STOLZE MALIER EMPFANGEN IHREN U17-VIZEWELTMEISTER – Mali-Nigeria, 0-2 : Les Aiglonnets sur le podium et dans l’histoire

Die Malier sind total stolz auf den zweiten Platz ihres Fussballnachwuchses in der U17-WM in Chile und haben ihn gebührend in Empfang genommen. Das gibt der deutsche FIFA-Artikel nicht wieder, darum die Übersetzung beiden Artikel aus den malischen Zeitungen.

1a. Nachwuchs-Weltmeisterschaft, „Chile 2015“, Mali-Nigeria, 0-2: Die Aiglonnets, die Kleinen Adler, auf dem Podium und in der Geschichte
Bamako (Le Matin) – 12.11.2015
Afrika-Meister und Vize-Weltmeister, schrieben Baye Ba und die Aiglonnets in diesem Jahr 2015 die Geschichte des malischen und des afrikanischen Fussballs.
1b. Nigeria siegt nach afrikanischem Finale
FIFA.com – 12 Nov 2015
U-17-Weltmeisterschaft war der wohl auffälligste Meilenstein der Auflage von 2015 in Chile, jedoch bei weitem nicht der einzige. Mit der Finalteilnahme Malis standen zum zweiten Mal in der Wettbewerbsgeschichte zwei Teams derselben Konföderation im Endspiel.
2. Ankunft der U-17 in Bamako: Ein Riesenempfang für die Aiglonnets, die Kleinen Adler!
Bamako (Le Prétoire) – 12.11.2015
Die Menschen in Mali haben sehr dankbar der Nationalmannschaft der Unter-17jährigen einen außergewöhnlichen Empfang bereitet. Diese kamen am 10. November … zurück nach Bamako. Fußball-Fans und malische Regierung feierten die Ankunft der Aiglonnets in der malischen Hauptstadt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEN MALISCHEN

1a. Finale mondial des cadets, «Chili 2015», Mali-Nigeria, 0-2 : Les Aiglonnets sur le podium et dans l’histoire
Bamako (Le Matin) – 12.11.2015
Par Moussa Bolly
Champions d’Afrique et vice-champions du monde, Baye Ba et les Aiglonnets sont entrés dans l’histoire du football malien et africain cette année 2015.


Foto (c) maliweb: Les Aiglonnets du Mali – Die kleinen Adler von Mali

Le capitaine Abdoul Danté et ses coéquipiers ont écrit la première d’une nouvelle légende pour le football malien. Ils sont passés au travers de cette finale, mais n’ont pas démérité. Ils ont fait honneur aux couleurs nationales, à la patrie !
«Le Mali est une bonne équipe, c’est le champion d’Afrique. Ça va être un défi intéressant» ! C’est ce qu’avait laissé entendre Emmanuel Amuneke, le coach des Flying Eagles du Nigéria avant cette finale.
Et les Aiglonnets se sont hissés à la hauteur de ce challenge pendant les 45 premières minutes en bousculant les champions du monde souvent dans leurs derniers retranchements. Ceux-ci ont eu du mal à se remettre du penalty repoussé par l’excellent Samuel Diarra à l’entame de la rencontre.
Malheureusement, les poulains de Baye Ba n’ont pas su en profiter à cause d’un manque d’efficacité avec un Aly Mallé qui se perdait fréquemment dans ses dribbles et qui manquait cruellement de lucidité pour donner aux autres une opportunité de tenter leur chance.
(…)
Les Aiglonnets … sont allés plus loin que là où on les attendait. Ils peuvent être sans doute déçus de n’avoir pas accédé à la plus haute marche du podium. Mais, qu’ils se rassurent, le peuple malien est fier d’eux.
Les Maliens sont fiers de leur parcours, fier de leur combativité. Ils ont redonné à la nation de se retrouver, souvent à des heures tardives, autour d’une même ambition, d’un même rêve et d’oublier nos divergences et nos antagonismes de ces derniers temps.
Personne ne leur tiendra rigueur de cet échec, la seule défaite du tournoi. Nos cadets ont honoré leur mission au Chili en hissant très haut les couleurs du Mali dans le gotha du football mondial.
Leur parcours doit décomplexer la jeunesse malienne qui doit prendre conscience de ses potentialités en leur rappelant surtout qu’on peut toujours voler très haut (réaliser ses ambitions) si on accepte de travailler dans la rigueur et la discipline.
Champions d’Afrique des cadets et vice-champions du monde de la même catégorie, Abdoul Danté et ses coéquipiers sont entrés dans l’histoire du foot malien et africain. Ils viennent d’écrire la plus belle page du football malien.
Mieux, en devenant la première sélection malienne a remporté un titre continental et à disputer une finale de coupe du monde de football, ils ont ouvert les portes d’une nouvelle légende.
Et ils ont le talent et le mental requis pour écrire de nouvelles pages de cette légende, en cadets et en seniors, dans les années à venir. Cela à l’image de Samuel Diarra et Aly Mallé, élus respectivement «Meilleur gardien» (Gants d’or) et 3e «Meilleur joueur» (Ballon de Bronze) de la compétition.
Pourvu qu’on leur en donne l’opportunité et surtout les moyens dans un climat managérial apaisé.
Janjo à nos héros, les Aiglonnets, et à leur encadrement !
© 2015 maliweb.net


Foto (c) maliweb: Un monde fou au pavillon des sports pour l’accueil des aiglonnets
Eine unglaubliche Menschenmenge ist zum Empfang der Kleinen Adler im Sportpalast zusammengekommen

2. Arrivée des U-17 du Mali à Bamako : Un accueil extraordinaire réservé aux Aiglonnets !
Bamako (Le Prétoire) – 12.11.2015
Par Yacouba TANGARA
Le peuple malien a été très reconnaissant en réservant un accueil exceptionnel à l’équipe nationale des moins de 17 ans, de retour du mondial de leur catégorie, déroulée du 17 octobre au 8 novembre 2015, en Chili. C’était le mardi 10 novembre 2015 à Bamako, entre 20h00 et 1h00.
Les adeptes du football et le gouvernement malien ont bien fêté l’arrivée des Aiglonnets dans la capitale malienne. Il était 21h00 quand l’avion Air Algérie a atterri sur le tarmac de l’aéroport de Bamako Sénou, avec les Aiglonnets et leur encadrement.
Baye Bah, coach des U-17 maliens, et ses joueurs étaient accompagnés par Boubacar Baba Diarra, président de la Femafoot. La cérémonie de réception était présidée par Bocary Tréta, ministre du Développement rural, accompagné par 7 autres ministres.
C’est dans une ambiance infernale que la première sélection malienne classée deuxième lors d’une coupe du monde Fifa est sortie de l’aéroport.
La mobilisation qui a commencé depuis 19h00, fut une très grande réussite. Car aucune autre performance d’équipe nationale de football du Mali n’avait pu rassembler une telle foule à sa cause. De l’aéroport jusqu’au palais des sports de Bamako, les rues étaient bondées de monde. Comme si tous les Bamako étaient sortis pour accueillir ceux qui ont fait honneur à leur peuple….
Arrivée au niveau du Palais des sports de Bamako vers 00h15, après la présentation des «héros», la soirée a été pris fin par les mots d’Abdoul Karim Danté, capitaine des Aigles qui a remercié le public pour son soutien.
© 2015 maliweb.net

1b. Nigeria siegt nach afrikanischem Finale
FIFA.com – 12 Nov 2015
Nigerias fünfter Titelgewinn bei einer FIFA U-17-Weltmeisterschaft war der wohl auffälligste Meilenstein der Auflage von 2015 in Chile, jedoch bei weitem nicht der einzige. Mit der Finalteilnahme Malis standen zum zweiten Mal in der Wettbewerbsgeschichte zwei Teams derselben Konföderation im Endspiel. So hatte das „Fest bei uns zu Hause“, wie das offizielle Turniermotto Chiles lautete, eine deutlich afrikanische Prägung.
„Das ist ein sehr wichtiger Erfolg für den Fussball des Kontinents. Und es ist zudem herausragend, weil es so etwas vorher erst einmal gab“, so der Nigerianer Orij Okwonkwo nach dem Halbfinale gegen Mexiko. Er steht beispielhaft für ein athletisches und schnelles, gleichzeitig aber auch sehr geordnet agierendes und durchschlagskräftiges Team.
(…)
Mali wurde zwar U-17-Afrikameister und zog vor einigen Monaten ins Halbfinale der FIFA U-20-Weltmeisterschaft ein, die Finalteilnahme des Teams stellte aber dennoch eine Überraschung dar. „Mali stand zum ersten Mal in einem WM-Finale. Wir können stolz sein. Einen zweiten Platz schaffen nicht viele Mannschaften. Unser Ziel ist eine A-Nationalmannschaft, die gewinnen und Erfolge feiern kann. Wir werden so weitermachen wie bisher. Es ist alles vorbereitet und angelegt, damit wir auch in Zukunft ein Finale erreichen können“, erklärte Baye Ba, Nationaltrainer Malis. Sein Team hatte sich im Angriff als ausgesprochen kreativ und effektiv erwiesen und gleichzeitig solide verteidigt.
(…)
Die Stars von morgen
Im nigerianischen Team boten Nwakali und Osimhen herausragende Leistungen, sie erhielten allerdings auch wertvolle Unterstützung von den Mittelfeldspielern Samuel Chukwueze und Kingsley Michael. Bei Mali rückten vor allem Torhüter Samuel Diarra und Stürmer Aly Malle ins Rampenlicht, die mit dem Goldenen Handschuh von adidas bzw. mit dem Bronzenen Ball von adidas ausgezeichnet wurden. Viel Lob ernteten auch die Stürmer Sidiki Maiga und Boubacar Traoré.
(…)
Auszeichnungen
Goldener Ball von adidas: Kelechi Nwakali (NGA)
Goldener Schuh von adidas: Victor Osimhen (NGA)
Goldener Handschuh von adidas: Samuel Diarra (MLI)
© 2015 FIFA.com
Fair Play: Ecuador

1a. Nachwuchs-Weltmeisterschaft, „Chile 2015“, Mali-Nigeria, 0-2: Die Aiglonnets, die Kleinen Adler, auf dem Podium und in der Geschichte
Bamako (Le Matin) – 12.11.2015
Von Moussa Bolly
Afrika-Meister und Vize-Weltmeister, schrieben Baye Ba und die Aiglonnets in diesem Jahr 2015 die Geschichte des malischen und des afrikanischen Fussballs. (…)
Die Aiglonnets … kamen weiter, als man es von ihnen erwartet hätte. Sie könnten ein wenig enttäuscht sein, dass sie nicht die höchste Stufe des Podiums erreicht haben. Aber sie sollten sicher sein, dass die Malier stolz auf sie sind.
Die Malier sind stolz auf ihre Parcours, stolz auf ihre Kampfgeist. Sie haben der Nation den Anlass gegeben sich wieder zusammenzufinden, oft spät in der Nacht, mit gleichem Ehrgeiz, mit den gleichen Träumen, und unsere Unterschiede und Gegensätze der letzten Zeit zu vergessen.
Niemand wird ihnen diese Niederlage, die einzige des Turniers, vorhalten. Unser Nachwuchs hat seine Mission in Chile durch das Hochhalten der Farben von Mali in der Elite des Weltfußballs erfüllt.
Dieser Parcours muss der malischen Jugend ihr Potenzial bewusst machen und sie vor allem daran erinnern, dass man stets hoch fliegen kann (seine Ambitionen verwirklichen), wenn man mit Strenge und Disziplin arbeitet.
Afrikas Nachwuchsmeister und Vize-Weltmeister in der gleichen Kategorie, gehen Abdul Danté und seine Teamkollegen in die Geschichte des malischen und des afrikanischen Fussballs ein. Sie haben soeben die schönste Seite des malischen Fußballs geschrieben.
Besser noch, indem sie das erste malische Team wurden, das einen kontinentalen Titel gewann und im Finale einer Fußballweltmeisterschaft spielte, öffneten sie die Türen zu einer neuen Legende.

2. Ankunft der U-17 in Bamako: Ein Riesenempfang für die Aiglonnets, die Kleinen Adler!
Bamako (Le Prétoire) – 12.11.2015
Von Yacouba TANGARA
Die Menschen in Mali haben sehr dankbar der Nationalmannschaft der Unter-17jährigen einen außergewöhnlichen Empfang bereitet. Diese kamen am 10. November vom Weltcup ihrer Kategorie, der vom 17. Oktober bis zum 8. November 2015 in Chile stattgefunden hatte, zurück nach Bamako.
Fußball-Fans und malische Regierung feierten die Ankunft der Aiglonnets in der malischen Hauptstadt. Es war 21 Uhr, als das Flugzeug der Air Algerie mit den Aiglonnets und ihren Kadern auf dem Rollfeld des Flughafens Bamako Senou landete.
Baye Bah, U-17-Trainer der Malier, und seine Spieler wurden von Boubacar Baba Diarra, Präsident der Femafoot begleitet. Die Empfangszeremonie wurde von Bocary Tréta, Minister für ländliche Entwicklung… geleitet.
In einer frenetischen Atmosphäre verließ die erste malische Mannschaft, die bei einer FIFA-Weltmeisterschaft den Vizemeister-Titel erringen konnte, den Flughafen.
…Bisher hatte noch keine andere Leistung einer malischen Fußball-Nationalmannschaft eine solche Menge für ihre Sache mobilisieren können. Vom Flughafen bis zum Sportpalast in Bamako waren die Straßen voller Menschen. Als ob ganz Bamako auf den Beinen wäre, um diejenigen zu begrüßen, die ihrem Volk Ehre gemacht haben ….
Nach der Ankunft im Sportpalast Bamako um Mitternacht, nach der Präsentation der „Helden“, wurde der Abend mit den Worten von Abdul Karim Danté, dem Kapitän der Kleinen Adler beendet, der der Öffentlichkeit für ihre Unterstützung dankte.
© 2015 maliweb.net

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s