STREIK IM GESUNDHEITSWESEN NACH 38 TAGEN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN – Dénouement satisfaisant de la grève de la santé

 Ende des Streiks in Mali: die Arbeit wird wieder aufgenommen, aber die Wachsamkeit bleibt
RFI – 18-04 -2017 um 5:21
Ende des Streiks im Gesundheitswesen nach 38 Tagen ohne Arbeit. Das Personal ist wieder in die verschiedenen Krankenhäuser zurückgekehrt, aber die Gewerkschaften bleiben wachsam bis zum Inkrafttreten der im Arbeitskampf eroberten Vereinbarungen.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Djimé Kanté – 16 avril, 02:03 · Fin de la grève illimitée lancée par la FESYSAM et le SNS-AS-PF au Mali.
Annotation de l’auteure de ce blog: Il y avait plein de félicitations et de remerciements sur facebook après cette publication du premier responsable du personnel de la santé annonçant la fin de la grève. Elle à été partagé plus de 2000 fois ce qui est tout simplement un véritable exploit dans le facebook Malien pour le compte d’un particulier. – Nach dieser Ankündigung des Streikendes durch den wichtigsten Verantwortlichen und Berichterstatter des großen Streiks im Gesundheitswesen gab es eine Menge von Glückwünschen und Dank (“ Djimé Kanté tout le Mali te dit merci !“), und mehr als 2000 Personen haben sie geteilt… für eine persönliche Facebookseite in Mali ein ziemlich hohes Ergebnis.

Fin de la grève au Mali: le travail reprend, mais la vigilance demeure
RFI – 18-04-2017 à 05:21
Fin de la grève dans le secteur de la santé après 38 jours sans travail. Les personnels ont repris le chemin des différents hôpitaux, mais les syndicats restent vigilants en attendant l’entrée en vigueur des accords décrochés de haute lutte.

Foto (c) wikipedia.org/Aboubakrsidiki: Le bloc opératoire de l’hôpital Gabriel Touré de Bamako où les personnels de santé se sont mis plus d’un mois en grève. – Der Operationsblock des Gabriel-Touré-Krankenhauses in Bamako, wo das Gesundheitspersonal mehr als einen Monat in den Streik trat

La grande majorité des revendications syndicales ont été accordées par le gouvernement après deux jours d’âpres discussions.
Issouf Maïga, secrétaire général adjoint du Syndicat national de la santé, de l’action sociale et de la promotion de la famille (SNS-AS-PF) confirme qu’ils ont obtenu « satisfaction » et détaille l’accord. « Sur neuf points, nous avons [obtenu] huit points d’accord et un point d’accord partiel. Nous avons demandé une augmentation de la prime de fonction spéciale, nous avons reçu 100% de l’existant. Nous avons d’abord reçu une application sur l’étendue du territoire de la prime de garde, par rapport au taux de 2007. Ensuite, sur la prime de monture, nous avons eu satisfaction. [Concernant] l’intégration des contractuels, le principe est déjà acquis. Et il y a la prise en charge à 100% des soins médicaux pour le personnel socio-sanitaire.»
Les syndicats restent néanmoins vigilants. Ils ont l’habitude des promesses sans suite, disent-ils, et évoquent la précédente grève. Juste avant le sommet Afrique France en janvier, le gouvernement avait également cédé sur presque tous les points, sans jamais mettre en application les accords. « On a fait 48h de débats, du vendredi 13 jusqu’au samedi 14 pour aboutir à un résultat. C’est parce qu’on les a mis devant leurs responsabilités et devant les faits accomplis. On avait parlé de mépris, et c’est ce qui a fait qu’on est arrivé à 38 jours. Mais nous veillerons jusqu’à la mise en oeuvre de l’accord. L’accord est une chose, sa mise en oeuvre est autre chose », Issoufi Maïga.
Le nouveau ministre de la Santé doit effectuer une tournée des principaux hôpitaux aujourd’hui pour constater la reprise du travail.
© 2017 rfi.fr

On pouvait suivre, grace au syndicaliste Djimé Kanté, l’évolution sur facebook / Livestream des positiven Ausgangs :
« Ouffff !!!!
Enfin ! Ça y est là fumée est blanche. C’est la fin de la grève illimitée de la Santé. Un accord est trouvé. (Djimé Kanté à 01:58)
Fin de la grève illimitée lancée par la FESYSAM et le SNS-AS-PF au Mali
(Djimé Kanté à 02:13, voir photo en haut)
Certains Syndicalistes se sont lourdement endêtés pour que la grève réussisse car une grève ça aussi un coût (Djimé Kanté à 02:39)
Pendant ces 38 jours il y’a des jours où les responsables Syndicaux se disputaient violemment. C’était très tendu souvent.(Djimé Kanté à 02:41)
Les mouvements „Trop c’est trop“ – „An Tôrôla“ – „A sera dan na“- „Tarata wulen“, Les journalistes, les religieux etc… Merci.(Djimé Kanté à 02:45) »

Zu den Bürgerbewegungen wie « Trop c’est trop » etc. lesen Sie auch / Voir aussi => DEMONSTRATIONEN UND STREIKS IM BILDUNGS- UND GESUNDHEITSSEKTOR: WANN GIBT ES ENDLICH VERBESSERUNGEN? – Surchauffe du front social au Mali: à quand les avantages promis pour les enseignants et le personnel de la santé? – 09.04.17 in MALI-INFORMATIONEN

Ende des Streiks in Mali: die Arbeit wird wieder aufgenommen, aber die Wachsamkeit bleibt
RFI – 18-04 -2017 um 5:21
Ende des Streiks im Gesundheitswesen nach 38 Tagen ohne Arbeit. Das Personal ist wieder in die verschiedenen Krankenhäuser zurückgekehrt, aber die Gewerkschaften bleiben wachsam bis zum Inkrafttreten der im Arbeitskampf eroberten Vereinbarungen.
Die allermeisten der gewerkschaftlichen Forderungen wurden von der Regierung nach zwei Tagen hitziger Debatte gewährt.
Issouf Maïga, stellvertretender Generalsekretär der Nationalen Gewerkschaft der Gesundheit, sozialen Maßnahmen und Familienförderung (SNS-AS-PF), bestätigt, dass sie „Zufriedenheit“ gewonnen haben, und gibt Details der Vereinbarung bekannt. „Von neun Punkten bekamen wir acht zugesichert und in einem Punkt ein Teilabkommen. Wir hatten eine Erhöhung der Sonderfunktionsprämien verlangt, wir haben 100% des Bestehenden erhalten. Wir erhielten erstmal einen Ansatz der Prämie auf dem Gebiet der Nachtwachen, bezogen auf die Rate von 2007. … In Bezug auf den Integrationsvertrag der Angestellten sind wir prinzipiell einig. Und es gibt die Übernahme von 100% der medizinischen Versorgung für das sozial-medizinische Personal.“
Die Gewerkschaften bleiben nach wie vor wachsam. Sie sind daran gewöhnt, dass auf Versprechen nichts folgte, sagen sie, und erwähnen den vorherigen Streik. Kurz vor dem Afrika-Frankreich-Gipfel hatte die Regierung im Januar fast jedem Punkt zugestimmt, um dann nie die Vereinbarungen umzusetzen. „Es wurde 48 Stunden lang debattiert, … um ein Ergebnis zu erzielen. Es ist, weil wir sie vor ihre Verantwortung und vor vollendete Tatsachen gestellt haben. Man hatte von Verachtung geredet und das führte dazu, dass es 38 Tage gedauert hat. Aber wir werden auf die Umsetzung der Vereinbarung achten. Die Vereinbarung ist eine Sache, deren Umsetzung ist etwas anderes“, sagt Issoufi Maïga.
Der neue Minister für Gesundheit wird heute einen Rundgang durch die wichtigsten Krankenhäuser machen, um die Wiederaufnahme der Arbeit festzustellen.
© 2017 rfi.fr

Advertisements

Ein Gedanke zu “STREIK IM GESUNDHEITSWESEN NACH 38 TAGEN ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN – Dénouement satisfaisant de la grève de la santé

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s