SO SIEHT ES JETZT IN DER MALISCHEN NATIONALVERSAMMLUNG AUS – L’Assemblée Nationale a élu son présidence et se met au travail

1. Moussa Tembiné zum Parlamentspräsidenten in Mali gewählt
Deutsche Welle – 11.05.2020
Moussa Tembiné ist der Name des neuen Präsidenten der Nationalversammlung in Mali. Seine Wahl fällt in eine Zeit, in der neue Kräfte in der politischen Szene Malis in Erscheinung treten.
2. Büro der Nationalversammlung: Die Parlamentsfraktion der Präsidentenpartei übernimmt die meisten strategischen Posten, gefolgt von der ADEMA-PASJ, der MPM-UDD und der „Benso“
maliweb – 29. Mai 2020
3. Die neue Regierung wird für Anfang Juni erwartet
maliweb – 30. Mai 2020
Nach den Parlamentswahlen und in Übereinstimmung mit der republikanischen Tradition wird der Premierminister, Dr. Boubou Cissé, in den nächsten Tagen seinen Rücktritt beim Präsidenten der Republik, Ibrahim Boubacar Kéïta, einreichen, der ihn mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen wird.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

1. Moussa Tembiné, élu président du parlement au Mali
Deutsche Welle – 11.05.2020
Par Mahamadou Kane
Moussa Tembiné, c’est le nom du nouveau président de l’assemblée nationale au Mali. Son élection intervient au moment où de nouvelles forces émergent sur la scène politique malienne.

Bildergalerie Mali (DW/S. Blanchard)

Foto (c) DW/S.Blanchard : L’Assemblée Nationale à Bamako – Das Parlamentsgebäude in Bamako

Député du RPM, le parti au pouvoir, Moussa Tembiné a recueilli 134 voix contre 8 pour son adversaire et ancien premier ministre Moussa Mara. Le nouveau chef du parlement compte s’appuyer sur une majorité confortable pour légiférer.
Dans la 6e législature de l’Assemblée nationale du Mali, le RPM compte 51 élus. Ce qui ne lui donne pas la majorité des 147 sièges des députés. Le parti au pouvoir pourrait toutefois combiner avec ses alliés du parti historique l’Adema Pasj avec ses 22 députés ou le MPM (Mouvement Pour le Mali, ndlr), une force politique émergente qui dispose de 10 élus au sein de l’hémicycle, pour avoir une majorité confortable.
Le jeu des alliances
Le nouveau chef du parlement, Moussa Tembiné est aussi un fidèle du président Ibrahim Boubacar Keïta.
Les alliances devraient ainsi se faire sans trop de problème pour Kassoum Thera, le rédacteur en chef du journal „Aujourd’hui“. „Le Mali traverse une crise multidimensionnelle très grave avec l’occupation des 2/3 du pays. A cela s’ajoute les tensions sociales avec la grève des enseignants. Il faut noter des réformes institutionnelles à venir. Avec cette majorité confortable du RPM à l’assemblée nationale, il serait très difficile d’avoir une crise ou une tension entre l’exécutif et le législatif dans la mesure où le gouvernement est souvent formé à l’image du parlement. De mon point de vue, la configuration de cette assemblée nationale pourra vraiment concourir à résoudre les différents problèmes que je viens d’évoquer“ explique t-il.
De nouveaux partis politiques qui pourraient changer la donne
En plus des poids lourds de la scène politique nationale comme le RPM, le parti présidentiel, l’Adema Pasj ou encore l’URD du chef de file de l’opposition Soumaila Cissé qui a obtenu 19 députés, de nouveaux partis s’illustrent sur la scène politique. Ce qui pourrait donner aux débats une tout autre tournure. C’est du moins, ce que pense Malick Konaté, le président de la communauté des bloggeurs du Mali.
Nous remarquons l’entrée en force à l’assemblée nationale du MPM de Hady Niangadou (VOIR #2) qui a créé son parti il n’y a même pas deux ans de cela, il a obtenu 10 députés. Ensuite il y a le parti ASMA de l’ancien premier ministre Soumeylou Boubeye Maiga qui avait eu 8 députés après la proclamation des résultats provisoires, mais il s’est finalement retrouvé avec 4 députés après la proclamation des résultats définitifs. Il y a  aussi l’entrée en force de l’ADP-Mali de Aliou Boubacar Diallo, candidat à l’élection présidentielle de 2018. Il y a aussi l’ancien premier ministre Moussa Mara qui a été élu sous les couleurs de son parti Yelema qui a décroché 3 sièges. Ces nouvelles forces politiques donnent une autre image à l’assemblée nationale“ estime Malick Konaté.
Sur les 147 députés élus à l’assemblée nationale, 40 sont des femmes. Une grande première au Mali.
© 2020 dw.com

2. Bureau de l’Assemblée nationale : Le groupe parlementaire RPM hérite de l’essentiel des postes stratégiques suivi de ceux de l’ADEMA–PASJ, MPM-UDD et le ‘’Benso’’
maliweb – 29 Mai 2020
Hady Niangadou et Mamadou Diarrassouba, 1er et 3ème vice-présidents, Oualy Diawara à la questure
En séance plénière, hier jeudi, au Centre internationale de conférence de Bamako, les députés ont procédé à la mise en place du bureau de la sixième législature. Le groupe parlementaire RPM hérite de l’essentiel des postes stratégiques suivi de ceux de l’ADEMA–PASJ, MPM-UDD et le ‘’Benso’’. Moussa Mara sort bredouille.
Sans surprise, le groupe parlementaire RPM avec ses 51 députés s’est octroyé la part du lion.…En lire plus

3. Le nouveau gouvernement attendu en début juin
maliweb – 30 Mai 2020
Par Abdrahamane SISSOKO
Après les élections législatives et conformément à une tradition républicaine, le Premier ministre, Dr Boubou Cissé, remettra sa démission dans les prochains jours au président de la République, Ibrahim Boubacar Kéïta, qui selon nos informations, lui chargera de former un nouveau gouvernement.
Le remaniement gouvernemental est imminent au Mali. Selon nos informations, sauf un tremblement de terre, c’est l’actuel Premier ministre, Dr Boubou Cissé, qui sera chargé de former le nouveau gouvernement. Ce qui ne sera que justice. « Il a des résultats qui plaident en sa faveur », témoigne un observateur de la vie politique malienne.
De sa nomination le 22 avril 2019 à nos jours, le Chef du gouvernement s’est battu sur tous les fronts. Il a réussi l’organisation du Dialogue national inclusif, la tenue des élections législatives, et engagé une lutte implacable contre l’insécurité et la corruption.
De bonnes sources, c’est un gouvernement d’une trentaine de membres qui sera mis en place.
(…)
La Coordination du mouvement de l’Azawad (CMA), les partis politiques comme l’ADP-Maliba, l’UDD et surtout le MPM feront leur entrée dans le prochain gouvernement. Cela, dit-on, pour respecter l’équilibre à l’Assemblée nationale.
La formation du nouveau gouvernement est attendue au début du mois de juin.
( …)
© 2020 maliweb.net

Le nouveau chef du parlement Moussa Tembiné est un député du RPM, le parti au pouvoir.

Foto (c) dpa: Le nouveau chef du parlement Moussa Tembiné est un député du RPM, le parti au pouvoir – Der neue Parlamentschef Moussa Tembiné ist ein Abgeordneter der Regierungspartei RPM

1. Moussa Tembiné zum Parlamentspräsidenten in Mali gewählt
Deutsche Welle – 11.05.2020
Von Mahamadou Kane
Moussa Tembiné ist der Name des neuen Präsidenten der Nationalversammlung in Mali. Seine Wahl fällt in eine Zeit, in der neue Kräfte in der politischen Szene Malis in Erscheinung treten.
Moussa Tembiné, Abgeordneter der regierenden RPM, erhielt 134 Stimmen, 8 entfielen auf den Gegenkandidaten und ehemaligen Premierminister Moussa Mara. Der neue Parlamentspräsident zählt auf eine komfortable Mehrheit bei der Gesetzgebung.
In der 6. Legislaturperiode der malischen Nationalversammlung hat die RPM 51 gewählte Abgeordnete. Damit verfügt sie nicht über die Mehrheit der 147 Sitze im Parlament. Die Regierungspartei könnte sich jedoch mit ihren Verbündeten in der historischen Partei Adema Pasj mit ihren 22 Abgeordneten oder der MPM (Bewegung für Mali, Ed), einer aufstrebenden politischen Kraft, die 10 gewählte Mitglieder im Plenarsaal hat, zusammenschließen, um eine komfortable Mehrheit zu erreichen.
Das Spiel der Koalitionen
Der neue Parlamentspräsident Moussa Tembiné ist ebenfalls ein treuer Anhänger von Präsident Ibrahim Boubacar Keïta.
Die Koalitionen sollten daher ohne allzu große Schwierigkeiten geschlossen werden, so Kassoum Thera, der Chefredakteur der Zeitung „Aujourd’hui“. „Mali befindet sich mit der Besetzung von 2/3 des Landes in einer sehr ernsten multidimensionalen Krise. Hinzu kommen soziale Spannungen durch den Lehrerstreik. Es stehen institutionelle Reformen an. Mit dieser komfortablen Mehrheit der RPM in der Nationalversammlung wäre es sehr schwierig, eine Krise oder Spannung zwischen Exekutive und Legislative zu bekommen, da die Regierung oft nach dem Vorbild des Parlaments gebildet wird. Aus meiner Sicht könnte die Zusammensetzung dieser Nationalversammlung wirklich dazu beitragen, die verschiedenen Probleme zu lösen, die ich gerade erwähnt habe“, erklärt er.
Neue politische Parteien, die das Spiel verändern könnten
Neben den Schwergewichten der nationalen politischen Szene wie der Präsidentenpartei RPM, der Adema Pasj oder der URD des Oppositionsführers Soumaila Cissé, die 19 Abgeordnete stellt, kommen neue Parteien auf die politische Szene. Dies könnte den Debatten eine ganz neue Wendung geben. Zumindest denkt das Malick Konaté, der Vorsitzende der malischen Blogger-Community, so.
„Wir nehmen den Einzug der MPM von Hady Niangadou in die Nationalversammlung zur Kenntnis, der seine Partei vor nicht einmal zwei Jahren gründete und nun zehn Abgeordnete stellt. Dann gibt es die ASMA-Partei des ehemaligen Premierministers Soumeylou Boubeye Maïga, die nach der Bekanntgabe der vorläufigen Ergebnisse 8 Abgeordnete hatte, aber schließlich nach der Bekanntgabe der endgültigen Ergebnisse auf 4 Abgeordnete kam. Ferner tritt die ADP-Mali von Aliou Boubacar Diallo, Kandidat bei den Präsidentschaftswahlen 2018, auf den Plan. Es gibt auch den ehemaligen Premierminister Moussa Mara, der mit seiner Partei Yelema, die 3 Sitze gewann, ins Parlament gewählt wurde. Diese neuen politischen Kräfte geben der Nationalversammlung ein anderes Bild“, meint Malick Konaté.
Von den 147 Abgeordneten, die in die Nationalversammlung gewählt wurden, sind 40 Frauen. Eine Neuerung in Mali.
© 2020 dw.com

2. Büro der Nationalversammlung: Die Parlamentsfraktion der Präsidentenpartei übernimmt die meisten strategischen Posten, gefolgt von der ADEMA-PASJ, der MPM-UDD und der “Benso“
maliweb – 29. Mai 2020
Hady Niangadou und Mamadou Diarrassouba, 1. und 3. Vizepräsidenten, Oualy Diawara als Quästor
Bei einer Plenarsitzung im Internationalen Konferenzzentrum von Bamako haben die Abgeordneten das Büro für die sechste Wahlperiode aufgestellt. Die Fraktion RPM erhält die meisten strategischen Posten, gefolgt von denen von ADEMA-PASJ, MPM-UDD und dem “Benso“. Moussa Mara geht mit leeren Händen.
Es überrascht nicht, dass die RPM-Parlamentsfraktion mit ihren 51 Abgeordneten sich den Löwenanteil sicherte. …Weiterlesen

3. Die neue Regierung wird für Anfang Juni erwartet
maliweb – 30. Mai 2020
Von Abdrahamane SISSOKO
Nach den Parlamentswahlen und in Übereinstimmung mit der republikanischen Tradition wird der Premierminister, Dr. Boubou Cissé, in den nächsten Tagen seinen Rücktritt beim Präsidenten der Republik, Ibrahim Boubacar Kéïta, einreichen, der ihn nach unseren Informationen mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen wird.
In Mali steht die Regierungsumbildung unmittelbar bevor. Nach unseren Informationen wird, ausser im Falle eines Erdbebens, es der derzeitige Premierminister, Dr. Boubou Cissé, sein, der mit der Bildung der neuen Regierung beauftragt wird. Das ist nur folgerichtig. „Er hat Erfolge vorzuweisen, die für ihn sprechen“, sagt ein Beobachter des politischen Lebens in Mali.
Seit seiner Ernennung am 22. April 2019 bis zum heutigen Tag hat sich der Regierungschef an allen Fronten geschlagen. Es ist ihm gelungen, den Nationalen Inklusiven Dialog zu organisieren, Parlamentswahlen abzuhalten und einen unerbittlichen Kampf gegen Unsicherheit und Korruption zu führen.
Guten Quellen zufolge soll eine Regierung aus rund 30 Mitgliedern gebildet werden.
(…)
Die Koordination der Azawad-Bewegung (CMA), politische Parteien wie die ADP-Maliba, die UDD und vor allem die MPM werden in die nächste Regierung eintreten. Dies, so heißt es, um das Gleichgewicht in der Nationalversammlung zu respektieren.
Die Bildung der neuen Regierung wird für Anfang Juni erwartet.
( …)
© 2020 maliweb.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s