DER FRAGEZEICHEN-COUP VON RAPPER MYLMO ENTFACHT KONTROVERSEN IM NETZ – Polémique autour de la chanson CPI du rappeur malien Mylmo

Die Polemik um Mylmo’s Song CPI: Der Rapper spricht über seine Gründe
Bamako (L’Indépendant) – 28.08.2020
Nach der Veröffentlichung seines neuen Liedes mit dem Titel CPI (Fragezeichen-Coup) erhält der Sänger Mahamadou Soumounou, genannt Mylmo, im Internet immer wieder Beschwerden wegen seiner Äußerungen zur sozio-politischen Situation des Landes.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FOTO UNTEN

Ecoutez/HörenSie:

Polémique autour de la chanson CPI de Mylmo: Le rappeur évoque ses raisons
L’Indépendant – 28.08.2020
A la suite de la sortie de son nouveau morceau intitulé CPI (coup de point d’interrogation), le chanteur Mahamadou Soumounou dit Mylmo n’a cessé de recevoir des plaintes sur la toile mondiale au sujet de sa position par rapport à la situation sociopolitique qui touche le pays.
Ayant semé le doute et les interrogations chez les internautes, dorénavant ceux-ci se demandent : quelle est la position du chanteur qui, dans un récent passé, a longuement critiqué le régime d’Ibrahim Boubacar Keita ? Depuis le 23 août dernier, cette chanson continue de susciter des débats sur la toile mondiale, car il a été retenu que le chanteur met en cause le coup d’état orchestré par la junte au Mali. Il le qualifie d’un film dont la France demeure le réalisateur. Il remet en cause l’autorité morale du M5-RFP qui n’est entouré que de politiciens assoiffés et assassins et qualifie l’iman Dicko de politicien musulman. Alors pour répondre à ces zones d’ombre dans l’esprit des internautes, Mylmo a, dans une vidéo, expliqué les raisons qui l’ont poussé à l’écriture de ce morceau. D’entrée, il a précisé que l’objectif de la chanson a été atteint. Car comme l’indique le titre  »coup de point d’interrogation », le but est de pousser les Maliens à la réflexion sur les contours de ce coup d’Etat, afin d’en déduire sa crédibilité pour ensuite le juger sous différents angles. Il a également évoqué, dans la même vidéo, sa position par rapport au régime déchu.  » Je n’ai jamais soutenu IBK et je ne le ferai jamais. Je suis contre ces vieux qui veulent le pouvoir et j’ai même interpellé la jeunesse lors des élections à ne pas voter pour eux. Et ceux qui disent que j’ai été acheté par le régime sortant, je n’ai jamais reçu un seul centime de lui et ma maison, je l’ai construite à la sueur de mon front « . Pour terminer, l’artiste rappeur Mylmo s’est désolé suite aux interprétations au sujet de ce morceau, qui n’est autre qu’une mise en cause du coup d’Etat au Mali. Il adresse ses pardons à l’Iman Dicko, qu’il respecte et considère sa lutte comme une cause noble. Et le nom iman politicien selon lui, n’est autre qu’un qualificatif qui doit être interprété positivement.
© 2020 lindependant-mali.net

Die Polemik um Mylmo’s Song CPI: Der Rapper spricht über seine Gründe
Bamako (L’Indépendant) – 28.08.2020
Nach der Veröffentlichung seines neuen Liedes mit dem Titel CPI (Fragezeichen-Coup, s.o.) erhält der Sänger Mahamadou Soumounou, genannt Mylmo, im Internet immer wieder Beschwerden wegen seiner Äußerungen zur sozio-politischen Situation des Landes.
Nachdem er bei den Internetnutzern Zweifel und Fragen gesät hat, fragen sie sich nun: Wie ist denn nun die Position des Sängers, der in der jüngeren Vergangenheit lange Zeit das Regime von Ibrahim Boubacar Keita kritisierte? Seit dem 23. August dieses Jahres entfacht das Lied weiterhin Debatten im World Wide Web, da der Sänger beschuldigt wird, den Staatsstreich der Junta in Mali in Frage zu stellen. Er beschreibt ihn als einen Film, bei dem Frankreich weiter die Regie führt. Er stellt die moralische Autorität der M5-RFP in Frage, die nur von durstigen und mörderischen Politikern umgeben sei, und nennt Iman Dicko einen muslimischen Politiker. Um auf diese Grauzonen in den Köpfen der Internetnutzer zu antworten, hat Mylmo in einem Video die Gründe erläutert, die ihn zu dieser Arbeit bewogen haben. Mylmo eröffnet es mit dem Hinweis, das Ziel des Liedes sei erreicht worden. Denn wie der Titel „Coup des Fragezeichens“ andeutet, geht es darum, die Malier dazu zu bringen, über die Konturen dieses Staatsstreichs nachzudenken, daraus seine Glaubwürdigkeit abzuleiten und ihn dann von verschiedenen Seiten zu beurteilen. In demselben Video beschrieb er auch seine Position in Bezug auf das gefallene Regime. „Ich habe IBK nie unterstützt und werde es auch nie tun. Ich bin gegen diese alten Leute, die die Macht wollen, und ich habe sogar die Jugend bei den Wahlen aufgefordert, nicht für sie zu stimmen. Und diejenigen, die sagen, ich sei vom scheidenden Regime gekauft worden, ich habe nie auch nur einen Cent von ihm erhalten, und mein Haus habe ich im Schweiße meines Angesichts gebaut.“ Schließlich drückte der Rapperkünstler sein Bedauern über die Art und Weise aus, wie das Lied interpretiert wurde – es ist nichts anderes als ein Infragestellen des Staatsstreichs in Mali. Er entschuldigt sich bei Iman Dicko, den er respektiert und dessen Kampf er als eine edle Sache betrachtet. Und die Bezeichnung muslimischer Politiker oder politischer Imam ist für ihn, Mylmo, nichts anderes als eine Qualifikation, die es positiv zu interpretieren gilt.
© 2020 lindependant-mali.net

VOIR AUSSI / LESEN; HÖREN SIE AUCH: MASTER SOUMY UND MYLMO: DIE ANGESAGTEN RAPPER MALIS – Les rappeurs branchés du Mali in MALI-INFOS, 11.04.2015