NIEDERLAGE DER ADLER VON MALI GEGEN DIE ÄTHIOPIER: IM NOVEMBER IST SIEG ANGESAGT – Les éliminatoires de la CAN 2015 : Les Aigles du Mali compliquent leur qualification

Der 4. Qualifikationstag für den Afrikacup der Nationen 2015: Die Adler von Mali erschweren ihre Qualifikation
Bamako (L’Indépendant) – 16.10.2014
Geschlagen gestern von Äthiopien (3-2)… müssen die Adler von Mali unbedingt die nächsten beiden Spiele gegen Malawi und Algerien im November gewinnen.

DEUTSCH (VON MIR ETWAS VERBESSERTE GOOGLE-ÜBERSETZUNG) WEITER UNTER DEM ORIGINAL

4ème journée des éliminatoires de la CAN 2015 : Les Aigles du Mali compliquent leur qualification
Bamako (L’Indépendant) – 16.10.2014


Foto (c) maliweb: Les Aigles du Mali

Par A.B. HAÏDARA
Battus hier par l’Ethiopie (3-2) les Aigles du Mali ont compliqué leur qualification pour la Coupe d’Afrique des Nations (CAN) Maroc 2015. Il faut obligatoirement gagner les deux prochaines rencontres face au Malawi et l’Algérie en novembre prochain.
Cette quatrième journée des éliminatoires de la Coupe d’Afrique des Nations (CAN) 2015 a été une journée de surprise. Après la belle victoire des Aigles du Mali, samedi 11 octobre, à Addis Abeba (2-0) tout le monde croyait à une autre victoire. Mais, ce match a tourné à la faveur de l’Ethiopie. Cette équipe éthiopienne très engagée a finalement décroché sa première victoire de ces éliminatoires.
Hier, au Stade du 26 Mars de Yirimadio, les poulains de Henry Kasperzack, sans Seydou Kéïta, ont été surpris par cette équipe éthiopienne, qui n’avait rien à perdre. Ils ont tout fait pour gagner cette rencontre très décisive. Malheureusement, Fousseini Diawara et ses coéquipiers ont perdu sur le score de 3 buts à 2. Une victoire qui fait du bien aux Ethiopiens. Pour les Aigles du Mali, ce fut une désillusion totale à la fin du match. Cette défaite complique davantage la qualification des Aigles à la phase finale de cette CAN. C’est avec un grand regret que les supporters des Aigles du Mali sont rentrés chez eux, hier.
Il faut donc attendre les deux prochaines rencontres des Aigles face au Malawi et l’Algérie en novembre prochain. Les poulains de Kasperzack seront en déplacement le 15 novembre pour affronter le Malawi avant de recevoir à Bamako l’Algérie, le 19 novembre. A ce stade, les Aigles du Mali comptent six points tandis que l’Ethiopie empoche ses trois premiers points.
© 2014 L’Indépendant

Der 4. Qualifikationstag für den Afrikacup der Nationen 2015: Die Adler von Mali erschweren ihre Qualifikation
Bamako (L’Indépendant) – 16.10.2014
Von A.B. HAÏDARA
Geschlagen gestern von Äthiopien (3-2), haben die Adler von Mali ihre Qualifikation für den Afrikanischen Nationen-Pokal (CAN) 2015 in Marokko kompliziert. Sie müssen unbedingt die nächsten beiden Spiele gegen Malawi und Algerien im November gewinnen.
Dieser vierte Tag der Qualifikation für die 2015 Afrikameisterschaft (CAN) war ein Tag der Überraschungen. Nach dem Sieg der Adler von Mali am 11. Oktober in Addis Abeba (2-0) glaubte jeder an einen weiteren Sieg. Aber dieses Spiel drehte sich zugunsten von Äthiopien. Diese engagierte äthiopische Mannschaft errang schließlich ihren ersten Sieg bei diesen Ausscheidungskämpfen.
Gestern im Stadion des 26 Mars in Yirimadio, wurden die Fohlen von Henry Kasperzack, ohne Seydou Keita, von der äthiopischen Mannschaft, die nichts zu verlieren hatte, überrascht. Sie taten alles, um diese sehr entscheidende Begegnung zu gewinnen. Leider verloren Fousseini Diawara und seine Teamkollegen mit einem Spielstand von 3 zu 2 Toren. Ein Sieg, die den Äthiopiern gut tut. Für die Adler von Mali war es eine totale Enttäuschung am Ende des Spiels. Die Niederlage erschwert die Qualifikation der Aigles für die Schlussphase des CAN. Schweren Herzens gingen die Fans der Adler von Mali gestern nach Hause.
Also muss man die nächsten beiden Spiele der Adler gegen Malawi und Algerien im November abwarten. Die Fohlen von Kasperzack werden am 15. November reisen, um auf Malawi vor Erhalt zu treffen, bevor sie in Bamako Algerien am 19. November empfangen. Zur Zeit kommen die Adler von Mali auf sechs Punkte, während Äthiopien seine ersten drei Punkte einsteckte.
© 2014 L’Indépendant

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s