REISREZEPT MIT SOUMBARA, AUS EINER DER GESÜNDESTEN KÜCHEN DER WELT – Cuisine malienne : dans le top 5 des cuisines les plus saines du monde !

Foto oben (c) Marco Schmidt [1] – CC BY-SA 3.0, Link: Blütenstände des Nere-Baumes ( Parkia biglobosa)
Rezept des Tages: Bouillonreis mit Soumbara
afriquematin – 31.08.2016
Soumbara (auch Soumbala), sehr beliebt in Westafrika, ist ein traditionelles Gewürz aus den Samen des Nere-Baumes.
Malische Küche: unter den Top 5 der gesündesten Küchen der Welt!
JournalduMali – 14.04.2016
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist schlechte Ernährung die siebt-häufigste Todesursache weltweit. Also, in welchen Gegenden der Welt ernährt man sich am gesündesten? Ein Panorama der Küchen, die in Bezug auf chronische Erkrankungen gut vorbeugen, wurde entwickelt, und raten Sie mal? Westafrika und insbesondere Mali erscheint als 4. Gegend in der Rangliste nach der mediterranen und der skandinavischen Küche.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

LESEN SIE AUCH / VOIR AUSSI:
MAGGIWÜRFEL IN KONKURRENZ ZU SOUMBARA – L’arrière goût du cube « magique » – 23.01.2015 in MALI-INFORMATIONEN

Recette du jour : du riz gras au soumbara
afriquematin – 31.0082016
Très prisée en Afrique de l’ouest, le soumbara est une épice traditionnelle fabriquée avec les graines de l’arbre du néré.

Foto (c) <a title=

Foto (c) Marco Schmidt [1]CC BY-SA 2.5, Link: Soumbala, vendu au marché burkinabé
Soumbala, verkauft auf einem Markt in Léo, Burkina Faso

On l’appelle le dawadawa au Nigeria, le nététou au Sénégal et  Afinti au Benin. C’est une denrée populaire reconnue pour sa forte odeur. Aussi , pour ses vertus thérapeutiques il est conseillé aux personnes ayant une tension artérielle élevée. Ce produit consommé dans de nombreux pays africains possède selon la FAO, l’Organisation des nations unies pour  l’alimentation et l’agriculture 432 calories et contiennent 36,5mg de protides, 28,8g de lipides et 378mg de fer, ainsi que de la vitamine B2 et de la vitamine PP d’où les vertus de maintien de la bonne santé. De même elle préviendrait également ou réduirait certaines formes d’anémies. Il solidifie le squelette humain. On lui attribue aussi un pouvoir de renforcement des défenses immunitaires, particulièrement en matière de prévention du cancer.

Le riz au gras est tradi­tionn­ellement servi comme plat de fête, lors des baptêmes par exemple.

Voici une recette simple a faire chez vous pour le plaisir de la famille.
Ingrédients:

  • Pour ½ kg de riz( bien lavé)
  • 2 tomates fraiches, écrasées
  • 2 cuillères à soupe de concentré de tomate
  • 2 oignons, hachés
  • Poivron, découpé
  • Gousses d’ail
  • Du persil
  • Du céleri
  • 200ml d’huile
  • Du soumbala (ou nététou)
  • ½ kg de poulet fumé
  • Du piment, selon votre goût
  • Sel
  • Gombo frais
  • De l’aubergine sauvage
  • Un peu de choux
  • 1 bouillon cube
  • Feuilles de laurier
  • Eau

Direction:
Préchauffer l’huile et mettre les oignons, le soumbala ,poivron, l’ail, persil , céleri, la tomate concentré et les tomates fraiches. Puis les faire revenir quelques minutes .
Rajouter de l’eau et mettre le laurier , le gombo, poulet fumé, l’aubergine sauvage , le piment , le sel et le bouillon cube. Laisser mijoter jusqu’à cuisson des légumes.
Lorsque les légumes sont bien cuits , retirer les avec le poulet.
Et dans cette soupe rajoute le riz et cuire à feu moyen jusqu’à cuisson complète du riz.
Dès que le riz est cuit, remettre tous les légumes au dessus du riz et réduire le feu.

Servir chaud ! – Bon appétit !
© 2016 afriquematin.net

Cuisine malienne : dans le top 5 des cuisines les plus saines du monde !
Journal du Mali – 14.04.2016 à 00h00
Selon l’Organisation Mondiale de la Santé, la mauvaise alimentation serait la septième cause de décès dans le monde. Alors, dans quelles régions du monde s’alimente-t-on le plus sainement ? Un panorama des cuisines les plus préventives en termes de maladies chroniques a été dressé et devinez quoi ?! l’Afrique de l’Ouest et le Mali en particulier figure en 4ème position du classement, après la gastronomie méditerranéenne ou scandinave. Ainsi, la nourriture traditionnelle du Mali, du Tchad, du Sénégal et de la Sierra Leone serait aussi saine que la nourriture japonaise reconnue mondialement pour ces vertus. Pourquoi ? Parce qu’elle contient une grande proportion d’aliments reconnus comme étant bénéfiques pour la santé.
– Riche et variée –
En effet, elle comporte bon nombre de légumes, qui sont bons pour la santé : le fameux riz au gras malien, garni de légumes comme le chou dont les vertus sont reconnues pour les articulations, la carotte qui stimule la vue et donne une belle couleur de peau, etc. La base de la cuisine malienne est également composée de céréales complètes (comme le riz), de poissons séchés ou fumés et de féculents, de feuilles et de fibres, riches en omégas-3. l’on n’oublie pas non plus les fruits, qui sont naturels et presque dépourvus d’engrais, contrairement aux autres pays du monde. Bien que sahélien, le Mali est très riche en fruits, contenant des vitamines comme C qui donne du tonus (citron, tamarin, oranges, goyaves), la vitamine A qui favorise la régénérescence des tissus (banane, carotte, mangues), la vitamine E qui préserve du cancer et protège le Coeur (avocat, arachides), la vitamine D favorisant la fixation du calcium dur les os. Par ailleurs, un gros avantage de la nourriture Ouest-africaine, tient du fait que la région ne produit pas autant de produits transformés que les pays occidentaux.
© 2016 journaldumali.com

Rezept des Tages: Bouillonreis mit Soumbara
afriquematin – 31.08.2016
Soumbara, sehr beliebt in Westafrika, ist ein traditionelles Gewürz aus den Samen des Nere-Baumes. Es wird dawadawa in Nigeria genannt, nététou in Senegal und afinti in Benin. Dieser weitverbreitete Würzstoff ist für seinen starken Geruch bekannt. Auch wird es, wegen seiner therapeutischen Eigenschaften, Menschen mit Bluthochdruck empfohlen. Dieses Produkt wird in vielen afrikanischen Ländern verzehrt und enthält der FAO, der Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft, zufolge 432 Kalorien und 36,5 mg Protein, 28,8 g Fett und 378 mg Eisen und Vitamin B2 und Vitamin B3, daher die gesundheitsfördernden Eigenschaften. Ebenso soll es auch bestimmten Formen von Anämie vorbeugen. Es verfestigt das menschliche Skelett. Man schreibt ihm auch die Stärkung des Immunsystems zu, insbesondere bei der Prävention von Krebs.

Hier ist ein einfaches Rezept zum Nachkochen zu Hause.
Zutaten:

  • Für ½ kg Reis (gut gewaschen)
  • 2 frische Tomaten, zerkleinert
  • 2 Esslöffel Tomatenmark
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • Paprika, kleingeschnitten
  • Knoblauchzehen
  • Petersilie
  • Staudensellerie
  • 200 ml Öl
  • Soumbala (oder nététou)
  • ½ kg Huhn, geräuchert (kurz angebraten)
  • Chilipfeffer nach Geschmack
  • Salz
  • Frische Okra
  • (afrikanische) Aubergine
  • Etwas Kohl, geviertelt
  • 1 Jumbo (Brühwürfel)
  • Lorbeerblätter
  • Wasser

Zubereitung:
Das Öl erhitzen und die Zwiebeln, Soumbala, Paprika, Knoblauch, Petersilie, Sellerie, Tomatenmark und die frischen Tomaten hineingeben. Dann ein paar Minuten anbraten.
Wasser hinzugeben und Lorbeerblätter, Okra, das geräucherte Huhn, Aubergine, Pfeffer, Salz und Brühwürfel zugeben. Köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist (aber nicht auseinanderfällt).
Wenn das Gemüse gut gekocht ist, dies und das Huhn herausnehmen
Der verbleibenden Suppe den Reis hinzufügen und bei mittlerer Hitze kochen.
Sobald der Reis gar ist, das Gemüse auf den Reis legen und die Hitze reduzieren.
Heiß servieren! – Guten Appetit!
Anmerkung beim Nachkochen: die frischen Tomaten sind nicht unbedingt erforderlich, ebenso die Okraschoten. Statt der Aubergine kann man auch Paprika nehmen (ganz lassen!), und statt des Huhns bietet sich Rindfleisch an (gewürfelt).
© 2016 afriquematin.net

Malische Küche: unter den Top 5 der gesündesten Küchen der Welt!
JournalduMali – 14.04.2016
Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist schlechte Ernährung die siebt-häufigste Todesursache weltweit. Also, in welchen Gegenden der Welt ernährt man sich am gesündesten? Ein Panorama der Küchen, die in Bezug auf chronische Erkrankungen gut vorbeugen, wurde entwickelt, und raten Sie mal? Westafrika und insbesondere Mali erscheint als 4. Gegend in der Rangliste nach der mediterranen und der skandinavischen Küche. Somit würden traditionelle Speisen aus Mali, Tschad, Senegal und Sierra Leone so gesund sein wie die japanische Ernährungsweise, die doch weltweit dafür bekannt ist. Warum? Weil sie einen großen Anteil von Nahrungsmitteln, die vorteilhaft für die Gesundheit sein sollen, enthalten.
– Reich und vielfältig –
Tatsächlich enthalten sie viel Gemüse, die gut für die Gesundheit sind: die berühmte malische Bouillonreis, mit Gemüsen garniert wie Kohl, gut für die Gelenke, Karotten, gut für die Augen und die Haut, usw. Die Basis der malischen Küche wird aus vollkörnigen Getreiden (wie Reis) gebildet, aus getrocknetem oder geräuchertem Fisch und aus stärkehaltigen Lebensmitteln, aus Blättern und Ballaststoffen, die reich an Omega-3-Säuren sind. Nicht zu vergessen die Früchte, die natürlich und fast frei von Düngemitteln sind. Obwohl das Land in der Sahelzone liegt, ist Mali reich an Früchten, die formsteigerndes Vitamin C enthalten (Zitronen, Tamarinden, Orangen, Guaven), Vitamin A, das Regeneration von Gewebe fördert (Bananen, Karotten, Mangos), Vitamin E, das Krebs vorbeugt und das Herz schützt (Avocados, Erdnüsse), Vitamin-D, das mit Kalzium die Knochenhärtung fördert. Auch liegt ein großer Vorteil der westafrikanischen Lebensmittel in der Tatsache, dass in der Region nicht so viele verarbeitete Erzeugnisse wie in den westlichen Ländern produziert werden.
© 2016 journaldumali.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s