DIE MALISCHE ARMEE BEFREIT DIE VON TERRORISTEN BESETZTEN DÖRFER FARABOUGOU UND MARÉBOUGOU UND WECKT HOFFNUNGEN – Les FAMa « montent en puissance » et redonnent espoir par la libération de deux villages

2. Marébougou, Farabougou: Die malische Armee lässt die Menschen wieder hoffen
Le Pays – 08.02.2022
Die Dörfer Marébougou im Kreis Djenné und Farabougou im Kreis Niono, seit Monaten unter dem Embargo von Terroristen, sind von den malischen Streitkräften (FAMa) befreit worden.
1. Die malische Armee befreit die Gemeinde Farabougou vom Dschihadismus
mondafrique – 07.02.2022
Farabougou, eine Ortschaft mit 3000 Einwohnern in Zentralmali, wurde im Oktober 2020 zum ersten Mal von den Dschihadisten der Katiba Macina belagert.
3. Die malische Armee rückt nach Farabougou ein
RFI/maliweb – 8 Feb 2022
Die malische Armee ist mit einem Großaufgebot in Farabougou eingerückt, einem Dorf im Kreis Niono in Zentralmali, das im vergangenen Jahr in die Schlagzeilen geraten war, als Schauplatz eines bisher einmaligen Waffenstillstandsabkommens direkt mit den Dschihadisten.

DEUTSCH WEITER (IN VON MIR ETWAS VERBESSERTER DEEPL-ÜBERSETZUNG) UNTER DEM LETZTEN FOTO

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH :
IST FARABOUGOU NICHT MEHR VON DEN DSCHIHADISTEN EINGEKESSELT? – Farabougou n’est plus encerclé par les djihadistes?
MALI-INFOS 08.02.2022 (y inclus les événements précédents / mit Vorgeschichte)

2. Marébougou, Farabougou: Les FAMa redonnent espoir aux populations
Le Pays – 08.02.2022
Par B. Guindo
Sous embargo terroristes depuis des mois, les villages de Marébougou dans le cercle de Djenné, et Farabougou dans le cercle de Niono, ont été libérés par les forces armées maliennes (FAMa). En plus de la libération, les FAMa ont apporté des vivres aux habitants desdits villages, leur redonnant ainsi l’espoir comme les Maliens dans les zones en sécurité.

Foto (c) maliactu: Image satellite du village de Farabougou, dans le centre du Mali – Satellitenbild des Dorfes Farabougou in Zentralmali (im Norden der Region Koulikoro)

Weiterlesen