ANALYSE DES NORD/SÜD- UND NORD/NORD-VERHÄLTNISSES: IST EIN DAUERHAFTER FRIEDE MÖGLICH? – La fragmentation du Nord mine les chances d’une paix durable

Mali: Fragmentierung des Nordens untergräbt Chancen auf dauerhaften Frieden
AFP – 06.03.2015 08:00
Zerkleinert in bewaffnete Gruppen mit unterschiedlichen Loyalitäten, immer der Willkür der Dschihad-Drohung ausgeliefert, vom Drogenhandel geplagt, wird der Norden Malis den Frieden nur durch Versöhnung unter allen Komponenten und einem Abkommen mit Bamako kennenlernen, so Experten.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

Mali: la fragmentation du nord mine les chances d’une paix durable
Bamako (AFP) – 06.03.2015 à 08:00
Par Selim SAHEB ETTABA
Atomisé en groupes armés aux allégeances mouvantes, toujours à la merci de la menace jihadiste, gangréné par le narcotrafic, le nord du Mali ne connaîtra la paix que par la réconciliation entre toutes ses composantes et un accord avec Bamako, selon des spécialistes.
 Canard déchainé_Accord pour la paix_Le jeu trouble de la CMA Weiterlesen

RAKETENANGRIFF AUF BLAUHELMLAGER IN KIDAL; SICHERHEITSRAT: ANSCHLAG AUF FRIEDENSPROZESS – Deux enfants et un Casque bleu tchadien tués à Kidal; l’ONU condamne l’attaque "haineuse"


1a. Zwei Kinder und ein tschadischer Blauhelmsoldat in Kidal getötet
AFP – 2015.03.09 um 08:30 Uhr
Die UN-Mission in Mali (Minusma) beklagt einen getöteten Soldaten (aus dem Tschad) und acht Verwundete in ihren Reihen, und zwei tote Kinder und drei verletzte Erwachsene unter der Zivilbevölkerung außerhalb des Lagers.1b. Wieder Anschlag auf UN-Camp in Mali
Deutsche Welle – 08.03.2015
Im Norden Malis sind bei einem Angriff auf einen Stützpunkt der UN-Friedenstruppen mindestens drei Menschen getötet worden. Inzwischen ist auch ein „Bekennerschreiben“ für den Anschlag in Bamako aufgetaucht.
2. UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketenangriff auf Blauhelme in Mali
Deutsche Welle – 09.03.2015
Am Sonntag waren bei dem Anschlag auf das Lager der UN-Friedensmission Minusma in Mali drei Menschen getötet worden. Jetzt verurteilte der UN-Sicherheitsrat die Attacke als „abscheulich“.
3. Das französische Gymnasium in Bamako für zwei Tage geschlossen, um die Sicherheit zu verbessern
Bamako (AFP) – 2015.03.09 um 08:30

DEUTSCHE ARTIKEL (ZUM TEIL VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNGEN) WEITER UNTER DEM LETZTEN FOTO

1er article sur 3: Deux enfants et un Casque bleu tchadien tués à Kidal
AFP – 09.03.2015 à 08:30
Par Serge DANIEL
Deux enfants et un Casque bleu tchadien ont été tués dimanche par des tirs de roquettes à Kidal, dans le nord-est du Mali, au lendemain d’un attentat meurtrier à Bamako, le premier à frapper des Occidentaux dans la capitale.

Carte de localisation des dernières attaques à Bamako et à Kidal au Mali
(c) AFP/K.Tian/J.Jacobsen: Carte de localisation des dernières attaques à Bamako et à Kidal au Mali

(…) Contrairement à l’attaque de Bamako, revendiquée par Al-Mourabitoune, le groupe jihadiste de l’Algérien Mokhtar Belmokhtar, les auteurs des tirs de roquettes contre un camp de l’ONU à Kidal, fréquents dans ce bastion de la rébellion, ne se sont pas fait connaître dans l’immédiat. Weiterlesen