DIE "REBELLEN" DER CMA WERDEN AM SAMSTAG UNTERZEICHNEN – Levée des ultimes obstacles à la signature par les "rébelles" de la CMA

1. Die letzten Hindernisse beseitigt
slate /AFP – 19.06.2015
Die malische Regierung hat die Haftbefehle gegen Verantwortliche der Rebellion aufgehoben, und die pro-Bamako-Gruppen haben sich verpflichtet, die Stadt Ménaka zu verlassen, und damit wurden die letzten Hindernisse für die Unterzeichnung eines Friedensabkommens durch die Rebellen beseitigt.
2. Regierungskommuniqué zur Unterzeichnung des Abkommens für Frieden und Versöhnung
Im Rahmen der Beendigung des Prozesses der Unterzeichnung des Abkommens für Frieden und Versöhnung in Mali hat die Regierung der Republik Mali, in Absprache mit der umfassenden internationalen Vermittlung, beschlossen, eine Unterzeichnungszeremonie für die anderen Beteiligten am Prozess von Algier zu organisieren am Samstag, dem 20. Juni 2015, im Internationalen Konferenzzentrum in Bamako.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

logo gouvernement

1. Mali: levée des ultimes obstacles
AFP – 19.06.2015
Le gouvernement malien a levé les mandats d’arrêt visant des responsables de la rébellion et les groupes pro-Bamako se sont engagés à évacuer la ville de Ménaka, écartant les ultimes obstacles à la signature d’un accord de paix par les rebelles, a appris l’AFP auprès des parties concernées. …En lire plus

2. Communiqué du gouvernement relatif à la signature de l’Accord pour la Paix et la Réconciliation au Mali
maliweb – 20.06.2015
Dans le cadre du parachèvement du processus de signature de l’Accord pour la Paix et la Réconciliation au Mali, le Gouvernement de la République du Mali, en concertation avec la médiation internationale élargie, a décidé d’organiser une cérémonie de signature par les autres parties prenantes au processus d’Alger ce samedi 20 juin 2015 au Centre International de Conférences de Bamako.
Cette cérémonie est placée sous le haut parrainage de Son Excellence Monsieur Ibrahim Boubacar KEITA, Président de la République du Mali, Chef de l’Etat.
Sont attendus pour l’occasion les membres de la médiation internationale élargie, les mouvements parties au Processus de paix, les Institutions de la République, les Représentants des Elus, les Représentants de la Société Civile ainsi que la Presse internationale et nationale.
Bamako, le 19 juin 2015

Source: Ministère de l’Economie Numérique de l’Information et de la Communication

1. Die letzten Hindernisse beseitigt
slate /AFP – 19.06.2015
Die malische Regierung hat die Haftbefehle gegen Verantwortliche der Rebellion aufgehoben, und die pro-Bamako Gruppen haben sich verpflichtet, die Stadt Ménaka zu verlassen, und damit wurden die letzten Hindernisse für die Unterzeichnung eines Friedensabkommens durch die Rebellen beseitigt, erfuhr AFP von den betroffenen Parteien.
„Am Donnerstag Abend, nach einem Gespräch mit der Vermittlung und den Partnern, haben wir, die Gatia ( Imghad-Tuareg Bürgerwehr und Verbündete, pro-Bamako) beschlossen, die Stadt Ménaka zu verlassen, um den Prozess zu erleichtern. Dieser Rückzug findet ab diesem Freitag statt“, sagte der AFP Haballa Ag Hamza, stellvertretender Generalsekretär der Gatia.
„Wir sind für den Frieden, wir leisten eine wichtige Geste, aber es ist klar, dass die UN-Mission die Sicherheit der Menschen von Ménaka gewährleisten muss, und nicht eine andere Gruppe“, sagte er genauer.
„Zusätzlich zu der Mission der Vereinten Nationen und der internationalen Gemeinschaft, wird sich die malische Regierung, das heißt ihre Armee, auch an der Sicherung von Sachen und Personen von Ménaka nach unserer Abreise beteiligen“, fügte der Verantwortliche der Gatia hinzu.
(…)
In einer Erklärung am Donnerstag zeigte sich der UN-Sicherheitsrat „sehr gespannt“ auf die Unterzeichnung des Abkommens durch die Koordination der Bewegungen des Azawad (CMA, überwiegend Tuareg-Rebellion) am Samstag…
Der Rat fordert die Rebellen- und pro-Bamakogruppen auf, „jede Handlung zu unterlassen, die den Friedensprozess untergraben könnte“, und forderte letztere auf, „sofort ihre Streitkräfte aus der Stadt Menaka zurückziehen“, wie es eine „Sicherheits-Vereinbarung“ vorsieht, die von der algerischen Vermittlung am 5. Juni erlassen wurde, und deren Anwendung die Rebellion fordert, um zu unterschreiben.
– „Zeichen der Beschwichtigung“ –
… am Donnerstag wird eine Delegation der Rebellion in Bamako erwartet, während eine weitere mit 80 Personen in der Rebellenhochburg Kidal (Nordosten) am Freitag erwartet wird.
Zuvor hatte die malische Regierung die im Jahr 2013 gegen eine Reihe von Rebellenführern ausgestellten Haftbefehle aufgehoben.
„Die Haftbefehle gegen Verantwortliche der CMA wurden auf Ersuchen der malischen Regierung aufgehoben. Die Maßnahme kann als + Zeichen der Beschwichtigung+ angesehen werden, nur wenige Tage vor der Unterzeichnung des Friedensabkommens durch die Rebellen“, sagte der AFP eine Regierungsquelle, ohne Angabe von Namen.
Ein Verantwortlicher der Rebellion, Almou Ag Mohamed, bestätigte AFP, dass „um ein günstiges Klima rund um die Verhandlungen zu schaffen, Mali vor kurzem die Haftbefehle gegen fünfzehn Personen der CMA aufhob“, und er versicherte, dass diese eine Delegation senden werde, die das Abkommen am Samstag in Bamako unterzeichnen wird.
Der algerische Außenminister Ramtane Lamamra, dessen Land die internationale Vermittlung in den Gesprächen anführte, wird am Freitag in der malischen Hauptstadt zur Unterzeichnung erwartet, berichtete die algerische Nachrichtenagentur APS und zitierte dabei eine Quelle im Ministerium.
(…)
© 2015 slate/AFP

2. Regierungskommuniqué zur Unterzeichnung des Abkommens für Frieden und Versöhnung
Im Rahmen der Beendigung des Prozesses der Unterzeichnung des Abkommens für Frieden und Versöhnung in Mali hat die Regierung der Republik Mali, in Absprache mit der umfassenden internationalen Vermittlung, beschlossen, eine Unterzeichnungszeremonie für die anderen Beteiligten am Prozess von Algier zu organisieren am Samstag, dem 20. Juni 2015, im Internationalen Konferenzzentrum in Bamako.
Diese Zeremonie wird unter der Schirmherrschaft Seiner Exzellenz Herrn Ibrahim Boubacar Keïta, dem Präsidenten der Republik Mali und Staatsoberhaupt, abgehalten.
Zu diesem Anlass werden die Mitglieder der umfassenden internationalen Vermittlung erwartet, die Bewegungen der am Friedensprozess Beteiligten, die Institutionen der Republik, die Vertreter der Abgeordneten, dieVertreter der Zivilgesellschaft und die nationale und internationale Presse.
Bamako, 19. Juni 2015

Quelle: Ministerium für Digitale Wirtschaft für Information und Kommunikation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s