WIRD ES EINEN PROZESS VOR DEM ICC GEBEN? – (Vidéographie) – Devant la Cour Pénale Internationale: Y aura-t-il un procès pour la destruction des mausolées?

Die Zerstörungen in Timbuktu sind ein Kriegsverbrechen, klagt der ICC an
AFP – 01.03.2016. 17:00
Die Anklägerin des IStGH (Internationaler Strafgerichtshof Den Haag, ICC) warf am [heutigen] Dienstag einem vermutlich mit Al-Qaida liierten malischen Dschihadisten Kriegsverbrechen vor, weil er sich an der Zerstörung der von der UNESCO im Jahr 2012 geschützten Mausoleen in Timbuktu beteiligte und sie auch führte.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Comment fonctionne la CPI? REGARDEZ LA VIDEOGRAPHIE de Stéphane Koguc, Elise d’Epenoux pour AFP
AFP 02.03.16La Cour Pénale Internationale
=> HIER geht es zum Video mit deutschen Untertiteln: Darstellung des Internationalen Strafgerichtshofes in Den Haag
(Rechts auf CC klicken und „Deutsch“ einschalten.)

Les destructions de Tombouctou sont un crime de guerre, accuse la CPI
AFP – 01.03.2016 à 17:00
Par Maude BRULARD
La procureure de la CPI a accusé [ce] mardi un jihadiste malien présumé lié à Al-Quaïda de crimes de guerre pour avoir dirigé et participé à la destruction de mausolées protégés par l’Unesco à Tombouctou en 2012. Weiterlesen

UN-DELEGATION BESUCHT MALI UND DRÄNGT AUF BESCHLEUNIGUNG DER FRIEDENSBEMÜHUNGEN – „Volonté réelle“ de toutes les parties impliquées vue par l’ONU

Friedensprozess in Mali: „Echter Wille“ aller Beteiligten (UN)
AFP – 2016.03.06 23:00
Vertreter der fünfzehn Mitgliedstaaten des UN-Sicherheitsrats haben bei ihrem Besuch in Mali „einen echten Willen zum Frieden“ bei allen Beteiligten an dem Prozess „festgetellt“, sagte einer dieser Botschafter am Sonntag der AFP in Bamako.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL
.
Processus de paix au Mali: „volonté réelle“ de toutes les parties impliquées (ONU)
AFP – 06.03.2016 à 23:00

RFI 110316Visite des membres du Conseil de sécurité, le 5 mars 2016

Foto © REUTERS/Adama Diarra: Les véhicules de l’ONU forment une ligne de protection lors de la visite des membres du Conseil de sécurité, le 5 mars 2016
Die UN-Fahrzeuge bilden einen Sicherheitskordon während des Besuchs der Sicherheitsratsdelegation in Timbuktu, am 5.März 2016

Les représentants des quinze pays membres du Conseil de sécurité de l’ONU ont „constaté“ durant leur visite au Mali „une volonté réelle de faire la paix“ de toutes les parties impliquées dans le processus, a affirmé l’un de ces ambassadeurs dimanche à l’AFP à Bamako. Weiterlesen

30TAGE30FRAUEN: ZIVILGESELLSCHAFT & AGROTECHNOLOGIE – 30Jours30Femmes: société civile & sécurité alimentaire

Am 6. März interessiert sich die Kampagne 30Tage30Frauen für Madame Keïta Fatoumata Sangho, die es schafft, ihr Berufsleben mit ihrem Eintreten für die Zivilgesellschaft, vor allem für die Förderung der leadership von Mädchen, in Einklang zu bringen.
5. März: Mme Coulibaly Maïmouna Sidibé hat ein Diplom in Finanzwesen und 15 Jahre Erfahrung in einem Projekt, das Bäuerinnenorganisationen unterstützt. Sie ist Promoterin und Managerin der privaten Gesellschaft Faso Kaba SARL, die verbessertes Saatgut herstellt und vertreibt.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

8mars_Mme Keita Fatoumata Sangho

Foto (c) Ambassade des Etats Unis au Mali: Mme Keïta Fatoumata Sangho

Ce dimanche 6 Mars, la campagne ‪#‎30Jours30Femmes‬ s’intéresse à Mme Keita Fatoumata Sangho qui a su bien concilier sa vie professionnelle et son engagement auprès de la société civile, particulièrement le renforcement du leadership des jeunes filles. Weiterlesen