INVESTOREN FÜR DIE STROMBRINGER GESUCHT – WIE ES MIT DEN MOBILEN SOLARKRAFTWERKEN WEITERGING – Invest in Mali: l’histoire encourageante du conteneur solaire

Und: ein spannendes Interview von dem Africa GreenTec-Gründer Torsten Schreiber mit dem Hessischen Rundfunk. (s.u.)

Tout en bas: la vidéo sur le conteneur solaire qui emmène le courant en brousse.

 

 

Africa GreenTec legt Unternehmensanleihe auf
SolarServer – 07.12.2017

Version anglaise => VOIR commentaire
Das Start-Up Africa GreenTec legt eine Unternehmensanleihe in Höhe von 10 Millionen Euro auf. Mit dem Emissionserlös finanziert Africa GreenTec die Lieferung und Installation von mobilen Solarcontainern in Mali und ermöglicht damit bis zu 250.000 Menschen Zugang zu sauberer, günstiger und zuverlässiger Energie.

Foto (c) Africa GreenTec: Mit Solarcontainern haben die Bewohner von Djoliba in Mali Zugang zu sauberem Strom.

Africa GreenTec ist damit derzeit der einzige Privatinvestor aus Deutschland in Mali und baut das erste flexibel erweiterbare Netz von mobilen Photovoltaik-Anlagen im Süden des Landes auf. Als erstes Start-Up wurde es vom Institut für Markt-Umwelt-Gesellschaft e.V. (IMUG) bezüglich der positiven Auswirkungen auf die Sustainable Development Goals bewertet.
Die Anleihe wird ab sofort von der Africa GreenTec Asset GmbH ausgegeben.

=> MOBILE SOLARCONTAINER VERSORGEN FAMILIEN IN MOURDIAH MIT BILLIGEM STROM – Des centrales solaires mobiles desservent les familles de Mourdiah à un prix raisonnable
in MALI-INFORMATIONEN 12.12.2016

Der Strom, den die mobilen Kraftwerke in Mali erzeugen, wird zu fairen Preisen an die Dorfbewohner verkauft. Mit diesen Einnahmen werden die Wartung und der Betrieb des Containers sowie der Kapitaldienst bezahlt.
Als erstes Start-Up kann Africa GreenTec ein Gutachten des TÜV und eine Bewertung durch die IMUG vorweisen. Zudem konnte die Unterstützung von Heinz-Werner Binzel gewonnen werden, dem ehemaligen Vorstand von RWE Solutions und nun Geschäftsführer der Emittentin der Anleihe, der Africa GreenTec Asset GmbH. „Mit unseren mobilen und schlüsselfertigen Solarkraftwerken bieten wir eine bezahlbare, skalierbare und nachhaltige Lösung für die Energieprobleme außerhalb größerer Städte Afrikas“, so Binzel.
Die Anleihe bietet in einer Zeit der Niedrigzinsen – 6,5% Zinsen pro Jahr – in Deutschland eine vergleichsweise hohe Rendite. Für Projekte in Afrika allerdings gelten andere Maßstäbe. In Mali beispielsweise beträgt das Zinsniveau für Unternehmer oft mehr als 20 Prozent. Die erwartete Rendite der Anleihe ist also für afrikanische Verhältnisse sehr konservativ angelegt.
Zunächst startete die Finanzierung der Solarcontainer über Crowdfunding. Als Mitgründer der grünen Crowdfundig-Plattform bettervest verfügt Torsten Schreiber, Gründer und Vorstand von Africa GreenTec, in Deutschland über ein starkes Netzwerk in diesem Bereich. „Allerdings erwarten Crowdinvestoren kurze Laufzeiten von circa 5 Jahren sowie höhere Zinsen als bei unserem aktuellen Projekt. Infrastrukturprojekte wie dieses, die auch skalierbar sein müssen, richten sich daher eher an institutionelle Anleger oder Family-Offices“, so Schreiber.
In Mali allein haben 12.000 Dörfer keinen Zugang zu Strom. Die 40-Fuß-Container von Africa GreenTec sind mit einer mobilen 41 Kilowattpeak (kWp)-Photovoltaikanlage und einem 60 Kilowattstunden (kWh)-Batteriespeicher ausgestattet. Den gespeicherten Solarstrom können die Bewohner somit auch nach Einbruch der Dunkelheit nutzen.
Im Gegensatz zu Dieselmotoren ist die erneuerbare Variante der Energieversorgung für die Bewohner günstiger, sauberer und leiser. Während der mit Diesel erzeugte Strom teilweise bis zu 1 Euro pro kWh kostet, beziehen die Dorfbewohner mit dem Solartainer Strom für etwa 22 Cent pro kWh. Auch Diesellieferungen, die sich häufig verzögern oder nachträglich verteuern können, erübrigen sich.
©  2017 Africa GreenTec

Das Interview mit Torsten Schreiber, Gründer des Social Startups „Africa GreenTec“
Der soziale Energieversorger
hr-info – 29.11.17 um 11:56
Von Jens Borchers, ARD-Studio Nordwestafrika
z.Zt. Grand Bassam, Elfenbeinküste
Das hessische Unternehmen „Africa GreenTec“ bringt Strom in abgelegene Dörfer, in dem es sie mit mobilen Solarkraftwerken versorgt. Gründer Torsten Schreiber sieht sich als sozialer Unternehmer: Ihm geht es nicht um maximalen Profit, sondern um gegenseitigen Vorteil.
„Ich bin halt mehr so ein Typ, der was macht, anstatt darüber zu reden“, sagt Torsten Schreiber und redet dann doch darüber. Mit seiner Firma „Africa GreenTec“ bringt er kleine, mobile Solar-Kraftwerke zur Stromerzeugung in afrikanische Dörfer. Solartainer heißen diese Mini-Kraftwerke, von denen mittlerweile einige in den westafrikanischen Staaten Mali und Niger stehen. (…)
Jetzt versucht Schreiber gemeinsam mit seinen Partnern und Mitarbeitern, mit den Solartainern Dörfern günstig Strom zu liefern, die bisher davon abgeschnitten sind. Das Geld für diese Anlagen kommt zu einem Teil von Investoren, die per Crowdfunding via Internet gefunden werden, zu einem anderen Teil aus den Einnahmen, die mit dem Strom erzielt werden. Denn natürlich muss der Strom bezahlt werden.
Torsten Schreiber versteht sich als sozialer Unternehmer. Das Ziel von „Africa GreenTec“ mit Sitz im hessischen Hainburg ist nicht Gewinnmaximierung. Es geht darum, mit den Kunden einen gegenseitigen Vorteil zu erzielen. Die Dörfer bekommen Strom und damit neue Chancen, wirtschaftlich etwas auf die Beine zu stellen. „Africa GreenTec“ kann seine Kosten decken und den Investoren eine Rendite auf ihre Einlage zahlen.

Foto (c) africa greentec: Vorstellung des Projektes bei der nationalen Behörde für ländliche Elektrifizierung in Mali

In Mali oder in Niger trifft Torsten Schreiber nicht nur auf völlig andere Kulturen, sondern auch auf ein anderes Zeitgefühl: „Wenn ich in Mali bin, versuche ich, das Tempo herunterzufahren, ich versuche eben das Tempo der Anderen zu akzeptieren – das gelingt mir nicht immer.“
– „Überschrift des EU-Afrika-Gipfels ist heuchlerisch“ –
Unser Korrespondent hat Schreiber in einem Ort an der Elfenbeinküste getroffen. Dort machte er Zwischenstation auf dem Weg nach Mali. Er ist ein energischer und ein nachdenklicher Mann, der mit seinen 44 Jahren Erfolg und Misserfolg gleichermaßen durchlebt hat. …Weiterlesen

Das Interview (25 min) HÖREN => http://www.hr-inforadio.de/podcast/das-interview/podcast-episode17890~_story-schreiber-102.html


Africa GreenTec – Solarcontainer/Conteneur solaire (en français)
Publié le 12.08.2016 (5:00)

Advertisements

2 Gedanken zu „INVESTOREN FÜR DIE STROMBRINGER GESUCHT – WIE ES MIT DEN MOBILEN SOLARKRAFTWERKEN WEITERGING – Invest in Mali: l’histoire encourageante du conteneur solaire

  1. wie sinnvoll ist das zins-system ?

    „Die Anleihe bietet in einer Zeit der Niedrigzinsen – 6,5% Zinsen pro Jahr – in Deutschland eine vergleichsweise hohe Rendite. Für Projekte in Afrika allerdings gelten andere Maßstäbe. In Mali beispielsweise beträgt das Zinsniveau für Unternehmer oft mehr als 20 Prozent. Die erwartete Rendite der Anleihe ist also für afrikanische Verhältnisse sehr konservativ angelegt.“

    Gefällt mir

  2. Africa Greentec issues €10 million corporate bond to finance solar containers in Mali
    photon.info – 07.12.2017
    German start-up Africa Greentec is issuing a corporate bond in the amount of €10 million ($11,8 million). The bond will be issued by Africa Greentec Asset GmbH. The company will use the proceeds to finance the delivery and installation of mobile solar containers in Mali, thereby providing as many as 250,000 people with access to clean, cheap and reliable energy. The power generated by the mobile power plants in Mali will be sold to local villagers »at fair prices, with the proceeds being used to cover the costs of operating and maintaining the containers as well as for debt service.« The bond offers 6.5 percent interest per annum. The solar containers were initially crowdfunded.
    12,000 villages in Mali alone have no access to electricity. The 40-foot containers from Africa Greentec are equipped with a mobile 41 kW photovoltaic installation and a 60 kWh battery storage system.
    © 2017 PHOTON

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s