OFFENER BRIEF AFRIKANISCHER FRAUEN AN DIE REGIERENDEN – Lettre ouverte de femmes africaines aux dirigeant(e)s

Caren Marks, parlamentarische Staatssekretärin, hat letzte Woche Deutschland beim Treffen der Gleichstellungsministerinnen- und minister aus den G7-Staaten 🇩🇪 🇫🇷 🇮🇹 🇺🇸 🇯🇵 🇨🇦 🇬🇧 in Paris vertreten. Sie sagt, am Ende von guten und intensiven Beratungen zu Themen wie digitale Gewalt an Frauen und Mädchen habe sie deutlich gemacht, dass in der diesjährigen Abschlusserklärung das Thema sexuelle und reproduktive Rechte von Frauen fehlt. Denn: Diese Rechte sind Menschenrechte!
Ob sie den folgenden offenen Brief von 45 afrikanischen Aktivistinnen, unterstützt von ONE und von 125 000 Menschen unterzeichnet, auch verlesen hat, weiss ich nicht.

Offener Brief
An die Staats- und Regierungschef*innen weltweit
Wir sind die Frauen, die an vorderster Front gegen Geschlechterungerechtigkeit und globale Armut kämpfen.

DEUTSCHE VERSION WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Plus de 40 activistes, à travers le continent africain, ont co-signé une lettre ouverte adressée aux dirigeants mondiaux. Au-delà des grandes promesses, elles exigent de réels progrès.
ONE.org – 07.05.2019
(La lettre a été signée par plus de 125.000 personnes, Ed)

Lettre ouverte

Chers dirigeants mondiaux,

Nous faisons partie des femmes en première ligne dans le combat contre les inégalités de genre et la pauvreté dans le monde. Chaque jour, nous voyons la détermination et la dignité de femmes et de filles qui font face aux défis les plus difficiles. De véritables progrès ont été accomplis et sont la preuve que les citoyen-ne-s ont le pouvoir de faire bouger les lignes. Nous n’allons pas baisser les bras mais vous devez aussi prendre vos responsabilités.
Vous vous êtes engagés à mettre fin aux inégalités de genre et à favoriser l’émancipation de toutes les femmes et les filles d’ici à 2030. Mais au rythme actuel, il faudra attendre 108 ans pour y parvenir. C’est inacceptable. Les grandes promesses ne suffisent pas, il nous faut des avancées réelles.
Nous voulons que des mesures soient mises en œuvre et suivies d’une réelle redevabilité à tous les niveaux : lors du Sommet du G7 et de la reconstitution des ressources du Fonds mondial de lutte contre le sida, la tuberculose et le paludisme cette année, mais aussi de la part des dirigeants de l’Union africaine et au niveau local. Nous voulons des actions concrètes et non pas de belles paroles. Nous voulons des engagements accompagnés de financements. Nous voulons des décisions politiques qui mènent à un changement réel. C’est à la fois la chose la plus juste et la plus intelligente à faire pour tout le monde.
Pour remporter ce combat, nous devons avancer unis, les hommes aux côtés des femmes, et non divisés. Et les femmes doivent être impliquées dans les prises de décisions, car il est tout simplement impossible de changer ce qu’on ne voit pas.
Votre soutien moral ne nous intéresse pas. Nous vous demandons d’agir. L’égalité reste hors de portée si elle n’est pas à la portée de toutes et de tous.

Parmi les activistes, il y a des Maliennes:
Togola Hawa Semega (porte-paroles)
Journaliste à Kunafoni.com
Hawa est une journaliste dont la mission est de rallier la jeunesse malienne en lui donnant accès à des informations objectives et impartiales sur l’actualité et les enjeux sociétaux. Sur son site web Kunafoni.com, elle mélange de manière créative journalisme, rap et humour. Hawa sensibilise les jeunes aux enjeux politiques et les aide à être plus confiants afin de pouvoir s’impliquer davantage dans la société.
Sagara Saran Bouare
Women in Law and Development – WILDAF
Maimouna Dioncounda Dembele
Human Rights Activist
Saran Keïta Diakite
Malian Advocacy Group on SDGs
Mariam Diallo
Association for Women’s Leadership and Development – AFLED
Mama Koité Doumbia
FEMNET Mali
Nana Toure
Sahel Youth Network

Offener Brief
An die Staats- und Regierungschef*innen weltweit

Wir sind die Frauen, die an vorderster Front gegen Geschlechterungerechtigkeit und globale Armut kämpfen.
Tagtäglich erleben wir, mit welcher Entschlossenheit und Würde Mädchen und Frauen die schwierigsten Hindernisse bezwingen. Wir sehen Fortschritte und sind beeindruckt von der Kraft, mit der Menschen Veränderung bewirken. Wir lassen uns niemals unterkriegen, doch ohne Ihre Unterstützung können wir den Kampf nicht gewinnen.
Sie haben uns ein großes Versprechen gegeben: Bis 2030 wollen Sie die Gleichberechtigung der Geschlechter erreichen und alle Frauen und Mädchen stärken. Doch bei dem aktuellen Tempo wird das noch 108 Jahre dauern. Das ist inakzeptabel. Wir brauchen echte Fortschritte, keine leeren Versprechen.
Wir fordern, dass Sie Ihr Versprechen auf allen Ebenen einlösen und Verantwortung übernehmen: Vom diesjährigen G7-Gipfel bis zur Finanzierungskonferenz des Globalen Fonds, von den Spitzenpolitiker*innen der Afrikanischen Union bis zu unseren lokalen Vertreter*innen. Lassen Sie Ihren Worten Taten folgen, mit finanziellen Mitteln und politischen Reformen.
Um den Fortschritt zu beschleunigen, müssen sich auch Männer für Veränderungen stark machen. Gemeinsam mit uns, nicht gegen uns. Und wir Frauen müssen gleichberechtigt mitentscheiden – denn man kann nicht verändern, was man selbst nicht wahrnimmt.
Wir wollen kein Mitgefühl, sondern fordern Taten. Es gibt keine Gleichberechtigung, solange wir nicht alle die gleichen Rechte haben.

Lerne die Frauen hinter dem Brief kennen
Unter den Aktivistinnen sind auch einige Malierinnen:
Togola Hawa Semega
Die Journalistin Togola Hawa Séméga hat es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen in Mali mit informativen Nachrichten zu versorgen und ihren Zusammenhalt zu stärken. Dazu bedient sie sich einer kreativen Mischung aus Journalismus, Rap und Humor. Kunafoni, ihre Website und WebTV-Reihe, weckt das Interesse junger Menschen für soziale Fragen und macht ihnen Mut.
Fortsetzung s.o.

Ein Gedanke zu „OFFENER BRIEF AFRIKANISCHER FRAUEN AN DIE REGIERENDEN – Lettre ouverte de femmes africaines aux dirigeant(e)s

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s