NACH DER WAHL IST VOR DER STICHWAHL ZWISCHEN AMTSINHABER UND OPPOSITIONSCHEF – Second tour des présidentielles le 12 août entre IBK et Soumi

Das war vorauszusehen, die Stichwahl am 12.08. zwischen IBK und dem Hauptoppositionskandidaten „Soumi“ wie vor 5 Jahren.
Leider nur 43% Wahlbeteiligung – aber 700 Wahllokale von knapp 23 000 konnten aus Sicherheitsgründen gar nicht öffnen, einige Überfälle und Plünderungen waren auch zu verzeichnen (siehe letzten Beitrag der MALI-INFOS).

1. Mali geht in die Stichwahl
Deutsche Welle – 03.08.2018
In Mali kommt es am 12. August zu einer Stichwahl zwischen Präsident Keita und Oppositionsführer Cissé. Mit 41,4 Prozent im ersten Wahlgang gilt der Amtsinhaber als Favorit. Aus Bamako berichtet Katrin Gänsler.
2. Mali: Nach der Wahl ist vor der Stichwahl
Deutschlandradio – 03.08.2018 13:21 Uhr | Informationen am Mittag
3 min Audiofeature

DEUTSCHE ARTIKEL WEITER UNTER DEM FRZ. AFP-Artikel

Mali: nettement distancé par „IBK“, le chef de l’opposition appelle à un „large front démocratique“
AFP – 03.08.2018 à 17:00
Par Philippe SIUBERSKI, Emilie IOB
Les Maliens connaissaient enfin vendredi les protagonistes du second tour de la présidentielle, entre le sortant Ibrahim Boubacar Keïta et son principal opposant, Soumaïla Cissé, qui a battu le rappel des éliminés du premier tour pour tenter de refaire son retard.

Résultats du premier tour de l'élection présidentielle au Mali

Foto (c) AFP: Résultats du premier tour de l’élection présidentielle au Mali – Ergebnisse des ersten Wahlgangs

Weiterlesen

ZUR WAHLBEOBACHTUNG IN MALI – Ce que les 2 000 observateurs du Pool citoyen malien ont constaté

2. Präsidentschaftswahl in Mali: was die 2000 Beobachter des malischen Bürgerpools feststellten
Bamako (JeuneAfrique) – 31.07.2018 à 09h35
Der Bürgerbeobachtungspool von Mali (Pocim) lieferte am Montag die Ergebnisse der 2000 Beobachter, die im ganzen Land beim ersten Wahlgang der Präsidentschaftswahlen eingesetzt waren. Nichtverfügbarkeit von Wählerkarten, geschlossene Lokale, Sicherheitsprobleme …
1. Präsidentschaftswahlen in Mali: Gestörte Stimmabgabe in 20% der Wahllokale
Jeune Afrique mit AFP – 30. Juli 2018 um 17:47
Wenn auch die malischen Behörden die „guten Ablauf“ des ersten Wahlgangs der Präsidentschaftswahl am Sonntag begrüßen, identifizieren sie auch 20,1% der Wahllokale, die „durch bewaffnete Raubüberfälle und andere Gewalt“ gestört wurden. In 716 Büros konnte die Abstimmung nicht stattfinden.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

2. Présidentielle au Mali : ce que les 2 000 observateurs du Pool citoyen malien ont constaté
Bamako (JeuneAfrique) – 31 juillet 2018 à 09h35
Par Aïssatou Diallo
Le Pool d’observation citoyenne du Mali (Pocim) a livré lundi les constatations des 2 000 observateurs déployés dans tout le pays lors du scrutin du premier tour de la présidentielle. Indisponibilité des cartes d’électeurs, bureaux fermés, problèmes sécuritaires… Ibrahima Sangho, chef de la mission, revient en détail sur leurs constatations.
Le Pool d’observation citoyenne du Mali (Pocim) a déployé plus de 2 000 observateurs, dimanche, lors du premier tour du scrutin présidentiel.

Foto (c) Baba Ahmed/AP/SIPA: Début du dépouillement dans un bureau de vote à Bamako, dimanche 29 juillet. – Beginn der Stimmenauszählung in einem Wahllokal in Bamako, am Wahltag

Weiterlesen