MALIS JUNIOREN U-17 IM FINALE DER WM – Le Mali bat la Belgique et aspire au titre de la Coupe mondiale

Finale erreicht: Mali im Jubeltaumel
FIFA – 05 Nov 2015
Mali hat bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015 das Endspiel erreicht. Der Afrika-Meister besiegte in der Runde der letzten Vier Belgien mit 3:1 und steht damit erstmals im Finale.

DEUTSCHER ARTIKEL WEITER UNTER DEM ORIGINAL
TRAORE 22′ MAIGA 55′ KOITA 85′
VOIR LA VIDEO: => Highlights: Mali v. Belgium – FIFA U17 World Cup Chile 2015

Le Mali punit la Belgique et va en finale (3:1)
FIFA – 05.11.2015
Après avoir subi l’ouverture du score de la Belgique, le Mali a trouvé la force d’égaliser avant de prendre l’ascendant en seconde période, lors de cette demi-finale de Chili 2015, ce jeudi 5 novembre à La Serena. Les Maliens affronteront le Nigeria ou le Mexique pour le titre.
Foto (c) Fifa: Demi-finale au Chili, Le Mali bat la Belgique 3-1
La première mi-temps fut très équilibrée, bien plus que lors de la première confrontation des deux équipes en ouverture du Groupe B, qui s’était soldée sur un score nul et vierge en dépit d’une nette domination malienne. L’ouverture du score survenait sur une belle inspiration de Jorn Vancamp, qui trouvait Dante Rigo d’une louche au dessus de la défense (16′, 0:1). La passe de tendue d’Aly Malle vers Boubacar Traore pour l’égalisation était pas mal non plus (22′, 1:1).
En revanche, la sortie de Jens Teunckens sur un long ballon de la défense malienne au retour de la pause était complètement manquée, et Sidiki Maiga se montrait sans pitié (2:1, 55′). Les Belges poussaient pour égaliser, et se faisaient punir par un troisième but, un impitoyable poteau rentrant de Sekou Koita (85′, 3:1).
© 2015 FIFA.com

Finale erreicht: Mali im Jubeltaumel
FIFA – 05 Nov 2015
Mali hat bei der FIFA U-17-Weltmeisterschaft Chile 2015 das Endspiel erreicht. Der Afrika-Meister besiegte in der Runde der letzten Vier Belgien mit 3:1 und steht damit erstmals im Finale.
Anders als noch vor zwei Wochen entwickelte sich im Estadio La Portada von La Serena von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich die Europäer keineswegs nur aufs Verteidigen konzentrierten. Nach 16 Minuten nutzte Dante Rigo einen Traumpass von Jorn Vancamp, um per Flachschuss zur Führung einzunetzen. Die Freude währte allerdings nur kurz. Eine erneut perfekte Vorlage, diesmal von Ally Malle, fand Boubacar Traore, der am zweiten Pfosten vollkommen frei stand und mit einen trockenen Volleyschuss den Ausgleich markierte (22.). Auch in der Folgezeit tauchten beide Teams immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf.
Ein Fehler von Jens Teunckens kurz nach der Pause brachte den Afrika-Meister auf die Siegerstraße: Der Schlussmann unterlief einen langen Ball und Sidiki Maiga köpfte aus kurzer Distanz ins leere Tor. Die Diablotins warfen nun alles nach vorne und kamen durch Rigo und Varncamp zu einigen Möglichkeiten. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Sekou Koita durch einen Konter für die Entscheidung.
Mali trifft im Sonntag, 8. November, im Endspiel auf Mexiko oder Nigeria. Belgien kämpft zuvor um Bronze gegen den Verlierer des zweiten Halbfinales.
© 2015 FIFA.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s