WIRD DAS FORUM FÜR DEN FRIEDEN AN DIE SCHULE DENKEN? – Quelle place pour l’école au Forum pour la paix de Kidal?

Forum für den Frieden in Kidal: Welcher Platz für die Schule ?
Bamako ( Le Républicain) – 9. März 2016
Ende März 2016 haben die Regierung von Mali und die wichtigsten bewaffneten Gruppen des Abkommens von Algier: die CMA und die Plattform, vereinbart, ein Forum in Kidal abzuhalten, genannt: Forum für den Frieden. Im Moment der Vorbereitungen … geistert eine Frage durch die Köpfe. Es geht darum, ob der Bildung in den drei Tagen der Diskussionen ein wichtiger Platz eingeräumt wird?

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM FRZ. ORIGINAL

Foto (c) maliweb: Une école du Nord désertée

Foto (c) maliweb: Une école du Nord désertée
Ene verlassene Schule in Nordmali


Forum Pour la paix à Kidal : Quelle place pour l’école ?
Bamako (Le Républicain) – 9 Mar 2016
Par Hadama B. Fofana
En fin de ce mois de mars 2016, c’est-à-dire, les 27, 28, 29 mars, pour  aller rapidement vers la paix, le gouvernement du Mali et les principaux groupes armés de l’accord issu du processus d’Alger : la CMA et la Plateforme, ont convenu de tenir un forum à Kidal, dénommé: forum pour la paix.Au moment où les préparatifs de ce grand rendez-vous qui permettra aux autorités maliennes de fouler les pieds à Kidal après le revers de l’armée malienne le 21 mai 2014 suite à la visite l’ancien premier ministre Moussa Mara, une question transperce les esprits. Il s’agit de savoir si une place importance sera accordée à l’éducation lors des trois jours d’échanges que les participants auront à faire à Kidal? Sans avoir une réponse précise à cette interrogation, nul besoin de dire, qu’il est primordial de tout mettre en œuvre pour que la situation scolaire de la huitième région du Mali, soit au menu des discussions, soit éclaircie pour de bon, pour que les enfants étudient dans la paix.
Il est capital d’inclure le volet éducation dans les débats de la réunion, parce que l’éducation des enfants de l’Adrar des Ifoghas, tarde à  se mettre  sur les rails même s’il est constaté ces derniers temps que la réouverture de certaines écoles est effective.Il sera également important de mettre dans l’agenda le retour imminent de l’administration malienne dans la zone, notamment les enseignants dont l’absence porte un coup sérieux à la reprise normale des cours, au bon fonctionnement de l’académie.
Urgent d’aborder à tout prix le sujet, pour qu’enfin, les élèves de Kidal, privés depuis des années des examens de fin d’année à cause de la crise, retrouvent pour de bon les bancs le chemin des classes  dans la sérénité, dans l’accalmie.
Fondamental d’insérer l’éducation scolaire de la contrée, pour que soit favorisé rapidement le retour des milliers d’élèves qui sont réfugiés  avec leurs parents dans des pays limitrophes, ou qui sont hébergés au Sud du pays.
C’est quand les enfants quitteront les rues pour les classes, trouveront des enseignants pour les former, feront les examens de fin d’année comme leurs camarades du Sud dans la quiétude totale que  le forum aura réussi, aura posé des actes concrets pour aller vers la paix.
© 2016 Le Républicain

Forum für den Frieden in Kidal: Welcher Platz für die Schule ?
Bamako ( Le Républicain) – 9. März 2016
Von Hadama B. Fofana
Ende März 2016 haben die Regierung von Mali und die wichtigsten bewaffneten Gruppen des Abkommens von Algier: die CMA und die Plattform, vereinbart, ein Forum in Kidal abzuhalten, genannt: Forum für den Frieden. Im Moment der Vorbereitungen auf dieses große Ereignis – das den malischen Behörden ermöglicht, den Boden Kidals zu betreten, nach dem Rückschlag der malischen Armee am 21. Mai 2014 infolge des Besuchs des ehemaligen Premierministers Moussa Mara – geistert eine Frage durch die Köpfe. Es geht darum, ob der Bildung in den drei Tagen der Diskussionen ein wichtiger Platz eingeräumt wird? Ohne eine klare Antwort auf diese Frage zu haben, muss man sagen, es ist überaus wichtig, alle Anstrengungen zu unternehmen, dass die Bildungssituation der achten Region auf der Tagesordnung steht, dass sie geklärt wird, damit die Kinder in Frieden lernen können.
Es ist entscheidend, den Abschnitt Bildung in die Debatten der Sitzung aufzunehmen, weil die Erziehung der Kinder des Adrar des Ifoghas nur langsam wieder in Gang kommt, wenn man auch in letzter Zeit feststellt, dass einige Schulen wirklich wiedereröffnet werden. Es ist auch wichtig, in der Tagesordnung die Rückkehr der malischen Verwaltung in die Gegend als unmittelbar bevorstehend zu behandeln, besonders Lehrer, deren Abwesenheit ein schwerer Schlag für die normale Wiederaufnahme des Unterrichts ist, für das gute Funktionieren des Schulamts.
Dringende Notwendigkeit, das Thema mit allen Mitteln anzugehen, damit endlich die Schüler*innen Kidals, die aufgrund der Krise seit Jahren keine Abschlussprüfungen ablegen konnten, ernsthaft auf die Schulbänke zurückkehren können.
(…)
Wenn die Kinder die Straßen verlassen um zur Schule zu gehen, wenn sie Lehrer finden, die ihnen etwas beibringen, wenn sie am Ende des Jahres in aller Ruhe Prüfungen wie ihre Kameraden im Süden ablegen, dann ist das Forum erfolgreich gewesen, dann hat es konkrete Maßnahmen ergriffen in Richtung Frieden.
© 2016 Le Républicain

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s