die Politisierung des Islam bedroht
AFP – 15/03/2016 um 21:00 Uhr
Der malische Schriftsteller Ousmane Diarra bestätigte, Todesdrohungen hätten ihn angepeilt in seinem Land wegen seiner Äußerungen über die Politisierung des Islam.

2. Ousmane Diarra : „Le Mali est une civilisation solide“
Le Point Afrique – 08/09/2014
INTERVIEW. L’écrivain décrypte „La Route des clameurs“, le premier roman local sur la crise malienne. Une véritable ode à la résistance. (Nur französisch)
3. Ich studiere meine Feinde
Süddeutsche Zeitung – 16.07.2015
Der malische Schriftsteller Ousmane Diarra über arabischen Religionsimperialismus in Afrika

DEUTSCHE ARTIKEL (#1 VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRANZÖSISCHEN

1. L’écrivain malien Ousmane Diarra se dit menacé pour ses propos sur la politisation de l’islam
AFP – 15.03.2016 à 21:00
L’écrivain malien Ousmane Diarra a confirmé avoir été visé par des menaces de mort dans son pays en raison de ses propos sur la politisation de l’islam, dans une déclaration mardi à l’AFP à Bamako.

(c) Autre presse par DR_Ousmane Diarra

Foto © C. Hélie/Gallimard: Ousmane Diarra

 

Weiterlesen

LEILA ALAOUI – ZUM ANDENKEN – Hommage

Leila Alaoui ist tot. Die Botschaft der Kampagne „Mein Körper: Meine Rechte“, an der sie für amnesty in Burkina und Mali arbeitete, war es, die Menschen nicht als Opfer, sondern als inspirierende Frauen und Mädchen zu zeigen, im Rahmen einer breiteren Kampagne des Empowerment und der positiven Veränderung.
Wird sie zu einer Ikone in ihrem Land werden? Es gibt so viele, die um sie weinen. Vertreterin der arabischen Frau und Visionärin auf dem Gebiet der Migration und Frauenrechte.
„Elle ne se définissait pas comme une +artiste engagée+. L’engagement était pour elle quelque chose d’organique: elle était comme ça, c’est tout.“ Sie hat sich nie als „engagierte Künstlerin“ definiert. Engagement war für sie etwas Organisches: sie war so, das ist alles – wie es in einem Nachruf heißt.


1. Décédée dans l’attaque de Ouagadougou, Leila Alaoui avait signé de superbes images sur le Maroc
SLATE AFRIQUE – 19.01.2016
Le travail de cette Franco-marocaine de 33 ans portait sur la migration, l’identité et l’exil à travers le monde. LIRE PLUS Weiterlesen