KORRUPTION IST DIEBSTAHL: FÜHREN WIR DEN TÄGLICHEN KAMPF (INTERVIEW MASTER SOUMY & ESSAY DER GHANAERIN ELIZABETH OHENE – La corruption est du vol: faut mener le combat de tous les jours

1. Master Soumy: „der Kampf gegen die Korruption ist ein täglicher Kampf“
JournalduMali – 09.12.2016 18:05 Uhr
Anlässlich des Welttages für den Kampf gegen die Korruption sprach Master Soumy, für seine sehr satirischen Hits bekannter Rapper, mit dem Journal du Mali über die Korruption, eine Plage für das Land.
2. Ist Korruption Diebstahl oder nicht? – Essay
BBC/afrique – 27.05.2016
Die ghanaische Schriftstellerin und politische Oppositionelle Elizabeth Ohene analysiert, was wir meinen, wenn wir von “Korruption” sprechen.

DEUTSCH (VON MIR UND AFRIKANEWS-No.2 VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN FRZ. ORIGINALEN

1. Master Soumy : « la lutte contre la corruption est un combat de tous les jours »
JournalduMali – 09.12.2016 à 18h05
Par Moussa MAGASSA
À l’occasion de la journée mondiale dédiée à la lutte contre la corruption, Master Soumi, rappeur connu pour ses tubes très satiriques, s’est entretenu avec le Journal du Mali, sur la corruption qui gangrène le pays.

Une journée mondiale contre la corruption a-t-elle un sens pour le Mali ?
C’est un non-événement chez nous. La journée mondiale de lutte contre la corruption est certes célébrée dans plusieurs pays dans le monde mais pas au Mali.La preuve, il n’y a aucune manifestation prévue à cet effet ici. Il y a une mauvaise volonté des gouvernants et des gouvernés à lutter contre ce fléau dans notre pays. Au Mali lorsqu’on parle de lutte contre la corruption, c’est seulement dans les discours mais jamais dans les faits parce que les vrais voleurs de la république sont dans les bureaux. Ils volent et partagent avec ceux censés appliquer la loi. A titre d’illustration, nos prisons ne sont remplies que de petits voleurs. Les grands voleurs continuent leurs sales besognes sans être inquiétés car ils savent comment faire taire la justice. Une justice corrompue, taillé sur mesure.
Pourtant, il existe un bureau de vérificateur général qui chaque année publie un rapport faisant l’état des lieux de la corruption.
On n’a jamais vus que des sanctions ont été prises contre les individus mentionnés dans ces rapports. Tout ça ce n’est que des discours. Depuis la prise de fonction d’IBK à nos jours, des centaines de milliards ont été détournés au vu et au su de tous. Mais rien n’est fait contre cette pratique illégale et immorale. L’affaire de l’avion présidentielle reste jusqu’à aujourd’hui non résolue. Des personnes sont allées devant les députés pour défendre l’indéfendable. Avez-vous vu un ministre malien emprisonné pour avoir détourner les fonds publics ? Non moi je n’en connais pas. Pourtant, ils sont nombreux à nous voler.
Avez-vous une chanson qui traite exclusivement du sujet de la corruption ?
Non, je n’ai jusque-là pas de chanson dédiée typiquement à la corruption mais je fais mieux parce j’évoque le phénomène dans chaque morceau que je compose. Une seule chanson sur la corruption ne peut faire changer les choses. C’est un combat de tous les jours qu’il faut mener. C’est ce que je fais.
Que faut-il faire pour lutter contre la corruption au Mali ?
Il faut lier l’acte à la parole, donc appliquer la loi afin de sanctionner les individus coupables de corruption et autres forfaits. Cela passe nécessairement par un changement de comportement du Malien. Pour qu’un État change et devienne un État de droit, il faut faire des sacrifices. Cela concerne tout le monde. Pour faire, il faut que l’État s’assume.
© 2016 journaldumali.com

2. La corruption est-elle du vol ou non ? – Essai
BBC/afrique – 27.05.2016
L’écrivaine ghanéenne et opposante politique Elizabeth Ohene analyse ce que nous voulons dire lorsque nous parlons de “corruption”:
Version originale: Letter from Africa: Is corruption just stealing?

Foto (c) AFP: Mr Cameron welcomed President Buhari to the conference after earlier calling his country „fantastically corrupt“

Le Premier ministre britannique David Cameron pense probablement qu’il existe une définition incontestée du mot corruption.
Le sommet international contre la corruption organisé à Londres le 12 mai s’est tenu autour de la perception commune que nous en avons tous, la seule différence étant de savoir qui ou quel pays est plus corrompu qu’un autre.
Il y eut beaucoup plus d’excitation autour de M. Cameron disant à la reine Elisabeth que les dirigeants de deux pays “fantastiquement corrompus” -l’Afghanistan et le Nigéria- allaient participer à la conférence.
J’aurais aimé, cependant, que la conférence ait passé un moment à définir exactement ce que les participants comprenaient de la corruption. J’ai exploré quelques définitions différentes de ce mot.
Pot-de-vin ?
La définition de la Banque mondiale est simple et signifie “l’abus d’une fonction officielle à des fins privées”.
L’agence danoise pour le développement international la définit comme “l’utilisation abusive d’un pouvoir à des fins privées”.
La définition va plus loin en disant qu’elle peut entraîner ou non le prélèvement de pots de vin. En d’autres termes, les éléments essentiels de la définition semblent être une fonction officielle ou une fonction de pouvoir, et l’abus de cette position à des fins privées.

John Dramani Mahama in Berlin on 19 January 2015

Foto (c) AFP: John Mahama stumbled when asked an apparently straightforward question

Durant une interview, la BBC a posé une simple question en demandant à mon président, John Mahama du Ghana, s’il avait déjà reçu un pot de vin. Il est intéressant de noter qu’il a bafouillé et a demandé si la question lui était posée “en tant que président”.
Le président croyait évidemment qu’il y avait une différence entre l’entité “John Mahama” et celle de “Président John Mahama”.
Il aurait dû être clair pour le Président Mahama que ce qui intéressait le public, c’était seulement l’entité “Président Mahama”.
Il a été interviewé sur le sujet parce qu’il est président du Ghana. Nous n’avons aucun intérêt à connaître ses exploits comme garçon de Ringway Estate, ni comme employé de l’Ambassade du Japon à Accra.
Nous pourrions être intéressés par la façon dont il a œuvré en tant que membre du Parlement, ministre d’État et vice-président -mais la question qui lui était posée sans ambiguïté faisait référence à sa fonction de responsable public, avec les pouvoirs qui lui sont conférés.
Désinfection
La difficulté que nous avons est certainement la réticence à parler de vol dans la vie publique, mais plutôt de corruption.
Si le monde veut faire face à la corruption, nous devrions commencer d’abord par abandonner le terme de corruption.
La corruption n’a tout simplement pas la même connotation que le vol, car le mot a été désinfecté.
Et pourtant, la corruption est du vol, commis par des responsables publics -sauf que les montants en jeu sont grands et qu’au lieu de poursuites judiciaires, nous traitons le phénomène en organisant des conférences et des commissions d’enquête.
Si M. Cameron avait dit qu’il y avait plus de voleurs au Nigéria et en Afghanistan qu’ailleurs, il y aurait eu un tel tollé qu’il aurait fallu en faire beaucoup pour apaiser les présidents Buhari et Ghani.
Et si le journaliste de la BBC Peter Okochwe avait demandé au Président Mahama s’il avait volé de l’argent, on ne lui aurait pas demandé si c’était en tant que président ou toute autre identité. Il aurait eu une réponse directe.
Nous devons donc appeler le vol par son nom et arrêter de tourner autour du pot. La corruption est du vol.
© 2016 bbc.com/afrique

1. Master Soumy: „der Kampf gegen die Korruption ist ein täglicher Kampf“
JournalduMali – 09.12.2016 18:05 Uhr
Von Moussa Magassa
Anlässlich des Welttages für den Kampf gegen die Korruption sprach Master Soumy, für seine sehr satirischen Hits bekannter Rapper, mit dem Journal du Mali über die Korruption, eine Plage für das Land.
Macht ein Welttag gegen die Korruption Sinn in Mali?
Das ist bei uns ein Nicht-Ereignis. Der Welttag des Kampfes gegen die Korruption wird sicherlich in mehreren Ländern der Welt gefeiert, aber nicht in Mali. Der Beweis, hier ist keine Veranstaltung aus diesem Anlass geplant. Es gibt eine mangelnde Bereitschaft von Herrschern und Beherrschten, den Kampf gegen diese Geißel in unserem Land zu führen. Wenn man in Mali über den Kampf gegen die Korruption redet, dann nur in Reden, aber niemals in Taten, weil die wirklichen Diebe der Republik in den Büros sitzen. Sie stehlen und teilen mit denen, die angeblich das Recht anwenden. Zur Veranschaulichung: unsere Gefängnisse sind voll von kleinen Dieben. Die großen Diebe führen ihre schmutzige Arbeit unbehelligt fort, weil sie wissen, wie sie die Justiz zum Schweigen bringen können. Eine korrupte Justiz, abgestimmt auf ihre Bedürfnisse.
Und doch gibt es das Büro des Finanzprüfers, das jährlich einen Bericht über den Stand der Dinge in puncto Korruption veröffentlicht.
Wir haben noch nie gesehen, dass Sanktionen gegen die in diesen Berichten genannten Personen erlassen wurden. Das sind alles nur Worte. Seit der Amtsübernahme IBKs (des Präsidenten der Republik, 2013, Ed) wurden Hunderte von Milliarden vor aller Augen veruntreut. Aber nichts wird gegen diese illegale und unmoralische Praxis getan. Der Fall der Präsidentenmaschine bleibt bis heute ungelöst. Leute gingen vor die Nationalversammlung, um das, was nicht zu verteidigen ist, zu verteidigen. Haben Sie schon mal einen malischen Minister wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder im Gefängnis gesehen? Nein, ich kenne keinen. Doch sind es viele, die uns bestehlen.
Haben Sie einen Song, der sich ausschließlich mit dem Thema Korruption befasst?
Nein, ich habe bisher keinen Song allein der Korruption gewidmet, sondern ich mache es besser so, dass ich das Phänomen in jedem meiner Stücke erwähne. Ein einziges Lied über die Korruption kann die Dinge nicht ändern. Es ist ein täglicher Kampf, der geführt werden muss. Das ist, was ich tue.
Was muss man tun, um die Korruption in Mali zu bekämpfen?
Wir müssen die Tat mit dem Wort verbinden, also das Gesetz anwenden um die Personen zu bestrafen, die sich der Korruption und anderer Verbrechen schuldig gemacht haben. Dies beinhaltet notwendigerweise eine Verhaltensänderung des Maliers. Damit ein Staat sich ändert und ein Rechtsstaat wird, müssen wir Opfer bringen. Dies betrifft alle. Dazu ist es notwendig, dass der Staat die Verantwortung übernimmt.
© 2016 journaldumali.com

2. Ist Korruption Diebstahl oder nicht?
BBC/afrique – 27.05.2016
Die ghanaische Schriftstellerin und politische Oppositionelle Elizabeth Ohene analysiert, was wir meinen, wenn wir von “Korruption” sprechen:
Der britische Premierminister David Cameron denkt wahrscheinlich, es gibt eine unbestrittene Definition von Korruption.
Der internationale Gipfel gegen die Korruption in London am 12. Mai hielt sich um die gemeinsame Wahrnehmung, dass wir sie alle haben und der einzige Unterschied ist, wer oder welches Land korrumpierter ist als ein anderes.
Es gab viel Aufregung um Cameron herum, als er Queen Elizabeth sagte, dass die Führer der beiden “phantastisch korrupten” Länder – Afghanistan und Nigeria – an der Konferenz teilnehmen würden.
Mir wäre es aber lieber gewesen, wenn die Konferenz einen Moment damit verbracht hätte, genau zu definieren, was die Teilnehmer unter Korruption verstehen. Ich erforschte verschiedene Definitionen des Wortes.
Bestechungsgelder?
Die Definition der Weltbank ist einfach und bedeutet “Missbrauch öffentlicher Macht zum privaten Nutzen”.
Die dänische Agentur für internationale Entwicklung definiert sie als “Machtmissbrauch zur Erlangung privater Vorteile”.
Diese Definition geht weiter, indem sie sagt, dass sie zu Einnahme von Bestechungsgeldern führen kann oder auch nicht. Mit anderen Worten scheinen die wesentlichen Elemente der Definition eine offizielle Funktion oder eine Funktion der Macht zu sein und den Missbrauch dieser Stellung zu privaten Zwecken.
In einem Interview stellte die BBC eine einfache Frage an meinen Präsidenten John Mahama von Ghana, nämlich ob er mal Schmiergeld erhalten hatte. Es ist interessant, dass er stotterte und fragte, ob ihm die Frage “als Präsident” gestellt wurde.
Der Präsident glaubte offenbar, es gäbe einen Unterschied zwischen “John Mahama” und “Präsident John Mahama”.
Es hätte Präsident Mahama klar sein sollen, dass die Öffentlichkeit nur an “Präsident Mahama” interessiert war.
Er wurde zu dem Thema befragt, weil er Präsident von Ghana ist. Wir haben kein Interesse an seinen Taten als Junge von Ringway Estate oder als Mitarbeiter der Botschaft von Japan in Accra.
Wir sind vielleicht daran interessiert, wie er als Mitglied des Parlaments, Staatsminister und Vizepräsident gearbeitet hatte – aber die Frage an ihn bezog sich klar auf seine öffentliche Funktion, mit der Macht, die sie ihm verleiht.
Desinfektion
Die Schwierigkeit, die wir haben, ist sicherlich eine Abneigung, im öffentlichen Leben über Diebstahl zu reden – wir reden lieber über Korruption.
Wenn die Welt Korruption bekämpfen will, sollten wir damit zuerst durch Fallenlassen des Begriffes der Korruption beginnen.
Korruption hat eben einfach nicht die gleiche Konnotation wie Diebstahl, weil das Wort desinfiziert worden ist.
Doch Korruption ist Diebstahl, begangen von öffentlichen verantwortlichen Personen – nur dass die betreffenden Beträge groß sind und wir statt der rechtlichen Schritte das Phänomen behandeln, indem wir Konferenzen und Untersuchungskommissionen organisieren.
Wenn Herr Cameron gesagt hätte, es gäbe mehr Diebe in Nigeria und in Afghanistan als anderswo, hätte es solch einen Aufschrei gegeben, dass man viel tun hätte müssen, um die Präsidenten Buhari und Ghani zu beruhigen.
Und wenn der BBC-Journalist Peter Okochwe Präsident Mahama gefragt hätte, ob er das Geld gestohlen hatte, hätte der ihn nicht zurück gefragt, ob als Präsident oder in einer anderen Identität. Er hätte eine direkte Antwort bekommen.
Also müssen wir den Diebstahl bei seinem Namen nennen und aufhören, um den heißen Brei herum zu reden. Korruption ist Diebstahl.
© 2016 bbc.com/afrique

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s