FATOU DIOME IN DORTMUND! DAS VERSPRICHT EINE SPANNENDE BEGEGNUNG – Rencontre avec l’écrivaine Fatou Diome

Fatou Diome in einer Talkshow des französischen Senders France 2 (Screenshot)
Capture d’écran de l’emission „Ce soir ou jamais“ sur france2, le 24 avril avec Fatou Diome
Fatou Diome in einer Talkshow des französischen Senders France 2 (Screenshot) – siehe gelber Kasten unten links

Nous vous signalons la rencontre suivante à Dortmund :

Begegnung mit Fatou Diome
Sa 30. Mai, 17 Uhr
Dietrich-Keuning Haus,
Leopoldstraße 50-58, 44147 Dortmund

L’événement sera modéré en français.
Veranstaltung in Deutsch und Französisch

Moderation: Éric Ségueda, Übersetzung: Odile Brogden (Deutsch-Französische Gesellschaft

Im 6. Afro-Ruhr-Festival (www.afro-ruhr-festival.de),
Eintritt zum Afro-Ruhr-Festival 2 – (Kinder bis 6 J. frei)

MORE in MALI-INFORMATIONEN
=> FATOU DIOME
– une femme exceptionnelle
– EINE AUSSERGEWÖHNLICHE FRAU IN DER MITTELMEERDEBATTE – dans le débat „Méditerranée“: On sera riche ensemble ou on va se noyer tous ensemble! – „Weiße Opfer ließen die Welt erzittern“
– 29/04/2015

Ausgrenzung, Exil und Selbstbestimmtheit sind die beherrschenden Themen im Werk von Fatou Diome. Sie sagt: „Ich hatte genug von den Klischees: Bei der Migration geht es nicht nur um die Ausbeutung armer Menschen. Es geht auch um Menschen, die weggehen, um sich zu emanzipieren, die im Namen ihrer Freiheit weggehen. Die aus einer Menge anderer Gründe weggehen“. Ihr erster Roman „Der Bauch des Ozeans“ (Le ventre de l’Atlantique), 2003 erschienen, machte sie international bekannt. Darin schildert sie unbeschönigt, wie die Hoffnung junger Afrikaner auf ein paradiesisches Europa zerplatzt. In „Ketala“ z.B. geht es um das Dilemma moderner Menschen auf der Suche nach Identität und Individualität.
Diome ist keine Pessimistin und ihre Bücher sprühen vor Temperament, Lebensfreude, Humor und Ironie. Vor allem sind sie wunderbar geschrieben. Die Musikalität der senegalesischen Sprache ins Französische zu übertragen, sei ihr ein wichtiges Anliegen, heißt es in einer Rezension von Sabine Adatepe – die übrigens die Übersetzung von Brigitte Große ins Deutsche lobt.
Fatou Diome wurde in Senegal geboren. Sie kam 1994 nach Frankreich und lebt heute in Straßburg. Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf die Begegnung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen die ins Deutsche übersetzten Werke der Autorin.

Anmeldung erbeten: 0231 838 00 54, kourilova@agnrw.de
Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht, bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob sie diesen Dienst in Anspruch nehmen möchten.

Veranstalter: Africa Positive e.V., Auslandsgesellschaft NRW e.V.

Und abends kann man, ab 20:30, dort

Hugh Masekela

erleben, einen Mitstreiter Nelson Mandelas und ein Stück auch internationaler Musikgeschichte.
Nach Miriam Makeba gibt es wohl keinen anderen Musiker, der weltweit so sehr für südafrikanische Musik und Musikkultur steht wie Hugh Masekela…MORE

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s