DIESMAL OHNE DIE MALISCHEN ADLER: AFRIKANISCHE NATIONENMEISTERSCHAFT IN MAROKKO BEENDET – Fin du CHAN 2018 au Maroc – et pourquoi le Mali était un grand absent

3. Marokko gewinnt die afrikanische Nationenmeisterschaft auf Kosten von Nigeria im Finale
L’Equipe – 04/02/2018 um 22:02
Marokko hat zum ersten Mal nach seinem Erfolg im Finale gegen Nigeria (4: 0) die Afrikanischen Nationenmeisterschaften gewonnen.
1. Afrikanische Nationenmeisterschaft 2018: Zerbrochener Traum der lokalen Adler
Bamako (L’Essor) – 21. August 2017
Nach dem viel versprechenden 2:2-Unentschieden im Hinspiel in Nouakchott versagte die Nationalmannschaft der Lokalspieler gegen die Mauretanier (1:0) im Modibo Keïta-Stadion und wird an der nächsten Nationenmeisterschaft im Januar 2018 nicht teilnehmen.
2. Marokko wird die CHAN 2018 statt Kenia organisieren
RFI – 15. Oktober 2017
Marokko wird die Afrikanische Nationenmeisterschaft (CHAN 2018) im nächsten Januar organisieren.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

Le Championnat d’Afrique des nations de football 2018 (CHAN 2016) ist die Afrikanische Nationenmeisterschaft 2018 (s. wikipedia), die in Marokko bis zum 4. Februar ausgetragen wurde. Zugelassen sind im Gegensatz zur Afrikameisterschaft (Afrika-Cup) CAN nur Spieler, die in den nationalen Meisterschaften ihrer Heimatländer spielen, also in lokalen Mannschaften.

CHAN 2016: DIE MALISCHEN ADLER WURDEN ZWEITER IN DER AFRIKANISCHEN NATIONENMEISTERSCHAFT; WARUM DENN „ADLER“? – Les Aigles sont rentrés vice-champions d’Afrique de Kigali; et pourquoi ce nom? in MALI-INFORMATIONEN – 13.02.2016

Foto (c) maliweb: Eliminatoire du CHAN 2018 – Die malische Nationalmannschaft in der Qualifikationsphase für den CHAN 2018

3. Le Maroc remporte le Championnat d’Afrique des nations aux dépens du Nigeria en finale
L’Equipe – 04/02/2018 à 22:02
Le Maroc a remporté le Championnat d’Afrique des nations (réservé aux joueurs locaux) pour la première fois, ce dimanche à domicile, après son succès en finale face au Nigeria (4-0).
Le Maroc ne pouvait pas espérer meilleure publicité. Candidat à l’organisation de la Coupe du monde 2026 et hôte de la cinquième édition du Championnat d’Afrique des nations, le pays du couchant lointain est sorti grand vainqueur de la compétition, ce dimanche (4 février) à Casablanca. … C’est la première fois de leur histoire que les Marocains gagnent cette épreuve réservée aux joueurs locaux, principale différence avec la CAN…
Samedi, le Soudan avait pris la troisième place après sa victoire dans la petite finale contre la Libye (1-1, 4 tab à 2). La prochaine édition aura lieu en Éthiopie en 2020.
© 2018 lequipe.fr

1. CHAN 2018 : Le rêve brisé des aigles locaux
L’Essor – 21 Août 2017
Par Seïbou S. KAMISSOKO
Après le nul prometteur 2-2 à l’aller à Nouakchott, la sélection nationale locale est tombée au stade Modibo Keïta face à la Mauritanie (1-0) et ne participera pas au prochain CHAN prévu en [janvier] 2018 au Kenya.
C’est une grosse désillusion pour les vice-champions d’Afrique qui rêvaient de soulever le prestigieux trophée, après l’échec de 2016, au Rwanda.
Vice-champion d’Afrique, le Mali sera, avec le champion en titre, la RD Congo, l’un des grands absents du CHAN 2018. … Qui l’eut cru ? Personne à part peut-être les Mauritaniens eux-mêmes qui se savaient condamnés à l’exploit après leur faux pas de la manche aller et qui ont su profiter de la pression pour piéger les Aigles locaux. Un nul 0-0 ou 1-1 suffisait aux protégés de Djibril Dramé pour se qualifier, mais ces derniers sont complètement passés à côté du sujet et se sont fait éliminer par un adversaire qui était largement à leur portée. La soirée a donc été cauchemardesque pour les Aigles locaux et leurs supporters, avec cette fin de partie très agitée qui poussera la police a faire usage de gaz lacrymogènes pour disperser les inconditionnels.
Les supporters entendaient, ainsi, protester contre un arbitrage jugé très défavorable à leurs yeux, mais le «mal» était déjà fait. Les Aigles locaux venaient de dire adieu au CHAN et les inconditionnels n’avaient que leurs yeux pour pleurer. La déception a donc été très grande, samedi au stade Modibo Keïta.
La fête qui s’annonçait pour les supporters, c’est-à-dire la qualification, a tourné au fiasco pour ne pas dire au drame. La campagne du CHAN 2018 se termine ainsi pour le Mali… Pour le sélectionneur national, Djibril Dramé et ses protégés, il faudra patienter, au moins deux ans, pour prétendre au CHAN. «La rencontre a été très difficile. Déjà après le match aller, j’avais dit que tout était encore possible et que le Mali n’était pas qualifié. Nous avons essayé de nous préparer mentalement pour cette manche retour. Malheureusement, les choses se sont mal passées et l’équipe a perdu. C’est une grosse déception, je suis triste pour les joueurs qui méritaient mieux», a confié le technicien Djibril Dramé à la fin de la rencontre. … avant de conclure : «J’accepte la défaite, ça fait partie de notre métier. C’est la première fois que de telles choses m’arrivent. Il faut analyser tout ça la tête froide».
Pour revenir à la rencontre proprement dite, …
L’autre coup de tonnerre de ce deuxième et dernier tour des éliminatoires est venu de Kinshasa où le tenant du titre, la RD Congo est tombé devant le Congo Brazzaville. … Pour la première fois donc depuis le lancement du CHAN en 2009, la RD Congo ne participera pas à la phase finale.
© 2017 L’Essor

2. Le Maroc organisera le CHAN 2018 à la place du Kenya
RFI – 15 Oct 2017
Le Maroc organisera la cinquième édition du Championnat d’Afrique des nations (CHAN 2018), en janvier prochain, a annoncé la Fédération royale marocaine de football. Le CHAN 2018 devait initialement avoir lieu au Kenya.
… C’est bien le Maroc qui accueillera cette compétition réservée aux joueurs locaux.
Trois semaines après avoir retiré l’organisation au Kenya, la Confédération africaine de football (CAF) s’est donc tournée vers un pays qui espère organiser prochainement une Coupe d’Afrique des nations ainsi que la Coupe du monde 2026. (…)
© 2017 afriquefoot.rfi.fr

VOIR AUSSI / LESEN SIE AUCH: CHAN 2016 : UMWERFENDE MALIER IM HALBFINALE – Des Aigles renversants s’offrent la demi-finale in MALI-INFORMATIONEN 01.02.2016

3. Marokko gewinnt die afrikanische Nationenmeisterschaft auf Kosten von Nigeria im Finale
L’Equipe – 04/02/2018 um 22:02
Marokko hat zum ersten Mal nach seinem Erfolg im Finale gegen Nigeria (4: 0) die Afrikanischen Nationenmeisterschaften gewonnen.
Marokko hätte auf keine bessere Werbung hoffen können. Als Kandidat für die Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft 2026 und Austragungsort der fünften Auflage der Afrikanischen Nationenmeisterschaft ist das Land des fernen Sonnenuntergangs als Gewinner des Wettbewerbs am Sonntag in Casablanca hervorgegangen. … Dies ist das erste Mal in ihrer Geschichte, dass die Marokkaner dieses für lokale Spieler reservierte Tournier gewinnen, der Hauptunterschied zum Afrika-Cup …
Am Samstag belegte der Sudan nach dem Sieg im kleinen Finale gegen Libyen den dritten Platz (1-1, 4-2 im Torschießen). Die nächste Ausgabe wird 2020 in Äthiopien stattfinden.
© 2018 lequipe.fr

1. Afrikanische Nationenmeisterschaft 2018: Zerbrochener Traum der lokalen Adler
Bamako (L’Essor) – 21. August 2017
Von Seïbou S. KAMISSOKO
Nach dem viel versprechenden 2:2-Unentschieden im Hinspiel in Nouakchott versagte die Nationalmannschaft der Lokalspieler gegen die Mauretanier (1:0) im Modibo Keïta-Stadion und wird an der nächsten Nationenmeisterschaft im Januar 2018 in Kenia nicht teilnehmen. Das ist eine große Enttäuschung für die Vize-Champions von Afrika, die davon träumten, nach dem Scheitern 2016 in Ruanda diesmal die prestigeträchtige Trophäe zu ergattern.
Vizemeister von Afrika, wird Mali, mit dem Titelverteidiger, der DR Kongo, einer der großen Abwesenden der CHAN 2018 sein. … Wer hätte das gedacht? Niemand außer vielleicht den Mauretaniern selbst, die wussten, dass sie nach ihrem Fehltritt im Hinspiel verloren waren und den Druck ausnutzten, die lokalen Adler zu stellen. Ein Unentschieden hätte ausgereicht, um die Schützlinge von Djibril Dramé zu qualifizieren, aber …diese wurden von einem Gegner ausgeschaltet, der durchaus in ihrer Reichweite lag. Der Abend war daher ein Albtraum für die lokalen Adler und ihre Anhänger, mit diesem sehr aufgeregten Ende des Spiels, das die Polizei dazu bringen wird, Tränengas zu verwenden, um die Fans zu zerstreuen.
Die Anhänger wollten damit gegen den Schiedsrichter protestieren, der in ihren Augen sehr unfair entschied, aber das „Unheil“ war schon geschehen. Die lokalen Adler hatten sich schon vom CHAN verabschiedet, und die Fans konnten nur noch weinen. Die Enttäuschung war sehr groß, Samstag im Modibo-Keïta-Stadion.
Die Party, die für die Fans angekündigt war, also die Qualifikation … wandte sich dem Fiasko zu, um nicht zu sagen dem Drama. Die CHAN 2018 endet hier für Mali… Für den Nationaltrainer Djibril Dramé und seine Schützlinge wird es mindestens zwei Jahre dauern, um wieder die CHAN anzustreben … „Das Treffen war sehr schwierig. Schon nach dem Hinspiel sagte ich, dass alles noch möglich sei und dass Mali nicht qualifiziert sei. Wir haben versucht, uns mental auf dies Rückspiel vorzubereiten. Leider sind die Dinge schief gelaufen und die Mannschaft hat verloren. Es ist eine große Enttäuschung, ich bin traurig für die Spieler, die es besser verdient haben“, sagte der Techniker Djibril Dramé am Ende des Spiels…, bevor er zu dem Schluss kommt: „Ich akzeptiere die Niederlage, das gehört zu unserem Job. Man muss das mit ganz kühlem Kopf analysieren.“
Um zum Spiel selbst zurückzukehren, …
Der andere Blitz der zweiten und letzten Runde der Playoffs kam aus Kinshasa, wo der Titelverteidiger DR Kongo gegen Kongo-Brazzaville fiel. … Zum ersten Mal seit dem Start von CHAN im Jahr 2009 wird die DR Kongo nicht an der Endrunde teilnehmen.
© 2017 L’Essor

2. Marokko wird die CHAN 2018 statt Kenia organisieren
RFI – 15. Oktober 2017
Marokko wird die Afrikanische Nationenmeisterschaft (CHAN 2018) im nächsten Januar organisieren, hat der Königliche Marokkanische Fußballbund angekündigt.
… Marokko wird Gastgeber der fünften Auflage dieses Wettbewerbs sein, der den lokalen Spielern vorbehalten ist. Die CHAN 2018 sollte ursprünglich in Kenia stattfinden.
Drei Wochen nach dem Rückzug der Organisation in Kenia hat sich der Afrikanische Fußballbund (CAF) an ein Land gewandt, das hofft, bald einen Afrika-Cup und die Weltmeisterschaft 2026 zu organisieren. (… )
© 2017 afriquefoot.rfi.fr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s