WEITERE DISKUSSIONSRUNDE IN ALGIER – Reprise des discussions d’Alger sur le Nord-Mali

Nord-Mali: Wiederaufnahme der Gespräche in Algier
Deutsche Welle – 20.11.2014
Die Delegationen der malischen Regierung und der bewaffneten Gruppen des Nordens sind in Algier zu einer neuen Verhandlungsrunde zusammengekommen, die zur Unterzeichnung eines umfassenden und endgültigen Friedensabkommen führen soll.
KURZMELDUNG: Zwei Soldaten im Norden von einer Mine getötet
Bamako (AFP) – 25.11.2014 13:24
Zwei Soldaten der Eskorte des Ministers für ländliche Entwicklung wurden getötet und fünf weitere schwer verletzt.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

=> Plan proposé en octobre par le gouvernement
=> Plan proposé par les groupes armés

Nord-Mali : reprise des discussions d’Alger
Deutsche Welle – 20.11.2014
Par Yaya Konaté
Les délégations du gouvernement malien et des groupes armés du nord du pays sont de retour à Alger pour un nouveau round de pourparlers devant les conduire à la signature d’un accord de paix global et definitif.
Ces négociations qui reprennent ce jeudi ont été précédées, au Mali, d‘une vaste campagne d’information organisée par le gouvernement autour des propositions faites par la médiation aux deux parties lors de la dernière session tenue le mois dernier. Membres du gouvernement et de l’équipe de médiation ont sillonné presque l’ensemble du pays pour donner la bonne information sur les pourparlers d’Alger. Au centre des débats, le document qualifié par certains d’avant projet d’accord soumis par la médiation aux parties, mais non encore négocié. Ci-dessous les explications de Yaya Konaté notre correspondant à Bamako:
„Les discussions d’Alger s’annoncent houleuses“
© 2014 DW.DE

BREVE: Mali: deux soldats tués par une mine dans le nord
Bamako (AFP) – 25.11.2014 13:24
Deux soldats de l’escorte du ministre du Développement rural ont été tués et cinq autres grièvement blessés mardi par l’explosion d’une mine au passage de leur véhicule dans le nord du Mali, a-t-on appris de sources concordantes.
„Le convoi du ministre du Développement rural (Bocary Tereta) a quitté mardi matin Gao pour Bourem. L’une des voitures de l’escorte a sauté sur une mine“, a déclaré à l’AFP un responsable du ministère de la Défense sous le couvert de l’anonymat.
Confirmant l’information, un officier de l’armée malienne à Gao a précisé à l’AFP que „le convoi du ministre n’est pas allé à Bourem. Il a rebroussé chemin“.
© 2014 AFP

Nord-Mali: Wiederaufnahme der Gespräche in Algier
Deutsche Welle – 20.11.2014
Von Yaya Konaté
Die Delegationen der malischen Regierung und der bewaffneten Gruppen des Nordens sind in Algier zu einer neue Verhandlungsrunde zusammengekommen, die zur Unterzeichnung eines umfassenden und endgültigen Friedensabkommen führen soll.
Diesen am 20.11. wieder aufgenommenen Verhandlungen war in Mali eine umfangreiche Informationskampagne der Regierung über die Vorschläge der Mediation vorausgegangen, die den beiden Parteien bei der letzten Tagung im vergangenen Monat gemacht worden waren. Mitglieder der Regierung und ein Vermittlungsteam sind fast durch das ganze Land gereist, um die richtigen Informationen über die Gspräche von Algier zu geben. Im Mittelpunkt der Debatten stand ein Dokument, das von einigen als Vor-Abkommensentwurf beschrieben wird, der durch die Vermittler den Parteien unterbreitet, aber noch nicht verhandelt wurde. Hier sind Erklärungen von Yaya Konaté, unserem Korrespondenten in Bamako:
„Die Diskussionen von Algier kündigen sich als stürmisch an“
© 2014 DW.DE

KURZMELDUNG: Zwei Soldaten im Norden von einer Mine getötet
Bamako (AFP) – 25.11.2014 13:24
Zwei Soldaten der Eskorte des Ministers für ländliche Entwicklung wurden getötet und fünf weitere schwer verletzt am Dienstag bei der Explosion einer Mine in ihrem Fahrzeug im Norden Malis, wie aus übereinstimmenden Quellen verlautet.
„Der Konvoi des Ministers für ländliche Entwicklung (Bocary Tereta) verließ am Dienstagmorgen Gao in Richtung Bourem. Eins der Begleitfahrzeuge fuhr auf eine Mine“, sagte der AFP ein Beamter des Ministeriums für Verteidigung unter der Bedingung der Anonymität.
Ein Offizier der malischen Armee in Gao bestätigte die Information und sagte AFP, dass „der Konvoi des Ministers nicht nach Bourem fuhr. Er kehrte um.“
© 2014 AFP

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s