TROTZ DER HÖHEREN SICHERHEITSVORKEHRUNGEN IM RAUM MENAKA WIEDER EIN TERRORANGRIFF AUF DIE MALISCHEN MILTÄRS – Malgré le renforcement du dispositif sécuritaire à Ménaka, nouvelle attaque jihadiste contre les FAMa

2. Die in der Nähe von Ménaka vermissten malischen Soldaten bleiben unauffindbar
RFI – 11-07-2017 4:12
Es gibt immer noch keine Nachricht von vielen seit Sonntag als vermisst gemeldeten malischen Soldaten, nach einem Zusammenstoß mit vermutlichen Dschihadisten am 9. Juli etwa sechzig Kilometer von Ménaka im Nordosten des Landes entfernt.
1. Ménaka: El Hadj Gamou und Acharatoumane im Visier des IS
Bamako (Le Républicain) – 29. Juni 2017
Weil sie in der Region Menaka ein Sicherheitssystem aufgebaut haben, sind General El Hadj Gamou und Moussa Ag Acharatoumane ins Visier der Organisation Islamischer Staat in der Sahel-Zone geraten.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

2. Les militaires maliens disparus près de Ménaka restent introuvables
RFI – 11-07-2017 à 04:12
On est toujours sans nouvelles de nombreux militaires maliens portés disparus depuis dimanche 9 juillet après un accrochage avec de présumés jihadistes à une soixantaine de kilomètres de Ménaka dans le nord-est du pays.

Foto (c) Wikimedia Commons/Animali: La ville de Ménaka, dans le nord du Mali – Die Stadt Ménaka im Nordosten Malis

Weiterlesen