GEWERKSCHAFT MARSCHIERT UND MACHT IHREM ÄRGER GEGEN DIE REGIERUNG LUFT – Marche de la CSTM contre la mauvaise gouvernance

Marsch der CSTM gegen schlechte Regierungsführung: die Menschen machen ihrer Entrüstung über die Macht Luft!
Bamako (L’Aube) – 25. April 2016
Auf Initiative des Gewerkschaftsbundes der Arbeiter von Mali (CSTM) gingen Hunderte von Maliern am vergangenen Donnerstag auf die Straße, um die Exzesse des Regimes und „die Verachtung“ anzuprangern, die die Regierung bei der Behandlung des Katalogs von Beschwerden an den Tag legt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Marche de la CSTM contre la mauvaise gouvernance : Haro sur le pouvoir!
Bamako (L’Aube) – 25 avril 2016
Par Mémé Sanogo et Mohamed Sylla
À l’initiative de la Confédération syndicale des travailleurs du Mali (Cstm), des centaines de Maliens ont battu le pavé, le jeudi dernier, pour dénoncer les dérives du régime en place et le «mépris » affiché par le gouvernement dans le traitement de son cahier de doléances. Marche pacifique de la CSTMFoto © aBamako.com/ A.S.:Bamako , le 21 avril 2016 la CSTM a organisé une marche pacifique – Die CSTM organisierte einen friedlichen Marsch Weiterlesen

FELDBESETZUNG IN SANAMADOUGOU UND SAHOU GEGEN LANDGRABBING – La population fait front à la prise des terres

Un activiste de Bamako a publié à l’occasion de l’occupation commencée le 18 avril une vidéo de 03:45 minutes, une reportage sur la première grande manifestation tenue le 16/06/2015 à Sanamadougou.
Journée de réflexion sur la prise des terres de Sahou et Sanamadougou dans la zone office du Niger au Mali, le 16 juin 2015


Published on Apr 18, 2016 by Bouba Gakou, Bamako
Deutsche Version unter dem Beitrag!

D’autres articles de la presse locale vont suivre!
Artikel der malischen Presse siehe HIER!

Hintergrund und Vorschau bei / Plus de détails sur Sanamadougou et Sahou
=> afrique-europe-interact
=> in MALI-INFORMATIONEN

4. TAG FELDBESETZUNG IN SANAMADOUGOU UND SAHOU
betterplace.org – 22.04.2016
Von Volker Mörchen
Am Montag (18.04.) haben die beiden Dörfer Sanamadougou und Sahou in Mali mit der Besetzung ihres Landes begonnen. Genauer: Mit der Besetzung des Landes, das ihnen 2010 von dem Investor Modibo Keita geraubt wurde und das sie seitdem nicht mehr betreten konnten (wobei hinzugefügt werden sollte, dass der Investor indirekt auch von Geldern aus der deutschen Entwicklungszusammenarbeit profitiert). Weiterlesen