YAYA COULIBALY UND DIE MARIONNETTEN – Le maître marionnettiste Yaya Coulibaly et son oeuvre

Foto (c) Ernest Albert: Exposition dans Maaya Bulon, mur de marionnettes de la Compagnie Sogolon du Maître Marionnettiste Malien Yaya COULIBALY à Documenta 15 à Kassel / Allemagne – Ausstellung im Vestibule Maaya, die Mauer der Marionetten der Sologon-Companie des malischen Meister-Marionettenspielers und -marionettenbauers Yaya Coulibaly auf der documenta 15 in Kassel: Exposition dans Maaya Bulon, mur de marionnettes de la Compagnie Sogolon du Maître Marionnettiste Malien Yaya COULIBALY à Documenta 15 à Kassel / Allemagne – Ausstellung im Vestibule Maaya, die Mauer der Marionetten der Sologon-Companie des malischen Meisters im Marionettenspiel und -bau Yaya Coulibaly auf der documenta 15 in Kassel

1. Besuch von Herrn Mamou DAFFE in Begleitung des Meisterpuppenspielers Yaya COULIBALY
bei der Ausstellung namens „Marionettenwand“ im Maaya Bulon-Raum auf der Documenta 15 in Kassel am 25.06.2022 – Rückblick in Bildern
Compagnie Sogolon SAS – 26.06.2022
Mamou DAFFE ist Vorsitzender der Stiftung Festival sur le Niger und seit Jahren Initiator dieses Festivals in Ségou, Zentralmali.
2. Über die Marionettensammlung der Compagnie Sogolon
Bart Ouvry (fb) – 19.06.2022
Von Bart Ouvry, Botschafter der Europäischen Union in Mali
„Es ist die Darstellung einer Frau, der Graziösen, Anmutigen. Aber in Wirklichkeit ist es die Darstellung der Gottheit des Wassers, Faro.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

Il y a un an jour pour jour:
Spectacle Marionnette pour les enfants déplacés du nord
REGARDEZ la petite vidéo de la Compagnie Sogolon


«… La Paix n’a pas de prix.»

1. Visite de M. Mamou DAFFE en compagnie du Maître Marionnettiste Yaya COULIBALY
à l’exposition dénommée „Mur de marionnettes“ dans l’espace Maaya bulon à Documenta 15 à Kassel – Allemagne – Retour en images
Compagnie Sogolon SAS – 25.06.2022
Weiterlesen

MALI’S KULTUR AUF DER DOCUMENTA FIFTEEN – Mali à la documenta 15, RDV de l’art contemporain en Allemagne

Die documenta 15 hat mehr zu bieten als Streit um „people’s justice“.
La documenta 15 a plus au programme que des querelles autour de „people’s justice“.

Z.B. die Kollektive aus Mali: Fondation Festival sur le Niger & le maître marionnettiste Yaya Coulibaly avec son équipe.

1. Documenta 15: Die Stiftung Festival sur le Niger vertritt Mali in Deutschland
konexionculture.com – 16.06.2022
Die Documenta, eines der wichtigsten Treffen für zeitgenössische Kunst, findet vom 18. Juni bis 25. September 2022 zum 15. Mal in Kassel, Deutschland, statt. Mali wird durch die Stiftung Festival auf dem Niger mit einer großen Kohorte malischer Künstler vertreten sein. Das gesamte Ökosystem des Festivals sur le Niger wird für die Dauer dieser weltweiten Veranstaltung dorthin exportiert.
2. Aufbau des Pavillons Maaya Bulon – ein Ort der Kunst und des Zusammenlebens (Video)
3. SEGOU ANW KA SÔ – Ségou unser Haus
18.06.2022
Der Bürgermeister der Stadtgemeinde Ségou, Nouhoun Diarra, nimmt seit dem 17. Juni an der 15. Auflage der DOCUMENTA in Kassel teil.
4. Perspektivwechsel: Kunst aus Afrika auf der documenta
Deutsche Welle – 18.06.2022
Die „documenta fifteen“ stellt die westliche Deutungshoheit über die Kunst in Frage. Der afrikanische Kontinent spielt dabei eine wichtige Rolle. Und hatte noch nie einen so prominenten Auftritt in Kassel wie 2022.

DEUTSCH WEITER (#1,#3IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN LETZTEN FOTOS

1. Documenta 15: La Fondation Festival sur le Niger représente le Mali en Allemagne
konexionculture.com – 13.06.2022
Par Youssouf Koné
L’un des plus importants rendez-vous concernant l’art contemporain, « Documenta », se tiendra pour la 15e fois, du 18 juin au 25 septembre 2022 à Cassel en Allemagne. Le Mali y sera représenté à travers la Fondation du Festival sur le Niger, avec une importante cohorte d’artistes maliens. C’est tout l’écosystème du festival sur le Niger qui y sera exporté le temps de cet événement d’envergure mondiale.
Initié en 1955 par l’artiste Arnold Bode et l’historien de l’art Werner Haftmann, Documenta, qui entend « documenter l’art contemporain » selon la vision de ses initiateurs, est considéré aujourd’hui comme l’une des importantes manifestations au monde, dédiée à l’art moderne. Il se tient tous les 5 ans en Allemagne.

Weiterlesen

DIE 18. AUSGABE DES LEGENDÄREN FESTIVALS AUF DEM NIGER – « Arts & Maaya : Quelle citoyenneté pour l’Afrique » ? Thème de la 18ème édition

« Arts & Maaya : Quelle citoyenneté pour l’Afrique » ?
C’est le thème de la 18e édition.
« Kunst & Menschlichkeit : Welches bürgerschaftliche Engagement für Afrika » ? ist das Thema der 18. Ausgabe.

1. Die 18. Ausgabe des Ségou’Art – Festival sur le Niger hat begonnen
documenta 15 – 1.2.2022
Das jährlich stattfindende Musik- und Kunstfestival Ségou’Art – Festival sur le Niger am Ufer des Niger in Ségou hat sich schnell zum größten kulturellen Ereignis in Mali und Westafrika entwickelt.
2. Ségou’Art festival sur le Niger 18. Ausgabe: Am Puls der Zeit
Mali Tribune – 29 Jan 2022
Ein außergewöhnliches Festival mit allen üblichen Aktivitäten, insbesondere der Messe von Ségou. … Märchen- und Tanzabende, Theater, Konferenzen, Kolloquien, traditionelle Veranstaltungen und vieles mehr stehen auf der Agenda des Ségou’Art-Festivals auf dem Niger 2022.
3. Mali: Das Festival Ségou’Art kommt in alter Stärke für die 18. Ausgabe zurück
africanews – 10. Februar 2022
Von Sasha Gankin
Im Herzen von Segou, am Ufer des Flusses Niger in Zentralmali, fand das Festival Ségou’Art statt, das die Stadt jedes Jahr organisiert. Die 18. Ausgabe des Festivals wurde von der Politik beeinträchtigt.
4. Ségou’Art 2022: Erfolgreiches Festival trotz der Sanktionen
Deutsche Welle – 07.02.2022
Nach einer von Covid überschatteten Ausgabe 2021 fand die 18. Ausgabe des Festivals am Niger Ségou’Art in einem für Mali schwierigen Kontext statt, unter den Sanktionen der Ecowas.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

VOIR PLUS
sur le site officiel du festival

2. Ségou’Art festival sur le Niger 18e édition: Dans l’air de l’actualité
Mali Tribune – 29 Jan 2022
Par Albert Kalambry, correspondant à Ségou
Un festival exceptionnel avec toutes les activités habituelles notamment la foire de Ségou qui fait son retour après une année marquée par la Covid-19, la caravane culturelle pour la paix qui est une initiative de promotion et de valorisation de la cohésion sociale et de la paix. Des soirées de contes, de danses, du théâtre, des conférences, des colloques, des manifestations traditionnelles, entre autres, sont le menu de l’édition 2022 de Ségou’Art-Festival sur le Niger.
L’innovation phare de cette année est le forum Maaya Africa, un forum dédié à l’entreprenariat jeune qui consiste à échanger autour des modèles innovants d’entreprenariat en Afrique et au-delà. Ce forum attend plus de 300 professionnels entrepreneurs et artistes du Mali, d’Afrique et d’ailleurs qui viendront partager pendant deux jours leurs expériences personnelles. (…) Weiterlesen

EIN GROSSER GESCHICHTENERZÄHLER, HISTORIKER, ETHNOLOGE – Amadou Hampâté Bâ, celui qui a sauvé une partie des bibliothèques africaines

2. „Amkoullel, l’enfant peul“, lebendiges Fresko eines malischen Jugendlichen im frühen 20. Jahrhundert
Le Monde Afrique / Tabital Pulaaku International – 30.07.2021
Von Kidi Bebey
In diesem 1991 in Frankreich veröffentlichten Meisterwerk verbindet Amadou Hampaté Bâ die Kunst des Geschichtenerzählers mit der Präzision des Historikers und verteidigt leidenschaftlich die afrikanischen Kulturen.
1. Mali gedenkt des 30. Todestages des Schriftstellers Amadou Hampâté Bâ
RFI – 15/05/2021 – 22:10
Mali erinnert sich und würdigt Amadou Hampâté Bâ, der am 15. Mai 1991 starb. Ein Tag des Gedenkens mit einer Konferenz zum Leben und Werk des berühmten malischen Schriftstellers und Ethnologen.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

Foto (c) AFP: Portrait de l’écrivain malien Amadou Hampâté Bâ (1901-1991) pris à Paris, le 12 avril 1975, lors de la remise du prix littéraire d’Afrique noire, pour son livre „L’Etrange destin de Wangrin“. En 1991, il a reçu ce prix à titre posthume pour Amkullel, l’enfant peul et l’ensemble de son œuvre. Hampaté Bâ est le seul écrivain à avoir reçu deux fois le Grand Prix Littéraire. Der malische Schriftsteller, Historiker und Ethnologe Amadou Hampâté Bâ, aufgenommen in Paris zur Verleihung des Großen Literaturpreises von Schwarzafrika, am 12.April 1975

2. « Amkoullel, l’enfant peul », fresque vivante d’une jeunesse malienne au début du XXe siècle
Le Monde Afrique / Tabital Pulaaku International – 24.07./30.07.2021
Par Kidi Bebey
A la (re)découverte des classiques africains (3) (Série d’été du MONDE Afrique). Dans ce chef-d’œuvre publié en France en 1991, Amadou Hampaté Bâ allie l’art du conteur et la précision de l’historien, défendant avec ardeur les cultures africaines. Weiterlesen

DER SCHRIFTSTELLER, DER EIGENTLICH HIRTE WERDEN WOLLTE – Ousmane Diarra, l’espoir du conte au Mali

Ousmane Diarra, die Hoffnung des Geschichtenerzählens in Mali
Benbere – 3. April 2019
Ousmane Diarra, Schriftsteller und Geschichtenerzähler, wurde 1960 in Bassala, im Kreis Kolondièba (Sikasso) geboren und wuchs in seinem Heimatdorf Zankèbougou auf.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

LESEN SIE AUCH / LIRE AUSSI in MALI-INFOS:
LASST DIE MÄRCHEN NICHT VERSCHWINDEN! – Sauvez les veillées de contes!, 16.02.2019
OUSMANE DIARRA, SEIN BUCH ÜBER DIE POLITISIERUNG DES ISLAMS IN MALI UND DIE BEDROHUNGEN – Ousmane Diarra sur son livre qui évoque la politilisation de l’islam au Mali et les ménaces de mort, 19.03.2016


Ousmane Diarra, l’espoir du conte au Mali
Benbere – 3 avril 2019
Par Niamoye SANGARE
Né en 1960 à Bassala, dans le cercle de Kolondièba (Sikasso), Ousmane Diarra, écivain et conteur, a été élevé dans son village maternel, à Zankèbougou. Après avoir perdu ses deux parents à l’âge de 2 ans, il débute ses études dans la même localité, avant de rejoindre Bamako. Weiterlesen

KULTURVERANSTALTUNGEN IM BLONBA WIEDER AUFGENOMMEN – Art et spectacle au Complexe Culturel BlonBa reprennent le travail

1. Mali: Kunst und Theater: Der BlonBa-Komplex in Betrieb
Aujourd’hui-Mali – 5. September 2020
Der BlonBa-Komplex des Kulturveranstalters Alioune Ifra N’Diaye ist jetzt in Betrieb. Der Raum wurde am Samstag, dem 29. August, mit einer farbenfrohen Einweihungszeremonie offiziell eröffnet.
Nach der Ankündigung der Behörden, die die Wiederaufnahme der kulturellen Aktivitäten Anfang August genehmigten, ist der von der Coronavirus-Pandemie stark betroffene Kultursektor Malis mehr denn je auf Ressourcen für seinen Neustart angewiesen.
2. „Donko ni Maaya“ für den Blonba-Kulturkomplex
Deutsche Botschaft Bamako – 5. September um 22:24
Es geht los – am vergangenen Samstag startete der Kulturkomplex Blonba… sein Kulturprogramm.

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

1. Mali : Art et spectacle : Le complexe BlonBa opérationnel
Aujourd’hui-Mali – 5 septembre 2020
Par Youssouf KONE
Le complexe BlonBa de l’opérateur culturel, Alioune Ifra N’Diaye, est désormais opérationnel. L’espace a officiellement ouvert ses portes le samedi 29 août dernier à la faveur d’une cérémonie d’inauguration riche en couleurs.

Blonba-1

Foto (c) maliactu: L’intérieur du Complexe Culturel Blonba

Après l’annonce des autorités autorisant la reprise des activités culturelles début août, le secteur culturel malien, fortement impacté par la pandémie à coronavirus, a plus que jamais besoin de moyens pour sa relance. Weiterlesen

SOFACO: SOLIDARITÄTSFONDS FÜR KÜNSTLER UND KULTURELLE ORGANISATIONEN IN AFRIKA ALS ANTWORT AUF COVID-19 – SOFACO, la solution artistique africaine face à la Covid-19

SOFACO; Der afrikanische künstlerische Ausweg aus dem Covid-19-Debakel
Aujourd’hui-Mali – 4. Juli 2020
Zur Unterstützung des von der Coronavirus-Pandemie schwer getroffenen Kultursektors lanciert der Afrikanische Kulturfonds (ACF) das Projekt Sofaco, das darauf abzielt, die Widerstandsfähigkeit von Künstlern und kulturellen Organisationen zu stärken.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL
SOFACO ; La solution artistique africaine face à la Covid-19
Aujourd’hui-Mali – 4 Juil 2020
Par Youssouf KONE
En vue de soutenir le secteur culturel durement touché par la pandémie à coronavirus, le Fonds africain pour la culture (ACF) lance le projet Sofaco (Fonds de Solidarité pour les Artistes et les Organisations culturelles en Afrique) qui vise à renforcer la capacité de résilience des artistes et organisations culturelles à travers une aide de financement à la création et à la reconstruction du tissu social du secteur artistique en Afrique. Weiterlesen

„SOZIALE ELTERNSCHAFT“: EINE ANERKANNTE PRAXIS IN WESTAFRIKA – La „parentalité sociale“ est toujours une pratique familiale reconnue en Afrique de l’Ouest

Da diese Praxis auch in Mali üblich ist, integriere ich diese Buchbesprechung, die viele Gebräuche und Verfahren schildert, in den Maliblog. Man beachte auch die neueren Recherchen eines Forscherteams der Universität Dakar aus afrikanischer Sicht (leider nur im französischen Original). Im Hause der Familie meines Mannes waren z.B. im Laufe seines Lebens etwa 40 Kinder aus seiner weitläufigen Familie (zeitweise) aufgezogen worden. Das muss nicht immer die gesamte Kindheit umfassen, sondern kann sich auf Schulzeit oder Ausbildung beschränken. Seine eigenen Kinder gab er nur weg, um ihnen die weiterführende Schule zu ermöglichen.

„Soziale Elternschaft“ in Westafrika am Beispiel der Baatombu in Benin
westafrikaportal – 2014?
In weiten Teilen Westafrikas ist es seit Jahrhunderten alltäglich, dass Kinder nicht bei ihren leiblichen Eltern, sondern bei Pflegeeltern aufwachsen.

DEUTSCHES ORIGINAL WEITER NACH DER DEEPL-ÜBERSETZUNG

Auch in Mali gibt es die andere Sichtweise, wie die große malische Künstlerin Fatoumata Diawara es in dem Song „SOWA“ *) ihres Debutalbums (2011) besungen hat.


Sie schrieb dazu: « Dies ist ein Thema, dass mir am Herzen liegt. Wie auch immer eure Lebenssituation aussieht, gebt eure Kinder nicht weg. Auch ohne Geld wird eure Liebe für das Wohlergehen eurer Kinder, für ihre Erziehung ausreichen. Jedes Kind braucht seine eigene Mutter. Wenn ihr nur in ihre Augen schaut, bevor ihr sie weggebt, und ihre Traurigkeit und ihre Furcht seht, würdet ihr sie nie gehen lassen. »
This is a subject that is close to my heart. Whatever your situation in life, don’t give your children up. Even with no money, your love will be enough for your child’s well-being, for their education. Each child needs their own mother. If only you could look them in the eyes before giving them up and see their sadness and their fear you would never let them go.

VOIR dans les commentaires pour une analyse différente, approfondie et actualisée par une équipe de recherche africaniste

La „parentalité sociale“ en Afrique de l’Ouest à l’exemple du Baatombu au Bénin
WESTAFRIKAPORTAL – 2014?
Dans une grande partie de l’Afrique de l’Ouest, il est courant depuis des siècles que les enfants grandissent non pas avec leurs parents biologiques mais avec des parents adoptifs. Weiterlesen

INTERVIEW MIT DJÉNEBA FOTIGUI TRAORÉ: ICH SCHREIBE, UM ZU KÄMPFEN, DAS HEISST STÄNDIG AMBITIONEN ZU HABEN, WEIL DIE KÄMPFE NIE ENDEN – Djéneba Fotigui: J’écris pour militer et écrire pour militer, c’est avoir continuellement des ambitions car les combats ne finissent jamais

1. Djéneba Fotigui Traoré, Autorin von „Les grands fromagers“: „Richtig eingesetzt, ist die Feder für die Menschheit, was der Stock für den Blinden ist“
Aujourd’hui-Mali – 15 Feb 2020
Djénéba Fotigui Traoré ist Absolventin der Philosophischen Fakultät ( Faculté des lettres et sciences du langage (FLSL), Abteilung Moderne Literatur, und der Ecole Normale Supérieure (ENsup), und jetzt Lehrbeauftragte für Literatur am Institut de Formation des Maîtres (IFM) in Koutiala.
2. „Die großen Kapokbäume“: ein Roman über das Elend der Frauen auf dem Lande
benbere – 10. März 2020
„Les grands fromagers“ (Éditions La Sahélienne, 2020) gehört zu den Büchern, die man, einmal angefangen, nicht mehr weglegen möchte, so gespannt ist man auf den Fortgang der Geschichte.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Djéneba Fotigui Traoré auteure de « les grands fromagers » : “Bien utilisée, la plume est pour l’humanité ce qu’est le bâton pour le non voyant”
Aujourd’hui-Mali – 15 Feb 2020
Interview réalisée par Youssouf KONE
Sortante de la Faculté des lettres et sciences du langage (Flsl) section lettres modernes et de l’Ecole normale supérieure (ENsup), Djénéba Fotigui Traoré est Professeur de lettres à l’Institut de formation des maitres (IFM) de Koutiala. Elle est aujourd’hui une écrivaine connue pour avoir remporté le prix du “Premier roman” lors de la rentrée littéraire en 2017 avec son ouvrage intitulé “L’orgueil du désert” publié en 2016 chez La Sahélienne. Le roman “Les grands fromagers” est sa deuxième publication littéraire qui vient de paraitre chez le même éditeur. Nous l’avons rencontrée pour échanger autour de son dernier ouvrage, ainsi que de ses projets d’écriture.
Weiterlesen

Updated: RENCONTRES DE BAMAKO: EINZELHEITEN (Teil III) – Les détails part III

Zu ihrem 25-jährigen Jubiläum denken die Rencontres de Bamako in großen Dimensionen
Die von Mali und Frankreich gemeinsam organisierte Afrikanische Biennale der Fotografie hat 85 Künstler und Kollektive an elf Veranstaltungsorte in der Hauptstadt eingeladen.
Le Monde – 09. Dezember 2019

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Pour leurs 25 ans, les Rencontres de Bamako voient grand
Co-organisée par le Mali et la France, la biennale africaine de photographie a invité 85 artistes et collectifs dans onze lieux de la capitale.
Le Monde – 09 décembre 2019 à 19h00
Par Roxana Azimi (Bamako, envoyée spéciale)
N’ayons pas peur des mots : la douzième édition des Rencontres photographiques de Bamako, qui se tient jusqu’au 31 janvier dans la capitale du Mali, est aussi héroïque qu’ambitieuse. Héroïque, car malgré une économie exsangue et l’enlisement militaire au Sahel, les Maliens ont repris les rênes d’une biennale habituellement coproduite avec la France.

Foto (c) MICHELE CATTANI / AFP: Les Rencontres de Bamako, au Mali, le 30 novembre 2019: lieu d’exposition au Musée National – Rencontres de Bamako, am 30.November 2019, dem Tag der Eröffnung, im Musée National

Weiterlesen