IMMER WIEDER TÖTLICHE ANSCHLÄGE VON TERRORISTEN AUF LAGER DER MALISCHEN ARMEE – Après Dioura, Guiré: le Mali en deuil suite aux attaques terroristes

Angriff auf das Camp Guiré: Mali wieder in Trauer
info-matin – 23/04/2019
Nach dem Angriff auf Dioura am 17. März, bei dem mehr als 20 Menschen aus den Reihen der FAMA ums Leben kamen, wurde die malische Nation an diesem Wochenende infolge eines Angriffs auf das Lager Guiré erneut in Trauer gestürzt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE DEEPL-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Attaque du camp de Guiré: le Mali à nouveau endeuillé
info-matin – 23/04/2019
Par Modibo Koné
Après l’attaque de Dioura, le 17 mars dernier, qui a fait plus d’une vingtaine de morts dans les rangs des FAMA, la nation malienne a été à nouveau endeuillée, ce week-end, suite à une attaque contre le camp de Guiré …

Foto (c) maliactu.info

Foto (c) maliactu.info: Véhicule calcinée après l’attaque au camp de Guiré, le 21.04.2019 – Verbranntes Fahrzeug nach dem Angriff auf das Militärlager Guiré, am 21.04.2019

Situé dans le cercle de Nara, à environ 405 kilomètres de Bamako, non loin de la frontière mauritanienne, le camp de Guiré a été attaqué vers 5 heures le dimanche matin par des terroristes lourdement armés venus de la forêt de Wagadou.
Selon certaines sources, les assaillants sont arrivés sur six motos et deux pick-up. À leur arrivée, ils ont tiré sur les sentinelles à l’aide de kalachnikovs, suivis de tirs nourris à l’arme lourde, des mortiers et des RPG7. Après avoir violemment pilonné le camp pendant 30 minutes à l’aide des roquettes, les soldats ont été contraints de se replier.
– Le camp pillé –
Après le retrait des militaires, les terroristes ont pillé le camp et emporté tout ce qu’ils peuvent amener et ont brûlé le reste avant de se replier aux environs de 07H, a indiqué une source locale.
Selon le maire de Guiré, Baye DIAKITE, le bilan provisoire de cette attaque est de 15 morts, plusieurs blessés graves à l’hôpital, dans la brousse ainsi que des portés disparus. Le maire a déploré le manque de médicaments à l’hôpital pour soigner les blessés. Il a indiqué que le seul hôpital équipé était celui du camp qui a été malheureusement brûlé par les assaillants.
(…)
Une autre source locale fait état de 16 véhicules militaires emportés et une dizaine brûlés, 18 soldats morts dont le commandant du camp, le capitaine Bagayoko, 02 blessés graves évacués sur Bamako à bord d’un hélicoptère ; côté assaillants, beaucoup de morts emportés par les assaillants, indique-t-on.
L’attaque du camp de Guiré a été revendiquée par la coalition jihadiste Nusrat al-Islam Wal Muslimin (Groupe de soutien à l’islam et aux musulmans) *), dirigée par Iyad Ag Ghali. Ladite coalition avait également revendiqué l’attaque perpétrée dans la localité de Douenza contre les militaires maliennes. L’information a été rapportée par l’agence mauritanienne en ligne Al Akhbar, citant deux communiqués de cette organisation.
© 2019 info-matin

*) La coalition jihadiste Nusrat al-Islam Wal Muslimin a vu le jour en 2017 après la fusion d’organisations et katibas terroristes actives dans le nord du Mali.
Elle regroupe principalement « l’émirat du Sahara » d’Abou El Hammam, « Al-Mourabitoune » de Moctar Belmoctar alias « Belawar », « Ansar Dine » d’Iyad Ag Ghali et la katiba Macina d’Amadou Koufa.

Angriff auf das Camp Guiré: Mali wieder in Trauer
info-matin – 23/04/2019
Von Modibo Koné
Nach dem Angriff auf Dioura am 17. März, bei dem mehr als 20 Menschen aus den Reihen der FAMA ums Leben kamen, wurde die malische Nation an diesem Wochenende infolge eines Angriffs auf das Lager Guiré erneut in Trauer gestürzt…..
Im Kreis Nara, etwa 405 Kilometer von Bamako entfernt, unweit der mauretanischen Grenze, wurde das Lager von Guiré am Sonntagmorgen gegen 5 Uhr morgens von schwerbewaffneten Terroristen aus dem Wagadou-Wald angegriffen.
Laut einigen Quellen kamen die Angreifer mit sechs Motorrädern und zwei Pick-ups. Bei der Ankunft feuerten sie mit Kalaschnikows auf die Wachen, gefolgt von schwerem Feuer aus Mörsern und RPG7s. Nachdem sie das Lager 30 Minuten lang mit Raketen heftig bombardiert hatten, waren die Soldaten gezwungen, sich zurückzuziehen.
– Das geplünderte Lager –
Nach dem Abzug des Militärs plünderten die Terroristen das Lager, nahmen alles mit, was sie kriegen konnten, und verbrannten den Rest, bevor sie sich gegen 7 Uhr morgens zurückzogen, sagte eine lokale Quelle.
Laut dem Bürgermeister von Guiré, Baye DIAKITE, sind bei diesem Angriff 15 Tote, mehrere Schwerverletzte im Krankenhaus, im Busch und vermisste Personen zu beklagen. Der Bürgermeister beklagte den Mangel an Medikamenten im Krankenhaus zur Behandlung der Verletzten. Er verwies darauf, dass das einzige Krankenhaus mit der notwendigen Ausstattung das Krankenhaus des Lagers war, das leider von den Angreifern niedergebrannt wurde.
(…)
Eine weitere lokale Quelle berichtet von 16 mitgenommenen und etwa 10 verbrannten Militärfahrzeugen, von 18 toten Soldaten, darunter der Lagerkommandant Hauptmann Bagayoko, zwei Schwerverwundeten, die mit einem Hubschrauber nach Bamako evakuiert wurden; über die Seite der Angreifer wird berichtet, dass viele Tote von den Angreifern weggebracht wurden.
Zu dem Anschlag auf das Lager Guiré bekannte sich die jihadistische Koalition Nusrat al-Islam Wal Muslimin (Unterstützungsgruppe für den Islam und die Muslime) unter der Leitung von Iyad Ag Ghali. Diese Koalition hatte sich auch zu dem in der Stadt Douentza verübten Angriff auf das malische Militär bekannt. Die Informationen wurden von Mauretaniens Online-Agentur Al Akhbar berichtet, die zwei Pressemitteilungen dieser Organisation zitierte.
© 2019 info-matin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s