Donko ni Maaya – KRISENPRÄVENTION UND STÄRKUNG DES SOZIALEN ZUSAMMENHALTS – Prévention de crise et renforcement de la cohésion sociale à travers la musique et la danse

Version française: faites défiler en bas ! Un reportage actuel sur la réalisation du projet se trouve dans l’article précedent.
Eine aktuelle Reportage von
Jonathan Fischer über die Durchführung des Projekts ist im vorangehenden Blogbeitrag zu finden.

Donko ni maaya bedeutet: Tanzen und Gemeinschaft ; in etwa: Kultur im Dienste der Gemeinschaft/ La danse et la communauté; La culture au service de la communauté

Kultur und sozialen Zusammenhalt fördern
giz (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) – 2018
Von Magali Moussa
Projektbeschreibung
Bezeichnung: Donko ni Maaya – Krisenprävention und Stärkung der sozialen Kohäsion durch die Förderung des Kultursektors in Mali
Auftraggeber: Auswärtiges Amt (AA)
Land: Mali
Politischer Träger: Malisches Kulturministerium
Gesamtlaufzeit: 2018 bis 2021
Weiterlesen

AGENTEN DES WANDELS – DERADIKALISIERUNG DURCH KULTUR: DAS AA SETZT MIT DEM FÖRDERPROJEKT „Donko Ni Maaya“ AUF DIE JUGENDLICHEN IN MALI – ACTEURS DU CHANGEMENT: On mise sur la jeunesse à travers la déradicalisation par la culture

Sehr hoffnungsvoller und auch realistischer Beitrag von einem, der Mali gut kennt!
Lien vers la traduction française par google => CLIQUEZ

Foto (c) Jonathan Fischer: Ob Hip-Hop oder Brassband – die Musik ist für viele junge Malier ein Gegenmittel gegen die Botschaften islamischer Prediger.

Foto (c) Jonathan Fischer: „Von den Politikern fühlen sich die meisten nicht ernst genommen, aber wir sprechen ihre Sprache“, sagt Hip-Hop-Star Master Soumy.

Foto (c) Jonathan Fischer: Mädchen tanzen ihre eigene Lebensgeschichte.

Diallakorodji am Stadtrand von Bamako ist alles andere als chic: Löchrige Lehmpisten, geflickte Hütten, Ziegen und Eselskarren neben improvisierten Marktständen. Junge Malier aber kennen dieses Armenviertel abseits des mondänen Zentrums der malischen Hauptstadt vor allem wegen seines berühmten Hip-Hop-Festivals: „Rapou Dogokun“. In den letzten beiden Jahren strömten Zehntausende Jugendliche aus dem ganzen Land der Musik wegen hierher. Und sobald das malische Kulturministerium die Corona-Beschränkungen aufhebt, soll auch die diesjährige Ausgabe nachgeholt werden – als Förderprojekt des Auswärtigen Amtes. Und Teil einer kulturellen Initiative, die mit deutschem Geld und malischer Kreativität Alternativen zu dem teuflischen Kreislauf sucht, in dem malische Jugendliche so oft feststecken: Aufgerieben zwischen Armut, schlechten Schulen und staatlicher Vernachlässigung auf der einen und dem Ruf radikaler Prediger auf der anderen.

  Master Soumy, ein schlaksiger Typ mit Rasta-Häkelmütze, einer der bekanntesten Rapper Malis, kauert unter einem schattenspendenden Schilfdach mit Blick auf den Niger. „Hip-Hop ist die Zeitung der malischen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.425 weitere Wörter

DIALOG STATT GEWALT UND CHAOS (Analyse und Hintergrund)

Désolée, il n’y a pas de version française.

Ein Beitrag zum Verständnis der Situation in Mali, der auch auf die Kultur des Dialogs hinweist und diese Tradition ausleuchtet – ich habe mich schon vor 8 Jahren gefragt, warum das immer ein Krisenbewältigungsmittel in Mali war und jetzt nicht mehr wirksam scheint. Oder doch?

Der sanfte Putsch
Brennende Barrikaden und tote Demonstranten: Die Bilder aus Mali scheinen Klischees von Gewalt und Chaos zu bestätigen. Doch die malische Gesellschaft liebt den Dialog.
ZEIT online – 21. Juli 2020, 20:22 Uhr
Eine Analyse von Issio Ehrich
Der Boden für noch mehr Chaos schien in Mali bereitet, als die Anführer der Protestbewegung M5 vor gut einer Woche zu „zivilem Ungehorsam“ aufriefen. Tausende forderten daraufhin in den Straßen der Hauptstadt Bamako den Rücktritt von Präsident Ibrahim Boubacar Keïta, genannt IBK. Sie belagerten das Parlament und das Staatsfernsehen und setzten Barrikaden in Brand. Die Staatsführung hielt mit Gewalt dagegen: Sie ließ M5-Anführer einsperren und entsandte Antiterroreinheiten. Mindestens elf Zivilisten wurden erschossen. Es schien, dass sich in diesen Tagen Mitte Juli ein friedlicher Protest in einen gewaltvollen Aufstand verwandeln würde. Doch dann passierte … nichts.

Foto (c) Matthiew Rosier/​Reuters: Protestierende in Mali bei einer Demonstration gegen Präsident Ibrahim Boubacar Keïta am 10. Juli in der Hauptstadt Bamako

Weiterlesen

MALI ÖFFNET SEINE GRENZEN WIEDER – Le Mali rouvre ses frontières fermées dû à la pandémie de covid-19

Koronavirus: Mali öffnet seine Luftraumgrenzen wieder
RFI – 25/07/2020 um 15:35
In Mali wurde die Entscheidung mit Spannung erwartet: Die Luftraumgrenzen des Landes, die seit dem 18. März 2020 wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen waren, sind ab diesem Samstag, dem 25. Juli um Mitternacht, wieder geöffnet.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL


Coronavirus: le Mali rouvre ses frontières aériennes
RFI – 25/07/2020 à 15:35
Par notre correspondant à Bamako, Serge Daniel
Au Mali, la décision était très attendue, notamment par les Maliens de la diaspora, en cette période de vacances d’été. Les frontières aériennes du pays, fermées depuis le 18 mars 2020, en raison de la pandémie de coronavirus, sont désormais ouvertes à compter de ce samedi 25 juillet, minuit. Quant aux frontières terrestres, closes depuis le 26 mars, elles seront rouvertes à compter du vendredi 31 juillet. Il faudra cependant un certain temps pour que les choses reviennent à la normale. Weiterlesen

EIN INTERVIEW MIT MASTER SOUMY, DEM POPULÄRSTEN RAPPER MALIS – Master Soumy se prononce

Master Soumy: „Es ist Zeit, dass die Künstler in Mali sich ernst nehmen“
L’Essor – 26. Juni 2020
In diesem Interview spricht der Rapper über verschiedene Themen: sein musikalisches Debüt, sein Verhältnis zur Politik, die Covid-19-Pandemie. Der für seine ausgeprägten Positionen und sein Engagement bekannte Künstler und Erfinder von GALEDOU SYSTEME spricht über dies und jenes.
L’Essor: Wer ist Master Soumy wirklich?

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Interview vor 1 Jahr: MASTER SOUMY IM INTERVIEW ÜBER SEINEN KAMPF FÜR EINE BESSERE GESELLSCHAFT UND GEGEN EIN KORRUPTES SYSTEM – Master Soumy se bat pour une meilleure société et contre la corruption, MALI-INFORMATIONEN 05.03.2019

Master Soumy : « Il est temps que les artistes se prennent au sérieux au Mali »
L’Essor – 26 juin 2020
Entretien réalisé par Aboubacar TRAORÉ
Dans cet entretien qu’il nous a accordé le rappeur évoque plusieurs sujets: ses débuts dans la musique, son rapport avec la politique, la pandémie de la covid-19. Réputé pour ses prises de positions tranchées et son engagement, l’artiste concepteur de GALEDOU SYSTÈME se livre à battons rompus.

L’Essor: Qui est Master Soumy en réalité ?
Master Soumy: À l’état civil, je m’appelle Ismaïla Doucouré. Je suis né en 1983 à Bamako, précisément à Sokorodji, un quartier périphérique de la Commune VI. J’ai grandi à Bamako où j’ai fait également mes études. Weiterlesen

EINEM JUNGEN MALISCHEN AKTIVISTEN ZERREISST ES DAS HERZ – Cri de coeur d’un jeune activiste malien

Erde Malis, eine gemeinsame und friedliche Sache für ein vielseitiges Volk
Fousseny Traore (fb) – 20.07.2020
Wir waren große Erbauer von Imperien, stolz auf unsere Sitten und Traditionen, die wir von unseren Vorfahren geerbt haben, und wir befinden uns jetzt in einer schweren Krise, in der Ungerechtigkeit herrscht. Deshalb rufe ich zu mehr Herz und mehr Intelligenz auf.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Terre du Mali, une cause commune et pacifiée pour un peuple diversifié
🇲🇱🇲🇱🇲🇱🇲🇱🇲🇱🇲🇱🇲🇱🇲🇱
Fousseny Traore (fb) – 20.07.2020
Nous avons été de grands bâtisseurs d’Empires, fiers de nos coutumes et des traditions héritées de nos #ancêtres et nous traversons aujourd’hui une #crise grave, dans laquelle #l‚injustice règne. Aussi j’en appelle à plus de cœur et à plus d’intelligence. Je lance un appel à tout les #amis du Mali, à la communauté internationale, aux privilégiés et aux personnalités politiques de ce pays : il faut privilégier la voie du #dialogue. C’est par la voie d’un dialogue sincère, où chacun peut s’exprimer librement, que nous #trouverons, ensemble, une issue à cette crise.


Weiterlesen

KEINE EINIGUNG; ABER RUHEPAUSE WEGEN TABASKI – Pas de compromis; mais période d’accalmie à cause de la Tabaski

1. Ziviler Ungehorsam um „IBK’s Abgang“ zu erreichen: Mehrere Zwischenfälle in Bamako und in mehreren Städten des Landes
studio Tamani – 21. Juli 2020
Die Demonstrationen zum „Rücktritt von Präsident IBK und seinem Regime“ wurden am Montag, dem 20. Juli, in Bamako und in einigen Städten im Landesinneren wieder aufgenommen.
3. Mali: Aussetzung des zivilen Ungehorsams bis Ende Juli
maliactu – 21. Juli 2020
Seit Anfang Juli haben die M5-RFP und ihre Unterstützer begonnen, den zivilen Ungehorsams in ganz Mali zu verfolgen. Berichten zufolge haben sie jedoch wegen des Tabaski-Festes beschlossen, diese Aktivitäten bis Ende Juli auszusetzen.
4. Reaktionen der Malier auf den Waffenstillstand der protestierenden Bewegung
Deutsche Welle – 21.07.2020
In Mali wird der zehntägige Waffenstillstand, den die M5-RFP für das Tabaski-Fest ausgerufen hat, von der Bevölkerung gut angenommen….
Abdoulaye Kouyaté, ein Lederwarenhersteller, hat keine Erwartungen an die Ankunft der Staatschefs der Nachbarländer.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN ORIGINALEN

1.DÉSOBÉISSANCE CIVILE POUR « LE DÉPART D’IBK » : PLUSIEURS INCIDENTS À TRAVERS BAMAKO ET PLUSIEURS VILLES DU PAYS
studio Tamani – Juil 21, 2020
Les manifestations pour la « démission du président IBK et son régime » ont repris ce lundi 20 juillet à Bamako et dans certaines villes à l’intérieur du pays. Contrairement aux autres jours, elles se font de façon inopinée dans la capitale, à Sikasso et Kati. Les différents mouvements signalés dans la ville ont occasionné la fermeture de plusieurs services publics et privés. Ces incidents interviennent alors que la Mission de la CEDEAO n’a pu trouver un compromis entre les acteurs de la crise.

Foto (c) RFI/Coralie Pierret: Troisième rassemblement de l’opposition place de l’indépendance, à Bamako, Mali, le 10 juillet 2020. – Während der dritten Kundgebung der Opposition auf dem Platz der Unabhängigkeit, Bamako, Mali, 10. Juli 2020.

Weiterlesen

EINE WOCHE NACH DEM BLUTIGEN WOCHENENDE: VERMITTLUNGSMISSION DER ECOWAS – Tout cela semblait un petit peu prévisible (Ibrahim Maïga interviewé)

0. „IBK erscheint als Symbol für das Scheitern des malischen Staates“
RFI – 16.07.2020 um 12:02
Carine Frenk sprach mit Ibrahim Maïga, Forscher am ISS, dem Institut für Sicherheitsstudien in Bamako.
1. Pressespiegel: Die Situation in Mali…
RFI – 13/07/2020 um 09:28
„Ziviler Ungehorsam in Bamako: totale Lähmung“, titelt Maliweb, rückblickend auf die Situation der letzten Tage.
2. Mali: Antiterroreinheiten unter dem Verdacht der Einmischung in die Demonstrationen
RFI – 15/07/2020 um 14:39
In Mali sind nach offiziellen Angaben nach vier Tagen Gewalt in der malischen Hauptstadt 11 Tote und 124 Verletzte zu beklagen.
3. Politische Krise in Mali: konstitutionelle und politische Fragen auf der Tagesordnung der ECOWAS
RFI – 16/07/2020 um 15:41
In Bamako setzt die Wirtschaftsgemeinschaft Westafrikanischer Staaten (ECOWAS) ihre Vermittlungsmission fort.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN ORIGINALEN

. . . . . . .  ❗ ❗  ON NE TIRE PAS SUR LE PEUPLE  ❗ ❗

0. «IBK apparaît comme le symbole de l’échec de l’État malien»
RFI – 16.07.2020 à 12:02
Propos recueillis par Carine Frenk
Au Mali, le M5 a finalement choisi d’annuler le rassemblement auquel il avait appelé pour ce vendredi 17 juillet. Le mouvement, qui depuis plusieurs semaines réclame dans la rue la démission du président Ibrahim Boubacar Keïta, renonce après plusieurs interventions, dont celle du chef de l’Etat ivoirien Alassane Ouattara. Il faut dire que le week-end dernier, les manifestations avaient tourné à l’émeute à Bamako : au moins 11 morts, plus de 150 blessés, des leaders de la contestation arrêtés puis relâchés cette semaine. Depuis les résultats contestés des élections législatives de mars-avril, les tensions ne cessent de s’intensifier. Une mission de médiation de la Cédéao est arrivée ce mercredi 15 juillet. Ibrahim Maïga, chercheur à l’ISS, l’Institut d’études de sécurité, basé à Bamako, est l’invité de Carine Frenk.

Foto (c) MICHELE CATTANI/AFP: Des manifestants maliens érigent une barricade pour bloquer la circulation sur le pont des martyrs à Bamako, le 11 juillet 2020. – Demonstranten errichten eine Verkehrssperre auf der Brücke der Märtyrer in Bamako, am 11.Juli 2020.

Weiterlesen

NEUE PROTESTE DER M5-BEWEGUNG GEGEN IBK IN BAMAKO ENTGLEISEN – La manifestation du M5 contre IBK dégénère à Bamako

Protest in Mali schlägt in Gewalt um
Deutsche Welle – 10.07.2020
Die Unzufriedenheit mit Präsident Ibrahim Boubacar Keita im kriegszerrütteten Mali wächst von Tag zu Tag. Bei einer Demonstration in Bamako fordern wieder tausende Menschen seinen Rücktritt. Dann eskaliert die Lage.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRANZÖSISCHEN

Escalade au Mali: au moins un mort lors d’une manifestation contre le président Keïta
AFP – 11.07.2020 à 03:00
Par Serge DANIEL et Kassim TRAORE
Bamako a connu vendredi sa journée la plus tendue en près d’un an, une nouvelle manifestation contre le président malien Ibrahim Boubacar Keïta ayant dégénéré, avec un bilan d’au moins un mort et 20 blessés et des attaques d’édifices publics, dont l’Assemblée nationale.

Foto (c) AP/Baba Ahmed: Ce vendredi soir, des pneus continuaient de brûler et des barricades avaient été érigées par des jeunes à Bamako. – An diesem Freitagabend brannten noch immer Reifen, und von Jugendlichen waren in Bamako Barrikaden errichtet worden.

Weiterlesen

POST AUS TIMBUKTU ! – Salutations en provenance du bout du monde: Faites envoyer des cartes postales!

Jonathan Fischer: „Seit dieses Interview in der SZ erschienen ist, haben die arbeitslosen Guides in Timbuktu jeden Tag fast 30 Postkartenbestellungen aus Deutschland erhalten – und sagen: Merci, que le grand Dieu vous benisse!“

Gruß vom Ende der Welt

Arbeitslose Reiseführer aus Timbuktu verschicken auf Bestellung handgeschriebene Postkarten. Da keine Touristen mehr in die sagenumwobene Stadt kommen, haben sie dadurch ein kleines Einkommen

Süddeutsche Zeitung – 01.07.2020
Von Jonathan Fischer (erschienen im Blog jonathanfischer.wordpress.com am 08.07.2020)

Foto (c) postcardsfromtimbuktu: Das alte Timbuktu im westafrikanischen Mali ist vor allem für seine kunstvollen Lehmbauten berühmt. – L’anvienne ville de Tombouctou est avant tout célèbre pour ses bâtiments en argile à caractère artistique.

Salutations en provenance du bout du monde
Les guides de Tombouctou sont au chômage. Ils envoient des cartes postales écrites à la main sur commande. Comme les touristes ne viennent plus dans la ville légendaire, ils ont un petit revenu par cette activité.…En lire plus dans la traduction par google

Ein amerikanisch-malisches Gemeinschaftsprojekt verschafft arbeitslosen Reiseführern in der von Krisen gebeutelten Wüstenstadt Timbuktu in Mali ein Einkommen – und Menschen aus aller Welt exotische Post. Weiterlesen