FAHRPREISE VON/NACH GAO IMMENS GESTIEGEN – Nouvelle tarification des compagnies de transport pour Gao: 25.000 FCFA

Der Leidensweg der Reisenden von Bamako nach Gao: Der Fahrpreis steigt auf 25.000 FCFA
Gao ( L’Indicateur du Renouveau) – 14. September 2015
Der neue Preis der Transportunternehmen Sonef, Nour und Binké wird wirksam an diesem Montag, dem 14. September 2015. Hauptursache: Verschlechterung der Nationalstraße (N6), das heißt der Achse Sévaré-Gao, im fortgeschrittenen Stadium.
(Der Fahrpreis ist von 17 000 FCFA auf 25 000 gestiegen, ca. 40€, Ed.)

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

Le trajet comporte 1200 kms  – Die Strecke ist 1200 km lang / Nachtrag im Kommentar

Calvaire des usagers sur Bamako-Gao : Le ticket de transport monte à 25 000 F CFA
Gao (L’Indicateur du Renouveau) – 14 Septembre 2015
Par Boubèye Maïga
Cette nouvelle tarification des compagnies de transport Sonef, Binké et Nour Transport prend effet ce lundi 14 septembre 2015. Cause principale : l’état de dégradation très avancé de la route nationale (RN6), c’est-à-dire l’axe Sévaré-Gao.
(De 17.000 Fcfa, le prix de transport est passé à 25.000 F (ca. 40 €), ndlr)


Foto (c) aramata: Devant le guichet – Ticketschalter eines Busunternehmens

Le tronçon Sévaré-Gao a été construit en 1984 sous le régime du général Moussa Traoré. Il se trouve aujourd’hui dans un état de dégradation très avancé. Sévaré-Gao est devenu aujourd’hui le plus grand souci des usagers et transporteurs. Goudrons emportés complètement par les eaux de pluies, des trous partout, les populations de Gao continuent de perdre l’espoir avec l’insécurité grandissante de la zone. Les usagers ont la peur au ventre de Gao à Konna.
Sur 500 km, en passant par Sévaré, Konna, Douentza, Bony, Hombori, les passagers peuvent faire plus de 17 h de temps de souffrance au lieu 7 h.
Les transporteurs assurent qu’ils s’acquittent de tous leurs droits vis-à-vis de l’Etat. Ils se considèrent comme les principales victimes de cette situation qui est à l’origine de la destruction de leurs engins.
Selon un responsable d’une des compagnies de la place qui pratique l’axe Gao-Bamako, “chaque jour que Dieu fait nos véhicules arrivent à destination avec des lames à ressort où autres suspensions cassées. Raison pour laquelle nos engins sont régulièrement en panne”.
Notre interlocuteur ajoute qu’à cause de la dégradation de la route, les accidents se sont multipliés. “Chaque semaine, au moins un gros porteur se renverse sur ce tronçon. Cette nouvelle tarification est seulement due à la dégradation de la route qui nous cause d’énormes préjudices”.
La population de Gao se prépare dans les prochains jours à une grande manifestation. “Trop c’est trop”, lance un habitant de la Cité des Askia très en colère après la décision des compagnies. Un autre d’ajouter que depuis l’occupation aucun ministre du gouvernement de l’ère IBK n’est venu à Gao par la route pas même le ministère de l’Equipement, des Transports et du Désenclavement.
El hadj Abdrahamane Maïga, une notabilité de Gao, demande au gouvernement de trouver une solution définitive à ce problème crucial afin de permettre aux usagers de voyager dans de bonnes conditions.
© 2015 L’Indicateur du Renouveau


Foto (c) malijet: Un car est chargé avant le départ – Ein Überlandbus vor dem Start

Der Leidensweg der Reisenden von Bamako nach Gao: Der Fahrpreis steigt auf 25.000 FCFA
Gao ( L’Indicateur du Renouveau) – 14. September 2015
Von Boubèye Maïga
Der neue Preis der Transportunternehmen Sonef, Nour und Binké wird wirksam an diesem Montag, dem 14. September 2015. Hauptursache:  Verschlechterung der Nationalstraße (N6), das heißt der Achse Sévaré-Gao, im fortgeschrittenen Stadium.
(Der Fahrpreis ist von 17 000 FCFA auf 25 000 gestiegen, ca. 40€, Ed.)
Der Streckenabschnitt Sevare-Gao  wurde 1984 unter dem Regime von General Moussa Traoré gebaut. Er befindet sich jetzt in einem sehr schadhaften Zustand. Sevare-Gao ist heute die größte Sorge der Reisenden und der Unternehmer. Der Teer, völlig vom Regen weggewaschen, überall Löcher, die Menschen von Gao verlieren immer mehr die Hoffnung, mit der wachsenden Unsicherheit in dieser Gegend. Die Reisenden haben von Gao bis Konna die Angst im Nacken.
Auf den ca. 500 km, die durch Sevare, Konna, Douentza, Bony, Hombori führen, können die Passagiere mehr als 17 Stunden statt 7 h brauchen.
Die Unternehmer versichern, dass sie alle ihre Gebühren an den Staat entrichtet haben. Sie sehen sich als die Hauptopfer dieser Situation, die die Zerstörung ihrer Busse nach sich zieht.
Laut einem Verantwortlichen von einem der Unternehmen auf dem Platz, die diese Strecke Gao-Bamako fahren „jeden Tag, den Gott gemacht hat, kommen unsere Fahrzeuge mit gebrochenen Blattfedern und anderen gebrochenen Aufhängungen an. Das ist der Grund für regelmäßige Pannen unserer Maschinen.“
Unser Gesprächspartner fügt hinzu, dass aufgrund des schlechten Straßenzustands die Verkehrsunfälle zugenommen haben. „Jede Woche überschlägt sich mindestens ein großer LKW auf dieser Strecke. Diese neue Preisgestaltung liegt nur an der Verschlechterung der Straße, die uns enormen Schaden verursacht. “
Gao’s Bevölkerung bereitet sich in den kommenden Tagen auf eine wichtige Demonstration vor. „Genug ist genug“, ruft ein Bewohner der Cité der Askia, sehr wütend nach der Entscheidung der Unternehmen.Ein anderer fügt hinzu, dass seit der Besetzung kein Minister der IBK-Ära auf der Straße nach Gao kam, nicht einmal der Minister für Ausrüstung, Transport und Infrastruktur .
El Hadj Abdrahamane Maïga, ein Würdenträger aus Gao, fordert die Regierung auf, eine endgültige Lösung für dieses wesentliche Problem zu finden, damit die Menschen unter guten Bedingungen reisen können.
© 2015  L’Indicateur du Renouveau

Advertisements

Ein Gedanke zu “FAHRPREISE VON/NACH GAO IMMENS GESTIEGEN – Nouvelle tarification des compagnies de transport pour Gao: 25.000 FCFA

  1. Nachtrag:
    Die Reisenden von und nach Gao haben gestreikt, ihre Tickets bei der Gesellschaft Banimonotié für den üblichen Preis von 15 000 FCFA gekauft, und nach ein paar Wochen haben die 3 oben genannten Busgesellschaften klein beigegeben, und ihr Ticket kostet jetzt 19 000 F. Das zahlen viele Reisende, weil die Busse etwas mehr Bequemlichkeit bieten als Banimonotié.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s