DIE TUAREG-"REBELLION" PARAPHIERT, ABER UNTERZEICHNET NICHT – La rébellion touareg a paraphé l’accord de paix d’Alger, mais ne sera pas à Bamako le 15 mai

1. Die Tuareg-Rebellion hat das Friedensabkommen von Algier paraphiert
AFP – 14.05.2015 15:30
Die von Tuareg dominierte „Rebellion“ hat am Donnerstag in Algier das Abkommen für den Frieden in Mali vom 1. März paraphiert, hat AFP gemeldet, aber die „Rebellen“ bestanden darauf, dass vor der Unterzeichnung eines endgültigen Abkommens weitere Verhandlungen notwendig seien.
2. Vorbereitungen zur Unterzeichnung des Abkommens von Algier: Bamako unter starker Bewachung beim Warten auf den Tag X
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 13. Mai 2015
Die malische Regierung wird das Friedensabkommen von Algier am 15. Mai 2015 in Bamako unterzeichnen. Darum werden Sicherheitsvorkehrungen in der gesamten Hauptstadt getroffen, um die Sicherheit Dutzender von Staatschefs, Vertretern internationaler Organisationen, traditioneller Führer usw. zu gewährleisten.

DEUTSCH (VON MIR VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ZWEITEN FOTO

1. Mali: la rébellion touareg a paraphé l’accord de paix d’Alger
AFP – 14.05.2015 à 15:30
La rébellion à dominante touareg a paraphé jeudi à Alger l’accord pour la paix au Mali du 1er mars, a constaté l’AFP, mais les rebelles ont martelé que de nouvelles négociations seraient nécessaires avant la signature d’un accord définitif.
„Le paraphe de ce document et la signature de l’accord définitif sont et demeurent des actes juridiquement distincts“, a indiqué Bilal Ag Chérif, responsable de la Coordination des mouvements de l’Azawad (CMA, rébellion), dans une déclaration lue en son nom.
M. Ag Chérif, qui a paraphé le document en présence de la médiation internationale, a réaffirmé que l’accord ne serait pas signé par la CMA à Bamako vendredi.


Foto © AFP/Farouk Batiche: Bilal Ag Chérif, responsable de la Coordination des mouvements de l’Azawad (CMA, rébellion), à Alger, le 14 mai 2015
Heute: Bilal Ag Cherif, Leiter der Koordination der Bewegungen des Azawad, in Algier, am 14. Mai 2015


Un autre représentant de la CMA a affirmé que de nouvelles négociations auraient lieu avant une signature définitive.
„Un engagement a été pris par la médiation, pour qu’après le paraphe il y ait des discussions sur nos demandes“, portant sur des aspects politiques et sécuritaires, a indiqué Sidi Brahim Oud Sidat, membre de la CMA. „Dès que ces demandes seront satisfaites, nous signerons l’accord“, a-t-il ajouté.
Une source au sein de la médiation internationale avait indiqué mercredi à l’AFP que l’accord, dont la signature officielle a été annoncée pour vendredi à Bamako en présence d’une dizaine de chefs d’Etat et de gouvernement, serait probablement signé par deux des cinq groupes de la CMA.
(…)
© 2015 AFP

2. Préparatif de la signature de l’accord d’Alger : Bamako sous haute surveillance en attendant le jour J
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 13 mai 2015
Par Youssouf Coulibaly
Les autorités maliennes tiennent à leur engagement de signer l’accord de paix d’Alger le 15 mai 2015 à Bamako. Pour cela des dispositions sécuritaires sont en train d’être prises à travers la capitale qui doit recevoir des dizaines de chefs d’Etat, des représentants des organisations internationaux, des chefs traditionnels, etc. pour assurer leur sécurité.
Hier, à jour J moins 3, le CICB qui doit abriter cette cérémonie était sous surveillance de la garde nationale. Toutes les activités, même celles qui étaient en cours, sont d’ores et déjà suspendues dans ce Centre.
De sources sécuritaires, « c’est tout Bamako qui est sous haute surveillance » depuis quelques jours. « Notre mission est claire dans le cadre de la signature de l’accord le 15 mai prochain, c’est d’assurer la sécurité à Bamako afin que les autorités étrangères qui viendront ici, puissent se sentir chez elles et en toute sécurité », a précisé un agent de sécurité.
Compte tenu de l’enjeu de l’accord pour l’avenir de notre pays, c’est « tout le Mali » qui doit être mobilisé afin que les participants venus d’ailleurs puissent passer leur séjour en toute quiétude. « C’est l’image de notre pays qui est en jeu. Donc, chacun à son niveau doit conjuguer son effort avec ceux des forces de sécurité afin que les différentes personnalités venues d’ailleurs aient un séjour sécurisé », a-t-il souhaité.
© 2015 L’Indicateur du Renouveau

Vue de Bamako, le long du fleuve Niger, avec au premier plan l’immeuble de la BCEAO
Foto (c) Getty Images/John Elk: Vue de Bamako, le long du fleuve Niger, avec au premier plan l’immeuble de la Banque centrale des Etats d’Afrique de l’Ouest (BCEAO)
Blick auf Bamako am Nigerufer, mit dem Hochhaus der BCEAO (Zentralbank der Westafrikanischen Staaten)

1. Die Tuareg-Rebellion hat das Friedensabkommen von Algier paraphiert
AFP – 14.05.2015 15:30
Die von Tuareg dominierte „Rebellion“ hat am Donnerstag in Algier das Abkommen für den Frieden in Mali vom 1. März paraphiert, hat AFP gemeldet, aber die „Rebellen“ bestanden darauf, dass vor der Unterzeichnung eines endgültigen Abkommens weitere Verhandlungen notwendig seien.
„Die Paraphierung dieses Dokument und die Unterzeichnung des endgültigen Abkommens sind und bleiben zwei rechtlich unterschiedliche Akte“, sagte Bilal Ag Cherif, Leiter der Koordination der Bewegungen des Azawad (CMA), in einer in seinem Namen verlesenen Erklärung.
Herr Ag Cherif, der das Dokument in Anwesenheit der internationalen Vermittlung paraphierte, versicherte noch einmal, dass das Abkommen in Bamako am Freitag von der CMA nicht unterzeichnet werden würde.
Ein weiterer Verantwortlicher der CMA sagte, dass vor einer endgültigen Unterzeichnung weitere Verhandlungen stattfinden würden.
„Die Vermittlung hat sich verpflichtet, dass es nach der Paraphierung Diskussionen über unsere Forderungen geben wird“, betreffend politische und sicherheitspolitische Aspekte, sagte Sidi Brahim Oud Sidat, Mitglied der CMA. „Sobald diese Forderungen erfüllt sind, werden wir das Abkommen unterzeichnen,“ fügte er hinzu.
Eine Quelle innerhalb der internationalen Vermittlung hatte AFP am Mittwoch angezeigt, dass das Abkommen, dessen offizielle Unterzeichnung für Freitag in Bamako in Anwesenheit von einem Dutzend Staats- und Regierungschefs angekündigt ist, wahrscheinlich von zwei der fünf Gruppen der CMA unterzeichnet werden wird.
(…)
© 2015 AFP

2. Vorbereitungen zur Unterzeichnung des Abkommens von Algier: Bamako unter starker Bewachung beim Warten auf den Tag X
Bamako (L’Indicateur du Renouveau) – 13. Mai 2015
Von Youssouf Coulibaly
Die malische Regierung wird das Friedensabkommen von Algier am 15. Mai 2015 in Bamako unterzeichnen. Darum werden Sicherheitsvorkehrungen in der gesamten Hauptstadt getroffen, um die Sicherheit Dutzender von Staatschefs, Vertretern internationaler Organisationen, traditioneller Führer usw. zu gewährleisten.
Gestern, 3 Tage davor, war das Kongresszentrum (CICB ), in dem die Zeremonie stattfinden soll, unter Aufsicht der Nationalgarde. Alle Aktivitätenin diesem Zentrum sind seither ausgesetzt.
…“Unsere Mission ist klar im Zusammenhang mit der Unterzeichnung des Abkommens am 15. Mai, … dass die ausländischen Amtsinhaber sich hier zu Hause und sicher fühlen können“, sagte ein Sicherheitsbeauftragter.
Angesichts der Wichtigkeit des Abkommens für die Zukunft unseres Landes ist es „das ganze Mali“, das mobilisiert werden muss, damit die Teilnehmer aus anderen Ländern ihren Aufenthalt in Ruhe verbringen können. „Das Ansehen unseres Landes steht auf dem Spiel. So sollte jeder auf seiner Ebene seine Bemühungen mit denen der Sicherheitskräfte kombinieren, so dass die Persönlichkeiten aus den anderen Ländern einen sicheren Aufenthalt haben“, wünschte er.
© 2015 L’Indicateur du Renouveau

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s